USA: Der wahre Zweck hinter der Trump-Russland-Verschwörungspropaganda

In einem bereits älteren Artikel mit dem Titel Ordo ab chao: Es ist angerichtet – Der Wahlsieg Donald Trumps beschrieb ich das – zugegebenermaßen schwer greifbare – Konzept der 4. Generation der Kriegsführung und wie dieses von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) eingesetzt wird, um den Widerstand gegen ihre Agenda der Zentralisierung und Globalisierung zu brechen. Leider erkennen viele nicht, dass in der Geo-/Politik oftmals Dinge nicht umgesetzt werden, um ein vorgeblich bestimmtes Ziel zu erreichen, sondern um abzulenken und Falschinterpretationen auszulösen.

Wenn man es mit dem Schachspiel vergleichen will, dann sehen viele Menschen nur den direkten nächsten Zug. Andere hingegen erkennen bereits die nachfolgenden drei weiteren Züge, die mit dem einen direkten nächsten Zug vorbereitet werden. Das Konzept der 4. Generation der Kriegsführung ist also das “vier Züge voraus sein”, um ein ganz bestimmtes Ziel zu erreichen, das man noch nicht erkennen kann. Dieses Ziel ist in unserem Fall, den Feind (also uns) dazu zu bringen, dass er sich selbst zerstört, sich versklaven lässt, so dass die IGE keine Gefahr mehr zu befürchten haben.

Oder um es abzukürzen: das Konzept der 4. Generation der Kriegsführung ist zuallererst reine Psychologie, bei der man glaubt etwas zu sehen, was tatsächlich gar nicht existiert oder geschieht.

Nehmen wir nochmal das Beispiel Donald Trump und seinen Wahlsieg: Trumps Sieg war deshalb vorhersehbar, weil das Verhalten und die Rhetorik der IGE und ihrer Organisationen zu jener Zeit so gestaltet war, dass die IGE wollten, dass konservative Bewegungen einen “Fuß in die politische Tür” bekommen. Die IGE machten uns GLAUBEN, dass wir gewinnen.

Damit haben sie mehrere Dinge erreicht. Zum einen haben sich die konservativen Kräfte “entspannt zurückgelehnt”, ist doch einer der ihren jetzt Präsident. Zum anderen sind diese Kräfte plötzlich keine Gegner mehr des bestehenden US-Wahlsystems, obwohl dieses schon immer für nicht so offensichtliche Manipulationen offen war. Denn die einzigen Kandidaten, die die Filter der Nominierungen bei den Republikanern und bei den Demokraten erfolgreich passierten, sind genau jene Kandidaten, die uns die IGE zur Wahl geben WOLLTEN.

Nicht zu vergessen, dass die US-Bevölkerung (und nicht nur diese) zutiefst gespalten ist, was Donald Trump im Oval Office anbelangt. Die politische Linke dreht regelrecht durch. Und die Konservativen werden gerade psychologisch durch die Mangel genommen, da die politische Linke sie ins andere, rechte Lager drängt und somit totalitäre Tendenzen immer mehr en vogue werden. Überall dort, wo extreme soziale Gräben vorherrschen, sind Unruhen und Bürgerkriege nicht mehr weit entfernt.

Und zu guter Letzt muss man immer berücksichtigen, dass die sozialen und wirtschaftlichen Rahmenwerke in den USA (und auch bei uns) nur eine bestimmte Lebensdauer haben. Wie ich in zahlreichen Artikeln der letzten Zeit ausgeführt habe, nehmen die ökonomischen Instabilitäten in den USA immer mehr zu. Ein Prozess, der seit der ursprünglichen Kredit- und Derivatekrise von 2008 zu beobachten ist. Die alten Strukturen in den USA werden bewusst zerstört, um neuen Platz zu machen: bestehend aus einem einzigen globalen Gebäude, in dem es keine Nationen mehr gibt, sondern nur noch Vasallen, die keinen Bezug mehr zu Souveränität und Selbstbestimmung haben. Das heißt aber, dass die alte Welt nicht einfach so abgerissen werden kann. Die IGE wollen nämlich in keinster Weise auch nur den Hauch einer Schuld auf sich nehmen müssen, wenn die alten Strukturen zerstört werden. Für mich bleibt daher Trump (auch wenn es der eine oder andere Leser nicht nachvollziehen kann) der perfekte Sündenbock bei der nächsten fiskalischen Krise. Und vielleicht schafft er es sogar dem Rattenfänger von Hameln gleich, andere konservative Gruppierungen mit in die “Verantwortung zu ziehen”.

