Ukraine: Klitschko als Trojaner des Westens

Am Wochenende fand wieder einmal die unsägliche Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) statt. Auf der 1963 erstmals ausgetragenen Veranstaltung – damals noch als Internationale Wehrkundebegegnung/Münchner Wehrkundetagung betitelt – sollen aktuelle Themen der Sicherheits- und Verteidigungspolitik debattiert werden.

Auf dem Treffen der Kriegstreiber aller Nationen wurde von 2005 bis 2008 die Medaille Frieden durch Dialog vergeben. Preisträger waren:

  • 2005 Kofi Annan
  • 2006 John McCain
  • 2007 Javier Solana
  • 2008 erhielt die Medaille ein Soldat der kanadischen Streitkräfte, der bei einer internationalen Friedensmission verwundet worden war. Er wurde stellvertretend für alle Soldaten ausgezeichnet, die ihr Leben für den Frieden riskierten.

Seit 2009 wurde die Medaille durch den Ewald-von-Kleist-Preis ersetzt:

  • 2009 Henry Kissinger
  • 2010 Javier Solana
  • 2012 Joseph Lieberman
  • 2013 Brent Scowcroft

Schon anhand der “Preisträger” sieht man mit welchen “Gestalten” es man auf dieser Konferenz zu tun hat und welche politischen Linien zum Großteil vertreten werden. Gerade solche Menschenfreunde wie Kissinger, Lieberman oder Scowcroft bedürfen keiner weiteren Vorstellung mehr.

Ein Thema bei der diesjährigen Versammlung der Unterstützer des militärisch-industriellen Komplexes war auch die Entwicklung in der Ukraine:

Panel Discussion: “Global Power and Regional Stability: A Focus on Central and Eastern Europe”; Introduction: Dr. Zbigniew Brzezinski (Former United States National Security Advisor; Counselor and Trustee, Center for Strategic and International Studies), Leonid Kozhara (Minister of Foreign Affairs, Ukraine), Vitali Klychko (Party Chairman, Ukrainian Democratic Alliance for Reforms), Leonid Slutsky (Chairman of the State Duma Committee on the Commonwealth of Independent States, Eurasian Integration and Compatriot Relationships, Russian Federation), Irakli Garibashvili (Prime Minister, Georgia), Traian Băsescu (President, Romania). Chairman: Štefan Füle (Commissioner for Enlargement and Neighbourhood Policy, European Union).

Vitali Klitschko

Vitali Klitschko – Bildquelle: Wikipedia / Vitali Klitschko, Klitschko Management Group GmbH

Unter anderem mit dem vom Westen und der CDUCSU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung gesponsorten Vitali Klitschko als Stellvertreter für westliche Interessen in der Ukraine.

Klitschko als für den Westen optimale Oppositions-, Gallions- und “Präsidentennachfolgerfigur” fügte sich dabei in die ihm zugedachte Rolle des westlich-orientierten Propagandadarstellers.

Zuerst verteilte er druckfrische Mappen mit Bildern von schwer bewaffneten Polizisten und am Boden liegenden Demonstranten, die die Richtung der politischen Diskussion vergeben sollten. Während der ukrainische Außenminister Kozhara mehrmals darauf hinwies, dass die derzeitigen Unruhen durch zwielichte Organisationen und dem rechtsradikalen Arm der Opposition ausgelöst und provoziert werden, punktete Klitscko mit Passivität und argumentationslosen Phrasen. Fast so als sei ihm durchaus bewusst, dass der in westlichen Medien und von Kriegstreiber Brzezinski bezeichnete Aufstand der Massen kein solcher ist. Bei 46 Millionen Ukrainern und hauptsächlich in Kiew stattfindenden Demonstrationen mit mehreren 10.000 Menschen kann man wohl kaum von einem Aufstand der Massen sprechen. Das weiß auch Klitschko ganz genau und bleibt dementsprechend stumm bei Kozharas Ausführungen.

Die Ukraine als integraler Bestandteil der Heartland-Theorie Mackinders, die immer noch einen wichtigen Aspekt in der US-Geopolitik spielt und sich auch in den Thesen des Konferenz-Teilnehmers Brzezinski wiederfindet, muss aus deren Sicht in den alleinigen Machteinfluss des Westens gelangen. Denn wie weiland Mackinder in seinem Hauptwerk Democratic Ideals And Reality schrieb:

Who rules Eastern Europe commands the Heartland
Who rules the Heartland commands the World Island
Who rules the World Island commands the World.
(Wer Osteuropa regiert, befehligt das Herzland
Wer das Herzland regiert, befehligt die Weltinsel
Wer die Weltinsel regiert, befehligt die Welt.)

Mackinders Weltinsel

Mackinders Weltinsel – Bildquelle: Wikipedia / Jesús Gómez Fernández

Doch es scheint als hätten die Strippenzieher im Hintergrund mit Klitschko auf das falsche Pferd gesetzt. Zwar wurde der von Brzezinski indirekt als junger charismatischer Führer, der die Opposition leiten soll, vorgestellt. Doch hatten die westlichen Eliten offensichtlich keine Vorstellung davon, dass Klitschko in der Ukraine weder besonders beliebt noch als echter Ukrainer von der dortigen Bevölkerung wahrgenommen wird. Stattdessen als das Abziehbild eines Opportunisten mit weslicher Prägung gilt, der nicht die Interessen des einfachen Bürgers im Sinn hat, sondern seine eigenen und somit den notwendigen Rückhalt in der Bevölkerung nicht bekommen wird.

Es bleibt zu befürchten, dass die Ukraine auch in den nächsten Wochen eine Spirale der Gewalt sehen wird. Ausgelöst durch rechte Kräfte, die durch den Westen unterstützt werden. Als Spielball westlicher Interessen…

Quellen:
Wikipedia – Münchner Sicherheitskonferenz
Panel Discussion: ‘Global Power and Regional Stability: A Focus on Central and Eastern Europe’
Wikipedia – Heartland-Theorie


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

4 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up