Alles nach (NWO-)Plan: Das falsche Narrativ der „wirtschaftlichen Erholung“ wird alsbald beerdigt werden

Haben Sie sich schon an die „neue Normalität“ gewöhnt? Sie fragen, welche „neue Normalität“? Ich meine damit die „neue Normalität“ mit der wir unser marodes Finanzsystem am Leben erhalten haben. Obwohl die Fundamentaldaten aufgrund der eingebrochenen globalen Nachfrage weiterhin nach unten zeigen, obwohl historische Schuldenstände mittels Stimuli wie Quantitative Lockerung und Nullzinsrunden ins schier Unermessliche gestiegen sind, fühlt sich die Masse der Menschen sicher in ihrer Existenz zu sein. Und warum sollten sie das auch nicht? Schließlich schaffen wir es seit gut acht Jahren auf dünnem Eis unsere Pirouetten zu drehen. Warum also nicht noch weitere acht, achtzehn oder achzig Jahre?

Unser Wirtschaftssystem steht am Rande des finanziellen Abgrunds – dort wo es die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) haben wollen und wo sie es seit Jahren „schweben“ lassen, so dass wir uns daran gewöhnen konnten, dass wir ganz kurz (aber eben noch nicht ganz) vor dem Absturz stehen. Sie fragen, warum sie das tun? Nun, die dahinter liegende, allumfassende Dynamik, mit der wir es hier zu tun haben, ist etwas, was die meisten Menschen (egal, welchen Bildungsstands) nicht verstehen oder es einfach ablehnen sich damit zu beschäftigen. Wirtschaft hat heute ausschließlich mit Massenpsychologie zu tun. Die Wirtschaft ist zu einem Werkzeug geworden, oder zu einer Waffe, mittels derer die IGE die öffentliche Meinung beeinflussen und die Emotionen der Massen lenken können. Will man nur ein wenig die Mechanismen der Wirtschaft verstehen, reicht es nicht aus, dass man irgendwelche Statistiken wälzt oder sich mit Handelsvereinbarungen beschäftigt. Man muss sich insbesondere mit dem menschlichen Verhalten auseinandersetzen und wie man es manipulieren kann. Wenn wir ehrlich zu uns sind, dann erkennen wir, dass mit Hilfe unseres heutigen Wirtschaftssystems die Gesellschaft umgewandelt wird – durch das „Wort“ (aka Nachrichten) und durch Gewalt (aka Krieg), durch Chaos und angeblicher Ordnung. Das Wirtschaftssystem ist unsere heutige Alchemie.

DIe IGE vesuchen immer noch aus anderen Elementen Gold zu erschaffen. Und genauso wie in der Alchemie sind diese Elemente nichts anderes wie eine Metapher für die psychologische Evolution. Für die IGE sind Sozialtechniken Hexerei und sie sehen ihr Tun als Schöpfungsvorgang oder als eine großartige architektonische Leistung an.

Aber das ist es nicht. Weder eine Art Schöpfung, noch Architektur. Die IGE sind solcher Leistungen gar nicht fähig, weil wahre Kunst Weisheit und Empathie benötigt. Alles, was sie kennen und können, ist die „Zerlegung“ existierender Systeme, geschaffen von Mutter Natur oder durch freie Menschen, und das erneute „Zusammenfügen“ der Einzelteile zu etwas, was weit weniger funktionell, erfüllend oder Halt gebend ist wie das, was zuvor existierte. Die IGE wissen nur, wie man Gold zu etwas anderem, weniger wertvollem macht.

Wenn man die Realität des Einflusses der IGE auf die Märkte und den Einsatz der Wirtschaft als Waffe nicht versteht, wenn man wirklich daran glaubt, dass die Wirtschaft sich nur nach den Prinzipien freier Märkte ausrichtet, dann wird man nie in der Lage sein, das heutige absurde Finanzsystem richtig zu verstehen.

Die Psychologie hinter der „wirtschaftlichen Erholung“ ist ein wichtiges Werkzeug für den Wandel und für die Schaffung falscher Dichotomien. Ein kurzes Beispiel dazu: In der Propagandapostille Bloomberg findet man einen Artikel (der sinngemäß auch in den anderen Blättern zu finden ist), der besagt, dass die Wirtschaft der USA nach dem Ende der Präsidentschaft Barack Obamas in einem „weit besseren Zustand“ ist, als es zu Beginn seiner Amtszeit und Übernahme von George W. Bush war. Ein Blick jenseits dieser „Fake News“ gefällig?

Seit den 1990ern bis ins Jahr 2007 schuf die Fed (und zum Teil auch die anderen Zentralbanken der Welt) zwei Blasen: die Schuldenblase und die Derivateblase, in dem sie künstlich niedrige Zinsen für Immobilienkredite benutzte. Der damalige Vorsitzende der Fed, Alan Greenspan gab später öffentlich in Interviews zu, dass die Fed WUSSTE, dass sich eine irrationale Blase entwickelt hatte, aber man dachte, dass sich die negativen Faktoren „herauswaschen (wash out)“ würden. Dieses immer wieder zu hörende Mem der Fed ist dabei von ganz entscheidender Bedeutung. Denn dieses Mem, dass sie selber über sich verbreiten, lautet, dass sie letztlich zu dumm sind, um einen Kollaps einer Blase zu erkennen, von der sie selbst wussten, dass sie sie geschaffen hatten. Die ziehen es tatsächlich vor, dass die Öffentlichkeit glaubt, dass die Fed „unfähig“ war. Und warum? Weil niemand wissen soll, dass die Fed bewusst zerstörerisch agiert.

Die niedrigen Zinsen haben eine wahre Maschinerie aus Mortgage Backed Securities und Derivaten, basierend auf Billionen US-Dollar an Krediten, die man an Leute verlieh, die weder die Fähigkeit noch den Willen hatten diese Kredit zurückzuzahlen, befeuert. Doch die Fed war nicht alleine. Die Rating-Agenturen und die Investmentbanken schufen toxische Kreditpapiere, denen man jahrelang eine AAA-Bewertung verpasste. Und auch die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) war/ist Teil des Spiels, in dem man dort legitime Forderungen nach Untersuchungen aufgrund des Verdachts von Anleihemanipulationen zurückwies. Dieses korrupte Verhalten seitens der SEC ist seit dem Whistleblower Gary J. Aguirre bekannt, der bereits 2006 vor „gefährlichen Schuldenbergen und Manipulationen innerhalb des Bankensektors“ warnte – weit vor dem Kollaps der Derivate – und der auch darauf aufmerksam machte, dass die Führungsspitze der SEC jedwede Untersuchungsversuche kleinerer Einheiten unterband.

Was folgte war die „Große Rezession“, die wir seit 2007/2008 haben. Die Fed und zahlreiche andere Notenbanken hatten eine Krise heraufbeschworen und boten zugleich ihre eigene Lösung für diese Krise an: massive Stimuliprogramme mit neuem Fiat-Geld, um toxische Schulden, Staatsanleihen, Unternehmensaktien usw. aufzukaufen.

Die ganzen Bail-Outs und die Quantitative Lockerung waren jedoch nichts anderes wie der Schutzmantel für ein weit größeres Programm von Abermilliarden schweren Übernachtkrediten an in- und ausländische Konzerne. Ein nicht endender Strom von US-Dollars, geschaffen aus dem Nichts und in die Unternehmen zu einem Zinssatz von Nahe Null gepumpt. Es waren diese (fast) kostenlosen Übernachtkredite, die es den internationalen Konglomeraten erlaubte, sich aus der Derivateblase freizukaufen und ihre eigenen Aktien mittels Aktienrückkäufe wieder einzusammeln. Was dazu führte, dass die Anzahl am Markt befindlicher Aktien sank und somit künstlich der Preis der noch verbliebenen Aktien anstieg. Aktienindices mit Höchstständen waren die Folge.

Zwischenzeitlich waren die Regierungen bei der Manipulation der Statistiken unermüdlich, da es galt eine allumfassende Erholung darzustellen. Aktienmärkte sind weit leichter zu manipulieren als Fundamentaldaten. Ergo muss man die Fundamentaldaten falsch darstellen. Auch wenn einige Zahlen durch das „Dickicht der falschen Darstellung“ durchsickerten und sich die wahren Angebots-Nachfragerelationen, beispielswiese im Baltic Dry Index, wiederspiegelten, hat der allergrößte Teil der Menschen keinen blassen Schimmer davon, dass der Kollaps von 2008 eigentlich nie zu Ende ging – er wurde nur massiv verlangsamt.

Die niedrigen Zinsen der Fed, insbesondere die der Übernachtkredite, haben es der Wirtschaft erlaubt, sich acht Jahre lang „aufplustern“ zu können, so dass sich die oberen 0,01% in diesem Prozess weiter bereichern konnten. Aber ihre Strategie hat sich jetzt geändert!

Das Problem bei Stimulimaßnahmen ist, dass diese nur ein bestimmtes Haltbarkeitsdatum haben. Auch kann man bestimmte Statistiken und die Aktienmärkte nur eine gewisse Zeit schönen bzw. aufblasen. Aber irgendwann muss man den Konsequenzen dieses Handelns in der Realwirtschaft ins Auge sehen. Der ursprüngliche Kollaps von 2007/2008 trug bereits den Keim in sich, ein noch größeres Ereignis auszulösen. Ohne die Derivateblase hätten die Zentralbanker niemals die Bevölkerungen dazu bringen können, dass diese die Idee einer Stimuliblase aus Fiat-Geld akzeptieren, die zum einen den US-Dollar schwächt und zum anderen die US- und Weltwirtschaft gefährdet. Die Hauptlast des 2008er Crash auf sich zu nehmen, wäre für Fed und Co. mehr als schmerzvoll gewesen, aber nicht unmöglich. Aber seitdem sind weitere acht Jahre vergangen. Acht Jahre mit Abermilliarden neuen Schulden. Acht Jahre mit neuen geopolitischen, weiter an Schärfe zunehmenden Spannungen und Verwerfungen. Acht Jahre mit einer nie dagewesenen Aktienblase. Das Ausmaß der letzten Phase des Zusammenbruchs wird wirklich beispiellos sein.

Der Grund für dieses finale Ereignis liegt darin begründet, dass die IGE soviel Chaos und Verzweiflung wie möglich schaffen wollen, damit die Menschen gezwungen sein werden nach außergewöhnlichen Lösungen zu suchen. Die IGE sitzen bereits mit diesen Lösungen in den Startlöchern – inklusive der Lösungen, die sie uns in Publikationen wie dem Economist seit Jahren ganz offen präsentieren.

Das Endziel? Die Schaffung einer einzigen Währungs- und Wirtschaftsbehörde unter der Leitung des IWF und die Schaffung einer einzigen globalen Währung, die die Sonderziehungsrechte (bzw. eine Spielart davon) des IWF als „Brücke“ benutzt, um die nationalen Währungen in einen harmonisierten Wechselkursrahmen zu zwingen, bis diese bedeutungslos, austauschbar und damit sinnlos werden.

Das Problem dabei ist, dass die IGE dieses Endziel nicht in einem Vakuum initiieren können. Denn ansonsten würden sie als Schuldige für die Folgen ihres „geplanten, großen Resets“ von dem Menschen erkannt werden. Die IGE brauchen also einen Sündenbock.

Und hier kommt das Trojanische Pferd Donald Trump, das Brexit-Referendum und der weltweite Aufstieg der „populistischen Bewegungen“ ins Spiel. In der gesamten ersten Hälfte des Jahres 2016 warnten uns die IGE davor, dass ein Aufstieg der Populisten, Konservativen und Souveränitätsbefürworter in einer internationalen Finanzkatastrophe enden würde. Fast so als WUSSTEN sie, dass der Brexit erfolgreich sein würde und dass Trump die Wahl gewinnt.

Für mich ist eines ziemlich eindeutig: die IGE planten und erlaubten es, dass die konservativen und souveränitätsfordernden Bewegungen erfolgreich werden und dass diese an die Macht kommen. Sie planten und erlaubten es, dass der Brexit durchging und dass Trump ins Oval Office kam. Kurz bevor sie den „Systemstecker“ ziehen, weil sie all das wollten. Insbesondere die Fed hat die finale Phase bereits eingeläutet, in dem sie eine Serie an Zinserhöhungen vornimmt bzw. vornehmen wird. Diese Zinserhöhungen werden das Sicherheitsnetz der (fast) kostenlosen und billigen Übernachtkredite an Unternehmen kappen und damit die Manipulation der Aktienmärkte (siehe oben).

