Kurz eingeworfen: Alles nach Plan – Fed erhöht die Zinsen

Kurz eingeworfen - Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Kurz eingeworfen – Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Als ich vor und kurz nach den US-Wahlen und dem Sieg Trumps geschrieben habe, dass eine Zinserhöhug durch die Fed spätestens im Dezember garantiert sei, haben viele Leser eine solche als absolut unrealistisch erachtet und meine „Garantie“ abgekanzelt.

Wie sich mit der gestrigen Entscheidung der Fed und der Ansprache der Vositzenden Janet Yellen gezeigt hat, ist aber genau das eingetreten: eine Zinserhöhung der Fed um 0,25%, womit sich der US-Leitzins zukünftig zwischen 0,5 bis 0,75% bewegen wird. Zudem stellte Yellen drei (!) weitere Erhöhungen für 2017 in Aussicht, obwohl die echten und nicht die „angepassten“ Fundamentaldaten eine gänzlich andere Sprache sprechen (hier reicht allein ein Blick auf die Website www.shadowstats.com).

Diese Zinserhöhung liegt ganz im Plan der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE), die damit dem neuen US-Präsidenten Donald Trump die Rolle des ihm zugedachten Sündenbocks erstmals auch „offiziell zugedacht“ haben. Die IGE haben damit den nächsten Prozessschritt (der Kollaps ist für mich kein singuläres Großereignis, sondern eine Abfolge zahlreicher Prozessschritte) eingeläutet, dessen Auswirkungen wir alsbald spüren werden. Wie sagte doch der bekannte Autor und Wirtschaftsprofessor Max Otte im Zuge eines Interviews auf n-tv zu dieser Zinserhöhung?

Ich erwarte einen Crash auf Raten.

Quellen:

Drei Schritte 2017 möglich – US-Notenbank erhöht Leitzins

Max Otte nach Leitzinserhöhung der Fed – „Ich erwarte einen Crash auf Raten“


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
Artikel bewerten:
Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1 (bislang keine Bewertungen vorhanden)
Loading...
Artikel weiterleiten:

43 Kommentare bei “Kurz eingeworfen: Alles nach Plan – Fed erhöht die Zinsen

  1. Waltomax
    15. Dezember 2016 um 13:56

    Die Zinserhöhungen sind gegen die Pläne Trumps gerichtet, ein schuldenfinanziertes Infrastrukturprogramm aufzulegen. Damit sinken seine Chancen, Arbeitsplätze zu schaffen. Mit allen Konsequenzen…

        Zitieren  

    • Texmex
      18. Dezember 2016 um 05:09

      Nein. Er wird kein Schuldenfinanziertes Konjunkturprogramm auflegen sondern ein zinslos durch Arbeitskraft gedecktes.
      Das wird den FED$ zum Absturz bringen und die immensen Guthaben vs Schulden verschwinden lassen. Look and see.

          Zitieren  

  2. Xeneron
    15. Dezember 2016 um 14:27

    Die jetzigen Maßnahmen sprechen eine ganz deutliche Sprache. Dem Establishment kocht der Hintern, sie stehen mit dem Rücken zur Wand. Nichts, was geplant war, kann auch langfristig realisiert werden. Sie wissen, dass sie auf der ganzen Linie den Kürzeren gezogen haben und benehmen sich wie kleine trotzige Rotzlöffel. Jetzt gerade erst recht! Sie manipulieren die Märkte auf Teufel komm raus und der gierige Mob spielt mit. Sie illussionieren die Menschen mit ihren Manipulationsmechanismen, als wäre alles bestens und alles in absoluter Ordnung. Die Blase am Finanzmarkt wird immer voluminöser und ich höre schon den weltumschallenden Knall. Wer gierig lebt, den bestraft die Wahrheit!

        Zitieren  

    • 16. Dezember 2016 um 02:39

      @Xeneron

      „Dem Establishment kocht der Hintern, sie stehen mit dem Rücken zur Wand. Nichts, was geplant war, kann auch langfristig realisiert werden. Sie wissen, dass sie auf der ganzen Linie den Kürzeren gezogen haben und benehmen sich wie kleine trotzige Rotzlöffel.“

      *Gröhlprust* !! Der Witz war einer der besten der letzten Monate! Alles läuft – wie seit Jahrtausenden – ganz im Sinne der Kabale!! Wake up, Companero!!!

      Abgesehen von dem Witz, gehe ich aber ganz d’Accord mit Dir. 😉

          Zitieren  

      • Xeneron
        16. Dezember 2016 um 10:27

        @Dude

        Du hast recht – alles läuft wie seit Jahrhunderten, ganz im Sinne der Kabale! Genau, das ist der Punkt. Damit Niemanden auffällt oder verunsichert wird, dass dies nun nicht mehr der Fall ist, wird alles unternommen, damit es so aussieht, als wäre alles in absoluter Ordnung! Nur ist es nicht so, wie es scheint. Ganz und gar nicht! Der Schein trügt und sticht ins Auge, jedenfalls für jeden der nicht mediengesteuert durch die Welt läuft.

        Die Ära der Kabale steht kurz vor ihrem Ende – unumstösslich! Egal, welche manipulierenden Anstrengungen noch unternommen werden. Das Spiel ist aus! Wenn demnächst die Enthüllungen der wahren Realität und der unglaublichen Machenschaften dieser Clique vor aller Augen und Ohren vernehmbar sein werden, dann kannst Du Dir vorstellen, was auf diesem Planeten los sein wird. Der Countdown läuft!

            Zitieren  

        • 16. Dezember 2016 um 14:15

          @Xeneron

          Mir scheint, Du setzt bei Deiner Prognose allzu sehr auf das Prinzip Hoffnung.

          MfG

              Zitieren  

          • Xeneron
            18. Dezember 2016 um 11:49

            @Dude

            ich schreibe hier von Tatsachen! Warte es ab – es kommt! Es gibt Gesetzmäßigkeiten, die sich vielleicht zeitlich etwas „verschieben“ können, die aber unumgänglich sind. Und diese Gesetzmäßigkeiten einer höheren Ordnung greifen nun. Komischerweise wissen die Kabalen davon, wirken aber dennoch mit aller Unvernunft dagegen an. Die „blutigen Nasen“ sind einfach unnötig.

            MfG

                Zitieren  

  3. dixie cup
    15. Dezember 2016 um 16:05

    alles ist im Plan, korrekt.

    Parallel zur (zugegebenermaßen Mini-) Zinserhöhung von 0,25% wurde Gold weiter gedrückt und der US-Dollar bewegt sich auf einem 14 Jahres(!)hoch. Die manipulierten „Aktienmärkte“ jubilieren. Das alles sieht nicht nach Abschaffung des US-Dollars oder einem Finanzcrash aus. Die alten Wirkungszusammenhänge funktionieren nicht mehr.

