Politiker: Volksvertreter oder Volksverräter?

Politik ist ein schmutziges Geschäft. Ein Geschäft in dem sich mehr Egoisten, Selbstdarsteller und auch Psychopathen bewegen als im Durchschnitt der Bevölkerung. So gehen Psychologen davon aus, dass es zwischen 5-10% Psychopathen in der Bevölkerung gibt.

Angenommen unsere Gesellschaft wäre in drei Hierarchieebenen eingeteilt. In der untersten Stufe befindet sich die normale Bevölkerung. Zweite Stufe die klassische Führungsebene eines Unternehmens oder die Politiker im Bundestag. Und zuletzt als erste Ebene die Vorstände bzw. Minister/Kanzler.

Geht man davon aus, dass sich Psychopathen aufgrund ihrer Mentalität, ihres Egoismus usw. in einem “Bewerbungskampf” für die nächste Stufe vermehrt gegenüber den normalen Bevölkerungsgruppen durchsetzen, hat das zur Folge, dass nicht nur 5% an Psychopathen in der zweiten Hierarchieebene sitzen, sondern vielleicht dann schon 20%. Und in der zweiten Stufe gilt das gleiche wie in der untersten. Auch hier wird sich ein größerer Anteil an Psychopathen für die erste Ebene durchsetzen, so dass dort der Anteil nicht mehr 20% betragen wird, sondern vielleicht 50%.

Dieses einfache Beispiel verdeutlicht, warum wir nicht nur in den Unternehmen, aber auch in der Politik eine höhere Anzahl an Psychopathen in Führungspositionen finden. Man also nicht nur vom Bauchgefühl denkt, dass “die da oben nicht normal ticken”, sondern es auch ggf. mathematisch erklären kann.

Für mich wird damit auch plausibel, warum die heutige Politik am Menschen, am Bürger und am Steuerzahler vorbei durchgeführt wird.

Nehmen wir das Beispiel Gen-Mais 1507. In der Koalitionsvereinbarung zwischen den beiden Blockparteien CDUCSU und SPD finden wir auf der Seite 87 unter dem Punkt “Grüne Gentechnik”:

Wir erkennen die Vorbehalte des Großteils der Bevölkerung gegenüber der grünen Gentechnik an.

Abstimmungsergebnis Gen-Mais

Abstimmungsergebnis Gen-Mais – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt www.abgeordenetenwatch.de

Doch wie schaut die gelebte Realität in diesem konkreten Fall aus? Die BundesreGIERung will sich bei der Entscheidung in Brüssel zum Gen-Mais der Stimme enthalten, was de facto einer Zustimmung gleich kommt. Wird hier der Agrar-Lobby Vorschub geleistet? Auf Kosten der Bürger, die nachweislich Gentechnik ablehnen?

Oder nehmen wir das Extrembeispiel Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP). Hinter verschlossenen Türen, unter Ausschluss der Öffentlichkeit dienen sich die Politdarsteller aus der EU und den USA den Lobbyvertretern von Big Agro, Big Pharma oder Big Finance an. Auch hier gilt, dass nicht der Bürger im Mittelpunkt der Entscheidungen steht, sondern die Vorstellungen und Wünsche der Großunternehmer und Lobbyisten.

Unsere Politdarsteller, die nur im Wahlk(r)ampf den Bürger und seine Ängste oder Wünsche in den Mittelpunkt stellen, dienen anderen Herren als dem Souverän. Der Bürger ist nur noch Mittel zum Zweck, um an die gewünschten Positionen und/oder an die Fresströge zu gelangen. Nur wenige Politiker sehen sich dem Souverän noch verpflichtet, wie das Abstimmungsverhalten zur Gen-Mais-Entscheidung zeigt:

Wie wir sehen haben sich 451 Volksverräter gegen den Antrag der Grünen gestellt, der vorsah, dass sich die BundesreGIERung in der EU gegen die Zulassung von gentechnisch verändertem Mais ausspricht. Im Detail haben sich 241 CDU-, 50 CSU– und 160 SPD-Politdarsteller gegen den Antrag ausgesprochen und nur 4 CDUler, 1 CSUler und 15 SPDler haben sich gegen das Diktat der Partei gestellt. So sieht also die Realität und das Festhalten am Koalitionsvertrag mit seinen leeren Versprechungen aus. Eine Schande sondersgleichen!

Damit bestätigt sich, dass die Politiker unserer Tage als Volksverräter tätig sind – nicht als Volksvertreter. Dieser Realität werden sich jedoch immer mehr Menschen bewusst. Ein Bewusstsein, dass für die Politik eine große Gefahr darstellt. Und genau aus diesem Grund werden wir in Zukunft noch mehr Versuche sehen via Toleranzbehörde oder Trolle im Internet eine Pro-Stimmung zu bestimmten Themen zu erreichen, aber auch eine Zunahme der Angst der Bevölkerung die eigenen Meinung gegenüber der ReGIERung zu vertreten.

Quellen:
Deutschlands Zukunft gestalten – Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD
EU-Abstimmung Deutschland räumt Weg für Genmais frei
Abstimmungsverhalten – Anbau von Genmais in der EU verhindern


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

4 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up