Meinung: Von Lieferketten, einem Virus und möglichen Konsequenzen

Welthandel ist an und für sich eine wunderbare Sache. Seit Tausenden von Jahren besteht Handel zwischen Kontinenten und Nationen, wodurch bessere Gesellschaften und ein besseres Leben für alle möglich waren und sind. Aber es kommt eine Zeit, in der auf den ersten Blick unwichtige Dinge besser NICHT ausgelagert (neudeutsch outgesourct) werden sollten.
Der Coronavirus hat viele

Meinung: Sind wir alle nur Träumer?

In den letzten Tagen ist es etwas ruhig geworden, was neue Artikel anbelangt. Nicht nur das Jahr neigt sich seinem Ende zu, sondern aktuell auch meine Motivation Neues zu schreiben. Geschuldet auch der Tatsache, dass mir in den vergangenen Wochen zu viele “Nebenkriegsschauplätze” im Kommentarbereich auftraten. Divide et Impera scheint selbst in den Kommentarspalten zu

Meinung: Die Angst der Eliten vor dem Volk oder Warum es unterdrückt werden muss

Die westlichen Gesellschaften haben in den letzten Jahren viele Veränderungen durchgemacht, und diese Veränderungen werden, obwohl sie durch die Hintergrundmächte meist nicht einmal mehr versteckt umgesetzt werden, von den konditionierten Massen nicht verstanden, denen beigebracht wurde, Mittelmaß als gewünschte Normalität zu akzeptieren. Die herrschende Klasse versteht voll und ganz, dass der einzige Weg, Menschen zu

Meinung: Es liegt allein an uns

Cui bono? Die Frage, die es gilt bei (fast) allem zu stellen.
Wem nutzt es? Wer profitiert von bestimmen (Groß-)Ereignissen? Wer hat einen Vorteil davon, wenn Kriege entstehen, Migrationsströme ausgelöst oder Sanktionen beschlossen werden?
Cui bono? Die Frage, die es gilt bei (fast) allem zu stellen.
Wenn wir auf die politischen und ökonomischen Entwicklungen blicken, Inkonsistenzen im Narrativ

Retroperspektive: Systemfrage – Von der gesteuerten Meinung und der manipulierten Demokratie

Angesichts der gestrigen (manipulierten?) Wahl in Thüringen und des “knappen” Ergebnisses der FDP (und in Teilen auch der [Oliv-]Grünen) möchte ich einen Artikel vom 17.Mai 2017 nach vorne holen, der sich mit dem Thema der Demokratie beschäftigt.

Vor jeder Theorie brauchen wir eine Analyse. Vor jedem politischen Handeln muss ein politisches Verstehen der Situation stehen, in

Gesellschaft: Dümmer gehts (anscheinend) immer

Es gibt einen Spruch, denn wohl jeder kennt:
Wenn Dummheit weh tun würde, würdest Du den ganzen Tag schreien!
Betrachtet man die heutige Gesellschaft und insbesondere die der USA, die uns ja immer als die beste aller Welten präsentiert wird und an der wir uns – laut unserer eigenen Hochleistungspresse – doch orientieren sollten, dann wird überdeutlich,

Scroll Up