    Dank dem Zentralbankensozialismus geht es weiter Richtung multilaterales Finanzsystem. Sollten die Zinsen 2017 wirklich in weiteren kleinen Schritten angehoben werden, dann NUR weil Gold in die SZR aufgenommen und damit der Schuldenberg etwas abgetragen wird. Anders wäre die Zinslast nicht zu schultern.

    http://www.zerohedge.com/news/2016-12-15/silver-slammed-gold-crashes-below-1150-10-billion-post-fed-hike-puke

    Der einzige Rohstoff bei dem man seit Juli 2016 einen „Crash auf Raten“ sieht … ist Gold

    http://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis/Chart

    Das eine ist Wunschdenken, das andere die Realität.

    VG, dixie cup

        Zitieren  

    • flowerpower
      15. Dezember 2016 um 23:04

      Die Lust an der Apocalypse ist so alt wie die Menschheit.Natuerlich ist die Strukturkriese nicht ueberwunden
      und das „Konstrukt“befindet sich immer noch auf Kollisionskurs.
      Auch die Zinserhoehung der privaten Fe(t&t)d von 0.25% sind in Relation zum Basiszinsatz von 0,5% in Wirklichkeit eine
      50% Anhebung.
      Aber in Russland haben die Menschen nach dem Zusammenbruch der Soviet Union auch zum Teil Monate lang
      ohne Lohn die Struktur durch ihre Arbeit aufrecht erhalten und damit am implodieren gehindert.

      Unser Systemkonstrukt ist weit davon entfernt gut zu sein.
      Aber es ist das Beste was wir je hatten.

      Deshalb sollten wir nicht panikieren,auf das „Gute“im Zentrum unseres Daseins im Universum vertrauen,
      und uns in der Gelassenheit der Russen ein grosses Stueck abgucken.
      Auch duerffen wir nicht vergessen fuer unsere Kooperationsbereitschaft beim naechsten Modell die
      demokratische Vierraedigkeit ( Legislative, Exekutive, Judikative und Monitaere) einzufordern,
      damit unsere Welt von einer Demokratur des Geldes(Mephistos Dreirad) hin zu einer echten Demokratie fuer Gut weiter entwickelt kann.
      Es wird alles gut ,wenn wir es wollen.

          Zitieren  

      • 19. Dezember 2016 um 15:06

        leider hat flower power in seiner prachtvilla fleischtomaten essend vergessen…. mehr als die haelfte der menschen hungern.. ein flower lower commentar

            Zitieren  

    • 16. Dezember 2016 um 02:42

      Es freut mich jedesmal aufs Neue, Deine vernünftigen und realistischen Einschätzungen zu lesen, werter Dixie Cup! Das musste ich jetzt mal los werden. 😉 Solltest Du Interesse an einem eigenständigern Autorenkonto dafür haben, melde Dich bei mir unter Kontakt. DWB würde sich freuen, einen weiteren der letzten, vernunftbegabten und klarsichtigen Individuen im Autorenteam begrüssen zu dürfen. 🙂

      Und auch Deine Eingaben, werte/r Flowerpower, freuen mich jedesmal aufs Neue! Apropos SU/Russland evtl. von Interesse -> https://dudeweblog.wordpress.com/2016/12/10/zum-25-todestag-der-udssr/

          Zitieren  

  4. Gallus
    15. Dezember 2016 um 18:16

    Hallo Dixie cup,

    ich finde Deine Einschätzung interessant –
    Magst Du uns eine persönliche Prognose für die nächsten 2 Jahre geben ?

    Gruß, Gallus

        Zitieren  

    • dixie cup
      15. Dezember 2016 um 19:18

      @ Gallus

      ich schrieb` vor ein paar Tagen in diesem Forum zwei prognoselastige Gastbeiträge … vielleicht hilft das weiter.

      https://www.konjunktion.info/2016/12/gastbeitrag-warum-sich-der-preis-fuer-gold-halbieren-koennte/

      https://www.konjunktion.info/2016/11/gastbeitrag-vision-2030-das-sozialistische-paradies/

      VG, dixie cup

          Zitieren  

      • Gallus
        16. Dezember 2016 um 08:23

        Hallo Dixie cup,

        wenn ich Dich im Kern richtig verstehe, heißt die Devise : „Weiterwurschteln mit SZR“ und diese These hat durchaus Berechtigung-
        Wie kann ich denn solche Zentrifugalkräfte a la B. Grillo, M. le Pen , Brexit usw. interpretieren ,- vielleicht als letztes Zucken eines fühlenden Volkes ?

        Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit dem System und der Agenda namens NWO . Irgendwelche couragierten Gegenkräfte konnte ich bislang nicht
        verzeichnen,- bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt.
        Insbesondere die Erkenntnisse des Prof. Mausfeld empfand ich als sehr erhellend , spiegeln sie m.E. doch recht real unser aller Unzulänglichkeiten –

        So langsam stellt sich für mich die Frage nach der Konservierung meiner bereits geleisteten Arbeit ( bin nunmal altertechnisch fortgeschritten ) . Das Hamsterrad habe
        ich bereits vor vielen Jahren verlassen und das Güldene spielte bislang schon eine elementare Rolle meiner Zukunftsplanung.
        So langsam beschleicht mich aber das Gefühl , daß unabhäniges, privates Dasein überhaupt nicht mehr geduldet werden soll ( Ex-DDR läßt schön grüßen ),
        weder mit harten Assets noch sonst irgendwie.
        Wie schätzt Du die Lage ein ?

            Zitieren  

        • dixie cup
          16. Dezember 2016 um 09:47

          Hallo Gallus,

          den konservativen Kräften in Europa (FN, AfD, Wilders usw.) wurde die Rolle des „Blitzableiters für die Unzufriedenen“ zugewiesen. Alle unzufriedenen Bürger sammeln sich dort und sehen in diesen Strömungen im jeweiligen Land die einzige Möglichkeit ihren Protest auszudrücken und eine Änderung des Systems zu erzwingen.

          Die massive Emotionalisierung und Spaltung der Menschen (via Flüchtlingskrise, gelegentlichen Attentaten, offensichtlicher Bevorzugung linken Gedankengutes) ist DIE perfekte Ablenkung vom eigentlichen Geschehen im Hintergrund, den sanften Übergang zur NWO mit Zielrichtung Einheitswährung. Anfangs die SZR, dann der Bancor.
          Supranationale Organisationen spielen natürlich mit: Die UNO mit Agenda 2030, katholische und evangelischen Kirche geht Hand in Hand mit dem Islam um eine neue Mischreligion aus dem Boden zu stampfen (Anbetung der Sonne), anhand derer dann die gemischten Völker in Europa und Nordamerika gelenkt werden können.

          Ich halte es für auch für wahrscheinlich, dass die Finanzeliten den neuen Konservativen (FN, AfD usw) einen scheinbar großen Sieg schenken, um die Massen bei Laune zu halten. Dieser Phyrrussieg könnte die Wiedereinführung der nationalen Währungen in den EU-Ländern sein, welche PARALLEL zum Euro genutzt werden. Die DM als Inlandswährung in Deutschland, der EUR für die zwischenstaatlichen Handelsströme, die SZR für supranationalen Zahlungsströme.

          Stellen Sie sich vor, welche Genugtuung bei allen Unzufriedenen damit erreicht würde?!

