Covid-19: “Steigende Fallzahlen” oder wie das gewünschte Narrativ der 2. Welle verfestigt wird

Maskenpflicht - Bildquelle: Pixabay / Alexandra_Koch; Pixabay License

Maskenpflicht – Bildquelle: Pixabay / Alexandra_Koch; Pixabay License

Schon seit langem schreibe ich darüber, dass die Hochleistungspresse auf Geheiß von Politik und ihrer Auftraggeber eine 2. Welle herbei schreiben wird, die dann als Rational herhalten wird, um die bisherigen “Lockerungen” schrittweise wieder einkassieren und vor allem das Panik- und Angstniveau in der Bevölkerung oben halten zu können.

Aktuell werden die Länder Luxemburg, Japan und Serbien als “Säue durchs Corona-Dorf” getrieben, um die “Gefahr der 2. Welle” in die Köpfe der Menschen zu hämmern.

Schauen wir uns dazu einmal die Meldungen der von uns zwangsfinanzierten Tagesschau der letzten Tage an. So schlagzeilt diese am heutigen Tag:

Tagesschau - Luxemburg 20200715 - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Tagesschau

Tagesschau – Luxemburg 20200715 – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Tagesschau

Wie gehabt findet man im Artikel keinerlei Hinweise auf die Anzahl der durchgeführten Tests bzw. ob diese z.B. ausgeweitet wurden, was eine zwangsweise Zunahme der Positivgetesteten mit sich bringt. Die aktuellsten, verfügbaren vergleichenden Zahlen dazu zeigen aber, dass in Luxemburg – wie weltweit – die Anzahl der Tests stark zugenommen hat und die “Neuen Fälle pro 1.000 Tests” über die vergangenen Wochen im Grunde genommen stabil geblieben sind:

Neue Fälle Luxemburg - Bildquelle: rai

Neue Fälle Luxemburg – Bildquelle: rai

Gleiches gilt für Serbien, wo wir bei der Tagesschau am 8. Juli lesen konnten:

Neuer Rekordstand an Todesfällen

Zuletzt erreichte die Zahl der neuen Todesfälle durch die Coronavirus-Infektion in dem Balkanstaat jedoch einen Rekordstand. Kurz vor Ankündigung der Ausgangssperre wurden 13 Todesfälle binnen 24 Stunden verzeichnet – so viele wie noch nie seit Beginn der Ausbreitung des Virus in Serbien.

Nach Angaben des Staatschefs werden derzeit fast 4000 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt. “Niemand kann diese Zahlen aushalten”, sagte Vucic. “Wir wollen nicht unsere Ärzte töten.” Bereits vergangene Woche hatte die Regierung verschiedene Corona-Einschränkungen in mehreren Städten wieder eingeführt.

Besonders schwierig ist die Lage laut örtlichen Medien in der südwestserbischen Stadt Novi Pazar. Dort klagten Krankenhäuser Berichten zufolge über einen massiven Patientenandrang und einen Mangel an medizinischer Ausrüstung. In Serbien war erstmals am 6. März eine Corona-Infektion nachgewiesen worden. Seither wurden in dem Balkanstaat mehr als 16.700 Infektions- sowie 330 Todesfälle gezählt.

Auch hier kein Hinweis auf die Anzahl der Testungen, die Möglichkeit der Falschpositiven oder der Versuch die Zahl ins Verhältnis zu Irgendwas zu bringen. Dabei zeigen auch die Zahlen für Serbien ein “entspanntes, gleichlaufendes Bild”:

Neue Fälle Serbien - Bildquelle: rai

Neue Fälle Serbien – Bildquelle: rai

Und im heutigen “Corona-Ticker” der Tagesschau heißt es zu Japan:

Tagesschau - Japan 20200715 - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Tagesschau

Tagesschau – Japan 20200715 – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Tagesschau

Höchste Alarmstufe in Tokio infolge steigender Infektionszahlen

In Tokio wird einem Medienbericht zufolge die höchste von vier Alarmstufen im Zusammenhang mit Coronaviren ausgerufen. Hintergrund sind steigende Fallzahlen vor allem bei jungen Arbeitern in den Zwanzigern und Dreißigern in den Rotlichtvierteln der Metropole. Die höchste Stufe deute darauf hin, dass sich “Coronavirus-Infektionen sehr wahrscheinlich ausbreiten”, schreibt die Zeitung “Asahi”. Die täglichen Fälle überstiegen in vier der vergangenen sechs Tage 200 Neuinfektionen und erreichten am vergangenen Freitag ein Allzeithoch von 243.