Donald Trump, vorgeblich ein Feind der Agenda der IGE, hat das Weiße Haus eingenommen, um sich dann mit den selben Bankern und Globalisten zu umgeben, die er in seinem Wahlkampf dämonisiert hat. Er setzt sogar seine antiglobalistische Rhetorik fort, aber seine Taten widersprechen dieser. Die konservativen Kräfte, die auf der verzweifelten Suche nach dem Helden und Retter sind, bekommen diesen von den IGE vorgesetzt. Nur agiert der plötzlich ganz anders als sie erhofft hatten…

Über all dem schwebend, versuchen die IGE die sozialen Spannungen hoch zu halten, in dem sie das Narrativ der “russischen Verschwörung” aufbauten, mit deren Hilfe Trump erst in das Amt gelangen konnte. Doch ist es dabei notwendig, die Massen dauerhaft mit Propaganda zu befeuern, denn ansonsten lässt dieser Hass aufeinander irgendwann nach, da er sehr viel Kraft kostet. Ist es daher verwunderlich, dass immer noch auf das “Pferd der russischen Verschwörung” in der Hochleistungspresse gesetzt wird, obwohl es nach wie vor keinen Funken an Beweis dafür gibt? Es ist wichtig, dass die Menschen einen Grund erhalten, um etwas zu hassen und dieser Wunsch, Trump zu hassen, hat sich bei vielen Linken tief eingegraben. Sie glauben, dass er genau das repräsentiert, was im krassen Widerspruch zu ihrer eigenen Ideologie steht. Aber das ist noch nicht alles. Man wollte die Linke glauben machen, dass Trump ihnen den Wahlsieg gestohlen hat – und das mit Unterstützung einer fremden, bösen Macht.

Somit ist Trump in den Augen der Linken ein Präsident ohne Legitimität. Dieses Narrativ reicht bereits aus, um die Linken monate-, wenn nicht gar jahrelang “am Rotieren” zu halten. Dass es keinerlei Beweise gibt, dass Trump in irgendeiner Art und Weise die Wahlen “gestohlen” hat, in dem er mit den Russen gemeinsame Sache gemacht hat, wird geflissentlich ignoriert. Selbst die Aussagen des Ex-FBI-Chefs James Comey vor dem Geheimdienstkomittee des Senats brachten keinen einzigen Beweis zuwege: keine Memos, keine Mails, keine Akten, schlicht nichts. Die sogenannten Comey Memos sind nichts anderes wie eine Fatamorgana.

Aber hier wird es eigentlich erst richtig interessant. Denn während sehr viele glauben, dass Trump als Ziel auserkoren worden ist und er aus dem Oval Office entfernt werden soll, sehe ich das anders. Wenn die IGE ihn wirklich aus dem Weißen Haus entfernen wollten, dann hätten sie seinen Weg bereits während der Nominierungsphase auf dem RNC verhindert. Genauso wie sie es bei Ron Paul getan haben oder bei Bernie Sanders beim letzten DNC.

Trump ist viel wertvoller für die IGE, wenn er im Oval Office sitzt. Die “russische Scharade” wird weitergehen, aber zu keinem Ergebnis führen, denn das war niemals die Absicht der IGE. Es ist Ablehnung und Drama zugleich, eine Seifenoper für die ignoranten Massen. Trump wird nicht aus dem Amt entfernt werden. Selbst wenn ein Amtsenthebungsverfahren durchgeführt werden würde, würde dieses scheitern. Wie ich schon mehrfach schrieb: die IGE brauchen Trump als Präsident.

Was aber ist dann der Zweck der “russischen Verschwörung”, wenn ich mit meinen Annahmen richtig liege? Wie ich eingangs schrieb, handelt es sich hierbei um das Konzept der 4. Generation der Kriegsführung, was wir gerade in der Anwendung sehen. Das uns ersichtliche Propagandaziel ist nicht immer das eigentliche Ziel.

Für mich sind die Linken das eigentliche Ziel. Sie werden weiterhin dazu gebracht werden zu glauben, dass Trump mit den Russen unter einer Decke steckt – auch weil sie es einfach glauben wollen. Sie werden die Tatsache ignorieren, dass es keinerlei Beweise für diese Behauptungen gibt. Sie werden die von der Hochleistungspresse weiterhin promotete Propaganda mit offenen Armen empfangen und noch mehr Gewalt als Ausdruck ihres Unmuts einsetzen.

Das zweite Ziel dieser “Manipulation durch die russische Verschwörung” sind die konservativen Kräfte und Gruppierungen selbst.

Wie das zusammen passt? Die Realität in den USA ist, dass unter Trumps Ägide die nächste Phase des Zusammenbruchs eingeläutet werden wird. Alle Fundamentaldaten deuten in diese Richtung – außer die Aktienmärkte. Die Fed erhöht für mich gezielt die Zinsen, um die Instabilitäten weiter zu verstärken, aber die Zeit läuft den IGE davon. Daher glaube ich, dass diese Phase noch vor dem Ende des Jahres 2017 beginnen wird. Sobald die nächste Krise an die Türen klopft und in den Geldbeuteln der Menschen ankommt, werden die Linken und ein Großteil der Welt Trump als “inkompetenten Politiker und Faschisten” bezeichnen.

