Meinung: TTIP, Brüssel und Co. als Teil einer Gesinnungs-Diktatur

Nichts ist wie es scheint in unserer, ach so demokratisch strukturierten Bundesrepublik Deutschland.

Deutschland ist bei Lichte betrachtet, genauso wenig souverän, wie alle anderen Mitgliedsstaaten in dieser neuen, ungeliebten EUdSSR. Das ist bereits allein der Architektur dieses Molochs aus Bürokratie, fehlenden demokratischen Strukturen und faschistoiden und freiheitsfeindlichen Regelungen geschuldet. Eine Ausnahme mag dabei vielleicht Großbritannien spielen, dessen Nähe zum großen Überwachungsbruder USA ein gewisses Maß an Selbstständigkeit gegenüber der EU bewahren konnte. Auch oder gerade weil sich dort die Ciy of London als zentrales Gestirn der Finanzmacht befindet.

Während also die City of London den Großteil ihrer Eigenständigkeit und Souveränität bewahren konnte, ist Deutschland und sind all die anderen EU-Staaten von Generationen an nutzlosen Politdarstellern regelrecht verraten worden. Über Jahrzehnte hat jene Politkaste – und dabei spielt die “politische Gesinnung” wirklich keinerlei Rolle – die eigenen Völker hintergegangen und peu à peu Souveränitätsrechte auf dem Alter der eigenen Machtgeilheit verscherbelt. Verscherbelt und verkauft ohne uns als eigentlichen Souverän dazu zu befragen oder uns auf neuen Wegen ein Stück der Demokratie wieder zurück zu geben.

Zudem nutzen unsere Politdarsteller Brüssel geschickt, um von eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken. Sei es beispielweise das Glühbirnenverbot oder andere gesetzliche Regelungen, wie bei der indirekten Zulassung von Gentechnik in Deutschland, deren Irrsinn bereits durch die ersten Sätze der jeweiligen Gesetzesvorlagen offensichtlich ist. Man kann sich als deutscher Politclown genüsslich zurück lehnen und mit dem Finger auf Brüssel verweisen; Brüssel die Schuld zuweisen und sagen, dass man nur die Brüsseler Vorgaben umsetzt. Und das obwohl sie jederzeit die Möglichkeit hätten dagegen zu votieren. Leider begreifen die Bürger diese bewusste Verarsche der falschen Schuldzuweisung nach Brüssel nicht. Bei Lichte betrachtet müsste für jeden halbwegs vernünftig denkenden Menschen ersichtlich sein, dass noch jede Sauerei von der Blockpartei CDUCSUSPDGRÜNENFDP in Straßburg oder Brüssel mitgetragen wurde. Die EUdSSR ist de facto eine Gesinnungs-Diktatur, die sich bereits vor langer Zeit alle erdenklichen Instrumentarien prophylaktisch und/oder provisorisch gesichert hat, um den Bevölkerungen im Ernstfall begegnen zu können (vgl. Eurogendfor, Lissabon-Vertrag mit dem Recht Bürger zu töten usw.).

Neuestes Beipsiel für eine gesteuerte Gesinnungs-Diktatur à la Brüssel sind die Geheimverhandlungen zu CETA, TTIP und TiSA. Hinter meterdicken Wänden verhandeln Lobbyisten und gekaufte Politikdarsteller über die Zukunft der europäischen und US-amerikanischen Bürger. Der Vorsatz der Geheimhaltung dürfte vornehmlich darin begründet sein, dass man eben nicht will, dass freiheitsliebende Intellektuelle aus der Bevölkerung eine kritische Betrachtung dieses undemokratischen, faschistischen Konzern-Putschhandbuchs vornehmen. Es hat auch seinen Grund, warum TTIP und all die anderen gesellschaftzerstörenden Pakte möglichst schnell über alle Länder gestülpt werden sollen: Man will damit jegliche Gegenwehr im Keime ersticken. Und es hat auch seine Gründe, warum quasi in einem Aufwasch auf einmal all die anderen Themen wie Bargeldverbot, weitere Kompetenzverlagerungen nach Brüssel, das Abschnorcheln der NSA bzw. die Servilität des BNDs gegenüber den “US-amerikanischen Schlapphutfreunden” oder ein durch den Westen provoziertes Spannungsverhältnis zu Russland aufkommen: Die Neue Weltordnung soll endlich verwirklicht werden.