Wie schon erwähnt, hat Bloomberg einen wirklich interessanten Propaganda-Artikel verfasst, der ein bisschen Wahrheit beinhaltet. Kurz der Beginn dieses Artikels als Zitat:

Die Forschung deutet Faktoren jenseits der Kontrolle eines US-Präsidenten an, nicht deren eigentliche Politik bestimmt den Kurs der Wirtschaft. Doch mit den Wählern wird sich der zukünftige Präsident Donald Trump viel Lob oder Tadel sichern, wenn es um die Auswirkungen seiner Agenda in den nächsten vier Jahren geht.

(Research suggests factors beyond the control of any U.S. president, not their actual policies, set the course of the economy. Yet with voters, President-Elect Donald Trump will secure much of the praise or blame when it comes to the impact of his agenda over the next four years.)

Das Narrativ der Erholung von 2008 bis heute war zwingend für die Agenda der IGE notwendig. Ein gewisser Teil der Bevölkerungen muss dazu gebracht werden zu glauben, dass unter einem sozialistischen und entschieden globalistischen Präsidenten Barack Obama, die generelle Wirtschaftsentwicklung positiv war und dass die „Dinge besser wurden“. Der heutige Aufstieg der konservativen Bewegungen bereitet die Bühne für den finalen Kollaps und den „großen Reset“ des IWF vor. Die Konservativen und die Souveränitätsbefürworter werden dann dafür verantwortlich gemacht werden – auch wenn es keinerlei Beweise der Schuld dieser Gruppen an dem Crash geben wird, den die IGE schon vor über zwei Jahrzehnten in Bewegung setzten.

Wenn sich der Staub dann gelegt hat, wird das Argument dasjenige sein, dass die Welt „auf Kurs“ vor dem Brexit, vor Trump und vor den ganzen populistischen Bewegungen war. Das Argument wird sein, dass der Globalismus funktioniert hat und dass es die Konservativen „verbockt“ haben, weil sie selbstsüchtige Nationalisten sind. Nach dem finalen Zusammenbruch und zahlreichen Toten aufgrund von Gewalt und Armut wird das letzte große Argument das sein, dass die einzige denkbare Lösung eine Rückkehr zum vollumfänglichen Globalismus in seiner extremsten Form, zu einer totalen globalen Zentralisierung sein muss, damit eine solche Tragödie nie wieder passieren kann.

Bloomberg hilft gerade dabei dieses Szenario aufzubauen, in dem man behauptet, dass Trump eine stabile und verbesserte US-Wirtschaft „erbt“, wenn man diese mit der zu Obamas Amtsantritt vergleicht:

Während die heutige Wirtschaft ein Mischmasch nach historischen Maßstäben ist, ist eines klar: Obama hat Trump 2016, aufgrund vieler Maßnahmen, eine Wirtschaft in einem besseren Zustand überlassen, als im Jahr 2008 als er zum ersten Mal zum Präsidenten gewählt wurde, inmitten des schlimmsten Abschwungs seit der Weltwirtschaftskrise.

(While today’s economy is a mixed bag by historical standards, one thing is clear: Obama has left Trump a 2016 economy in a better state, by many measures, than when he was first elected president in 2008 in the middle of the worst downturn since the Great Depression.)

Selbstredend hat Bloomberg vergessen zu erwähnen, dass die Standards und die Statistiken, mit denen sie den wirtschaftlichen „Aufschwung“ messen, auf Betrug beruhen.

Beispiele gefällig?

Bloomberg behautet, dass das US-BIP um real 2% gewachsen sei, während es in Wahrheit um 2% gesunken ist, wenn man die Verzerrungen der Staatsausgaben herausrechnet, die im US-BIP Berücksichtigung finden.

Bloomberg weist auch auf die gesunkene Arbeitslosenzahl hin. Leider vergisst Bloomberg die Tatsache, dass über 95 Millionen US-Amerikaner nicht länger als arbeitslos vom Bureau of Labor Statistics gezählt werden, weil sie schon so lange auf Jobsuche sind, dass sie sich nicht mehr dafür qualifizieren in dieser Statistik aufzutauchen. Diese Lüge der gesunkenen Arbeitslosenzahlen wurde in der gesamten Amtszeit Obamas aufrechterhalten.

Bloomberg erwähnt zudem den wieder besser dastehenden Immobilienmarkt, den Trump übernehmen wird. Sie gehen natürlich nicht auf den Fakt ein, dass die ausstehenden Hausverkäufe eingebrochen sind und dass die Wohneigentumsquote in den USA so niedrig ist wie 1965. Bloomberg vergisst auch zu erwähnen, dass der Großteil des Immobiliengeschäfts in der zweiten Amtszeit Obamas auf Firmen wie Blackstone zurückzuführen ist, die vom Ausfall bedrohte Hypotheken aufkaufen und die Häuser dann zu Mietobjekten machen. Der US-Immobilienmarkt wird nicht von Familien und Einzelpersonen angetrieben, die sich gerne ein Haus kaufen wollen, vielmehr stecken Unternehmen dahinter, die billig echtes Betongold aufkaufen und dadurch die Preise nach oben treiben. Wall Street ist heute der eigentliche Vermieter der USA.

Kurz bevor also Trump und die konservative Bewegung in den USA die Machthebel in die Hände bekommt, erklären uns die Mainstreammedien und die dahinterstehenden IGE, dass die Wirtschaft im Aufstieg befindlich ist, während in Wahrheit die Wirtschaft so schlecht wie seit Jahren dasteht – wenn nicht sogar noch schlechter. Und um den ganzen noch die Krone aufzusetzen (und hier kommt wieder die Funktion des Trojanischen Pferds zum Tragen), hat Donald Trump für sich beansprucht, dass seine Wahl zum neuen US-Präsidenten für den starken Anstieg bei den Aktien und damit für die verbesserten Statistiken verantwortlich ist. In einem seiner Tweets nach Weihnachten schrieb Trump:

Die Welt war düster, bevor ich gewann – es gab keine Hoffnung. Jetzt ist der Markt um fast 10% gestiegen und die Weihnachtsausgaben belaufen sich auf über eine Billion Dollar!

(The world was gloomy before I won – there was no hope. Now the market is up nearly 10% and Christmas spending is over a trillion dollars!)

Wenn man auch nur ein kleines Bisschen die echte Lage von Wirtschaft und Finanzen verstanden hat, dann muss man zu dem Schluss kommen, dass Trump hier idiotisch gehandelt hat. Kein kommender US-Präsident mit etwas Resthirn würde für sich in Anspruch nehmen, hinter der größten Aktienblase der Geschichte zu stehen. Aber genau das hat er getan. Wenn man zudem NOCH weiß, dass das Narrativ der IGE so gestrickt ist, dass die Konservativen als Sündenbock beim kommenden Crash auserkoren sind, UND wenn man daran glaubt, dass Trump willentlich in diesem Narrativ seine Rolle als Trojanisches Pferd spielt, dann macht die Aussage und der Tweet Trumps jedoch absolut Sinn. Trump ist die perfekte Besetzung des linkischen Schurken, des populistischen Wahnsinnigen.

Das falsche Narrativ der wirtschaftlichen Erholung wird 2017 zu Grabe getragen werden. Und es wird aus dem einzigen Grund zu Grabe getragen werden, der zählt: weil die IGE WOLLEN, dass es stirbt, wenn dann die Konservativen an der Macht sind. Das ist vielleicht der größte Bluff in der jüngsten Geschichte – mit konservativen Kräften als den Gefallenen und dem Rest der Öffentlichkeit als leichtgläubige „Mehrheitsbeschaffer der NWO“. Es bleibt nur zu hoffen, dass genügend Menschen diesen Bluff durchschauen und sich dagegen stellen, solange es noch nicht zu spät ist. Aber das Zeitfenster schließt sich rapide…

Quellen:
The False Economic Recovery Narrative Will Die In 2017
What History Has to Say About the Economy Trump Will Inherit
Alan Greenspan Admits „All Of Us Knew There Was A Bubble“ In 2008
Testimony of Mr. Gary J. Aguirre, Former Investigator U. S. Securities and Exchange Commission, June 28, 2006
Flashback 1988: “Get Ready For A World Currency by 2018″ – The Economist Magazine!
Shadowstats – Alternate Gross Domestic Product Chart
What ‚are so many of them doing?‘ 95 million not in US labor force
Pending Home Sales Backpedal in November
Homeownership rate hits record low – Part I
Wall Street Institutions Behind Home Price Surges In Markets Like Phoenix
Wall Street, America’s New Landlord, Kicks Tenants to the Curb


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:
Artikel bewerten:
Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1 (1 Bewertungen, Durchschnittliche Bewertung: 5,00)
Loading...
Artikel weiterleiten:

56 Kommentare bei “Alles nach (NWO-)Plan: Das falsche Narrativ der „wirtschaftlichen Erholung“ wird alsbald beerdigt werden

  1. Udo
    7. Januar 2017 um 07:52

    Ich denke, dass wir hier den Kampf Sozialismus versus Freiheit sehen. Man kann es an sehr markanten Punkten feststellen:

    1. Der Kampf gegen das Bargeld und und die damit verbundene persönliche Freiheit des Individuums. Hier sieht man was passiert wenn Regierungen sich mit Bankern zusammentun.
    2. Die Abschaffung nationaler Staaten zum Ziel einer sozialistischen Eine-Welt-Regierung. Deswegen auch die Migrationswaffe und der Terrorismus als Mittel zum Zweck.
    3. Der wirtschaftliche Rückgang beschleunigt sich gerade wegen der Beschneidung der Freiheitsrechte bzw. Machterhaltung der Politik (=der Staat das kälteste aller Ungeheuer) sowie der bereits bestehenden Negativzinsen, die nichts anderes als Ausdruck tiefster Hoffnungslosigkeit sind. Um es mit Ayn Rand zu formulieren: „At some point, it just pays to quit and not produce anything“
    4. Laut WSJ ist Papst Franziskus der Anführer der globalen Linken.
    5. Der westlichen Zivilisation ist der Krieg erklärt worden.

    • Andudu
      8. Januar 2017 um 23:28

      „Ich denke, dass wir hier den Kampf Sozialismus versus Freiheit sehen.“

      Meinst du allen Ernstes, dass die IGE eine „soziale Gesellschaft“ zum Ziel haben? „Sozialismus“ trifft es doch höchstens dann, wenn man Überwachung und Diktatur damit gleichsetzt (was viel zu kurz springt). Und einen Zölle-befürwortenden Trump als „freiheitlich“ zu sehen, ist irgendwie auch widersprüchlich. Nein, auf der Ebene läuft das nicht.

      Ich denke, die vorherrschende Pseudodemokratie, mit ihrer Pseudofreiheit, soll auf eine globale Ebene gehoben werden. Mit einer gleichzeitigen Verschärfung der Überwachung, Kontrolle und Manipulation. Und, nur um das nochmal ganz klar zu benennen, weil die Nebelmaschinen schon wieder auf Hochtouren laufen, genutzt wird nicht „der Staat“ (im Sinne von Vertretung der Massen) sondern die Staatsmacht und die wird gekauft, mit Milliarden und Abermilliarden an gehorteten kapitalistischen Gewinnen (Soros und Co lassen grüßen).

      Da Trump (vorausgesetzt er ist kein trojanisches Pferd) auch Milliardär ist, vermag ich im besten Fall einen Kampf von Oligarchen erkennen. Einen Kampf um Macht und Geld, wenn einer davon auch noch andere Ziele vertritt, die vielleicht zu unseren Gunsten sind, dann ist das Glück, mehr nicht. Keiner der beteiligten Herren aus dem Geldaldel, wird sowas wie „Sozialismus“ einführen, weil das einer Selbstentmachtung gleichkäme.

