FISA Memo: Haben das FBI und das US-Justizministerium unter Obama die Wahlkampfkampagne Trumps abgehört?

In unregelmäßigen Abständen werde ich auch frei zugängliche Artikel verfassen, da deren Inhalte einem größeren Adressatenkreis zugänglich gemacht werden müssen, als nur dem des geschlossenen Mitgliederbereichs von www.konjunktion.info. Jedoch gilt bzgl. der Kommentierung, dass diese nur nach Anmeldung möglich ist.


Man ist ja so einiges gewohnt im Hinblick auf eine “saubere, ehrliche, neutrale und faktenbasierte” Berichterstattung in unseren westlichen Medien. Aber was sich gerade unsere Hochleistungspresse, die von sich selbst behauptet unabhängig, wahrheitsgemäß und engagiert zu berichten, leistet, schlägt dem Fass wahrlich den Boden aus.

Kein Sterbenswörtchen bislang über den politischen Skandal, der sich gerade in Washington D.C. zusammenbraut und der Watergate wie einen Kindergeburtstag aussehen lassen wird.

Aufmerksame Leser von Alternativen Medienangeboten wissen natürlich längst wovon ich schreibe: über das sogenannte FISA Memo.

Für alle anderen eine kurze Erklärung:

Dieses FISA Memo soll die illegalen Abhörmaßnahmen des FBI und des US-Justizministerium gegen die Wahlkampfkampagne Donald Trumps unter der Amtszeit von niemand geringerem als dem “Heilsbringer, Friedensnobelpreisträger und besten US-Präsidenten aller Zeiten”, unter Barack Obama, angeordnet von Hillary Clinton, beschreiben.

Das Memo wird selbst in den USA bislang nur von wenigen Medien aufgegriffen. Dort dann aber als “Bombshell (Bombe)” bezeichnet. Viele sehen darin den Todesstoß für die Untersuchungen des Sonderermittlers und Ex-FBI-Chef Robert Mueller gegen Trump wegen seiner angeblichen Russland-Verbindungen. Es soll direkte Beweise enthalten, dass das FBI und das US-Justizministerium Trumps Wahlkampfkampagne abgehört haben, um Hillary Clinton zu helfen, damit diese ins Oval Office einziehen kann. Laut einiger US-Medien soll das Memo in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Der Kongressabgeordnete Matt Gaetz gab in einem Interview auf FOX News an, dass er glaubt, dass das Memo bald veröffentlicht wird und Schockwellen durch ganz Washington D.C. senden wird. Auf Infowars lesen wir dazu:

Das geheime Memo des Justizministeriums beinhaltet vermutlich, Beweise für illegale Abhörmaßnahmen des FBI und des Justizministeriums, die die Trump-Kampagne auf Geheiß Hillary Clintons ausspionieren.

Laut der Journalistin Sara Carter ist das Memo so “explosiv”, dass es “zum Ende von Robert Muellers Sonderermittlungsverfahren gegen Präsident Trump und seine Mitarbeiter” führen könnte.

Zahlreiche Senatoren fordern, dass das Dokument veröffentlicht wird, und der Abgeordnete Steve King beschreibt es als “schlimmer als Watergate”.

Der auf FOX News interviewte Matt Gaetz (R-FL), der zuvor behauptet hatte, dass Leute wegen dem Memo “ins Gefängnis” gehen würden, legte nahe, dass die Veröffentlichung des Dokuments in Aussicht steht.

(The classified Department of Justice memo is suspected to contain evidence of illegal FBI and DOJ spying on the Trump campaign at the behest of Hillary Clinton.

According to journalist Sara Carter, the memo is so “explosive” that it could lead to “the end of Robert Mueller’s Special Counsel investigation into President Trump and his associates.”

Numerous lawmakers are calling for the document to be publicly released, with Rep. Steve King describing it as “worse than Watergate”.

Appearing on FOX News, Rep. Matt Gaetz (R-FL), who previously asserted that people will “go to jail” over the memo, suggested that the release of the document is on the horizon.)

Matt Gaetz weiter:

Unsere Republik ist in Gefahr, wenn wir zulassen, dass diese Art von Palast-Putsch-Umgebung weiter besteht, und deshalb bin ich einer der Mitglieder des Kongresses, der heute den Vorsitzenden des Geheimdienstes, Devin Nunes, ermutigen wird, das Memo zu veröffentlichen.

(Our republic is in jeopardy if we allow this type of a palace coup environment to continue to persist and that’s why I’m one of the members of Congress who will be encouraging today Intelligence Chairman Devin Nunes to release the memo.)

Unsere Hochleistungspresse bemüht sich mit allen Kräften, dieses Memo entweder vollkommen zu ignorieren oder zu unterdrücken. Letztlich belegt es einmal mehr, dass unsere Hochleistungspresse ihrem Auftrag nicht nachkommt. Obwohl dieses Memo von seiner Bedeutung Watergate in den Schatten stellen dürfte.

An dieser Stelle sei nochmals auf den Ausruf des Nationalen Notstands durch Donald Trump per 21. Dezember 2017 erinnert, der ebenfalls nicht in der Hochleistungspresse “stattfand”.

Quellen:
Mainstream Media Tries To Ignore BOMBSHELL FISA Abuse Memo As Illegal FBI And DOJ Spying On Trump Campaign Set To Be Exposed!
Congressman Confident Bombshell FISA Abuse Memo Will Be Released Soon
Rep Matt Gaetz “MEMO will be Released Soon! Heads will Roll in DOJ and FBI!!”
CNN Completely Ignores FISA Memo Bombshell
The Evidence Inside The “House Intel Committee Four Page FISA Memo”…
Executive Order: Bereitet Trump ein Vorgehen gegen Hillary Clinton vor?


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

3 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up
Diese Website speichert einige Nutzerdaten wie Browserhersteller, Auflösung oder Seitenaufrufe. Diese Daten werden nach Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung erfasst (European General Data Protection Regulation).
Wenn Sie sich dazu entschließen, dass ein zukünftiges Tracking nicht erfolgen soll, wird ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt, der diese Auswahl für ein Jahr berücksichtigt. Ich stimme der Datenerfassung zu. Ich möchte der Datenerfassung widersprechen.
919