Gustave Le Bon - Bildquelle: Wikipedia

Gustave Le Bon – Bildquelle: Wikipedia

Die Mitglieder einer Masse büßen die Kritikfähigkeit ein, die sie als Individuen haben. Ihre Persönlichkeit schwindet.
Die Masse kann Persönliches nicht von Sachlichem unterscheiden.
Sie erliegt leicht Suggestionen, deren Wirkung der Hypnose vergleichbar ist, und wird hysterisch; sie ist leicht lenkbar.
Sie ist daher auch empfänglich für Legenden, die von meist heldischen Führern und Ereignissen handeln.
Die Meinungsbildung in der Masse erfolgt durch geistige Ansteckung. – Gustave Le Bon, Psychologie der Massen

Leider wissen die sogenannten Eliten zu gut, wie sie die Massen steuern und beeinflussen müssen, um ihre Ziele zu erreichen. Schon Gustave Le Bon wusste, dass die Massen träge sind. Einer Kuhherde gleich will die Masse zum Fressen und Saufen geführt werden. Ohne darüber nachdenken zu müssen, woher das Fressen und Saufen überhaupt kommt. Die Masse will satt gefressen sein, will satt zu fressen und zu saufen haben, um anständig gemolken und später geschlachtet werden zu können. So kommen weder die wenigen Intellektuellen, noch der gemeine Bürger auf den Gedanken, dass hier irgend etwas nicht stimmmen kann. Und sei es nur der Gedankengang über die Welt, deren Herrscher und die eigene Rolle darin.

Schon die alten Römer wussten:

Plenus venter non studet (besser: cógitat) libenter. – Ein voller, fett gefressener und gesoffener Bauch lernt (besser: denkt) nicht gerne.

Kein Wunder also, dass mehr als 50% der US-Amerikaner als adipös gelten. Sein Zutun dürfte dabei das mit Wachstumshormonen verseuchte “Fleisch” sein, dass man dort “serviert” bekommt. Und genau jenes “Fleisch” dürfte mit TTIP auch die einheimischen Fleischproduzenten a) verdrängen bzw. b) diese zu den gleichen Praktiken greifen lassen wie die US-“Fleischer”, um konkurrenzfähig bleiben zu können. Die gleiche kennzeichnungsbefreite Zwangsbeglückung.

Und auch ein heiß diskutierter GDL-Streik bei der Deutschen Bahn ist mit TTIP Geschichte. Keine Gewerkschaften mehr, die einen eigenständigen, vom System unabhängigen Tarifvertrag für beispielsweise Lokfahrer aushandeln können, stattdessen – wenn überhaupt – Einheitstarife für alle. Und unsere “Qualitätsmedien” tun als Helfershelfer ihr Übriges dazu, um die Menschen für dumm zu verkaufen, sie gegeneinander (im konketen Fall Lokführer gegen Bahnkunden) aufzuhetzen und einem unabhängigen, dienlichen Tarifrecht den Todesstoß zu versetzen.

Nichts ist, wie es scheint. Und selbst wenn TTIP wie durch ein Wunder noch einmal verhindert werden sollte, der nächste Versuch steht bereits in den Startlöchern. ACTA, PIPA und SOPA waren die anderen Versuche, die die gleichen Strukturen und Richtungen aufzeigten. Die Eliten werden nicht in ihrem Versuch locker lassen der Menschheit ein Konstrukt der Gesinnungs-Diktatur à la TTIP überzuziehen.

Quelle:
Wikipedia – Gustave Le Bon


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

5 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up
Diese Website speichert einige Nutzerdaten wie Browserhersteller, Auflösung oder Seitenaufrufe. Diese Daten werden nach Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung erfasst (European General Data Protection Regulation).
Wenn Sie sich dazu entschließen, dass ein zukünftiges Tracking nicht erfolgen soll, wird ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt, der diese Auswahl für ein Jahr berücksichtigt. Ich stimme der Datenerfassung zu. Ich möchte der Datenerfassung widersprechen.
805