      • skadenz
        9. Januar 2017 um 16:17

        das steht dem – Irrsinn als Sozialismus – im Weg

        Hochmut – Stolz, Eitelkeit, Übermut
        Geiz – Habgier
        Neid – Eifersucht, Missgunst
        Zorn – Wut, Rachsucht
        Wolllust – Ausschweifung, Genusssucht, Begehren
        Völlerei – Gefräßigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht
        Trägheit – Faulheit Feigheit, Ignoranz, Trägheit des Herzens

        Der Mensch!
        Die Massen-Experimente in der Ostzone, galten nicht dem Leben ohne dieser „Todsünden“ sondern der völlige Zerstörung des Menschlichen Wesen. (des Angstgegners)
        Einer der Eigenständigkeit beraubten, denkbefreiten Einheit im Befehlsgehorsam des Kollektiv (siehe Borgs)
        In der Ostzone herrschte die Höchste Selbstmordquote (3-7 Mill.) der Welt, exorbitant Höher als die Nachfolgende Nation (irgendwo in Südostasien)

        hier:
        http://homment.com/GENDER

      • KeineKredite
        11. Januar 2017 um 21:25

        Die Zionisten verfolgen den Yignon-Plan einfach konsequent weiter, um das biblische Groß-Israel zu erreichen. Dazu werden derzeit von den USA

        1. die arabischen Staaten dreigeteilt

        2. Die Groß-Israel-Gebiete durch Vertreibung der arabischen Bevölkerung bis 2050 leergeräumt, nebst bereits praktizierter illegaler Siedlungspolitik besetzt (Herrenlose Gebiete)

        3. gemäß UN-Empfehlung, 2001, „Replacement Migration“ von Nordafrika und den Nahostgebieten nach Europa und USA sollen angeblich die Rentensysteme gerettet werden

        4. Dann Apocalypse und NWO-Weltrettung durch Einheitsreligion (welche das wohl sein wird, mit den Israelis als parasitäre Hohe Priester-Kaste! und so jemanden wie Netanyahu als potentiellem Messias).

        5. Der Tempel ist bereits in Sao Paulo nachgebaut und muss nur noch zerlegt und kurzfristig nach Jerusalem geflogen werden (Al Axa Mosche, wie geplant kurzfristig nach Mekka)

        6. Und pünktlich sind die biblischen Prophezeiungen alle erfüllt.

        7. Die Welt wurde für die bereits seinerzeit ausgestorbenen Israeliten erschaffen und dauert genau 6000 Jahre. Wir leben jetzt im jüdischen Jahr 5776 nach der Welterschaffung.

        8. In 224 Jahren endet somit die Welt, weil die Israeliten nach ihrer Prophezeiung sterben werden. Vorher müssen sämtliche Voraussetzungen für die nachfolgende Herrschaft ihres privaten Kriegesg-ttes JHW geschaffen werden.

        9. Wer diesen einfachsten Blödsinn nicht verstanden hat, hat nichts verstanden. Dem geschieht recht, wenn er versklavt wird und nicht mal mehr Bargeld haben darf. „Ihre Karte ist leider gesperrt. Wenden Sie sich an Ihren Messias oder seine Hohe-Priesterkaste!“

  2. 7. Januar 2017 um 08:54

    „Die IGE sind solcher Leistungen gar nicht fähig, weil wahre Kunst Weisheit und Empathie benötigt“

    Der Teufel ist der Fürst dieser Welt. Empathie kennt der nicht

    http://www.atx-netzteile.de/es-ist-der-teufel-los.html

    • flowerpower
      7. Januar 2017 um 16:20

      Lieber Holger
      Hier ist mein Mantra (Gebetsmuehle)dazu.

      „Gut“ist nur was fuer alle Menschen gut ist!

      Dann muesste auch der Umkehrschluss stimmen.
      „Boese“ ist nur was fuer alle Menschen boese ist.

      Mein Gewissen sagt mir aber „Boese“ ist schon was fuer einen Menschen boese ist.

      Ich habe mich „ad absurdum“ gefuehrt.

      Der Mensch lebt in einer dualen Wirklichkeit aus „Haben“und Sein“(Materie und Geist)(Ego und Herz)(Boese? und Gut?)
      Wir koennen dies vermeindlichen Gegensaetze um ein gedachtes Zentrum „absolut Gut“ mit einander verbinden (ueberbruecken)
      und ausbalancieren und damit schon mal das goettliche System auf diesen wunderbaren blauen Planeten simulieren.
      Aber es wird uns auf Grund unserer Dualitaet nicht vergoennt sein absolut Gut=Gott zu sein.
      (Sonst sind wir auf Grund der Dualitaet unseres Wesens von jener Kraft die Gutes will und Boeses schafft)
      Das Problem des Menschen ist das die gleichpoligen Seiten „Haben“und „Ego“ unseres Daseis suechtig wuchern.
      (Habsucht,Selbstsucht ,Machtsucht ,Eifersucht ,Streitsucht,Gelt(d)ungssucht,Gelbsucht? u.s.w)
      Dadurch erzeugen wir eine Unwucht um das „absolute Gut“.
      Der goettlich illuminierte Teil unseres Wesen (Herz und Verstand)hilft uns diese Unwucht um das „absolute Gut“=Gott auszuwuchten,
      wenn wir nicht um die Hoelle kreisen wollen.
      Fuer diese menschliche Erfahrung erhalten wir durch das „Netz“(Gritt)des kollektiven Bewusstseins fuer „Gut“,um „Gut“und aus „absolut „Gut“
      uendlich viel Energie, wenn wir es wollen.

      Die Menschheit erwacht grade noch rechtzeitig aus dem „Dornroeschen Schlaf“ der Zentralversklavung (weniger globalisticher Eliten )des „blauen Planetens“durch eine undemokratische Zentralgeldweltordnung des IWF’s…oder doch nicht?
      Wo Liebe ist hat Mephisto auf Dauer keine Chance.

      • Giscours
        7. Januar 2017 um 16:47

        flowerpower – wohl den Worten kann ich folgen, doch der Mensch ist schlicht und ergreifend in natura eben anders. War es immer bis dato.

        Die Menschheit wird warum erwachen?? Ich kapier´s nicht, sorry.

        Nein, die Menschheit in ihrem kollektiven Bewusstsein ist so was von noch entfernt zu erwachen. Aber so was. Ist das denn noch wirklich offensichtlich oder habe ich die Ironie in Deinem Text gar überlesen?

        Die Menschheit, der Mensch, kann bis dato nur lernen wenn er über die Klippen fährt. Und selbst dann braucht er wohl noch zigfach mehr von diesen Erfahrungen.

        DIE Liebe ist maximal die Eigenliebe ins Ego selbst von uns allen. Weltweit derselbe Fakt. No way, der Drops ist so was von gelutscht. Das hier ist ein Lernplanet oder ein ganz anderer Schwachsinn, den man sich einfach nicht menschlich erklären kann bzw. soll. Was überhaupt ist Realität?

        • 7. Januar 2017 um 17:08

          War es immer bis dato? Wer weiß das schon. Ich habe keine Ahnung, was vor 10.000 Jahren gewesen sein könnte. Vielleicht ist der Homo sapiens auch gezielt als Sklavenrasse gezüchtet worden? Alles möglich. Verstehen kann man nicht, dass die Menschheit keine Chance hat, die grundlegenden Probleme zu lösen. Es ist bekannt, dass diese Welt an die Wand gefahren wird. 100% lassen sich nur teilen – keineswegs vermehren. Wirtschaftswachstum ist eine fehlerhafte Religion.

          http://www.atx-netzteile.de/die-entstehung-des-menschen.html

          • Giscours
            7. Januar 2017 um 17:38

            Holger – einverstanden mit Deinem Einwand bzg. was vorher war;)

        • flowerpower
          7. Januar 2017 um 19:45

          Lieber Giscours
          Im Buch der alten Weisen steht schon :“Liebe deinen Naechsten wie dich Selbst“
          Warum diese weise Balance?Es ist die Dualitaet des Menschen um „Gut“und fuer „Gut“.
          Natuerlich wuchert die Eigenliebe und das Ego nimmersatt wenn wir es lassen.
          Aber sie ist maximal Sinnentleert und gibt keine geistige Lebenskraft.
          (Sie waren so arm ,sie hatten nur Geld)

          Nur der Paradigmenwechsel schafft hier den goettlichen ,geistigen Reichtum.
          Denn alles Materielle werden wir eines Tages hinter uns lassen und tauchen dann mit
          unser Seele monopolar in das goettliche System ein.
          Seelen die dann immer noch am weltlichen klammern und nicht grade Weges auf das weisse Licht
          zugehen, erleben dann die Zerissenheit der Dualitaet in einer rein geistigen Realitaet.
          Statt endlich frei zu sein klammern sie am materiellen der menschlichen Dualitaet und sperren sich dadurch ein,
          bis sie durch loslassen des weltlichen den Ausweg finden.

          Ja und die Menschheit wird warum erwachen?Weil wir es wollen.Wenn es 3% der Bevoelkerung wissen,wissen es
          ploetzlich durch das Gritt alle Menschen.Die einbrechenden Auflagezahlen der Mainstream Medien und die Einfuehrung des
          Wahrheitsministerium sprechen fuer sich.
          „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
          Mahatma GandhiI

          • Giscours
            7. Januar 2017 um 19:58

            Du scheinst mir der Zeit um gefühlte 100 Generationen zu weit voraus.

            Die nächsten restlichen 30 Lebensjahre meinerseits (wenn es dann so sein soll) sehe ich das nirgends. Gar nirgends. Da hilft auch Gandhi nicht. Ja, die Sehnsucht fühle ich in mir und spüre sie bei vielen anderen. Aber ihr Verhalten ist eben vollkommen konträr dazu. Wir sind meilenweit von den 3 relevanten Prozent UND ich täusche mich wahrlich gerne. Denn mir reicht´s – schon lange.

          • 7. Januar 2017 um 20:38

            Alles kommt zurück in die Box:

            https://www.youtube.com/watch?v=j93QBP9vCUo

            Die NWO gerät nach meiner Meinung ins Stocken. Der Anschlag Berlin Weihnachtsmarkt war ein Fake, der fällt auf:

            http://www.atx-netzteile.de/zwoelf-dreizehn.html

  3. Nixneues
    7. Januar 2017 um 09:42

    Nix neues ,und wieder wird der Untergang prophezeit ,lese ich schon seit fast 10 jahren und das System lebt immer noch
    daran wird sich auch in den nächsten Jahren nix ändern punkt.
    Gefährlich wird es erst wenn alle an den unendlichen Aufschwung glauben

    • Ralf
      7. Januar 2017 um 14:03

      Ich halte das beschriebene Szenario für sehr plausibel, kann aber nicht verheimlichen, dass ich genau dasselbe dachte… nach dem Motto “ unseren jährlich/täglichen Untergang gib uns heute…“

      Ich „warte“ schon seit 2010 darauf… kommen wird es, aber wann?

      Dem Autor geht es doch genauso! Das sieht man doch, wenn man auf die verlinkten ähnlichen Artikel klickt… sind teilweise schon Jahre alt… und immer steht da… jetzt aber, final, aber jetzt, nee aber jetzt kommt der Untergang…

      Es kommt, fragt sich nur wann… Ruhe bewahren, es ist nicht aufzuhalten!

  4. Giscours
    7. Januar 2017 um 14:34

    Konjunktion: „Es bleibt nur zu hoffen, dass genügend Menschen diesen Bluff durchschauen und sich dagegen stellen, solange es noch nicht zu spät ist. Aber das Zeitfenster schließt sich rapide…“

    Eine weltumspannende egobehaftete kognitive Dissonanz verhindert dies absolut und allumfassend. Bis zum Finish. Ja was denn sonst.
    Warum?

    Weil wir Menschen betrogen werden wollen um unseren Egos zu erliegen. Das war immer so und wird es wohl noch eine Zeit bleiben. Wir alle wollen „tolle“ Jobs, eine versprochene „gute“ Zukunft. Wir wollen das jetzt und immer fort. Das ganze System, wir, sind exakt darauf ausgerichtet. Wir wollen den goldenen Handschlag, wir wollen den Erfolg, die Anerkennung egal in welcher Form. Wir sind Anerkennungsjunkies.

    Wir wollen die wärmende Decke. Es kann aus der Egobetrachtung gar nicht genug „Wärmedecken“ für uns alle geben und seien wir doch mal ehrlich – 8 Jahre nach Lehman, 8 Jahre wo ein paar wenige, welches die oberste Zwiebelschicht des eigenen Systembetrugs durchschaut haben, auf diesen Crash warten… aber warten auf was?

    Auf Gerechtigkeit? Auf einen neuen GERECHTEN Reset? Auf was warten diese „Argumentierer“ des systembedingten Crashs? 8 Jahre, wo die Masse weiter ihre Party feierte, sehr gut mit diesem System lebte UND lebt und der klägliche Rest, welche Dosen horten in der Annahme dann einen Schritt voraus zu sein, wenn es kracht!?

    Um mich herum in meinem Lebensumfeld wird gebaut, in privater Atmosphäre und gebaut in geschäftlichem Kontext. Mehr denn je. Das „höher, weiter, schneller“ ist präsenter denn je.