          Sie würden sich als Sieger wähnen, als jene, die Politiker und Finanzelite in die Knie gezwungen hätten. Gold ist wieder im monetären System, die DM ist wieder da! usw. Welche Freude! Man könnte wieder wunderbar „Demokratie spielen“ und hätte erstmal Ruhe. Die Flüchtlingsmassen bleiben natürlich, genauso wie die Schulden bleiben, die nur ein wenig abgetragen werden. Und im Hintergrund werden die mit etwas Gold gedeckten SZR als der weiße Ritter gefeiert, der die Welt vor dem Untergang gerettet hat. Perfekte Hegel`sche Dialektik!

          Zur Speicherung Ihrer Lebensarbeitsleistung. Ich bin kein Finanzberater und möchte mich damit nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Meiner Auffassung nach stehen wir vor einem immensen wirtschaftlichen Aufschwung. Rohstoffe und Industriemetalle werden wieder teurer. Auch könnte man zuschlagen, wenn Öl wieder unter $40 ist. Abhängig davon wie „fit sie mit dem Internet und Onlinebörsen“ sind könnte man nach entsprechenden Indexzertifikaten schauen. Auch Währungen sind interessant, jene aus Schwellenländern wie der vietnamesische Dong bspw.

          Oder Sie investieren in die Sonderziehungsrechte. Es gibt bereits einen privaten Anbieter (der ab US$5.000) permanent den Währungskorb der SZR nachmodelliert. Gold ist auch ein Thema, allerdings gehe ich davon aus, dass dessen Preis noch fällt. Ich würde hier ab „um die $700 / pro Unze“ über einen schrittweisen Kauf nachdenken. Sie machen natürlich nichts, was sie nicht 100% verstehen. Vertrauen Sie keinem Bank-“berater“ oder selbstständigen Finanz-„experten“.

          Da Sie ja „alterstechnisch fortgeschritten“ sind, kann man das alles auch sein lassen und sich mit seinem Geld das Leben angenehm gestalten. Meine Auffassung ist, dass wir keinen Crash erleben, kein 3.WK ausbricht usw., daher wird alles so weiter laufen wie bisher.

          VG, dixie cup

              Zitieren  

          • Gallus
            16. Dezember 2016 um 11:13

            Moin Dixie Cup,

            ersteinmal ganz lieben Dank für Deine persönliche Einschätzung, hat mir sehr gut gefallen !

            Zum Nachdenken hat mich der Satz “ Meiner Auffassung nach stehen wir vor einem immensen wirtschaftlichen Aufschwung. “ gebracht.
            Zum einem Aufschwung gehört mind. a. Die Investitionsbereitschaft und b. reichlich Kredit .
            mit Punkt b befinden wir uns aber bei Ausweitung von M3 was eindeutig inflationär wirkt-
            Kurzum : Müssten nicht Au aber mindestens Ag erheblich sich diesem Umfeld anpassen ?
            Oder gehört es zur Agenda genau diese ( wie m.E. in der Vergangenheit auch ) nicht parallel ansteigen zu lassen ?
            Auf der einen Seite soll AU über die SZR monetarisiert werden, auf der anderen Seite aber gedrückt ? Vielleicht
            um günstigst einzusammeln (Gruß nach Indien) ?

            VG aus dem Norden, Gallus

                Zitieren  

          • flowerpower
            16. Dezember 2016 um 14:05

            Ja aber hallo Dixie Cup
            Prima ,das es Sie gibt und herzlichsten Dank fuer ihre persoenliche Einschaetzung.
            Ich haette da noch Fragen.Also die neue Weltleitwaehrung heisst Bancor und nicht Phonix?
            Wie gross schaetzen Sie die Moeglichkeit ein den Bancor unter demokratische ( Macht des Volkes…Voelker)
            kontrollieren zu bringen?
            Oder ist die Menschheit einfach noch nicht weit genug fuer eine echte Demokratie?
            Ich meine wie lange muessen wir Menschen noch das (fuer Machtmissbrauch) gefaehrliche Dreirad (aus der Legislative, Exekutive, Judikative)fahren bis wir das
            vierte Rad (die Monitaere)endlich bekommen?Das waere doch eine echte Modellverbesserung und ein echter Fortschritt,oder?

                Zitieren  

    • Greenhoop
      15. Dezember 2016 um 20:31

      Auf GEOLITICO gibt es mehr zum Thema und dort „schuldet“ @dixie Cup dem Volkswirt @hubi stendahl noch eine Antwort.

      http://www.geolitico.de/2016/12/14/die-geldplaene-der-grossmaechte/

      …ich bin bei @hubi, denn die Auslassungen von @dixie cup lassen die politische „Realität“ – wie von mir schon einmal erwähnt, aussen vor. Eine eindimensionale Geschichte die irgendwann stimmen mag, aber den (blutigen) Weg dorthin nicht erwähnt, überzeugt mich nicht. Der Goldpreis mag sinken, aber den Totalverlust anderer „Assets“ zu verschweigen, die kommenden Verwerfungen zu ignorieren, ist leider nur als fahrlässig (oder bewußt weggelassen) bezeichnet werden. Im Übrigen ist weder die Agend 21 durchgesetzt, noch das Folgeprogramm Agenda 30 Fakt, Theorie und Tatsachen sollten also immer abgeglichen werden.

          Zitieren  

      • 16. Dezember 2016 um 02:51

        @Greenhop

        Viel Spass noch weiterhin in Deinem illusinären Phantasiekonstrukt – ich weiss ja, dass dieses beruhigend wirkt… aber vergiss dabei bitte nicht, dasa Lufschlösser noch nicht mal auf Sand gebaut sind…. ;o)

        “ Im Übrigen ist weder die Agend 21 durchgesetzt, noch das Folgeprogramm Agenda 30 Fakt, Theorie und Tatsachen sollten also immer abgeglichen werden.“

        Damit toppst Du jedenfalls den guten Witz von Xeneron noch! 😀

            Zitieren  

        • Greenhoop
          16. Dezember 2016 um 20:19

          @Dude

          Ach Herzchen, nur Schafe haben keine Hoffnung und machen/glauben an das, was ihnen vorgegeben ist. Die Agenda 21 ist gescheitert und die Nachfolgeplanung wird ebenfalls nur dann gelingen wenn „Dudes“ keine Zweifel daran äussern, dass die Kraft der 99% vollkommen wirkungslos sei. Sorry mate, aber Menschen mit einer Überzeugung lassen sich nicht mal eben entsorgen.

          Gute Besserung !

              Zitieren  

          • 16. Dezember 2016 um 20:40

            Das werden wir noch sehen, werter Greenhop…. wünsche weiterhin angehnehme Träumereien, Schätzchen. 😉

            Ich rate Dir, zwecks Überwindung der Phantastereien Dich mal in folgende grandiosen Analysen des höchst geschätzten Seitenbetreibers hier einzulesen -> https://www.konjunktion.info/?s=agenda+2030

            Saludos 🙂

              Dude  Zitieren  

                Zitieren  

          • Greenhoop
            16. Dezember 2016 um 20:55

            @Dude

            Wie wäre es, wenn Du einfach einmal Deine eigenen Beobachtungen und Deine eigene Einstellung zum Leben vor die der von anderen geschriebenen stelltest ? Andere Meinungen sind wichtig, am Ende zählt nur die eigene Meinung. Ich bin 2008 nach der letzten Krise „aufgewacht“ und habe gelernt, nicht jeden Stuß der in den „freien“ Medien verbreitet wird zu glauben. Jede Woche crashed es, der Goldpreis steigt auf 50tsnd+ und irgendwann habe ich GenderGaga genauso als Bedrohung empfunden, wie es angeblich der Islam sein soll. Es liegt an uns, diese Idotien friedlich zu bekämpfen und nicht uns nicht aufhetzen zu lassen. Der „angekündigte“ Bürgerkrieg lässt auch noch auf sich warten…kann man herbeireden oder eben vermeiden, letztendlich liegt es immer an einem selbst.

