Nord-Korea: Für Trump ist die “Ära der strategischen Ruhe vorbei”

Donald Trump - Wikipedia / Michael Vadon

Donald Trump – Wikipedia / Michael Vadon

Für den US-Präsidenten Donald Trump ist die “Ära der strategischen Ruhe vorbei (era of strategic patience is over)”, wenn es um Nord-Korea geht. Diese Anmerkung dürfte nicht gerade beruhigend sein, wenn man um die nach wie vor hohen Spannungen zwischen den USA und Nord-Korea weiß.

Trump führte bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem japanischen Premierminister Shinzo Abe bei seinem Besuch in Tokyo weiter aus, dass er seine Worte bewusst so gewählt habe:

Einige Leute sagten, dass meine Rhetorik sehr heftig ist. Aber schauen Sie sich an, was in den letzten 25 Jahren aufgrund der sehr schwachen Rhetorik passiert ist. Schauen Sie, wo wir jetzt stehen.

(Some people said that my rhetoric is very strong. But look at what’s happened with very weak rhetoric over the last 25 years. Look where we are now.)

Und auch Abe ließ der versammelten Presse wissen, dass er zu 100% hinter den USA steht, was den Umgang mit Nord-Korea anbelangt. Dies beinhaltet sogar, dass Japan ebenfalls die Zeit für direkte Gespräche mit Nord-Korea als verstrichen sieht. Zwar erwähnten weder Abe noch Trump, dass militärische Aktionen in Kürze möglich seien, aber nichtsdestotrotz kann man hinter der Rhetorik durchaus erkennen, dass beide Länder gewillt sind, das Nuklearprogramm Nord-Koreas falls notwendig mit Gewalt zu beenden.

Wir waren uns einig, welche Maßnahmen bzgl. Nordkorea zu treffen sind. – Shinzo Abe

(We were in complete agreement as to the measures to be taken on the situation with North Korea. – Shinzo Abe)

Für Abe bleiben zwar “alle Optionen” auf dem Tisch, forderte aber gleichzeitig, dass die Sanktionen gegen Pyöngyang verschärft werden:

Seit mehr als 20 Jahren versucht die internationale Gemeinschaft den Dialog mit Nordkorea zu führen. Jetzt ist nicht die Zeit für einen Dialog, sondern für ein Höchstmaß an Druck auf Nordkorea.

(For more than 20 some years, the international community attempted dialogue with North Korea. Now is the time not for dialogue but for applying a maximum level of pressure on North Korea.)

Und als wäre mit all dem nicht genug gesagt gewesen, setzte sich Trump auch für eine Freilassung aller Gefängnisinsassen ein. Damit würde Kim Jung-Un eine positive Botschaft an die Welt senden.

Quellen:
President Trump: ‘Era Of Strategic Patience’ For North Korea Is OVER
Trump says ‘era of strategic patience is over’ for North Korea
Is North Korea On “Death Ground” With No Recourse But To Fight Or Die?
North Korean prisoners look like ‘walking skeletons’ in Kim Jong Un’s labor camps, officials say


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

4 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up