    JA, mehr und mehr ist es klar, dass es bald knallen sollte… ja, MUSS…… wenn aber eben nicht? Was, wenn das IGE Konzept ganz anders verläuft wie gedacht? Nicht das Endziel wohlgemerkt, sondern der Weg dahin? Die Welt, wir, ist/sind vollkommen aus dem Ruder gelaufen. Betrug über Betrug. Ein jeder pyramidal gedacht betrügt den anderen und vor allem sich selbst, das ist ein Fakt.

    Wohl dem, welcher sich nicht um die Systemkritik kümmert und einfach nur seinen Stiefel lebt und baut. Egal was. Den merke es kommt immer anders als man denkt.

    Kracht es nun endlich in 2017, 2018, 2019.. oder 2020ff – wann sollte es denn mal soweit sein? Fragen über Fragen aber keine Antworten. Weil es nicht möglich ist rational hier zu argumentieren. Sprechen wir somit nicht über eine exorbitante Verschwendung von Lebenszeit für etwas, was so oder so kommt wie wir es alle schlicht verdient haben? Wir. Du und ich.

    Die „elitären“ IGE lachen sich im besten Fall jeden Tag den Ast ab über uns Verfasser, Kommentatoren, Blogger und Denker – wetten.

  5. 7. Januar 2017 um 16:20

    Von Geldsystem u. Wirtschaft fehlen mir die Kenntnisse um hier …

    5. Der westlichen Zivilisation ist der Krieg erklärt worden.

    Das denk ich auch, es geht um diese „Westliche Welt Massen-Demokratie“ diese unter einen Hut zu bekommen, einer Sozialistischen Zentralmacht (Planwirtschaft der Großkonzerne) im Überwachungsstaat, den wir heute schon haben, der noch erweitert wird mit „Chip im Ohr“(persönliche Daten, Kontostand – Konsum wird direkt abgebucht, RFID Chip, Gesundheitsstatus, Knochenmark Daten, Sterbealter, … )
    Die Kriegsverbrechen an der Ostzone sind die Expertise dafür (Planwirtschaft, Totaler-Überwachungsstaat, GENDER-Nazismus als die Kontrolle über die Sexualität).
    Da gibt es zwei markante Daten 17.7.1953 (Volksaufstand in der DDR) Umbau des gedachten DE Sozialismus (Landreform zurück geführt zu der uns bekannten DDR) zu Groß-Kollektive u. Umfassende Planwirtschaft, totaler Überwachungsstaat – als Grundlegendes Experiment.
    Und 17.7.2014 der Abschuss der MH17 für den Beginn der Trennung der Welt – Grundlegendes Experiment.
    Hier: http://homment.com/Fern_gesteuert
    NUR hat Russland, nach dem Zusammenbruch der UdSSR, es verstanden seine Weiterentwicklung Geheim halten zu können, die Russische militärische Entwicklung die ganz Sicher nicht so eingeplant worden war UND damit die Große Gefahr für die ½ Weltherrschaft verdeutlicht – eben den Inneren Zusammenhalt der Völker!
    (zwei Fliegen …. die Überfremdung (fremdes Blut) und Fremde Männer (80% zwischen 17 -32 Jahren) für den anstehenden Bürgerkrieg nach dem Zusammenbruch des Wirtschafts- & Sozial-Systems)

    Möglich das es keinen Großen Zusammenbruch gibt sondern viele Kleine …
    den Weg in die Totalitäre Diktatur der „Stadthalter“
    Frankreich hat zum 5x den Ausnahmezustand verlängert, die OST A. Merkel WILL den Föderalismus der Länder beenden um die gänzliche Totalitäre Diktatur errichten zu können.
    Wir leben bereits in einem Totalen Überwachungsstaat + Gesellschaftssteuerung mit Psychische Manipulation der Masse u. des Einzelnen – ist den Wenigsten bewusst – (Jede Revolution braucht Anführer und die werden durch diesen Überwachungsstaat ausgefiltert und besonders bedacht … in unserem Land vielleicht ein par Dutzend … und dann tut die Masse wie der Einzelne das, was man ihm aufträgt u. NICHTS anders)
    hier: http://homment.com/zu_Heavy

    Die Entwicklung, die Evolution braucht zwingend die Konkurrenz sonst kommt es zu Stillstand und Rückentwicklung, Degeneration.

    Bei dem Zusammenbruch des Wirtschaftssystems sind die Länder am geringsten betroffen, die eher Autark sind, nicht überwiegend auf andere Märkte, Export angewiesen sind,
    das haben wir heute schon in DE, der Exportweltmeister ist doch eine POSSE,
    die Exporte in die EUR-ZONE sind wie Geschenke, werden als Target2 verrechnet 750 Mrd. AllZeitHoch – von den weit Überschuldeten EUR-ZONE Länder ist NICHTs zu erwarten – werden vom DE Steuerzahler letztendlich bezahlt werden müssen, über „Bankenrettungs-Kredite“.

    Also das Ziel:
    (Banken außen vor, Exporte zum 1/2 Preis, die Überhöhten Gehälter runter – 20 Mill. Leben von 1.000 EUR/Mon.
    der Rest von einem Vielfachen –
    ENDE des Unprodektivismus dieses Gigantisch aufgeblähten „Staat-/ Verwaltungswesen“ dessen Inhalt es ist Unproduktive Frauen-Jobs zu generieren NICHT für die „Emanzipation“ sondern für`s Steuerwesen, (Ausbeutung, Versklavung, Abernten) „8/10tel statt 1/10tel“)

    Hin zu einer tatsächlichen Republik des Vielvölkerstaates 35? Länder = 35 Zentralbanken unter Oberhoheit der D-Bundesbank.
    NICHT Globaleismus sondern „Klein aber Fein“ – Die Konsum-Gesellschaft ist am ENDE.
    hier: http://homment.com/guJtXNHYWu
    Nicht „immer Mehr, immer Größer, immer Weiter“
    sondern Lebensqualität durch – Harmonie „Mit & In“ der Natur – als die Mutter allen Seins.
    Weg vom Künstlichen hin zum Natürlichen!

    • 7. Januar 2017 um 18:29

      die Link. noch ….
      … betrifft Unser Land, die (ex) Bonner Republik!

      „OST A. Merkel“ – täuscht die Öffentlichkeit !
      hier:
      http://homment.com/Merkelplan

      „GENDER-Nazismus“
      hier:
      http://homment.com/GENDER

      skadenz

  6. Thomas
    7. Januar 2017 um 18:45

    Die Aufdeckung ist überfällig

    Jeder authentische Mensch, der es noch nicht verlernt hat, in sein Inneres hineinzuhören, all jene, denen es äußerst schwer fällt, die entfremdete Falschheit und Hybris ihrer alles dominierenden Umwelt zu ertragen, all jene müssen zumindest in einer Hälfte ihres Herzens schon seit langem ungeduldig die Katharsis erwarten, denn eines ist Fakt:

    All jene, die hier von, in und mit diesem Selbstbetrugssystem, dank Ausblenden der Leiden Anderer, auf deren Kosten Viele ihren globalistischen Lebensstil finanzieren – bzw. dank Masseneffekt oder Verschwörer-Eliten, all jene die also Jahrzehnt für Jahrzehnt auf unerklärliche Weise scheinbar immer noch gut weiter leben können – ganz unabhängig, wie dekadent und entfremdet dies sein mag – sie verstoßen in einer unverzeihlichen Systemergebenheit gegen das höchste Gesetz der praktischen Vernunft, gegen das, was man auch die Weisheit des kleinsten gemeinsamen Nenners oder als die selbstregulierende Moral bezeichnen kann, nämlich gegen den

    Kategorischen Imperativ,

    denn mit diesem hybrishaftem Mainstream-Lebensstil, der sich maximal von jedwedem Gleichgewichtsstreben weiser Zivilisationen entfernt und keinerlei Selbstregulierungsfähigkeit in natürlichen Zyklen erlaubt, mit diesem Lebensstil der apathischen Fremdermächtigung nähren sie dieses Entfremdungssystem auf eine Weise, die es für all jene, die nicht wie sie leben wollen oder sich aus den Gleisen dieses Lebensstils befreien wollen, ganz schwer oder manchmal sogar unmöglich macht, anders zu leben.

    In ihrer verkommenen Geistigkeit und Moral nennen sie sich dabei noch die Zeitgemäßen, die Guten, die nicht Ewiggestrigen.

    Sie sind es, die nicht nur weit entfernte Dritte dem Untergang weihen, auch nicht nur sich selbst und ihrer Kinder Zukunft dem materiellen und moralisch-geistigen und spirituellen Untergang weihen, sondern auch ihre Nachbarn und anders denkende Landsleute.

    Von daher: es ist Zeit für die Apokalypse (Aufdeckung) – eine Klärung ist längst überfällig. In der Illusion wurde schon viel zu lange gelebt. Viele werden wahnsinnig und größenwahnsinnig, verscherbeln ihren Verstand und ihre letzte Würde – aber all dieses Zeitgeschehen der immer dreisteren NWO- Machenschaften dient eben auch den positiven und letztlich sinnvollen Prozess des geistigen Erwachens bei einer Minderheit, die von einer winzigen Minderheit anschwellen wird zu einer nicht mehr vernachlässigbaren Minderheit – die Träger der zukünftigen Menschen, neben den freiwilligen Sklavenmenschen.

    • 11. Januar 2017 um 01:41

      Ein wahres Meisterwerk von Kommentar!

      Genialst auf den Punkt gebracht!

      Passend dazu: https://dudeweblog.wordpress.com/2013/03/19/max-frisch-am-ende-der-aufklarung-steht-das-goldene-kalb/

      Nur mit dem Schluss bin ich nicht einverstanden.

      „aber all dieses Zeitgeschehen der immer dreisteren NWO- Machenschaften dient eben auch den positiven und letztlich sinnvollen Prozess des geistigen Erwachens bei einer Minderheit, die von einer winzigen Minderheit anschwellen wird zu einer nicht mehr vernachlässigbaren Minderheit – die Träger der zukünftigen Menschen, neben den freiwilligen Sklavenmenschen.“

      Die Kabale wird u.U. die winzige Minderheit (die sich autark versorgen können), wenn der Kollaps durch ist oder im Zuge der Depopulationsagenda einfach eliminieren lassen mit den ganzen Kriegswerkzeugen, damit sie dann nur noch Sklaven haben als Gottkönige, die sie sein wollen in ihrem unbeschreiblichen Grössenwahn….

  7. Greenhoop
    7. Januar 2017 um 19:02

    Akzeptiert doch endlich, dass die Wahrheit nicht massetauglich ist und somit Veränderungen nur im kleinen Kreis, niemals jedoch weltweit möglich sind. Die vergeblichen Stunden, Wochen, Monate im vergeblichen Versuch, Menschen, Bekannte, Kollegen und Fremde „aufklären“ zu wollen sind genug, Dinge ergeben sich eben aus neuen Situationen heraus und können nur in seltenen Fällen geplant werden.

    Hoffnungslos ist es trotzdem nicht, denn die Puppenspieler können nicht alle Unwägbarkeiten absehen und es liegt an den „Aufgeklärten“, weder den Massenmedien und auch den sogenannten freien Medien ist nur eingeschränkt zu glauben, viel zu viele Unwahrheiten werden täglich aus interessierten Kreisen kolportiert.

    Vor ein paar Jahren mußte ich beispielsweise erfahren, als ich die Geschichte von Carl Friedrich von Weizsäcker´s Buch: „Der bedrohte Frieden – heute“ las. Angeblich wurde in diesem Werk schon alles beschrieben, was wir heute erleben und als ich den Praxistest durchführt mußte ich feststellen, dass diese Internetgeschichte leider nur „Falschmeldung“ ist und nichts davon, in seinem Buch zu lesen war.

    Ich wiederhole mich gerne, aber es liegt an uns zu erkennen, dass die Masse nicht zu „retten“ ist, aber die Befreiung aus dem Lügensystem ist einfach, ein Zurück gibt es nicht mehr und den Rest kann jeder mit seinen Möglichkeiten beeinflussen.

    • NoFiatMoney
      7. Januar 2017 um 22:52

      @ Greenhoop,

      an anderem Ort beharkten wie uns ja schon mehr oder wenig heftig. Aber bzgl. Ihres jetzigen Kommentars scheinen wir auf einer ähnlichen Linie zu sein.