                Zitieren  

      • dixie cup
        16. Dezember 2016 um 10:34

        @ Greenhoop

        ich habe meine „Schuld“ auf geolitico beglichen.

            Zitieren  

        • Greenhoop
          16. Dezember 2016 um 20:12

          @dixie cup

          …habe ich vernommen…

          Das von Ihnen genannte Ziel teile ich, den Weg dorthin nicht. Apropos, trotz meiner direkten Ansprache schätze ich Ihre Meinung – nicht dass das mißverstanden wird.

          GH

              Zitieren  

  5. 15. Dezember 2016 um 21:15

    Wo kommt nur dieser „Hass und/oder Hohn“ auf Gold her …..dixie cup!
    Wir handeln Wahrscheinlichkeiten und nichts anderes!
    Ihr Szenario auf eine „Halbierung des Goldpreises“ gebührt einer gewissen Wahrscheinlichkeit.
    Aber was schert den langfristigen Gold und Silber!!! Anleger der Preis von Morgen?
    Warum verstehen nur so Wenige dieses einzigartige Edelmetall in seiner Funktion?
    Seit über 5.000 Jahren das einzige Zahlungsmittel mit Werterhalt!
    Wenn Sie Prof. Fekete gesehen haben ( und das Sie ja geschrieben), dann sollten Sie Gold genauestens kennen.
    Anonym !! Nie wertlos! sind nur einige wunderbare Eigenschaften.
    Wenn Sie Gold so „niederschreiben“, sollten Sie dem Leser auch die langfristigen Vorzüge nicht vorenthalten.
    Nochmals, was interessiert den Langfristinvestoren der Preis von Morgen!

    Beste Grüße

    Silberbote.de

        Zitieren  

    • 16. Dezember 2016 um 02:55

      Der liebe Silberbote scheint mir ein bezahlter Agent der gesteuerten Opposition im alternativen Mainstream zu sein. Evtl. generiert Konjunktion und seine Top-Stamm-Commentatores mitttlerweilen zu viel Zugriffe und wird angesichts des höchsstehendsten Gehalts langsam gefährlich für die Kabale? 😉

          Zitieren  

    • dixie cup
      16. Dezember 2016 um 10:07

      @Silberbote,

      ich habe keinen „Hass oder Hohn“ auf Gold oder Silber. Diese gehörten bis vor kurzem auch zu meiner Anlage. Meine Absicht ist es, im momentanen „Gold- und Crash-Wahn“ lediglich eine Stimme der Vorsicht zu sein und die Leute zum eigenständigen Denken anzuregen. Bevor ggfs. in der BILD Zeitung steht „Leute, kauft Gold!“. Dann ist es bereits zu spät. Wir kennen das ja von den Telekom/Volksaktien mit Manfred Krug.

      Die Informationen „da draußen im Internet“ sind allesamt, diplomatisch ausgedrückt: unvollständig.

      Ich werde ggfs. auch wieder zuschlagen, sobald ich den Preis für akzeptabel halte. Dann wird meine Investitionsgrundlage in Gold jedoch sein „Gewinne erzielen“ und nicht Inflationsschutz oder Schutz vor Totalausfall. Ich sehe in den wirtschaftlichen Kerngebieten einfach keine Inflation. Mag sein, dass ich falsch liege und der Goldpreis rennt davon. Gut. Dann ist es in diesem Szenario immer noch besser, auf mögliche Gewinne zu verzichten als im anderen Szenario (Gold bei $ 500) auf Verlusten zu sitzen.

      Es hängt alles von der Betrachtungsweise und dem Invest-Zeitraum ab. Wer langfristig denkt und die Katastrophe kommen sieht, geht in Edelmetalle und schläft damit ruhig. Ist völlig OK. Wer kurzfristig denkt und Gewinne holen will, ist bei ÖL = $25 oder um die Jahreswende 2015/16 bei Aluminium eingestiegen.

      Ich bin einfach nicht auf Teufel komm raus in Gold verliebt sondern sehe es als eine von vielen Investitionsmöglichkeiten, mit denen man evtl. Geld verdienen kann.

      VG, dixie cup

          Zitieren  

    • Texmex
      18. Dezember 2016 um 05:31

      Nicht ganz richtig lieber Ag-Bote.
      Gold und Silber als Geldmetalle sind Konvention.
      Sind Allegorien.
      Immer und zu allen Zeiten seit 5777 Jahren waren, sind und zumindest fuer die allernaehste Zukunft sind die Arbeitskraft der Voelker das Waehrungssubstrat. Nur deshalb lassen sich ja die Metalle so problemlos manipulieren. Fur das Bruttosozialprodukt der Welt gibt es nicht genug frei verfuegbares Metall. Egal wie sie es bewerten wollen. Und – das gesamte BSP weltweit reicht inzwischen nicht mehr aus, die Zinsen auf das angehaeufte Schuldkapital zu erwirtschaften.

          Zitieren  

  6. 15. Dezember 2016 um 22:55

    Herzliche Gratulation zum Feingefühl für die Situation!

    Doch Europa steht mir einfach näher als die USA: „Die Verarmung der Deutschen“ ist ein Text von Michael Meixner, den ich erst heute online gestellt und mit drei Videos und einem Zitat von Michael Winkler angereichert habe.

    http://www.dzig.de/Die-Verarmung-der-Deutschen

    Bis alles geregelt ist, werden wir wohl alle Gras fressen oder sogar ins Gras beißen müssen. Ich erspare mir an dieser Stelle die Prepperologie.
    Siehe http://prepperology.net/free-ebooks/

    Warum? Andreas Unterberger: „Dass ausgerechnet die „Guten“ das postfaktische Zeitalter ausgerufen haben, um damit den politischen Gegner zu desavouieren, ist kein Widerspruch, sondern passt perfekt ins Bild.“

    Zufällig sagte der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, während der zdf-Sendung „Was nun?“, die am 14. Dezember 2016 das deutsche Publikum verstrahlte: „Diesmal haben wir es mit einer Polykrise zu tun. Es brennt an allen Ecken und Enden – nicht nur an europäischen Ecken und Enden. Aber dort, wo es außerhalb Europas brennt, verlängert sich die Feuersbrunst nach Europa.“

