Wer ist Jeb Bush wirklich? – Teil 2 – Jebs Vergangenheit im Projekt für ein Neues Amerikanisches Jahrhundert und bei der Geldwäsche

Jeb Bush - Bildquelle: Wikipedia / Gage Skidmore

Jeb Bush – Bildquelle: Wikipedia / Gage Skidmore

Wer ist Jeb Bush?

Das Elite-Establishment, das die Mainstream-Medien kontrolliert, stellt durch seine voreingenommene Berichterstattung in den Medien sicher, dass Jeb Bush der US-Präsidentschaftskandidat der republikanischen Partei für den Wahlkampf 2016 wird. Jetzt da er mehr und mehr ins Rampenlicht und in das Bewusstsein des durchschnittlichen US-Wählers tritt, werden sich viele fragen – wer Jeb Bush wirklich ist? Teil 1 behandelte die Geschichte der Bush-Verbrecherfamilie, sowie die wahrscheinliche Beteiligung Jebs beim CIA-Drogenschmuggel. Teil 2 dieser Serie analysiert tiefergehend die Vergangenheit Jeb Bush’, wie beispielsweise seine Beteiligung am PNAC und bei der Drogengeldwäsche.

Jeb Bush, PNAC und Vorwissen bei 9/11

PNAC (The Project for a New American Century [Das Projekt für ein Neues Amerikanisches Jahrhundert]) war in den späten 1990er die neokonservative Denkfabrik, um die Kriegsagenda anzuschieben, insbesondere – und das ohne jedwede Scham -, dass die USA ihre imperialistischen Ambitionen weiterverfolgt. PNAC wollte nichts weniger als die amerikanische Vormachtstellung über und auf der ganzen Welt. Es befürwortete mehr Geld für das Militär, mehr Invasionen, mehr ausländische Militärbasen, mehr Krieg. Es überrascht nicht, dass der PNAC einem starken zionistischen Einfluss unterliegt und war deswegen natürlich Pro-Israel. Die Mitgliederliste beim PNAC ist wirklich atemberaubend; es liest sich wie das “Who is Who” der amerikanischen Elite der Neuen Weltordnung und seiner Verschwörer: Dick Cheney, Paul Wolfowitz, Donald Rumsfeld, Robert Kagan, I. Lewis (Scooter) Libby, Richard Perle, Doug Feith und andere. Wie ein PNAC-Dokument zeigt, war Jeb Bush auch ein Mitglied. PNAC wurde von der neuen Denkfabrik Foreign Policy Initiative ersetzt, mitbegründet von William Kristol und Robert Kagan im Jahr 2009.

Eine der bekanntesten und ruchlosesten Passagen aller PNAC-Dokumente ist die aus dem oft zitierten Papier Rebuilding Americas Defense (Wiederaufbau der amerikanischen Abwehrkräfte), dass Veränderungen in Amerika sehr lange dauern, wenn nicht ein großes “katastrophales” Ereignis eintritt:

This process of transformation is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.
(Dieser Transformationsprozess wird wahrscheinlich ein langer sein, wenn es kein katastrophales und katalysierendes Ereignis gibt – wie ein neues Pearl Harbor.)

Dies wurde vor 9/11 geschrieben. Sollen wir glauben, dass es nur ein Zufall ist, dass PNAC und andere kriminelle Elemente innerhalb der US-Regierung ihr neues Pearl Harbor kurz danach bekamen? Wie stehen die Chancen, dass Jeb Bush kein Vorwissen zu 9/11 hatte, wenn man berücksichtigt, dass er Mitglied des PNACs war, dass sein Bruder George der US-Präsident war und angeblich die US-Luftverteidigung zu dieser Zeit (obwohl man das auch einem anderen PNAC-Mitglied überlassen hätte können, dem Vizepräsidenten Dick Cheney) verantwortete und dass sein anderer Bruder Marvin Bush, wie in Teil 1 erwähnt, verantwortlich für das elektronische Sicherheitssystem der Twin Towers war? Bleibt da kein fader Beigeschmack?

Jeb Bush und die Drogengeldwäsche

Wir wissen, dass Jeb Bush in der Vergangenheit enge Verbindungen zur CIA hatte. Dank der Untersuchungen des Forschers Wayne Madsen wissen wir auch, dass Jeb ein bisschen mehr als nur Kaffee zu seiner Zeit in einer Bank in Florida importierte:

Jeb should fully explain his relationship with Alberto Duque, a Colombian national who laundered drug money for the Medellin and Cali narco-cartels and Nicaraguan contras while serving as owner of City National Bank of Miami and president of the General Coffee Company of Colombia … Duque financed a $30 million real estate development project run by Jeb Bush. In 1983, Duque was convicted for fraud and sent to federal prison. Duque hired a Bush family CIA crony to serve as City National Bank’s president … Don Beazley, who previously worked for the CIA’s Nugan Hand Bank in Australia. Before it collapsed, Nugan Hand was responsible for laundering money from the CIA’s Golden Triangle opium and heroin smuggling operations from Southeast Asia’s Golden Triangle and paying off U.S. surrogates in Asia, including Ferdinand Marcos in the Philippines, Suharto in Indonesia, Park Chung Hee in South Korea, and various Thai generals.
(Jeb sollte in Gänze sein Verhältnis zu Alberto Duque erklären, einem kolumbianischen Staatsangehörigen, der Drogengeld für die Medellin und Cali Drogenkartelle und die nicaraguanischen Contras während seiner Zeit als Eigentümer der City National Bank of Miami und als Präsident der General Coffee Company of Columbia gewaschen hat… Duque finanzierte ein Immobilienentwicklungsprojekt über 30 Millionen US-Dollar, das von Jeb Bush betrieben wurde. Im Jahr 1983 wurde Duque wegen Betrugs schuldig gesprochen und ins Bundesgefängnis geschickt. Duque heuerte einen Vertreter aus der Bush-CIA-Familie als Präsidenten der City National Bank an… Don Beazley, der zuvor für die Nugan Hand Bank der CIA in Australien arbeitete. Bevor sie zusammenbrach, war Nugan Hand für das Waschen der Gelder aus dem Opium- und Heroinschmuggel der CIA aus dem Goldenen Dreieck verantwortlich und bezahlte die US-Stellvertreter in Asien, darunter Ferdinand Marcos auf den Philippinen, Suharto in Indonesien, Park Chung Hee in Süd-Korea und verschiedene thailändische Generäle.)