      Auch ich denke, daß Wahrheiten -unter den gegebenen Umständen, möchte ich allerdings einschränkend sagen- nicht massetauglich sind. Sie würden -u.a.- eigene Unzulänglichkeiten im Denken und Handeln und -viel wichtiger im Jetzt- aufdecken, z.B. in welcher Abhängigkeit vom Umverteilungsstaat man sich bereits befindet. Mehr davon scheint den Verfangenen näher und -eigensüchtig sowie zu kurz gedacht- klüger als ein Reset, ein eigenverantwortlicher Neuanfang (wobei der jetzt im Angesicht der von der Ex-FDJ-Frau angestoßenen Flutung auch theoretisch nur noch schwer vorstellbar gemacht wurde).

      Aufklärung greift auch nach meiner Wahrnehmung nicht einmal im persönlichen Umfeld. Ich jedenfalls erlebte nur Desinteresse und habe eben deshalb meinen „Freundeskreis“ erheblich verkleinert; die entfernt, die nichts wissen wollen. All jene wären nämlich bei weiterer Zuspitzung Feinde, z.B. Bettler vor der Tür, sollte es einmal eng bei der Versorgung werden. Sie hätten in ihrer Arroganz und Dummheit, den herrschenden kollektivistischen Narrativen folgend, nämlich nichts an eigener Vorsorge vollbracht, wüßten sich aber bestens daran zu erinnern, daß ich ihnen empfohlen hatte, den Keller zu füllen. Zu was für Monstern könnten solche desillusionierten, in die Realität der Konsequenzen ihres Denkens geworfene Deppen werden? Daß sie dann immer noch nichts begriffen haben werden, wäre irrelevant.

      Wahrscheinlich haben Sie recht, daß es nicht ganz hoffnunglos ist, weil entgegen den Annahmen der Kollektivisten (National- und International-Sozialisten, Faschisten) eben nicht alles planbar ist. Aber wie lange soll es denn dauern, bis auch dieser Sozialismus, der als Marktwirtschaft/Kapitalismus bewußt falsch tituliert wird, bricht? Er wähnt sich trotz offensichtlichen Verfalls noch in der Aufbauphase und ist dabei, sich dermaßen auszubreiten, daß es den „Blick über die Mauer“ nicht mehr geben könnte. Der Traum der UdSSR-Kommunisten wird doch gerade vom angeblich kapitalistischen Westen zu realisieren versucht.

      In einem muß ich Ihnen jedoch heftig widersprechen: es liegt niemals an einem anonymen „wir“ oder „uns. Es liegt an den Individuen. an Ihnen, an mir, an jedem als Einzelnen. Und daran wird auch Ihre Hoffnung scheitern. Das Ich starb, den Kollektivisten gelang es, daß Wir in den Vordergrund des Denkens zu schieben. Wenn`s kracht haben m.E. schon deshalb Freiheit und Recht keine Chance; umso mehr hätte die ein nationaler Kollektivismus, der ebenso totalitär würde, wie der EU-Kollektivismus gar nicht anders kann als in der EUdSSR, im Totalitarismus, zu enden.

      Es wird dunkel auf diesem Kontinent, soweit er vom EU-Regiment betroffen ist. Rot oder braun; dunkellinks so oder so.

    • flowerpower
      8. Januar 2017 um 18:41

      Lieber Greenhoop
      Sagen sie das mal mit der Massentauglichkeit nicht.Hier in Canada diskutieren schon das Kuechenpersonal kritisch ueber die NWO.
      In Belgien wuerden sie sagen:“Die Kugel ist durch die Kirche und die Spatzen pfeifen es von den Daechern“.

  8. Bernd Engelking
    7. Januar 2017 um 19:52

    Ich höre immer „Wir“, „der Mensch“, „wir Menschen“, „die Menschheit“. Was ist das denn? Was und wer ist der Mensch und was ist damit gemeint?
    Als würde der Mensch kollektiv handeln, eine Einheit sein, oder sonst was Schlimmes.
    Macht die Augen auf und seht über den Tellerrand und aus der Glaskuppel heraus. Der Mensch ist kein einheitliches Konstrukt, der Mensch ist viel viel mehr und der Mensch kann viel viel mehr, wenn er denn gelassen wird.
    Überall arbeiten die Mächtigen der „Westlichen industrialisierten Wertegemeinschaft“ daran, alle Ansätze von alternativen Konzepten, aus den Köpfen der Menschen zu drängen. Sie wollen diese alternativen Ideen nicht, da sie ihre Macht bedrohen, auch nicht, wenn die Welt dabei untergeht. Unsere ursprüngliche Lebensweise entspricht derjenigen, der letzten Naturvölker, die es noch gibt und man kann davon ausgehen, dass der größte Teil der Völker in Afrika und Amerika auch so gelebt haben, bevor sie von den westlichen Besserwissern bekehrt oder eliminiert wurden. Auch wir haben lange Zeit so gelebt, nachdem wir in Europa eingewandert sind.
    Die Welt besteht nicht nur aus uns. Die Welt bietet uns alle Möglichkeiten und Konzepte die wir brauchen, wir müssen sie nur sehen wollen. Alle alternativen Modelle sind besser als das was wir jetzt haben und bekommen könnten und würden uns ein glücklicheres und zufriedeneres Leben bringen. Wir sehen es nicht, weil die Gehirnwäsche und die Abhängigkeit vollkommen ist und viele Menschen werden daher gegen ein solches Leben sogar kämpfen, weil sie nicht sehen, dass der Planet bedroht ist. Wenn wir, die wir im „Westen“, die wir viel mehr Möglichkeiten haben als der „Rest“, blind bleiben, wird es so weitergehen.
    Ich rate, sich wirklich umfassend mit den Grundlagen von Wirtschaft und Geld zu befassen und mit dem Menschen und seiner Entwicklung. Dann gäbe es auch mehr konstruktive Kommentare.
    Die Welt besteht nicht nur aus „UNS“ und wir sind nicht mal die Mehrheit.

    • flowerpower
      8. Januar 2017 um 18:46

      Oh ha, das war gut!

    • Giscours
      8. Januar 2017 um 22:10

      Bernd Engelkind – Wir, ja wer denn sonst. Hier geht´s einzig und alleine um die Masse in der Normalverteilung.

      Das DER Mensch im Individuum das könnte (sprich auszusteigen) steht außer Frage. Viele Naturvölker sind der lebende Beweis. Die Masse aber eben nicht. Darum „WIR“, wer denn sonst. Das WIR schliesst das Individuum nicht aus. Eben „DAS es MÖGLICH wäre“ – darum geht es ja.

      Und nur mal am Rande, hier im Blog und unter den Kommentatoren ist das Geldsystem, die Wirtschaft und all Mephistos gefangennehmender „Traum“ hingänglich verstanden, jedoch der Ausstieg daraus eben noch nicht. Ein großer Unterschied.

      Wir in der Normalverteilung sind gefangen…. wer den sonst. Wer frei ist vom System schreibt hier nicht, würde das niemals auch nur in Erwägung ziehen. Zuerst muss im Einzelnen verstanden werden, dann im Kollektiv über die kritische Masse. Aber ohne die schlußendliche Handlung ist das leider nichts, bzw. einfach zu wenig. Somit, es geht zuerst um das verstehen und dann um die Handlung.

      Von BEIDEM sind „WIR“ meilenweit entfernt. Eine Tatsache. Nicht wahr?

  9. dixie cup
    7. Januar 2017 um 20:35

    @konjunktion

    erst nochmal frohes Neues und alles Gute in 2017!

    Du schreibst:

    „Seit den 1990ern bis ins Jahr 2007 schuf die Fed (…) zwei Blasen: die Schuldenblase und die Derivateblase“. und sinngemäß weiter: wenn diese beiden Blasen platzen, dann geht hier alles aber so was den Bach runter.

    Ich unternehme einen weiteren Versuch, die zweite Seite der Medaille, diesmal der „Derivate“ zu beschreiben. Diese sieht in der Endkonsequenz keine Katastrophe vor.

    Das gegenwärtige internationale Finanzsystem basiert auf der nationalen Währung der USA, dem US-Dollar und nutzt diesen auch als globale Reservewährung. Diese Kombination (Inlandswährung + internationale Reserverwährung) zieht Verzerrungen und Ungleichgewichte im internationalen Finanzsystem nach sich. Diese „Verzerrungen“ wurden beschrieben im Triffin-Paradoxon und äußern sich als messbares Risiko in allen Segmenten des Systems: Handel, Kredit/Schulden, Wechselkurse, Inflation/Deflation, Kapitalflüsse und geopolitische Machtänderungen.

    Eine der am wenigsten verstandenen (aber lustigerweise am häufigsten gescholtenen) Produkte in der Finanzwelt sind Derivate. Derivate sind Verträge zwischen zwei Parteien, um sich gegen das Risiko („Verzerrungen“) im System abzusichern. Ein Vertragspartner erhält Risikoschutz, der andere gewährt die Zahlung, sobald/falls das Risiko eintritt. Derivategeschäfte eliminieren damit das Risiko für (grenzüberschreitende) Geschäfte.

    Die Abwicklung dieser Derivateverträge erfolgt durch wenige Verrechnungsstellen (clearing houses, Großbanken, Hedge Fonds). Je mehr Derivateverträge geschlossen werden, desto mehr Risiko soll abgesichert werden und natürlich – desto höher ist die Gefahr für die Verrechnungsstelle, dass diese irgendwann Forderungen/ Ausgaben entgegensieht, welche ein Institut nicht mehr schultern kann.

    Das Problem (mdst) seit 2007: Diese Großbanken/Verrechnungshäuser sind nach nationalen und inländischen Gesetzgebungen und Regeln aufgebaut. Nationale und inländische Gesetzgebungen sind kaum dafür geeignet, komplexe Verträge zwischen internationalen Partnern abzuwickeln. Daher bauschen sich bei allen Großbanken und Hedgefonds die Derivatepositionen auf.

    Um u.a. diese Derivateverträge abzuwickeln OHNE DASS DAS SYSTEM CRASHT, treibt der IWF seit 2007 Reformen an. Aus dem unilateralen (US-Dollar-lastigen) Finanzsystem soll ein multipolares System (mit USD und RMB und SZR – Sonderziehungsrechten) geformt werden. Supra-nationale Institute und eine supra-nationale Struktur adressieren diese internationalen Problemstellungen/ Risiko viel effizienter.

    Derivate werden nun vermehrt in SZR denominiert (statt USD) und nicht mehr von den Großbanken/Hedge Fonds abgewickelt sondern von wenigen globalen Institutionen. Diese SZR-Derivate funktionieren OHNE die Zwänge (beschrieben im Triffon Paradoxon) denen nationalen Währungen wie USD unterliegen, wenn Sie gleichzeitig als einzige Weltreservewährung genutzt werden.

    Zur Rückabwicklung hochriskanter Derivate werden diese in Teile mit niedrigen Risiko und Teile mit hohem Risiko aufgeteilt. Diese Rückabwicklung bzw. Aufsplittung der Derivate ist gleichzusetzen mit einer Reduzierung des Riskikos, welches noch dem alten System inneliegt.

    Eine Rückabwicklungsstelle wird höchstwahrscheinlich die Federal Reserve sein/werden. Die FED wird jenen Instituten mit einen hohen Anteil an Hochrisiko-Derivaten zusätzliche Liquidität zur Verfügung stellen, damit der hochriskante Vertrag ordnungsgemäß abgewickelt werden kann. Die anderen Rückabwicklungstellen sind augenscheinlich die chinesische Zentralbank und der IWF. Das macht Sinn, da es im neuen multilateralen System DREI Währungen geben wird, welche als Reservewährungen dienen: USD, RMB und SZR.

    Im Ergebnis:

    – Die Großbanken mit hohen Derivateanteilen werden nicht pleite gehen. Es gibt keinen umfassenden Systemkollaps.

    – Hinter den Kulissen sitzen alle Akteure an einem Tisch. Schaut euch nur die Besetzung von IWF, BIZ, Weltbank usw. an. Aus jeder wichtigen Nation ist einer dabei. Die Politiker sind nur die Mietmäuler, welche die unorganisierte Massen ablenken sollen.

    – Der US-Dollar wird nicht kollabieren. Weder China noch Russland (noch jemand anderes) hat Interesse am Zusammenbruch des Systems

    – Gold wird wieder Bestandteil im monetären System. Allerdings muss dafür der Goldpreis signifikant sinken. Erst dann wird bspw. der IWF Gold als Grundlage (max 10%) für seine SZR nehmen.

    – Goldpreis: Die überflüssige US-Dollar-Liquidität (QE1 bis QE3) wird zeitnah in die SZR und den chinesischen RMB abfliessen. Das wird sich negativ auf den Goldpreis auswirken, da nun neben Gold die RMB und SZR als Anlageklasse hinzukommen, auf die ZINSEN GEZAHLT werden, die also Rendite abwerfen. Gold wirft bekanntlich keine Rendite ab und die „nur“ als Speicher der Lebensarbeitsleistung bei Inflation und Kriegen.