    … sag ich doch! http://www.dzig.de/Postfaktisch-Fakten-und-Emotionen

        Zitieren  

  7. Solist
    15. Dezember 2016 um 23:31

    Das Trump ein „Sündenbock“ ist, der um seine Rolle im Global Game weiß, wollte ich nur anmerken.
    Darauf weist genug hin. Nicht nur seine Personalentscheidungen, seine Verwandtschaft zu Hillary Clinton, das Er Jesuit ist, sicherlich Freimaurer, sogar spendete Er an die Clinton Stiftung (Wikipedia), Chelsea Clinton und Ivanka Trump sind bestens befreundet, Hillary und Bill waren Gäste auf Trumps dritter Hochzeit, spielten zusammen Golf oder Polo, seine Wahlrede für Netanjahu, Seine Aipac-Rede. Die Behauptung, Saudi-Arabien sei in 9/11 verwickelt… Diverse Gesten von Ihm, die freimaurerisch. Allein schon bei einer Wahlkampfrede bei der Show mit Hillary. Er machte unablässig das Handzeichen für die 666. Von Anfang bis Ende…. dann… ich suche es mal:
    Wer verbirgt sich hinter Trump?
    http://www.politaia.org/wichtiges/wer-staerkt/
    …Eine Untersuchung des Hintergrundes des großspurigen amerikanischen Unternehmers Donald J. Trump hält einige überraschende Einblicke darüber parat, wie Trumps Weg zu Macht und Einfluß verlief. Trumps Aufstieg zum Star war eine direkt Folge seiner Funktion als farbenfroher Strohmann für einige sehr reiche Sponsoren hinter der Bühne.

    Jederman kennt natürliche die Trump-Geschäfte auf dem Gebiet der Spielcasinos und die weitreichenden Verbindungen der Glücksspielindustrie mit der Organisierten Kriminalität. Aber das ist noch nicht die ganze Geschichte. In seinen Memoiren “The Art of the Deal” beschreibt Trump stolz, wie er 1987 seine ersten Casinoanteile kaufte und dabei 93% der Stimmanteile des Glücksspielkonzerns Resorts International übernahm.

    Was Trump dem geneigten Leser nicht erzählt, hat der verstorbene Andrew St. George am 30. Oktober 1978 in der Zeitschrift The Spotlight veröffentlicht:

    Resorts International wurde von Strohmännern der Rockefeller- und Rothschildfamilien und ihren “Vollstreckern” in der CIA und im Mossad gegründet und kontrolliert…

    The Simpsons predicted Trump
    https://www.youtube.com/results?search_query=The+Simpsons+predicted+Trump
    Es gab ZWEI Serientitel, die leider teils zusammengewürfelt wurden. Neben Trump-thastic (Voyage?) oder so gibts noch: Bart to the Future. Wenn mich richtig erinnere.

    Youtube: Top Ten Times The Simpsons predicted the Future

    DIE SIMPSONS – SPECIALFOLGE TRUMP – DEUTSCH (HD)
    Anmerk: Hat Youtube gelöscht
    Bart to the Future
    https://en.wikipedia.org/wiki/Bart_to_the_Future
    Original air date March 19, 2000
    Bart to the Future
    https://en.wikipedia.org/wiki/Bart_to_the_Future
    Original air date March 19, 2000

    Unheimlich: Steve Jackson 1994 und “Die Simpsons” im Jahr 2000 wussten schon, dass Donald Trump Präsident werden würde!
    http://new.euro-med.dk/

    Nur um darzulegen, das Trump nicht das Opfer ist, was bei dem Begriff „Sündenbock“ assoziiert wird, wenn auch nicht so gemeint.
    Das Er Anti Iran und pro Russia, ist ebenfalls interessant und man denke daran, das Russia (Putin), wie China & India usw genauso dieses Spiel aktiv mitspielt. Sie arbeiten für dieselbe Elite.
    Selbstverständlich wie Clinton, Obama, Bush ect.

        Zitieren  

    • Gallus
      16. Dezember 2016 um 08:28

      Hallo Solist,

      das ist auch kein großes Wunder, wenn wir uns die Geschichte der russischen Zentralbank ( im Netz schwerlich etwas zu finden ) zu Gemüte führen.

          Zitieren  

      • Solist
        16. Dezember 2016 um 13:35

        Ich kenne die Geschichte nicht, sicherlich interessant. Ich weiß nur das JEDES Land der Welt offenbar, außer Nordkorea (und selbst Kim Jong Un halte für eine Handpuppe),durch seine Zentralbanken unter Rothschilds und weiterer Familien Kontrolle ist.
        Selbst im Iran seit wenigen Jahren. Dazu passt, daß Ahmadinedschad ein Jude, Zionist und Freimaurer ist, schon über eine NEUE WELTORDNUNG gesprochen hatte ect.

        Liste der Banken im Besitz der Rothschild Familie
        https://removetheveil.net/2014/12/09/liste-der-banken-im-besitz-der-rothschild-familie/

        Dazu passt, daß BRD ein Unternehmen ist (bei Handelsregister upik.de als „Bundesrepublik Deutschland“ eingetragen in Berlin, Platz der Republik. bei manta.com als Germany), die Schweiz (Schweizerische Eidgenossenschaft), England, Russia ist Firma, angeblich auch Afrika und vermutlich liese sich es sich deutlich weiter fortsetzen. Wer ist keine Firma?
        In einer Sendung bei Detlev (YT-Kanal: Wecknachricht) wurde mal gesagt, daß schon seit hundert Jahren Rothschild mit seiner Zentralbank in Russia sei (1913?).
        Die goldene Borte,an den Flaggen manchmal zu sehen, bei internationalen Treffen z:B. (man achte mal darauf), steht für die Firma. Ob bei US-Flagge, russischer Flagge ect.

        Man google: Flaggenlexikon Russland
        dann google: Freimaurer-Wiki doppelköpfiger Adler

          Solist  Zitieren  

            Zitieren  

        • Gallus
          16. Dezember 2016 um 18:48

          Hallo Solist,

          in der Hoffnung etwas Licht ins Dunkel zu bekommen :
          Revolutionen haben alle etwas gemeinsam : Sie kosten Geld ! So war es auch bei der Oktoberrevolution, und dieses kam….. na…?
          Richtig,- von Deinen beschriebenen Herren . Als Lohn oder Tilgung wollten die Herren die russische Zentralbank innehaben und so
          ist es auch gekommen ,- seitdem hat die City of London dort das Zepter in der Hand –
          Das erklärt auch die kaum vorhandenen Staatsschulden , weil die Zentralbank lediglich als Wechselstube fungieren darf und ohne
          Rohstofflieferungen -kein Rubel .
          Dieses Faktum ist AUSSERORDENTLICH wichtig zum Verständnis der deutschen Geschichte (und der russischen natürlich)
          Filmtip:
          https://www.youtube.com/watch?v=6XG8KWYU3AA

          In Hoffnung Dir einen Baustein gegeben zu haben,
          LG Gallus

              Zitieren  

          • Solist
            16. Dezember 2016 um 22:56

            Danke schonmal im Voraus. Das Bild des Videos kommt mir bekannt vor. Vieleicht hatte es mal kurz am Anfang gesehen irgendwann. Na, morgen reinschnuppern.
            Falls etwas davon noch nicht kennst, hier ein paar Links und meist Linktitel:
            Holocaust-Gedenken
            Putin warnt vor Geschichtsfälschung
            http://www.faz.net/aktuell/politik/holocaust-gedenktag-putin-warnt-vor-geschichtsfaelschung-13393414.html