Genauso wie die IGE Trump und die Konservativen zum besten Sündenbock für die Linken machen wollen, brauchen sie auch einen für die Konservativen. Die IGE werden das gleiche Narrativ in umgekehrter Weise einsetzen. Das heißt, man wird das Narrativ in konservativen Kreisen befeuern, dass Trump keinerlei Chance hatte, die US-Wirtschaft wieder zum Laufen zu bekommen, weil die durch Obama verursachten Probleme zu groß waren, und das falsche russische Verschwörungsnarrativ Trump in nur jeder erdenklichen Art und Weise hinderte seine Politik umzusetzen. Die Konservativen werden die Linken als ökonomische und politische Saboteure bezeichnen. Und diese Behauptung wird funktionieren, weil sie zum Teil richtig ist.

Zudem werden die angeblichen Gegner der USA den Niedergang des Imperiums beschleunigen, in dem sie sich vollständig vom US-Dollar als Weltreservewährung lösen werden und damit beginnen, die Sonderziehungsrechte des IWF bzw. eine Spielart davon als Ersatz zu verwenden. Russland und China werden diese Gruppe anführen und Washington wird Moskau die Schuld am Verlust der US-Dollar-Kaufkraft geben. Und der Rest der Welt wird den USA selbst die Schuld geben, dass der US-Dollar wertlos geworden ist. Begründet mit dem US-Imperialismus und den Sanktionen gegen Russland, das sich gar nicht anders wehren konnte.

Vielleicht hat der eine oder andere bereits ein Muster im Geschilderten erkannt? Für jeden Aspekt dieses von mir dargelegten Narrativs wurde bereits der Startschuss gegeben und kann zumindest in seinen ersten “Ausführungsstufen” beobachtet werden. All das hier aufgeführte ist im Mainstream zu finden. Und jeder Aspekt, den ich hier aufgeführt habe, hat einen anderen Schuldigen als die eigentlichen Verursacher: die IGE.

Linke und Sozialisten werden Trump und die konservativen Prinzipien die Schuld geben. Die Konservativen werden die Linken und ihr Vorgehen gegen Trump als Schuldige ausmachen. Der Westen wird dem Osten die Schuld geben. Die IGE werden den “Populisten und Nationalisten” die Schuld geben. Und die “Nationalisten” werden alles daran setzen ihren Besitz und ihr Land zu beschützen – auch mit Gewalt, was letztlich aber nur den IGE helfen wird.

Der Kernkatalyst für dieses “geopolitische Schuldspiel” ist die Trump-Präsidentschaft und der Einsatz der “russischen Verschwörung”, um sicher zu gehen, dass die Linke weiter am Rad dreht, was wiederum extreme Maßnahmen bei den Konservativen verursachen wird. Noch einmal: es geht nicht darum Trump zu entfernen, es geht um die Manipulation der Linken; es geht darum die linken Ideen einzusetzen, um eine knallharte Reaktion der Konservativen auszulösen. Divide et Impera.

Mit Operation Temperer wurde in Großbritannien der Grundstein für das Kriegsrecht im Lande gelegt. Frankreich wird seit nunmehr eineinhalb Jahren unter dem Ausnahmezustand regiert. Alles als Reaktion auf den angeblichen islamischen Terrorismus. Auch in den USA und in Deutschland werden weitere totalitäre Strukturen installiert. Unter dem Beifall der meisten Menschen. Und damit schließt sich für mich der Kreis des Konzepts der 4. Generation der Kriegsführung, weil dieses dann von Erfolg gekrönt sein wird. Die IGE haben dann gewonnen. Wir werden uns dann selbst gegenseitig zerstört haben und die IGE mussten dazu nicht einmal den kleinen Finger rühren. Es reichte der Einsatz von ein paar Milliarden US-Dollar, um die Massen gegeneinander auszuspielen. Der Ausgang des Ganzen kann aber noch verändert werden, aber nur dann, wenn wir das hier geschilderte Narrativ verstehen und auflösen können. Und nur dann, wenn wir uns auf die IGE konzentrieren, nicht auf die Sündenböcke, die sie gerade platzieren.

Quellen:
The Real Purpose Behind The Russian/Trump Conspiracy Propaganda
Ordo ab chao: Es ist angerichtet – Der Wahlsieg Donald Trumps
Systemfrage: Wenn die veröffentlichten Daten die Realität nicht mehr abbilden – Der schleichende Prozess einer Krise


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

22 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up