Fundstück: Prof. Rainer Mausfeld – Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Prof. Rainer Mausfeld genießt zwischenzeitlich so etwas wie Kultstatus, nachdem er vor gut eineinhalb Jahren “viral im Netz auftauchte” und sein Vortrag mit dem Titel “Warum schweigen die Lämmer?” – Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements hunderttausendfach geklickt wurde.

Seit Kurzem ist ein neues Video/ein neuer Vortrag von ihm online, den es gilt anzuschauen, wenn man verstehen will, wie eine überschaubare Gruppe von Menschen (aka IGE) die Herrschaft über Milliarden ausüben kann.

Aus dem Inhalt:

  • 00:01:20 Die Metapher von den Schafen und dem Hirten: Die Beziehung zur Demokratie von unten und von oben betrachtet
  • 00:14:25 Eliten und ihre Herrschaftstechniken: Psychische und physische Machtausübung – Basisideologie von Soft-power als Rechtfertigungsideologie
  • 00:29:33 Volk und Elite: Warum das Volk zum eigenen Wohle belogen werden soll
  • 00:36:54 Affektive und kognitive Mentalvergiftung, um Kritik am Zentrum der Macht zu verunmöglichen – Falschwörter und Denuziationsbegriffe
  • 00:45:50 Die amerikanische Ideologie des Exzeptionalismus
  • 00:55:12 Meinungsmanipulation: Aktualindoktrination – Propaganda in den Medien. Tiefenindoktrination – Schulsysteme im Sinne der Herrschaftsideologie
  • 01:00:44 Tiefenindoktrination: Benevolenz – die Idee vom selbstlosen Imperium zur Durchsetzung des hegemonialen Anspruchs
  • 01:18:13 Tiefenindoktrination: Repräsentative Demokratie zur Abwehr von Demokratie und Unsichtbarmachung alternativer Demokratiekonzeptionen
  • 01:28:01 Aufklärung vs Gegenaufklärung: Humanitärer Universalismus und die Gemeinsamkeiten zwischen Neoliberalismus und Faschismus

Wer den ersten Vortrag noch nicht kennt, sollte sich diesen ebenfalls unbedingt zu Gemüte führen:

Quellen:
Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk
Mausfeld Warum schweigen die Lämmer, mit besserer Tonqualität. Herzlichen Dank an Wolfgang Bley.


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

10 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up