            Putins jüdisches Umfeld
            Roman Abramovich – Jüdisch-russischer Oligarch, enger Freund von Boris
            Jelzin und Unterstützer Putins, Mitglied der Duma, Putin änderte das
            Gesetz damit Abramovich zum zweiten Mal im Oktober 2005 zum Gouverneur
            der Region Tschukotka ernannt werden konnte

            Pyotr Aven –
            Jüdischer Banker, Eigentümer der größten russischen Privatbank (Alfa
            Bank), unterhält Verbindungen zu Putin und vielen anderen
            Regierungsvertretern seit den 90er Jahren

            Oleg Deripaska – Jüdischer Oligarch, CEO von RUSAL (größte Aluminiumfabrik der Welt),
            Präsident von ENPLUS, eng verbunden mit dem Kreml, “100% loyal zu
            Putin”, “der Oligarch an Putins Seite”, persönlicher Freund von
            Nathaniel Rothschild

            Leonid Fedun – Jüdischer Oligarch,
            VizePräsident des Main Directorate for Strategic Development and
            Investment Analysis (LUKoil), Hat von Putin den “Orden für die
            Verdienste ums Vaterland Vierter Klasse” erhalten, Eigentümer
            verschiedener Fussballclubs und Hauptinitiator hinter den Kampagnen im
            russischen Fussball gegen “Fremdenfeindlichkeit” und “Antisemitismus”

            Mikhail Fridman – Jüdischer Oligarch, Mitglied der “Public Chamber” (von Putin
            gegründet), “Exzellente Beziehungen zum Kreml”, einer der Gründer des
            Russisch-Jüdischen Kongresses Moshe Kantor – Jüdischer Oligarch, “Putins
            Verbündeter”, Präsident des Europäisch-Jüdischen Kongresses, Chef von
            ACRON (russischer Chemie-Gigant)

            German Khan – Jüdischer Oligarch, Mitglied des Russisch-Jüdischen Kongresses, “gute Beziehungen zum Kreml”

            Alexander Mamut – Jüdischer Oligarch, Mitglied der “russischen” Mafia, hat
            Mittelsmänner in Putins Regierung sitzen (z.B. Igor Shuvalov)

            Leonid Mikhelson – Jüdischer Oligarch, Eigentümer von NOVATEK (Erdgasfirma),
            das meiste seines Vermögens verdient er durch Veträge mit Putins GAZPROM
            Mikhail Prokorov – Jüdischer Oligarch, Eigentümer von russischen Gold-
            und Nickelfabriken

            Arkadij Rotenberg – Jüdischer Oligarch,
            JudoPartner von Putin, Bruder des jüdischen Oligarchen Boris Rotenberg,
            hat sein Vermögen mit Hilfe Putins gemacht

            Eugene Shvidler – Ein weiterer jüdisch-russischer Oligarch, hauptsächlich im Rohstoffhandel tätig

            Viktor Vekselberg – enge Beziehungen zum Kreml, jüdischer Oligarch

            Anatoli Chubais – einflußreiches Mitglied der Regierung unter Jelzin,
            Mafia-Insider, bekommt Preise von Putin verliehen, er kontrolliert die
            Staatsunternehmen RAOUES und RUSNANA, Jüdischer Oligarch

            Sergej Kirienko – Unterstützer Putins, Leiter von ROSATOM (Staatsunternehmen),
            hat die Kontrolle über den kompletten Nuklearsektor Russlands, Jüdischer
            Oligarch

            Mikhail Fradkov – Jüdischer Geheimdienstler, Chef des russischen Geheimdienstes FSB (KGB)

            Isaak Kalina – Chef des Erziehungswesens in Russland, Jude, hat den Auftrag
            gegen die “Verfälschung” der Geschichte zu arbeiten (damit ist
            hauptsächlich die Geschichte des 2.Weltkrieges gemeint)

            Vladimir Kogan – Jüdischer Banker, “Putins Banker”, auch privater Freund Putins,
            hielt und hält verschiedene Posten in der russischen Regierung

            Mikhail Lesin – jüdischer “Pressezar” Russlands, er hat Putins Wahlkampfkampagne entworfen, er ist der Kopf hinter RUSSIA TODAY

            Gleb Pavloskij – Jüdischer Berater Putins, er ist maßgeblich an Putins Öffentlichkeitsarbeit beteiligt

            Igor Yusufov – Jüdischer Geschäftsmann, hielt verschiedene Posten in Putins
            Regierung, momentan sitzt er im Direktorat von GAZPROM Boris Spiegel –
            Jüdischer Oligarch, enge Verbindung zu Putin und zum Kreml, er ist
            maßgeblich an Anti-Rassismus Gesetzen beteiligt, die von Putin umgesetzt werden.

            ANMERK: Nicht zu vergessen… Putin ist selbst Jude, wurde in Israel geboren. Sein Chabad Lubawitsch Rabbiner Berel Lasar, Dem das CHEFRABBINAT über die jüdische Gemeinde in Russia übergab und sein weiterer Freund Jude Henry Kissinger. Beide kennt Er mind. seit dem Jahre 2000

            Youtube: Prof Walter Veith Wie Bilderberger Jesuiten Kriege führen
            Google: Das falsche Ost West Paradigma und das Ende der Freiheit
            Google: Spielen Obama und Putin nur Theater für die Weltöffentlichkeit?
            Google: Ost-West Theater II
            Youtube: Sind USA und Russland wirklich verfeindet?
            Google: Bob Cook Russland Illuminaten NWO Kurz & knackig
            Youtube: Putin 85 % der bolschewistischen Regierung waren Juden
            Youtube: Putin Angebot an Juden
            Youtube: China and the NEW WORLD Order
            Youtube: China THE KEY TO THE NEW WORLD ORDER
            Google: Zwei Mütter von einem Putin
            Google: Waldner Der Marx und Engels Schwindel
            Google: Weltkommunismus
            Youtube: Shiksa Goddess Wailing Wall Wrecking Ball by Miley Cyrus Parody
            Youtube: Shiksa Putin Rasputin by Boney M Parody
            Youtube: FSB jagt Russland in die Luft (Doku)
            Google: The Rockefeller BRICS New World Order in their own Words
            Google: Mauerfall Unerwartet und aus Versehen?
            Youtube: Die Perestroika Täuschung (mehrteilig)

            Youtube: Vladimir Putin told me a personal story in the Kremlin

            Youtube: Rabbi Berel Lazar awarded Order of Merit – Kremln

            Putin Masonic Handshakes, All in the ‚Club‘
            https://www.youtube.com/watch?v=FLgEj_16Iuo

            Youtube: World Leaders Handshakes – New World Order (Upload 2009)

            Youtube: CNN Obama Putin Long Handshake

            Youtube: „Pope“ Francis‘ Masonic Handshakes

            Youtube: Proof Pope Benedict is a Freemason: Facilitating Mystery Babylon Masonic Third Temple Ecumenicalism

            Youtube: AStana eine NWO Hauptstadt des 21 Jahrhunderts
            AStana = SAtan-a) Upload 2009

            Youtube: The Pope, Obama and Satan’s Cornuto (Devil Horns)

            Youtube: NWO – Papst fordert eine Weltregierung

            Youtube: Vatikan und Luziferkult (35 Min.)

