Fundstück: James Corbett auf der Open Mind Conference – Die Parallelen zwischen Deutschland und China vor dem Ersten bzw. potenziell Dritten Weltkrieg

James Corbett ist für mich einer der herausragendsten Journalisten der alternativen Medien. Es gibt wohl fast kein Thema, dass er nicht auf seiner Website Corbett Report in Form von Artikeln, Podcasts oder Videos schon einmal beleuchtet hat. In inzwischen über zehn Jahren hat er sich weltweit eine Leserschaft aufgebaut, die es ihm sogar ermöglicht, außerhalb Japans, wo der gebürtige Kanadier seit vielen Jahren lebt, Verträge zu halten.

Ein solcher Vortrag ist auch der nachfolgende, den ich euch – auch wenn er in englischer Sprache ist, nur wärmstens ans Herz legen kann:

Echoes of WWI: China, the US, and the Next “Great” War

Er geht darin auf, die Parallelen zwischen Deutschland und China in Bezug auf den Ersten bzw. einen potenziellen Dritten Weltkrieg ein. Insbesondere auf den jeweiligen “Aufstieg eines Mitbewerbers” (Deutschland bzw. China), den die jeweilige dominante Macht (England bzw. China) als Gefahr für die eigene Überlegenheit ansieht. Er stellt berechtigterweise auch die von mir vertretene Frage, ob dieser US-amerikanisch-chinesische Konflikt nichts weiter als ein “künstliches Produkt” ist, das von den gleichen Interessenvertretern in Ost und West befeuert wird.

Ich kann jedem, der sich mit Geopolitik beschäftigt und verstehen will, warum die Dinge so laufe wie sie es tun, nur empfehlen sich den Vortrag von James Corbett auf der Mitte September stattgefundenen Open Mind Conference in Kopenhagen, Dänemark, und das im Anschluss aufgezeichnete “Fragen-und-Antworten”-Video anzuschauen. Auch wenn beide Videos leider nur auf englisch verfügbar sind:

Echoes of WWI: China, the US, and the Next “Great” War

Echoes of WWI: Q & A


Quellen:
Echoes of WWI: China, the US, and the Next “Great” War
Echoes of WWI: Q & A


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

2 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up
Diese Website speichert einige Nutzerdaten wie Browserhersteller, Auflösung oder Seitenaufrufe. Diese Daten werden nach Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung erfasst (European General Data Protection Regulation).
Wenn Sie sich dazu entschließen, dass ein zukünftiges Tracking nicht erfolgen soll, wird ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt, der diese Auswahl für ein Jahr berücksichtigt. Ich stimme der Datenerfassung zu. Ich möchte der Datenerfassung widersprechen.
973