Die Elite benutzt immer die Behörden, um persönliche Gefälligkeiten zu verteilen oder zahlt diejenigen aus, die sie an die Macht brachten. Als Jeb Bush Gouverneur von Florida war, schleuste Jeb Bush 1,7 Milliarden US-Dollar aus dem staatlichen Pensionsfonds Floridas durch Investment-Banking-Institutionen wie Lehman Brothers, Carlyle Group, Morgan Stanley, Goldman Sachs, UBS, JP Morgan, usw., die die Spender für George W. Bush’ Präsidentschaftskampagnen waren. Jeb Bush ist ein Mann, der Folter nicht verbieten würde. Jeb Bush ist ein Mann, der nicht will, dass eine durchschnittliche Person Zugang zu Verschlüsselungstechniken hat. Jeb Bush ist ein Mann, der glücklich wäre George W. Bush’ verheerende und höchst illegale Kriege im Ausland weiterzuführen und der behauptet, dass die USA ihre “ungleiche militärische Stärke” oder militärische Vormachtstellung beibehalten muss.

Wer ist Jeb Bush? Das Gleiche wie Hillary Clinton

Angesichts der Elite-Kontrolle über den politischen Prozess und über die Mainstream-Medien, können Sie ziemlich sicher sein, dass alle Mainstream-Kandidaten, denen eine positive Bericherstattung zuteil wird, keine großen Unterschiede bei den Schlüsselfragen haben werden. In der Tat sind die Aussagen von Bush und Clinton identisch, was die wichtigen Fragen betrifft, die sich die USA gegenüber gestellt sieht. Jeb und Hillary werden von den gleichen Leuten finanziert! Sowohl Jeb als auch Hillary sprechen sich beide für die Großkonzerne aus (und erhalten von den gleichen Unternehmen in annähernd gleicher Millionenhöhe Unterstützung), für das aktuelle Rothschild-Rockefeller Federal Reserve Bankensystem, für mehr imperiale Kriege für das imperialistische Amerika, für den Patriot Act, für die NSA-Massenüberwachung, für Fracking, für GVO (und die Verhinderung von GVO-Kennzeichnung), für geheime Handelsverträge wie TPP/TTIP und sogar für die Todesstrafe! Könnte es noch deutlicher sein, dass Jeb und Hillary völlige Tyrannen sind, wenn beide denken, dass die zahllosen Behörden der Regierung das Recht haben Ihnen Ihr Leben zu nehmen? Die Clintons stecken übrigens bis zum Hals und darüber hinaus in Korruption, Kriminalität und Leichen – genauso wie die Familie Bush. Die Bushes und Clintons sind die heutigen Mafiafamilien Amerikas.

Jeb Bush = Mehr von den gleichen Verbrechen

Die Politik wird gerne mit dem professionellen Wrestling verglichen: Das Ergebnis wird nie angezweifelt und wurde bereits vorher bestimmt (jedoch gibt es beim Wrestling eine höhere Chancen, dass ein spontanes Ergebnis zustande kommt!). Wenn die Amerikaner für Jeb Bush stimmen, bedeutet das, dass wir mehr von den gleichen Verbrechen bekommen: mehr Kriege, mehr Vetternwirtschaft in den Unternehmen und mehr Begünstigungen für die Unternehmen, mehr Überwachung und mehr Korruption, während es gleichzeitig weniger Wahlmöglichkeiten geben wird, weniger Privatsphäre und weniger Freiheit. Hoffen wir, dass der durchschnittliche US-Wähler genug Weisheit besitzt und nicht für die Fortsetzung der Oligarchie stimmen wird… Zur Erinnerung: Von 1980 bis 2012 saß entweder ein Bush oder ein Clinton im Weißen Haus – das sind 32 Jahre in Folge!

(Teil-/Übersetzung des Artikels Who is Jeb Bush, Really? – Part 2 – Jeb’s PNAC & Money Laundering Past von Makia Freeman/The Freedom Articles)

Quellen:
Who is Jeb Bush, Really? – Part 2 – Jeb’s PNAC & Money Laundering Past
Wayne Madsen On Jeb Bush’s Rise To Power And The CIA’s Wahhabist Cell
PNAC – Statement of Principles
REBUILDING AMERICA’S DEFENSES
Exclusive: Jeb Bush Linked to Cartel Money Laundering While Serving CIA
Lehman Brothers Gave Jeb Bush $1.3 Million After He Gave It Control of Florida Pensions
Jeb Bush Comes Out Against Encryption
Jeb Bush Wants To Continue His Brother’s Iraq War
Ten Ways Hillary Clinton and Jeb Bush Are Basically the Same Presidential Candidate
Hillary Clinton’s Mega-Donors Are Also Funding Jeb Bush
The Ultimate Purpose of GMOs
Preemption: The Legal Principle used by Big Biotech to Get GMO Labeling Banned
How the TPP is Going to Affect You
Voting for Hillary? You May Want to Recall the Clinton Body Count


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

6 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up