            Youtube: Obama Yes we can = Thank you Satan
            Rückwärts abgespielt

              Solist  Zitieren  

                Zitieren  

  8. Solist
    15. Dezember 2016 um 23:54

    Russische geophysikialische Mega-Waffen in Entwicklung
    https://www.youtube.com/watch?v=49IPb5XtQ78&spfreload=10
    Werner Altnickel
    ANMERK: Man achte auf die Stelle, wo die NATO erwähnt wird.

    Zur Erinnerung:
    Spielen Obama und Putin nur Theater für die Weltöffentlichkeit?
    https://kulissenriss.org/blog/2014/08/22/spielen-obama-und-putin-nur-theater-fuer-die-weltoeffentlichkeit/
    ….Dennoch ratifiziert Putin die Vereinbarung mit der NATO über „Partnerschaft für den Frieden“, und im Jahr 2004 erlaub er, der Armee des Feindes, den Transit auf unserem Territorium, auf den russischen Straßen werden Panzer, Soldaten und Waffen transportiert. Und wir erstatten sogar die Kosten von Amerikas Kontrolldienst, militärischen Flugzeugen die unseren Luftraum überqueren! Es werden immer mehr, neue Sanktionen gegen Russland eingeführt, aber das Abkommen über den Transit von NATO-Truppen durch Russland wird nicht aufgehoben! NATO ist in voller Ausrüstung schon seit 10 Jahren in Russland!….
    Swetlana Peunowa-Lada Rus

    Mythen Metzgers Woche #15
    https://www.youtube.com/watch?v=49IPb5XtQ78&spfreload=10
    Veröffentlicht am 08.12.2016
    Programmierung für die Jüngsten im Kinderfernsehen.
    Ist Krieg nicht großartig?

        Zitieren  

  9. 16. Dezember 2016 um 01:30

    „Als ich vor und kurz nach den US-Wahlen und dem Sieg Trumps geschrieben habe, dass eine Zinserhöhug durch die Fed spätestens im Dezember garantiert sei, haben viele Leser eine solche als absolut unrealistisch erachtet und meine „Garantie“ abgekanzelt.“

    Nun, ich hatte Deine Prognose definitiv nicht abgekanzelt, aber war dennoch äusserst skeptisch bzgl. Deiner Garantie. Dass Du nun erneut das Bullseye ausgestochen hast, zeigt mir jetzt bloss, dass ich Dein Infoportal hier nicht zufällig als die mit Abstand beste und eine der letzten brauchbaren Alternativ-Info-Quellen schon seit längerem mit Abstand an erster Stelle gesetzt habe (den ganzen alternativen Mainstream-Bullshit der bei NNE etc sonst grossteils so verlinkt wird ist schlicht fürn Arsch seit langem).

    Insofern ist meine Prognose hinsichtlich des Totalkollaps auf ca. 2025 womöglich etwas zu weit gegriffen, aber man wird sehen, denn die ganzen Luftgeldzirkus-Manipulationen ( https://dudeweblog.wordpress.com/2013/11/24/uber-das-konsumgebaren-das-unterhaltungstreiben-und-die-plappermentalitat-der-schuldgeldknechtschaftssklaven-dreckskapitalismus-teil-ii/ ) werden weitergehen, wie man aktull am massiv manipuliteren, viel zu hohen $-Kurs (wechsel aktuell in SA höher als bei den untergehenden Euronen, obwohl der $-Euro-Kurs doch noch ziemlich weit von Parität entfernt ist…. *lolol*) und den viel zu tiefen, manipulierten Edelmetallenkursen (aber das is ja nix neues ;o) ) anschaulich demonstriert bekommt.

    Wies also aussieht, geht Deine zigfach wiederholte Trump-Sündenbock-Theorie also auch auf – was mich auch nicht die Bohen wundern würd…

    Dennoch bleibe ich grundsätzlich bei meiner Kessel-Prognose -> https://dudeweblog.wordpress.com/2015/08/19/der-druck-im-kessel-nimmt-immer-besorgniserregendere-ausmasse-an-explodiert-bald-der-globus/

    „der Kollaps ist für mich kein singuläres Großereignis, sondern eine Abfolge zahlreicher Prozessschritte“

    Ist durchaus so, dennoch wird der finale Endschlag der Kabale (siehe obigen Link) ruckzuck vonstatten gehen… aber die sind noch ein ganzes Weilchen damit beschäftigt die Transhumanismus- ( https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/21/transhumanistische-materialisten/ ), Vordepopulations- (killen der körperlichen Immunsysteme) & Schöne-neue-Welt-Agenden (lg von Aldous, seinem Bruder & Comanions… – https://dudeweblog.wordpress.com/2016/08/12/un-unesco-unicef-und-who-advokaten-der-globalen-bevoelkerungskontrolle/ ) zu implementieren, und das dauert mit Sicherheit noch einige Jährchen.. Insofern ist Dein „alsbald“ meiner Einschätzung nach definitiv zu überstürzt, wobei da natürlich die Frage Deiner Definition des Begriffes offen bliebe. 😉
    Die Auswirkungen des Vorbereitungsprozesses sind ohnehin schon soweit fortgeschritten, dass die Existenz im untergehenden Europa einen fast dazu verleitet, den Kopf aufgrund des Dauerterrordrangsals von Seiten Lakeien und Schergen der Kabale aufs nächste Gleis zu legen…

    Viel Spass also noch weiterhin allen auf der globalen Titanic in den pseudozivilisierten Barbareien der schönen neuen Weltunordnung ( https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/ ). 🙂

        Zitieren  

    • Konjunktion
      Konjunktion
      16. Dezember 2016 um 09:45

      Hallo Dude,

      Danke für die Blumen ;o)

      Ich hatte mit dem Satz eigentlich keinen Kommentator direkt angesprochen – vielleicht hätte ich es ein wenig anders formulieren sollen.
      Na ja, wie auch immer.

      VG, Konjunktion

          Zitieren  

  10. dixie cup
    16. Dezember 2016 um 20:46

    @ Gallus v. 16. Dezember 2016 um 11:13

    „Zum Nachdenken hat mich der Satz “ Meiner Auffassung nach stehen wir vor einem immensen wirtschaftlichen Aufschwung. “ gebracht. Zum einem Aufschwung gehört mind. a. Die Investitionsbereitschaft und b. reichlich Kredit .mit Punkt b befinden wir uns aber bei Ausweitung von M3 was eindeutig inflationär wirkt- Kurzum : Müssten nicht Au aber mindestens Ag erheblich sich diesem Umfeld anpassen ? Oder gehört es zur Agenda genau diese ( wie m.E. in der Vergangenheit auch ) nicht parallel ansteigen zu lassen ? Auf der einen Seite soll AU über die SZR monetarisiert werden, auf der anderen Seite aber gedrückt ? Vielleicht um günstigst einzusammeln (Gruß nach Indien) ? VG aus dem Norden, Gallus“

    –> der Aufschwung kommt durch Infrastrukturprojekte (USA, China, RUSS) sowie durch die Serienreife bei Erfindungen in den genannten Wissenschaftsbereichen.

