Russland: Zbigniew Brzezinski, der Mann hinter dem Ukraine-Konflikt?

Brzezinski - Bildquelle: Wikipedia / Tobias Kleinschmidt

Brzezinski – Bildquelle: Wikipedia / Tobias Kleinschmidt

Wer einmal einen Menschen mit richtigem Hass und Härte in den Augen sehen will, sollte sich das nachfolgende Video anschauen. Hauptdarsteller ist ein gewisser Zbigniew Brzezinski. Leser meiner Seite oder auch die meisten anderen, die sich näher mit Geopolitik und Themen abseits des Mainstreams beschäftigen, dürfte dieser feine Kerl kein Unbekannter sein. Auch dass der Kriegsnobelpreisträger Barack Obama ein Ziehsohn dieses Verrückten ist, dürfte vielen bekannt sein.

Für diejenigen, die diese Tatsache noch nicht kannten, ein kurzer Ausschnitt eines Artikels des “Geojournalisten” Webster Tarpley aus dem Jahr 2008:

Any lingering doubts about Obama’s status as an abject puppet of Zbigniew Brzezinski and the Rockefeller Trilateral Commission ended this morning when the withered mummy of imperialism himself appeared on MSNBC’s Morning Joe* to campaign for Obama, urged on by his own moronic daughter, Mika Brzezinski, an Obama groupie and sycophant.
Zbigniew, a low-level Polish aristocrat whose life has been devoted to hatred for Russia, lauded Obama for his 2002 speech opposing the Iraq war, saying that he himself was the source of Obama’s arguments back then – thus confirming Obama’s long-term status as his puppet, which probably began in 1981-1983, when Obama was a student at Columbia University, and Zbig was directing the anti-Russian institute.
(Irgendwelche Zweifel an Obamas Status als bittere Marionette von Zbigniew Brzezinski und Rockefellers Trilateralen Kommission endeten heute Morgen, als die welke Mumie des Imperialismus selbst auf MSNBC Morning Joe* auftrat, um für Obama zu werben, angetrieben von seiner eigenen schwachsinnigen Tochter, Mika Brzezinski, einem Obama Groupie und Schmeichler.
Zbigniew, ein polnischer Aristokrat der unteren Klasse, dessen Leben dem Hass auf Russland gewidmet ist, lobte Obama für seine 2002er Rede gegen den Irak-Krieg und sagte, dass er selbst damals die Quelle der Argumente Obamas war – und bestätigte damit den langfristigen Status Obamas als seine Marionette, die wahrscheinlich 1981-1983 begann, als Obama ein Student an der Columbia University war und Zbig die Leitung des antirussischen Instituts inne hatte.)

Das Video zeigt Brzezinski bei einem Interview mit dem polnischen Sender TVP Info vom 8. Juni 2014 (geführt auf polnisch, jedoch mit deutschen Untertiteln) zu den Themen Ukraine, Krim, Russland, China usw.:

Wenn man das Video bewerten will, muss man zu dem Schluss kommen, dass der rücksichtslose Guerilla- und Terrorkrieg in der Ostukraine auf den Einfluss von Brzezinski innerhalb der US-Administration zurück zu gehen scheint. Mit dem Ziel Putin zu stürzen und einen genehmen US-Lakai, der dann die Pfründe von Rockefeller und Co. bzgl. der russischen Ölversorgung sichern soll, an die Macht zu bringen.

Mittel der Wahl ist neben dem NATO-gesteuerten und geführten Putsch in der Ukraine, inkl. der jetzt stattfindenden Kämpfe im Donbass, der bewusst nach unten geprügelte Ölpreis, was ja letztlich auch Obama selbst in einem CNN-Interview bestätigte. Putin soll durch den schwachen Ölpreis so geschwächt werden, dass sich seine Bevölkerung gegen ihn wendet.

Bezeichnend ist, dass solche Gestalten immer ein nahezu biblisches Alter erreichen. Brzezinski ist inzwischen 86, David Rockefeller wird heuer 100, George Soros 84 oder Warren Buffet ebenfalls 84, wie auch George H. W. Bush mit 91 auch in diese Kategorie gehört. Fast möchte man meinen, sie haben den Kelch der ewigen Jugend gefunden.

Doch noch einmal zurück zum Video. Bei 21:00 Minuten sieht man gut die Eingangs von mir erwähnte Härte, als er die 180 polnischen Soldaten, die damals 1939 die Westerplatte sieben Tage lang gegen die Deutschen verteidigt haben, erwähnt, und dann die ukrainischen “Waschlappen”, die mit 18.000 Mann gegen ein paar Hundert Russen nicht die Krim verteidigt haben. Bezeichnend wie er dazu auf den Tisch haut. Man kann sich direkt vorstellen, wie er im Oval Office mit seinen 86 Jahren dem Gesicht der US-Politik Obama die Ansagen ins Protokoll schreibt.

Die Art und Weise, wie Brzezinski das Interview führt, lässt tief blicken. Ein eiskalter Mensch, der mit dem aufgeklappten Taschenmesser durch die Welt rennt und alles dafür tut, dass das von ihm verhasste Russland endlich fällt. Ein Mensch, der – man muss es so sagen – das absolute, unvorstellbare Böse verkörpert und der von seiner seelischen Disposition nicht nur ein Massenmörder ist, sondern auch ein Völkermörder. Und ein solches Mensch sitzt nach wie vor an den Schalthebeln der Macht – und zwar an den entscheidenden.

Zudem scheint sein Einfluss leider eher zuzunehmen als abzunehmen. Und leider scheint er auch die Konstitution zu haben weit über 90 zu werden.

Quellen:
Wikipedia – Zbigniew Brzezinski
Confirmed – Obama Is Zbigniew Brzezinski Puppet
Prof. Zbigniew Brzezinski (ohne Maske) über die Ukraine, Krim, Russland und China


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

19 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up