Die Welt am Abgrund – Die Gefahr eines Dritten Weltkriegs

Atombombenexplosion - Bildquelle: Wikipedia / FEMA News Photo

Atombombenexplosion – Bildquelle: Wikipedia / FEMA News Photo

Seit Able Archer im November 1983 stand die Welt wohl nie mehr so nahe am Abgrund – am nuklearen Abgrund der vollständigen Auslöschung. Ausgelöst durch ein paar Wahnsinnige, die meinen die Menschheit vernichten zu können und gleichzeitig selbst zu überleben.

Sie denken ich sehe zu schwarz, das Ganze zu pessimistisch, zu negativ? Dann bitte hier entlang…

Arktis
Sowohl die USA als auch Russland bauen in der Arktis militärische Strukturen auf. Neben Rohstoffvorräten geht es hauptsächlich auch um eine Stärkung der jeweiligen Einflusssphären. Reuters titelt im Oktober gar: Russia and America prep forces for Arctic war (Russland und Amerika bereiten ihre Kräfte für einen Krieg in der Arktis vor)

Baltikum
Das Angriffsbündnis NATO verlegt immer mehr Truppen ins Baltikum. US-Panzer stehen nur noch ca. 100 Kilometer vor St. Petersburg. Die Tagesschau beschönigend im Juni dazu: USA verlegen Militärgerät nach Osteuropa

Polen
Polens Regierung verschärft zunehmend den Ton gegenüber Russland. Als treuer Vasall der USA wendet sich Polen auch immer mehr von der EU ab. Zeit-Online im Februar: Das Misstrauen wächst

Ukraine/Krim
Embargo gegen die Krim durch Kiew auf Geheiß (wohl) von Washington. Latente Kriegsdrohungen gegen Russland durch Kiew wegen der Ostukraine und der Krim. Anschlag auf die Stromversorgung der Krim durch ukrainische Nationalisten, die sicherlich nicht ohne Anweisung aus den USA gehandelt haben. Wieder Zeit-Online vor wenigen Tagen (22. November): Notstand auf der Krim nach Sprengung von Strommasten

Wirtschaftssanktionen gegen Russland
Auch wenn die USA ihren Export nach Russland seit Beginn der Sanktionen gesteigert haben, hält es die Politdarsteller in Brüssel nicht davon ab die eigenen Länder damit wirtschaftlich zu schwächen. Erneut Zeit-Online am 22. November: Der Westen will die Sanktionen gegen Russland verlängern

Georgien
Georgien, das bereits einmal auf Anordnung Washingtons 2008 Russland militärisch herausforderte, wird versteckt im Sinne der NATO in Stellung gegen Moskau gebracht. Wieder einmal titelt die Hochleistungspresse – wider besseren Wissens – etwas von Annexion. Zum Beispiel Die Welt Ende August: Georgien wirft Russland schleichende Annexion vor

Aserbaidschan/Armenien
Latente Kriegsdrohungen zwischen Aserbaidschan (USA) und Armenien (Russland). Aserbaidschans Nachrichtenagentur Trend News Agency Anfang November: Azerbaijani army to prove superiority over Armenia soon (Aserbaidschans Armee wird ihre Überlegenheit gegenüber Armenien bald beweisen)

Syrien
Offener Krieg (zum Teil via Proxies) zwischen Syrien, Iran, Russland und Islamischer Staat, Saudi Arabien, Katar, Israel, USA, Türkei. Ein Hinweis auf einen Link dürfte sich hier wohl erübrigen.

Irak
Auch hier gilt (fast identisch) wie im Fall Syriens: Offener Krieg (zum Teil via Proxies) zwischen Irak, Iran, Russland und Islamischer Staat, Saudi Arabien, Katar, Israel, USA. Der Tagesspiegel frägt in seinem Themenüberblick: Irak – Werden Krieg und Terror jemals enden?

Türkei
Der bewusste und meines Erachtens nach auch absichtliche Abschuss des russischen Kampfjets durch Ankara zeigt die Allmachtsphantasien des türkischen Premierministers Erdogan auf. Hier wurde ganz gezielt die Lunte am Pulverfass Mittlerer/Naher Osten angezündet. Links erübrigen sich ob der Aktualität.

Jemen
Auch hier ein Stellvertreterkrieg zwischen Iran/Russland (Huthis) und den USA/Katar/Saudi Arabien (Gruppierungen um Abd Rabbuh Mansur Hadi). The Nation am 14. November dazu: Worshippers killed as bomb hits Yemen mosque (Gläubige bei Bombenanschlag auf Moschee im Jemen getötet)

Südchinesisches Meer
Zunehmende Spannung zwischen China und den USA. Die Neue Züricher Zeitung titelt am 27. Oktober: Die USA schicken einen Zerstörer ins Südchinesischen Meer – Maritime Muskelspiele und T-Online wenige Tage später sogar: Chinas Marine-Chef warnt USA vor “Krieg”

Japan/China
Auch hier latente Kriegsgefahr zwischen Japan/USA und China/Russland. Angeführter Grund: eine unbewohnte Inselgruppe im Ostchinesischen Meer. Die Kieler Nachrichten im September: Inselstreit mit Japan – China schickt Kriegsschiffe

Sicherlich dürfte hier noch das eine oder andere Krisengebiet fehlen. Aber bereits dieser Ausschnitt zeigt ganz klar, dass wir uns auf einem “globalen Konfliktniveau” befinden, das in der Geschichte so wohl noch nie bestanden hat. Selbst zu Zeiten des Kalten Kriegs dürfte es eine solche Häufung von verschiedenen, gewollten “Brandherden” nicht gegeben haben.

Wir steuern unaufhaltam auf einen militärischen Konflikt zwischen den USA/NATO und Russland/China zu. Da der Druck auf die USA (wirtschaftlich, Schuldgeldsystem, innere Spannungen usw.) so groß geworden zu sein scheint, dürfte den Kriegstreibern in Washington à la Nuland, Powers, Allen oder McCain (bzw. deren im Hintergrund agierenden Stichwortgeber) die “Balance of Power” vollkommen irrelevant erscheinen oder sie glauben wirklich einen atomaren Krieg gegen Russland zu gewinnen, der Europa auslöschen wird.

Und vergessen wir bei all diesem Wahnsinn nicht den vom Westen selbstgeschaffenen Terror, um die Menschen in einer Angststarre zu halten und um die Freiheitsrechte weiter schleifen zu können.

Quellen:
Das große Bild: Arktis, Baltikum, Ukraine, Georgien, Syrien, Yemen, Südchinesische Meer – hat WK III schon angefangen?
Wikipedia – Able Archer 83
Wikipedia – Kaukasuskrieg 2008
Wikipedia – Yemeni Civil War (2015)


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

6 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up