    VG, dixie cup

    • Greenhoop
      7. Januar 2017 um 21:43

      Ihre interessante Einschätzung entbehrt leider jegliche Einbeziehung von bevorstehenden sozialen Verwerfungen in Europa (never mind ROW), die wachsende Verelendung breiter Massen inkl. Zerstörung der Sozialsysteme, sowie der vielen anderen bekannten Probleme. Der von Ihnen geschilderte Fortgang der Geschichte ist einer, der die totale Versklavung der Massen bereits realisliert hat und letztere nur noch als „Commoditiy“ betrachtet.

      Vor einigen Wochen hatten Sie über die bevorstehenden technologischen Revolution (sinngemäß) gesprochen und irgendwer schrieb (war wohl bei Breitbart), dass die Entsorgung der Massen nur solange herausgezögert würde, bis die (auch von Ihnen) beschrieben „Entwicklung“ realisiert würde.

      Es wird wohl vielmehr so ablaufen, dass der Totalitarismus weltweit einkehren, Eigentum abgeschafft (mit Ausnahme für die Auserwählten) und der Sozialismus der tumben Masse oktruiert wird. Die Agenda 2030 mag die Zielsetzung sein, aber der Weg dorthin wird nicht friedlich erreicht werden und genau dies müsste die „aufgeklärte“ Menschheit zu verhindern versuchen.

      Sorry, aber Ihre Schilderung ist diejenige, die nach der Katastrophe Fakt sein soll.

      GH

      • Holger
        7. Januar 2017 um 22:23
      • Texmex
        9. Januar 2017 um 18:13

        Sozialismus in der Sprache der Herren des Geldes heisst ChBRNWTh „chavranut“ und hat den Wert 666!
        Das haette nicht so sein muessen, ist aber von den Wortcrateuren so gewollt!
        Noch Fragen?

      • 11. Januar 2017 um 02:09

        @Greenhop

        „Vor einigen Wochen hatten Sie über die bevorstehenden technologischen Revolution (sinngemäß) gesprochen und irgendwer schrieb (war wohl bei Breitbart), dass die Entsorgung der Massen nur solange herausgezögert würde, bis die (auch von Ihnen) beschrieben „Entwicklung“ realisiert würde.“

        Das war glaub ich… 😉

        Deine Einschätzung hier im Strang teile ich übrigens zu 99.9%.

    • flowerpower
      8. Januar 2017 um 16:22

      Frohes Neues und alles Gute,Dixie Cup!
      Wenn ich eines in diesem Leben verstanden habe:

      „It’s all about well balanced“(goettliches Prinzip)
      (Und alles was mit Sucht zu tun hat debalanciert )

      Es wird lebenslang fuer alle Menschen sehr viel zu tun geben.
      Packen wir es mit Freu(n)de an!

      • 8. Januar 2017 um 16:33

        Hallo Flowerpower,

        Zitat: „Es wird lebenslang für alle Menschen sehr viel zu tun geben.“

        Dabei gibt es nur ein sehr großes Problem: Auf unserer Welt gibt es überhaupt keine Menschen, siehe:

        http://www.atx-netzteile.de/strohmann.html

        • flowerpower
          8. Januar 2017 um 18:55

          Lieber Holger
          Das fuer „Gut“ auszubalancieren ueberlasse ich erst einmal Ihnen.

        • 11. Januar 2017 um 05:11

          @Holger

          Doch gibt es! Auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel!

          https://dudeweblog.wordpress.com/2015/03/15/andreas-clauss-wege-zur-herstellung-personlicher-rechtsfahigkeit-und-souveranitat/ (Der Andreas ist leider erst vor kurzem weiterzogen, damit gibt’s einen Menschen weniger auf dieser Welt, wo Menschen sowieso schon äusserst selten sind in dem Biozombiehaufen von Kalbtänzern… 😉 )

          Ps. https://dudeweblog.wordpress.com/2015/01/17/name-person-mensch-inkarniertes-wesen/

      • dixie cup
        8. Januar 2017 um 16:51

        @flowerpower

        DANKE. Das gleiche Richtung Kanada: alles Gute in 2017! Auf ein Neues – es bleibt spannend!

        Zum Thema „balanced“ fällt mir gerade ein Spruch von Madame Lagarde ein, den sie angeblich Peer Steinbrück (als er noch deutscher FinMin war) zu Beginn der Finanzkrise während einer Konferenz zugeschoben hat:

        „Der Unterschied zwischen Kapitalismus und Kommunismus? Im Kommunismus werden die Banken erst verstaatlicht und dann gehen sie bankrott. Im Kapitalismus ist es umgekehrt: der Bankrott der Banken kommt vor der Verstaatlichung“

        Man sollte das dann doch wohl alles nicht so verbissen sehen … 🙂

        VG, dixie cup

        • flowerpower
          8. Januar 2017 um 17:55

          Wissen Sie was ?
          Genau diesen Satz hat mein Vater mir vor Vollendung seines Lebens auch gesagt.
          Er hat auch ganz viel seines Geldes ( Familienschatz) in chinesisches Werpapiere gesteckt,
          mit der Begruendung das dort nach einer Strukturkriese am meisten uebrig bliebe.

          Anscheinend sind wir alle auf eine phenomenale Weise fuer „Gut“ miteinander verbunden,
          auch wenn dies vielen Menschen zu weit geht.

          „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“
          Albert Einstein

    • flowerpower
      9. Januar 2017 um 14:21

      Dixie Cup
      Ich haette da noch mal ein paar Fragen.
      Also wir haben DREI Waehrungen als Reserve Waehrung.
      USD,RMB und SZR.(Etwas wird doch an dieser Stelle verschwiegen?)
      Was ist mit dem Euro?
      Wo ist in diesen System der Rubel respektiert?(Prinzip der Balance fuer „Gut“)
      Russland scheint mir in diesem System abgestraft zu werden .

      Das kann doch nicht gut gehen!!!

      Wer bekommt die Zinsen aus den Sonderziehungsrechten?
      Wer sind die groesste materiellen Gewinner in diesem Spiel?
      Wer sind die Verlierer?(Lohnsklaven?)

      Die Besitzer der Fed ,China und Rest des Waehrungskoerpchens (Europa ,Grossbritannien,Japan) sind
      sozusagen die Veto-Herren der Welt?
      Waere es denkbar das die Besitzer der Fed und China eines Tages die Welt dominieren?

      Mir scheint ,das Putin mit dem abwarten des Zusammenbruches der Fed schon nicht mehr an der Spitze der
      Entwicklung steht.

      • 11. Januar 2017 um 05:18

        Auch ä guets Neus von mir an Dich, werte Flowerpower!

        „Waere es denkbar das die Besitzer der Fed und China eines Tages die Welt dominieren?“

        Das tun sie doch im Prinzip schon seit Jahrtausenden -> https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/

  10. Giscours
    7. Januar 2017 um 22:44

    Greenhoop – Danke – hervorragender Kommentar. So in etwa ist wohl der Fahrplan.

  11. 8. Januar 2017 um 00:01

    Bezüglich dem hoffnungsvollen Abschlussatz: Leider gibt es kein Zeitfenster, dort wo grosse Unbewusstheit vorherrscht… Wenn ich sehe, was in meiner Umgebung auch „intelligente“ Menschen an Propaganda schlucken, habe ich null Hoffnung diesbezüglich. Man stelle sich vor, wie das erst ist, wenn die Unbewussten auch noch Hunger und Existenzängste haben…
    Nachdenklich, der Chaukee

    • 11. Januar 2017 um 05:20

      „Man stelle sich vor, wie das erst ist, wenn die Unbewussten auch noch Hunger und Existenzängste haben…“

      Ja, das wird lustig, werter Wächter! 😉

      Siehe dazu auch obigen Kommentar von Thomas!!

  12. Rudotto
    8. Januar 2017 um 02:00

    In einem Buch aus dem Jahr 1946 „THE EMPIRE OF „The City“ (World Superstate)“ auf Seite 99 ist die folgende Passage zu finden, sie erklärt eigentlich gut die schon damals verfolgten Ziele (Anmerkung: Die ‚City‘ ist die ‚City of London‘, der kapitalistische Weltmittelpunkt):

    Übersetzung:
    Daher sind die Bewohner der Stadt, die bis jetzt gezwungen waren, heimlich verstohlen in den finsteren Nischen der Bank von England zu existieren, jetzt in der Lage ihr Versteck zu verlassen, und in die herrliche Struktur der von ihren Schergen errichteten „Einen Welt“ Allmacht einzutreten, und ihr Weltreich in anerkannter und erhabener Würde zur Regieren.
    Die britische Wirtschaft ist mit zahlreichen erworbenen Privilegien belastet, die ihre „Besitzer“ zu andauernden Nebenverdiensten aus öffentlichen Mitteln berechtigen. Dieses „System“ ist von der britischen Labour Partei, deren Führung offensichtlich betrügerisch und weder liberal noch Arbeit ist, anerkannt. Wie aus dem naiven Vorschlag ersichtlich, die nun leere Hülle der Bank von England ihren Besitzern mit Geld vom Volk der Vereinigten Staaten abzukaufen, unterstützt wird. Daß auch die Verwaltung der britischen Staatskasse in diese Kategorie der privaten Nebeneinkünfte kommt sollte ziemlich bedeutsam sein.
    Aber diese ewigen Nebenverdienste der britischen herrschenden Klasse überziehen die ganze Erde, und werden mit solch lässiger und eiserner Unverschämtheit geltend gemacht, um Streit zu sprachloser Untätigkeit einzuschüchtern. Und Sie umfassen praktisch jeden Gebrauchsgegenstand in Welthandel und Industrie: internationale Nachrichten, Schifffahrts- und Hafen-Rechte am Kanal, Maut, Kohlen Monopole, Kartell Kontrolle über Gummi (allem Anschein nach selbst bis zu seiner Herstellung in diesem Land), koloniale Handelsbeschränkungen oder diktatorische Disposition über große Teile des Kolonialreichs. Die Waffen des „Systems“ sind Einschüchterung und Täuschung, Bestechung und Verleumdung. Sowie die Verwirrung der Öffentlichkeit durch die Kontrolle oder Einschüchterung öffentlicher Informationsquellen, in der Lage jedem der aufeinander folgenden Herausforderer von „Eine Welt“ deren eigene Ideologie der Weltherrschaft und Ausbeutung vor zu werfen; und sie ihrer eigenen Lügen und Verbrechen zu bezichtigen.
    Die modernen Diktatoren waren die absichtliche Kreation der internationalen Weltfinanz um die Welt in das Chaos zu stürzen, aus dem allein es möglich wäre, „Eine Welt“ zu modellieren. Zunächst war es notwendig, die Menschen in aller Welt für diese Pläne in einem schrittweisen Prozeß gefügig und gehorsam zu machen, in die geplante Wende auch die Menschen in den Vereinigten Staaten einzuschließen. Die Methode, mit der dies erreicht werden konnte, wurde vor 25 Jahren von einem führenden Finanz-Organ mit diesen Worten beschrieben: „Wenn durch einen Prozeß die Menschen ihre Häuser verloren haben, werden sie eher folgsam und leichter durch den Einfluss des starken Arms der Regierung regierbar sein, angewendet von der Macht des Reichtums unter Kontrolle der führenden Finanziers.“
    Die hier zuvor dokumentierte Struktur der Super-Weltregierung, Schritt für Schritt detailliert offenbart, erhält fast tägliche Bestätigung in den Nachrichten vom gierigen imperialistischen Wettbewerb um die Beute, möglich gemacht vom amerikanischen Sieg.
    Die scheinheilige Maske der Heuchelei, die in der Regel bei diesen Zugriffen angenommen wird, wurde weitgehend in gebotener Eile fallen gelassen, um dem Kommunismus oder Nationalismus in den meisten Ländern der Welt die Beute abzujagen.

