Syrien: Frankreich plant die Errichtung einer illegalen Militärbasis bei Kobane

Zuerst unterstützte man Proxies, damit diese die säkulare Regierung in Syrien stürzen. Heute schickt man offen Spezialkräfte und Bodentruppen nach Syrien, die mit der “Begründung der Koordination und Hilfestellung” den “moderaten” Terroristen Unterstützung zuteil kommen lassen sollen.

Wer “man” ist, und wer völkerrechtswidrig in Syrien agiert, bedarf keiner weiteren Erklärung.

Syrien 2011-2015 - Bildquelle: www.thedailysheeple.com

Syrien 2011-2015 – Bildquelle: www.thedailysheeple.com

Der Westen setzte bislang auf ein wahres Kaleidoskop aus Proxies. Von extremistischen Terroristen eines Schlages namens Daesh, Al-Qaida und Al-Nusra bis hin zu den “moderaten” Terroristen der FSA oder des SDF. Zusätzlich tummelten sich irakische, iranische und Kämpfer des Hisbollah in Syrien, die gemeinsam mit der syrischen und russischen Armee das Land gegen den Westen und deren Schergen verteidigte.

Angesichts der Erfolge Damaskus haben die westlichen Regierungen in Washington, London und Paris damit begonnen, Spezialkräfte nach Syrien zu versenden, die die Mission eines Regime Change unterstützen sollen. Eine Mission, die zudem von jordanischen, türkischen und israelischen Soldaten begleitet wird. All das, obwohl nur die russischen Spezialkräfte die einzigen sind, die offiziell an der Seite der syrischen Armee in Syrien tätig sein dürfen.

Kein Wunder also, dass sowohl die USA (illegal) als auch Russland (legal) damit beschäftigt sind Militärbasen im Norden Syriens zu errichten. Basen für neue militärische Operationen.

Doch neben Moskau und Washington will auch das am Rande des Zusammenbruchs (angesichts von den massiven Demonstrationen in Frankreich, die in unserer Hochleistungspresse mehr oder weniger negiert werden) stehende Paris in der Provinz Aleppo eine Militärbasis errichten. Nach einem Bericht bei Sputnik, der sich auf Aussagen einer kurdischen Quelle beruft, haben französische Kräfte damit begonnen, eine Basis in der Nähe von Kobane (genauer in Manbij) aufzubauen:

Die Franzosen haben damit begonnen eine Militärbasis ähnlich wie die US-Militärbasen zu errichten… Französische Experten und Militärberater, die in der Region arbeiten sollen, werden dort stationiert.

(The French have begun constructing a military base similar to the US military bases… French experts and military advisers working in the region will be stationed there.)

Der Analyst und frühere stellvertretende Außenminister für das “Kanton Kobane”, Idriss Nassen, sagte gegenüber Sputnik, dass die französischen Kräfte in Manbij nicht nur eine Militärbasis aufbauen, sondern auch mit der Ausbildung der SDF (zusammen mit den USA) beauftragt wurden und diese unterstützen sollen:

Französische Soldaten sind in Kobane zusammen mit US-Truppen angekommen, um bei der Befreiung Manbij teilzunehmen. Sie sind in erster Linie mit der Koordinierung der Luftangriffe der [US-geführten] Koalition, der Beratung und Schulungen des Militärrats in Manbij und der Syrischen Demokratischen Kräfte beauftragt.

(French soldiers arrived in Kobani along with US troops to take part in liberating Manbij. They are primarily tasked with coordinating airstrikes of the [US-led] coalition, consulting and providing training to Manbij’s Military council and the Syrian Democratic Forces.)

Frankreich will also auch eine Militärbasis in Kobane aufbauen. Jedoch im Gegensatz zu früheren Berichten, werden die Bauarbeiten nicht auf dem Hügel Mistenur stattfinden. Die Anlage wird sich stattdessen im Süden von Kobane befinden.

(France also intends to build a military base in Kobani. However, contrary to earlier reports, construction works will not take place at the Mistenur hill. The facility will instead be located to the south of Kobani.)

Manbij ist ein strategisch wichtiger Ort, da er praktisch als letzte Verbindung zwischen der nördlichen Grenzregion und Raqqa, der Quasi-Hauptstadt des Daesh, dient, die derzeit im Visier der syrischen Streitkräfte liegt. Wenn die NATO in der Lage ist die Kontrolle über Manbij zu erlangen (entweder durch die eigenen Erfolge oder die ihrer Proxies und Todesschwadronen), wird auch die Versorgungslinie des Daesh offen gehalten werden.

Eine Tatsache, die wir so nicht in der westlichen Hochleistungspresse finden werden. Schließlich würde eine dahingehende Berichterstattung nur tiefergehende Fragen aufwerfen.

Quellen:
France Building Military Bases In Syria: Report
French Forces Begin Construction of Military Base in Syria’s Aleppo
Battle for Manbij: French Special Forces Building Military Base in Kobani


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

4 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up