    Finanziert wird dieser Aufschwung durch Anleihen die in SZR denominiert sind. Das stellt die Liquidität bereit. Die Bank of England u.a. legen bereits Anleihen in SZR auf. Es ist aber nur der Anfang.

    Sofern Sie anführen, dass sich dabei M3 ausweitet mit dem Ergebnis von Inflation, würde dies den Systemplayern in die Hände spielen. Der keynesianische Zentralbankensozialismus hebt eine 2%-ige jährliche Inflationsrate quasi zum Naturgesetz. Und da sind wir ja noch lange nicht. Eine leichte Steigerung der Inflation werden wir erleben, allerdings kann die Inflation durch parallel steigende Zinssätze in Schach gehalten werden.

    Vergessen wir auch nicht, dass die Wiedereinführung von Gold in das monetäre System deflationär und somit der Inflation entgegen wirkt. Einige Schulden werden mit Gold ultimativ getilgt = Kreditvernichtung = Senkung Geldmenge.

    Ein dritter Punkt der Kreditvernichtung = Geldmengensenkung sind die faulen Privatkredite. Die Studenten- und Autokredite in den USA, langsam schon wieder die Immobilienkredite, die Konsumentenkredite in Italien. Da wird ein Großteil abgeschrieben. Allerdings ist dieses „Luftablassen aus dem System“ nicht so umfassend wie die aktuellen Aktiencrashs in den Randgebieten (Brasilien, Venezuela, Saudi Arabien …).

    Der Goldpreis geht natürlich in jenen Ländern „durch die Decke“, die eine Inflation bekommen. Ich gehe davon aus, dass ausufernde Inflation nur in den Randgebieten stattfinden. In den Kernländern, also auch bei uns, bleibt es ruhig.

    Vergessen Sie bitte nicht, dass gewohnte (bis 2007) Denk- und Erklärungsmuster nicht mehr die Welt in 2016+ beschreiben. Eine Rückführung von Gold in das Finanzsystem heißt nicht zwingend, dass dessen Preis steigen muss (verglichen zu heute). Schauen Sie auf den Langfristchart von Gold mit den jeweiligen Zeiten des Goldstandards. Ich finde den Preisverlauf ernüchternd …

    Es macht auch aus psychologischer auch deutlich mehr Sinn, das Gold bei einem geringen Preis in die SZR aufgenommen wird. Danach hat man die Option, den Preis von Gold leicht anzuheben und sofort setzen die Menschen diesen Wertzuwachs bei Gold mit den Wertzuwachs bei den SZR gleich. Das Vertrauen in die SZR würde wachsen, die in Wahrheit allerdings nur eine neue, qualitiativ leicht verbesserte Runde im FIAT-System sind.

    VG, dixie cup

        Zitieren  

    • Gallus
      17. Dezember 2016 um 13:02

      Moin Dixie cup

      ich habe mich gestern und heute etwas belesen und muß gestehen , die SZR / Bancor -Kiste habe ich komplett unterschätzt !
      Insofern ersteinmal vielen Dank für diesen wertvollen Tip-
      In der Tat schicken sich diese SDR ’s an die neue Weltwährung zu verkörpern, und das mit 187 Ja-Stimmen der Länder und damit Annahmepflicht.
      Bei einer „übergeordneten“ Währung spielen die Gesetze der VWL unter den hiesigen Währungen wahrlich keinen Tango mehr.
      Conclusio : Die Messe ist bereits gesungen,- das war ’s !
      Dieses neue Factum muss ich erst einmal bei mir sacken lassen…
      nördliche Grüße,
      Gallus

          Zitieren  

  11. dixie cup
    17. Dezember 2016 um 19:51

    @ flowerpower v. 16. Dezember 2016 um 14:05

    Danke für die Blumen … und für Ihren Kommentar bzgl. Orientierung an der „Gelassenheit der Russen.“ Das trifft es auf den Punkt.

    Den ECU gab es nicht demokratisch, den EURO gab es nicht demokratisch, die SZR gibt es nicht demokratisch, den Bancor enstprechend auch nicht.

    Ursprünglich sollte in Bretton Woods 1944 der Bancor (statt USD) als Reservewährung eingeführt werden, auf Drängen Englands und des englischen Königshauses. Amerika konnte sich damals als stärkste wirtschaftliche und militärische Macht durchsetzen. Zumal ja auch fast alles Gold der Welt dort lagerte und der Rest der Welt in Trümmern lag. Da zog England den Kürzeren, trotz Commonwealth. John Maynard Keynes machte das Rennen.

    1) Der Bancor ist die globale Währung.
    2) UNO 2030 die globale Governance.
    3) Und die United Religion Initiative die globale Religion. http://www.uri.org.

    Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Daoismus und Konfuzianismus sollen eins werden. Keine Grenzen, keine Identität, das Individuum ist nichts, eine Währung, alles gesteuert über die neue alte Einheits-Sonnenreligion.

    Alles wird irgendwann zusammengeführt. Ohne unser Zutun. Sie haben mit Ihrem Kommentar Recht: wir sollten unaufgeregt bleiben, uns zurücklehnen, zusehen, bewerten und schauen, wie man am besten durch`s Leben manövriert und dabei seinen Individualismus erhält.

    Wer etwas „dagegen“ machen will, sollte sich in Mikrostrukturen organisieren, Familie und Freunde als Bollwerk nehmen, sich gegen ausufernde Sexualisierung (und damit gegen Zerstörung der familiären Bindung) wehren, Stichwort Grüne, sich mit Gleichgesinnten austauschen und im Kleinen etwas auf die Beine stellen, was gegen Vereinheitlichung und Gleichmacherei wirkt. Konjunktion ist solch ein Projekt! Diese Sachen werden den Lauf der Welt nicht ändern. Man kann hier allerdings etwas Schutz suchen und sich Rat holen, um der Alle-werden-eins-Dampfwalze weitesgehend auszuweichen.

    VG, dixie cup

        Zitieren  

  12. 17. Dezember 2016 um 21:10

    Greenhoop: Wie wäre es, wenn Du einfach einmal Deine eigenen Beobachtungen und Deine eigene Einstellung zum Leben vor die der von anderen geschriebenen stelltest ?

    Gern. Findest dazu schon haufenweise wenn Du auf meinen Namen hier im Kommentarbereich klickst oder hier -> https://dudeweblog.wordpress.com/artikel-dude/

    „Es liegt an uns, diese Idotien friedlich zu bekämpfen und nicht uns nicht aufhetzen zu lassen.“

    Da gehen wir ausnahmsweise absolut d’accord.

    Liebe Grüsse

        Zitieren  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nachfolgende HTML-Tags können verwendet werden:
<a href=" " title=" "> <abbr title=" "> <acronym title=" "> <b> <blockquote cite=" "> <cite> <code> <del datetime=" "> <em> <i> <q cite=" "> <strike> <strong>.

Bitte die Ziffern in aufsteigender Reihenfolge sortieren: *