    Originaltext:
    Thus the denizens of The City, who have heretofore been obliged to exist in furtive secrecy in the dark recesses of the Bank of England, are now able to abandon their lair to move into the magnificent structure of „One World“ omnipotence erected by their henchmen, to rule their world realm in recognized and sublime dignity .
    The British economy is burdened with numerous vested privileges which entitle their „proprietors“ to everlasting perquisites out of the public funds . This „systeme“ is recognized and supported by the British Labor Party, whose leadership is patently fraudulent and is neither Liberal or Labor, as
    is apparent from its naive proposal to buy the now empty shell of the Bank of England from its owners with money to be procured from the people of the United States . That even the administration of the British public treasury admittedly comes into this category of private perquisite should be quite significant .
    But these vested perquisites of the British ruling class blanket the earth, and are asserted with such nonchalant and brazen affrontery as to overawe dispute into dumbfounded inaction, and they include practically every basic commodity of world commerce and industry, be it international news, shipping and port rights, canal tolls, coaling monopolies, cartel control over rubber (to all appearance even to its manufacture in this country), colonial trade restrictions, or dictatorial disposition over vast segments of colonial empire .
    The weapons of the „systeme“ are bully and bluff, bribery and besmear, and the bewilderment of the public by being able through control or intimidation of public sources of information to accuse each of the successive challengers of „One World“ of its own ideology of world rule and exploitation; and to convict them of its own lies and crimes .
    The modern dictators were the deliberate creations of international finance to plunge the world into that chaos out of which alone it would be possible to fashion „One World .“ It was first necessary to make the peopleof all the world tractable and obedient to these plans in a successive process involving in their planned turn the people of the United States . The method by which this could be achieved was indicated 25 years ago by a leading financial organ in these words : „When through process of law, the common people have lost their homes, they will be more tractable and more easily governed through the influence of the strong arm of Government, applied by the general power of wealth under control of leading financiers .“
    The structure of world supergovernment revealed hereinbefore in documented step by step detail receives almost daily verification in the news of greedy Imperialistic contest for the loot made possible by American victory. The mask of sanctimonious hypocrisy usually assumed in these grabs has been largely dropped in the need for haste to beat Communism or Nationalism to the plunder in most of the lands of the world.

  13. flowerpower
    8. Januar 2017 um 17:24

    Giscours:
    Du scheinst mir der Zeit um gefühlte 100 Generationen zu weit voraus.

    Die nächsten restlichen 30 Lebensjahre meinerseits (wenn es dann so sein soll) sehe ich das nirgends. Gar nirgends. Da hilft auch Gandhi nicht. Ja, die Sehnsucht fühle ich in mir und spüre sie bei vielen anderen. Aber ihr Verhalten ist eben vollkommen konträr dazu. Wir sind meilenweit von den 3 relevanten Prozent UND ich täusche mich wahrlich gerne. Denn mir reicht´s – schon lange.

    Lieber Giscours
    Kopf hoch und Brust raus.Wechseln Sie einfach mal das Paradigma fuer neue Lebenskraft.
    Es muss doch irgend etwas geben was sie hochzieht und ausbalanciert?
    Sport,Yoga,fleischlose Diet ,Sonne,Wasser,Meer,Sauna,Fruechte,singen,pfeifen, tanzen wie die Cubaner ,eben alles was das Herz ernaehrt.
    Ich weiss ,Leiden hat paradoxer Weise ein nicht zu unterschaetzendes Suchtpotential und debalanciert daher unsere Leichtigkeit des Seins wie alle Suechte.

    „Da muss es wieder leiden“

    sagt meine Frau dann immer liebevoll aber respektlos und weiss das ich dann schmunzeln muss.

    Ich wuensche Ihnen und allen Menschen fuer 2017 ganz viel gute Lebenskraft.

    • Giscours
      9. Januar 2017 um 11:51

      Liebe flowerpower – weise Worte, weise Worte. „Kopf hoch“… ja, nur so kann es funktionieren. Verdrängung durch positives Denken. Wohl dem wer`s kann.

      Die Leichtigkeit des Seins und darüber habe ich schon oft geschrieben, ist und wäre mit unser größtes Geschenk – wohl dem wer´s kann;). Dies die Mikroebene.

      In der Makroebene, brennt das Haus, brennt auch der Garten. Es holt dann wohl auch alle ein. Schaun mer mal wie es – ganz aufrichtig und wohlwollend gedacht – flowerpower dann ergeht. Ist er und seine Frau soweit https://www.youtube.com/watch?v=S3ubag7dtn4 ich hoffe es. Das hat wahre innere Stärke flowerpower.

      Wenn ich das „wir“ beschreibe, beschreibe ich Fakten, sonst wären wir nicht da wo wir heute stehen. Ich beschreibe den Selbstbetrug in uns allen. Und die nach wie vor stattfindende Verdrängung der Masse darüber. Alle wollen ein „bißerl Schwanger sein“, aber bitte nicht ganz. Die subtilste Form von Selbstbetrug findet man oft in den diversen spirituellen Gruppen selbst. Alles Teile unserer Programmierung. Kurzformel – Porsche – Yoga. Schön wenn Du frei davon bist, ganz ohne Unterton an Dich mitgeteilt.

      https://www.youtube.com/results?search_query=revolver+ego

      Ja, wir lassen uns vollkommen falsch führen und verführen. Jeden Tag noch mehr und der Preis den wir dafür zu bezahlen haben wird größer und größer. Alles hat seinen Preis. Dies verstärkt seit der neolithischen Revolution, der Geburt des Staates an sich, als wir die Stämme verlassen haben. Dunbars Zahl. Der Geburt der Verwalterebenen. Der Geburt der Hortung, des Wirtschaftens selbst. Der Geburt des erweiterten Terminus von Besitz, sprich dem Eigentum selbst.

      „Da muss es weiter leiden…“ – Dank für die gewünschte Lebenskraft flowerpower, ich gelobe weiter daran zu arbeiten. Es tut sicher Not. So ehrlich muss man zu sich sein.

  14. 9. Januar 2017 um 09:03

    Einer der kürzesten aber schärfsten Texte über die NWO und deren Ziele, steht im Beschreibungstext des folgenden Computerspieles …

    hier ein kurzer Auszug:

    „Das Spiel kann von der Realität geringfügig abweichen.

    Spielanleitung
    Ziel des Spieles ist es, so schnell, wie möglich den Deutschen National- und Sozialstaat zu zerstören, damit dieser nicht mehr gefährlich für die satanische Schuldgeld- und Zinses-Zins-Sekte an der US-Ostküste werden kann. Verwandeln Sie mit viel Fingerspitzengefühl den Staat, den es nie gegeben hat, vom militärischen Besatzungskonstrukt ohne Friedensvertrag über eine erlaubte Kriegslist, nach der Haager Landkriegsordnung, Schritt für Schritt in eine Nicht Regierungs Organisation (NGO) und integrieren Sie die gekonnt in die Konzerne des globalen Faschismus, damit endlich der weltweite bargeldlose Zahlungsverkehr mit implantiertem RFID-Chip, die Welt- Religion/Regierung sprich die Neue Welt Ordnung (NWO) der Globalisten umgesetzt werden kann.“

    komplette Beschreibung lesen …

    PC-Game „Staats-Simulator“ / Wir spielen Deutschland schafft sich ab!
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/01/21/pc-game-staats-simulator-wir-spielen-deutschland-schafft-sich-ab/

    • Texmex
      9. Januar 2017 um 18:15

      „Musterhafter Staatsbankrott“ – Firk Schroeder / Biel gockeln!

  15. dixie cup
    9. Januar 2017 um 19:24

    @ flowerpower, 9. Januar 2017 um 14:21

    „Ich haette da noch mal ein paar Fragen. Also wir haben DREI Waehrungen als Reserve Waehrung. USD, RMB und SZR (Etwas wird doch an dieser Stelle verschwiegen?)
    Was ist mit dem Euro?“

    -> Es wird verschwiegen, dass die SZR nur der Übergangsmechanismus zur ersten, einzigen und richtigen Weltwährung sind, dem „Bancor“. JM Keynes (Engländer) wollte in Bretton Woods ursprünglich den Bancor ins Leben rufen. Die USA setzten sich damals allerdings mit dem USD durch, da sie unbedingt das Privileg zum Drucken einer Weltreservewährung „aus dem Nichts“ für sich behalten wollte. Die USA hatten nach Ende WK2 große Teile des weltweit verfügbaren Goldes in ihren Landesgrenzen. Das gab ihnen den entscheidenden Vorteil.

    Ich denke nicht, dass der Euro eine Weltreservewährung wird, da das politische und militärische Gewicht Europas vernachlässigbar ist. Eher halte ich es für möglich, dass England mit seinem GBP eine vierte Weltreservewährung wird. Wir dürfen England mit seinen Commonwealth of Nations nicht unterschätzen. Es ist immer noch das größte Staatenbündnis (54?) auf der Welt. Man hört nie etwas davon und das gerade macht es suspekt … Macht kommt auf leisen Sohlen.

    „Wo ist in diesen System der Rubel respektiert?(Prinzip der Balance fuer „Gut“) Russland scheint mir in diesem System abgestraft zu werden. “
    -> Der Rubel, der Kanadische Dollar oder auch der Australische Dollar oder der Schweizer Franken können durchaus noch in die SZR aufsteigen.

    „Das kann doch nicht gut gehen!!!“
    -> Das erleben wir nicht mehr!

    „Wer bekommt die Zinsen aus den Sonderziehungsrechten? “
    -> IWF. Er ist der Herausgeber der SZR.

    „Wer sind die groesste materiellen Gewinner in diesem Spiel?“
    -> IWF, Weltbank, BIZ, Vatican City, City Of London und Washington DC bzw. jene Personen, die dahinter stehen.

    „Wer sind die Verlierer? (Lohnsklaven?)“
    -> Alle jene, die in staatlichen Zwangssysteme einzahlen und das FIAT-Geld benutzen.

    „Die Besitzer der Fed ,China und Rest des Waehrungskoerpchens (Europa de,Grossbritannien,Japan) sind sozusagen die Veto-Herren der Welt? Waere es denkbar das die Besitzer der Fed und China eines Tages die Welt dominieren? “
    -> Die Besitzer der FED usw. sind jene uralten Vermögen, die seit dem 17. Jahrhundert (Gründung der ersten Zentralbanken) die Welt dominieren. Religion, Weltanschauung, Staaten sind nur die Theater für die Massen, Ablenkung, damit sie ihre Energie in die falsche Richtung verpulvern.

    „Mir scheint, das Putin mit dem abwarten des Zusammenbruches der Fed schon nicht mehr an der Spitze der Entwicklung steht.“
    -> Die FED bricht nicht zusammen. Putin selbst ist ein Oligarch (steinreich), der seine zugeordnete Rolle hervorragend spielt.

    VG, dixie cup

    • Solist
      10. Januar 2017 um 01:28

      LISTE DER BANKEN IM BESITZ DER ROTHSCHILD FAMILIE
      http://brd-gameover.de/index.php?thread/300-liste-der-banken-im-besitz-der-rothschild-familie/ 19. Juli 2015
      165 Zentralbanken, inklusive der FED und der BIS sind im Besitz einer einzigen Familie, den Rothschilds. …
      Liste anbei

      Putins jüdisches Umfeld
      Roman Abramovich – Jüdisch-russischer Oligarch, enger Freund von Boris
      Jelzin und Unterstützer Putins, Mitglied der Duma, Putin änderte das
      Gesetz damit Abramovich zum zweiten Mal im Oktober 2005 zum Gouverneur
      der Region Tschukotka ernannt werden konnte

      Pyotr Aven –
      Jüdischer Banker, Eigentümer der größten russischen Privatbank (Alfa
      Bank), unterhält Verbindungen zu Putin und vielen anderen
      Regierungsvertretern seit den 90er Jahren

      Oleg Deripaska – Jüdischer Oligarch, CEO von RUSAL (größte Aluminiumfabrik der Welt),
      Präsident von ENPLUS, eng verbunden mit dem Kreml, “100% loyal zu
      Putin”, “der Oligarch an Putins Seite”, persönlicher Freund von
      Nathaniel Rothschild

      Leonid Fedun – Jüdischer Oligarch,
      VizePräsident des Main Directorate for Strategic Development and
      Investment Analysis (LUKoil), Hat von Putin den “Orden für die
      Verdienste ums Vaterland Vierter Klasse” erhalten, Eigentümer
      verschiedener Fussballclubs und Hauptinitiator hinter den Kampagnen im
      russischen Fussball gegen “Fremdenfeindlichkeit” und “Antisemitismus”

      Mikhail Fridman – Jüdischer Oligarch, Mitglied der “Public Chamber” (von Putin
      gegründet), “Exzellente Beziehungen zum Kreml”, einer der Gründer des
      Russisch-Jüdischen Kongresses Moshe Kantor – Jüdischer Oligarch, “Putins
      Verbündeter”, Präsident des Europäisch-Jüdischen Kongresses, Chef von
      ACRON (russischer Chemie-Gigant)