Natürlich auch hier kein “ins Verhältnis setzen” oder ein Bemühen das Ganze mit entsprechendem Hintergrundkontext zu versehen. Denn ein Blick auf die Zahl der Positivgetesteten auf 1.000 “Neue Fälle” zeigt für die vergangenen Tage folgendes:

Neue Fälle Japan - Bildquelle: rai

Neue Fälle Japan – Bildquelle: rai

Natürlich sind die hier aufgeführten Zahlen nachgelagert, d.h. ein paar Tage zu “spät dran”. Aber das Bild, um das es letztlich geht, ist, dass sich die “Zunahme der Neuen Fälle” in der “Zahl je 1.000 Tests” nicht wieder spiegelt, sondern eine ziemlich konstante, gleichbleibende Entwicklung zu verzeichnen ist. Und das gilt – wo die Daten verfügbar sind – weltweit, wie die nachfolgende Aufstellung sehr gut zeigt:

Analysen Grafiken Covid-19 – 13.07.2020

(Download PDF)

Wir sehen also, dass von medialer Seite nach wie vor alles “auftragsgemäß” dafür getan wird, das “Coronafeuer” am prasseln zu halten. Durch das “Nichtliefern des entsprechenden Kontexts”, durch das Weglassen der notwendigen Lieferung der Basiswerte, wird das Klima der Angst und Panik hochgehalten, so dass die Menschen ja nicht zum Hinterfragen neigen oder gar die Machenschaften der Politik und ihrer weltweiten Gleichschaltung in Frage stellen.

Und für Deutschland gilt das Ganze natürlich entsprechend:

Neue Fälle Deutschland - Bildquelle: rai

Neue Fälle Deutschland – Bildquelle: rai

Wobei hier sehr interessant ist, dass die Zahl der Testungen in den vergangenen Wochen massiv nach oben getrieben wurde und trotzdem die “Fallzahlen” konstant geblieben sind und bei geringerer Testanzahl (wie die Wochen zuvor) wohl inzwischen weit weniger als die aktuell 4.655 gemeldeten “Infizierten” erfasst worden wären.

20200713_PCR-Testanzahl - Bildquelle: rai

20200713_PCR-Testanzahl – Bildquelle: rai

Leider werden wir auch weiterhin keine saubere Aufarbeitung der Zahlen in der Hochleistungspresse sehen und weiter damit rechnen müssen, dass die mediale 2. Welle über uns herbei geschrieben wird. Gleichgeschalteter Gefälligkeitsjournalismus in Reinkultur. Schon im Artikel Covid-19: Die zweite Welle – ob echt oder nicht – wird kommen vom 28. April 2020 schrieb ich warnend:

Ich habe in einem bereits etwas älteren Artikel geschrieben, dass die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) im Poker-Deutsch “All In” gegangen sind. Dass sie mit der Corona-Krise alles auf eine Karte gesetzt haben, um ihr Ziel, ihre Agenda der vollkommenen Zentralisierung mittels der Selbstforderung durch die Bevölkerungen zu erreichen.

Daher wird – trotz aktuell stattfindender (leichter) Lockerungen (wie z.B. derzeit für Österreich angedacht) – eine zweite Welle Covid-19 auf uns zurollen. Nicht zwingendermaßen als echte Krankheitswelle, sondern als medial und durch gefälschte/manipulierte Zahlen gestützte, politisch gewollte Welle, die von den gleichen “Experten” wie dem RKI, Drosten und Co. “angeleitet” wird.

Zwar werden viele in den nächsten Tagen/wenigen Wochen erleichtert aufatmen, weil es zu einem angeblichen Strategiewechsel kommt: doch unterschätzen die meisten die enorme Gefahr, dass das System derart in die Enge getrieben wird/wurde, dass man fast zu 100% davon ausgehen kann und wohl auch muss, dass uns eine neue, zweite Welle treffen wird, aus Sicht der IGE sogar treffen muss, um deren eigenes Überleben sichern zu können.

Und die seit gestern diskutierten “lokalen Ausreiseverbote” hatte ich ebenfalls schon vor Wochen vorhergesagt… Es ist alles so leicht durchschau- und vorhersehbar – wenn man denn sehen WILL. Daher halte ich weiter an meiner Vorhersage fest, dass wir Ende September/Anfang Oktober die “Finalisierung der Panikmache” per medialer Gleichschaltung und eine erneute Schließung der Gesellschaft/Wirtschaft sehen werden.

Quellen:
Luxemburg gilt nun als Risikogebiet
Ausschreitungen bei Corona-Protesten
++ Höchste Alarmstufe in Tokio ++
Covid-19: Die zweite Welle – ob echt oder nicht – wird kommen
Debatte über Ausreisesperren – Reisen verboten?


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

4 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up