Russland: Putin ruft Reservisten ein

Russia Today - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt russian.rt.com

Russia Today – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt russian.rt.com

Nach Informationen von Russia Today – innerhalb des russischsprachigen Angebots – soll Putin am vergangenen Samstag, den 28. Juni Millionen Russen an die Waffen gerufen haben. Bislang stellt Russia Today die einzige Quelle für die Einberufung der Reservisten dar, die für einen begrenzten Zeitraum von zwei Monaten eine “Auffrischung der militärischen Ausbildung” erhalten sollen.

Was von dieser Meldung zu halten ist, ist schwerlich einschätzbar, da nicht nachprüfbar. Doch sollte man sich im Klaren sein, dass eine solche Meldung durch Russia Today nicht ohne Genehmigung des Kremls erfolgen würde. Nicht zu vergessen, dass eine solche Einberufung Milliarden an Rubel kosten dürfte, was wiederum darauf schließen lässt, dass es sich um keine klassische Übung handelt.

Hier der Originaltext auf Russisch:

Путин подписал указ о призыве на сборы военнослужащих запаса

Президент России Владимир Путин подписал указ о призыве граждан России, пребывающих в запасе, на военные сборы в 2014 году.
28 июня 2014, 14:19

Согласно указу президента, военнослужащие запаса будут призываться на срок до двух месяцев на сборы в Вооруженных силах РФ, во внутренних войсках МВД РФ, в органах государственной охраны и органах федеральной службы безопасности, – сообщает ИТАР-ТАСС.

Der Google-Übersetzer macht folgendes daraus:

Putin unterzeichnete ein Dekret Berufung auf die militärische Reserve Gebühren

Der russische Präsident Wladimir Putin ein Dekret unterzeichnet, fordern die Bürger von Russland, in Reserve, für die militärische Ausbildung im Jahr 2014.
28. Juni 2014, 14.19 Uhr
Nach dem Dekret des Präsidenten, wird die militärische Reserve zu zwei Monate auf die Gebühren in den russischen Streitkräfte bis zu laichen, Innentruppen des Innenministeriums, in öffentlichen Einrichtungen und den Schutz der Bundessicherheitsdienst – ITAR-TASS.

In welchem Zusammenhang die Einberufung mit der sich zuspitzenden Lage in der Ostukraine steht, kann derzeit nicht beantwortet werden. Angesichts der zunehmenden Gewalt und der Kriegsverbrechen der Kiewer Junta in Slawjansk oder Kramatorsk, besteht jedoch die große Möglichkeit, dass Moskau seine Zurückhaltung ablegt und gezielt seine Interessen bzw. die russischsprechende Bevölkerung im Donbas schützen will.

Sollte sich die Meldung bewahrheiten, nimmt die Wahrscheinlichkeit einer militärischen Eskalation in der Region massiv zu. Auch deswegen weil im Juli das NATO-Manöver Rapid Trident in der Ukraine durchgeführt wird (nähere Infos dazu hier).

Es bleibt zu hoffen, dass Putin einen klaren Kopf behält und sich nicht von den Kriegstreibern in Washington, Brüssel, London und Co. aufhetzen lässt.

Zu unsere aller Sicherheit und Frieden…

Quelle:
Путин подписал указ о призыве на сборы военнослужащих запаса


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

13 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up