      German Khan – Jüdischer Oligarch, Mitglied des Russisch-Jüdischen Kongresses, “gute Beziehungen zum Kreml”

      Alexander Mamut – Jüdischer Oligarch, Mitglied der “russischen” Mafia, hat
      Mittelsmänner in Putins Regierung sitzen (z.B. Igor Shuvalov)

      Leonid Mikhelson – Jüdischer Oligarch, Eigentümer von NOVATEK (Erdgasfirma),
      das meiste seines Vermögens verdient er durch Veträge mit Putins GAZPROM
      Mikhail Prokorov – Jüdischer Oligarch, Eigentümer von russischen Gold-
      und Nickelfabriken

      Arkadij Rotenberg – Jüdischer Oligarch,
      JudoPartner von Putin, Bruder des jüdischen Oligarchen Boris Rotenberg,
      hat sein Vermögen mit Hilfe Putins gemacht

      Eugene Shvidler – Ein weiterer jüdisch-russischer Oligarch, hauptsächlich im Rohstoffhandel tätig

      Viktor Vekselberg – enge Beziehungen zum Kreml, jüdischer Oligarch

      Anatoli Chubais – einflußreiches Mitglied der Regierung unter Jelzin,
      Mafia-Insider, bekommt Preise von Putin verliehen, er kontrolliert die
      Staatsunternehmen RAOUES und RUSNANA, Jüdischer Oligarch

      Sergej Kirienko – Unterstützer Putins, Leiter von ROSATOM (Staatsunternehmen),
      hat die Kontrolle über den kompletten Nuklearsektor Russlands, Jüdischer
      Oligarch

      Mikhail Fradkov – Jüdischer Geheimdienstler, Chef des russischen Geheimdienstes FSB (KGB)

      Isaak Kalina – Chef des Erziehungswesens in Russland, Jude, hat den Auftrag
      gegen die “Verfälschung” der Geschichte zu arbeiten (damit ist
      hauptsächlich die Geschichte des 2.Weltkrieges gemeint)

      Vladimir Kogan – Jüdischer Banker, “Putins Banker”, auch privater Freund Putins,
      hielt und hält verschiedene Posten in der russischen Regierung

      Mikhail Lesin – jüdischer “Pressezar” Russlands, er hat Putins Wahlkampfkampagne entworfen, er ist der Kopf hinter RUSSIA TODAY

      Gleb Pavloskij – Jüdischer Berater Putins, er ist maßgeblich an Putins Öffentlichkeitsarbeit beteiligt

      Igor Yusufov – Jüdischer Geschäftsmann, hielt verschiedene Posten in Putins
      Regierung, momentan sitzt er im Direktorat von GAZPROM Boris Spiegel –
      Jüdischer Oligarch, enge Verbindung zu Putin und zum Kreml, er ist
      maßgeblich an Anti-Rassismus Gesetzen beteiligt, die von Putin
      umgesetzt werden.

      ANMERK: Dazu kommen, wie gesagt, noch Putins Freimaurerfreund Henry Kissinger, der auch sein Berater seit dem Jahre 2000 und Jude ist. Er bekam von Putin ein diplomatisches Amt. Er schrieb das Buch: Weltordnung (2014) und war beim Bilderbergertreffen in Dresden 2016

      Dazu noch sein Freund BEREL LAZAR, der Putins CHABAD-LUBAWITSCH Rabbiner ist. Ebenfalls seit mind. dem Jahre 2000. Putin übergab Lazar das CHEFRABBINAT über die jüdische Gemeinde in Russia. Das grösste jüdische Museum weltweit steht übrigens in Russia.
      Putin förderte gleichfalls den Islam.

      • Giscours
        10. Januar 2017 um 13:29

        165 Zentralbanken im Besitz der Rothschilds?

        GENAU dies sind die Schlagzeilen, welche den Begriff VT = Verschwörungstheorie als solches, in der Diskreditierung die Nahrung geben und befeuern. Die ganze Bloggerszene und alternativen Medien in ihrer Glaubwürdigkeit in den Schmutz ziehen. Sehr schade.

        Sehr gerne würde ich mal die Quellenlage dazu lesen. Wo sind sie? Wo sind die Untersuchungen dazu, was dem Rothschildclan angeblich gehört?

        Oder schreibt ein Blogger dem anderen nur die nicht nachprüfbaren Texte ab 😉 ?

        Es muss doch über die Schwarmintelligenz und investigativer Recherche möglich sein, die Beteiligungsverhältnisse der Zentralbanken und erweitert von Banken lokalisieren zu können!?

        Solange dies nicht geschieht, sind solche Aussagen (das gehört den Rothschilds…) leider nur völlig belanglose Textfragmente ohne jeglichen Wert. Sorry. Gruß G.

        • Solist
          10. Januar 2017 um 23:31

          Sicher wäre es vorteilhaft MEHR zu wissen. Allerdings müsste ich dazu genauso im Netz suchen, wie Jeder. Ich bin sehr eingeschränkt, was andere Sprachen betrifft, technisch nur SEHR langsam im Netz durch alten PC und kann auch nicht mehrere Tabs offen halten usw.
          Ich möchte auch nicht Stunden darauf verwenden um evt. fündig zu werden oder auch nicht.
          Ich kann nur sagen, das es Sinn machen könnte. Das ein Hinweis, OHNE Quelle von einer Swetlana Peunowa Lada Rus in ähnliche Richtung ging (..Besitzer von der Wall Street offenbar….) Google: Spielen Obama und Putin nur Theater für die Weltöffentlichkeit?
          Das Detlef von mywakenews, bzw. YT-Kanal: Wecknachricht in „älterem“ Video u.a. sagte, daß Russia seit hundert Jahren eine Rothschild Zentralbank hat, wobei diese Zentralbanken NICHT NUR Rothschild unterstehen, sondern mehrere der „satanischen Familien“.
          Das mit den Banken habe bei drei Webseiten gefunden,

          Bin gerade eh nicht mehr fit, wer will kann mal hier „weiterblättern, ob Hinweise findet:
          The Central Bank of the Russian Federation
          https://www.cbr.ru/eng/

          https://www.google.de/search?client=opera&q=Rotnschild+Central+Banks&sourceid=opera&ie=utf-8&oe=utf-8&channel=suggest&gws_rd=ssl

          ANGEBLICH soll laut dem, was verlinkte auch der IRAN seit paar Jahren dabei sein. Ich weiß zumindest, nicht nur durch einen Historiker, was man glauben kann oder nicht und einem weiteren Video und Fotos, das Ahmadinedschad auch von und für die Elite arbeitet und ohne das Handlanger in den Regierungen es zulassen, sicher keine Zentralbank zu implementieren iwäre und die gibts weltweit überall und auch wenn man die Vergangenheit sich ansieht… was schon Sinn machen könnte dann.
          Dazu kommt, das z.B. russische Ministerien im Netz als Firmen eingetragen gefunden habe. Das die BRD Firma ist, sogar Gerichte, Ämter, Polizeireviere usw. Das England Firma ist, schön mal in einem Conrebbi Video auch erklärt. Stichworte Dissident John Harris England Deutschland eintippen. Müsste einen Treffer geben (nach dem Gedächtnis), Schweiz Firma, angeblich Afrika Firma, USA Firma usw. und dies legt nahe, wenn man noch mehr hinzunimmt, wie die Freimaurer usw usw in Ost und West, das eben überall Firmen sind, erscheint es nachvollziehbar, das auch überall dort Rothschld und Co herschen könnte.
          2 Handelsregister nennen sich upik.de und manta.com.
          Bei upik.de findet man die BRD mit Eingabe von: Bundesrepublik Deutschland. Mehrere Treffer. Ist mit Sitz in Berlin, Platz der Republik. Geschäftsführer ist Joachim Gauck. Die Schweiz war zu finden mit Eingabe von: Schweizerische Eidgenossenschaft. Laut Wiki umfasst es alle Kantone und Halbkantone.

      • dixie cup
        10. Januar 2017 um 15:05

        @ Solist

        ich äußerte den gleichen Bedenken (Quellen-Angaben, irgendwas objektives zum Nachvollziehen) wie Giscours in einen früheren Kommentar. Was Sie anführen ist detailliert & interessant und die Personen scheint es auch zu geben (zumindest via Stichprobe per google).

        Es wäre wirklich von Interesse, wenn Sie hierzu objektive Quellenangaben machen würden.

        VG, dixie cup

    • flowerpower
      10. Januar 2017 um 14:13

      dixie cup
      Ich werde durch die ganze Entwicklung an an“Goethes Faust“ mit der wir Menschen jetzt zu kaempfen haben,erinnert.

      Mephisto sagt, »Doch willst du mit mir vereint deine Schritte durchs Leben nehmen, so will ich mich gern bequemen, dein zu sein, auf der Stelle.« (ll. 1642-45) Dann aber kommt Fausts anfänglicher Widerstand (»der Teufel ist ein Egoist …«), und Mephisto manipuliert ihn, diesen Pakt in eine Wette umzuwandeln, in der nur Fausts Hingeben an den Augenblick
      (Werd‘ ich zum Augenblicke sagen: Verweile doch! Du bist so schön! Dann magst du mich in Fesseln schlagen, dann will ich gern zugrunde gehn!}
      die einzige Ursache seines (seelischen)Untergangs festgelegt wird.

      Philosophisch macht es keinen Sinn in einer endlichen Welt egoistisch engstirnig ,nimmersatt zu wuchern (verzinseszinsen),es sei denn man hat seine Seele an den Teufelverkauft.
      Und doch sitzt die Habgier und damit der Teufel (fuer uns Menschen bis zum Tot )untrennbar vom goettlichen Geist des „Seins“mit im Boot.

      Und damit wir auf unserer Reise durch das Leben nicht paradox kentern ,muessen wir diese goettliche Balance respektieren,wenn wir nicht als
      atomatisierte, seelenlose Zombies uns in alle Ewigkeit quaelen wollen.

      Ich appeliere an die vernuenftigen maechtigen dieser Welt Herrn Xi Jingping,Herrn Putin,Herrn Trump,und an den goettlichen Funken in jeden Menschen der die Dualitaet unseres Dasein fuer „Gut“und um „Gut“ verstanden hat(Haben=Sein,Ego=Herz,Boese=Gut u.s.w)

      … unser…

      und natuerlich auch ihr eigenes materielles wuchern in einer endlichen Welt auf ein vernuenftiges und mit dem „Sein“des Menschens harmonisches Mass auszubalancieren!
      Nur so koennen wir ein Teil des goettlichen Systems bleiben.
      Dabei ist die Hand die von Herzen dem Ego gereicht wird von goettlichen Glanz und Power,waehrend die Hand des Egos ,ausstreckt um aus dem Dilemma
      des eigenen Untergangs zu entfliehen,eine schwache,truebsinnigen Natur hat.

      Sie hat nicht die allmaechtige, goettliche Kraft wie die Hand des Herzens.(Sie wird nicht vom Gritt untersuetzt}

      Oder anders:Die Hochzeit die aus Liebe entsteht hat den goettlichen und allmaechtigen Glanz und Segen,waehrend die Hochzeit fuer eine materielle Absicherung einen truebsinnigen Character tragen muss.

      Allegorisch wird unsere Weltordnung truebsinnig schwach sein ,wenn sie auf unseren Ego’s aufbaut,aber in goettlichen glanz erstrahlen wenn sie von den Herzen der Menschen getragen wird.

      Herr Dixie cup,Herr Xi Jingping,Herr Putin ,Herr Trump,Frau Merkel und alle Menschen ,ich hoffe Sie verstehen was ich sagen moechte.

      Schalom!

      (Der hebräische Begriff bedeutet zunächst Unversehrtheit, Heil; es ist damit nicht nur Befreiung von jedem Unheil und Unglück gemeint, sondern auch Gesundheit, Wohlfahrt, Sicherheit, Frieden und Ruhe aller Menschen und nicht nur Juden!)

      • flowerpower
        10. Januar 2017 um 15:05

        Schalom fuer alle Menschen!(und nicht nur Juden)
        „der Friede, der allein versöhnt und stärkt, der uns beruhigt und unser Gesichtsbild aufhellt, uns von Unrast und von der Knechtung durch unbefriedigte Gelüste frei macht, uns das Bewusstsein des Erreichten gibt, das Bewusstsein der Dauer, inmitten unserer eigenen Vergänglichkeit und der aller Äußerlichkeiten.“

        – Claude J. G. Montefiore: 1858–1938, jüdischer Gelehrter und Gründer der „World Union for Progressive Judaism“

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder vom Moderator geschlossen wurde.