Wann kommen die ersten Steuererhöhungen?

Wechselsteuermarken

Bildquelle: Wikipedia / Richard Huber

ESM, Fiskalpakt, ESFM, Eurokrise, EU-Haushalt, 2. Nachtragshaushalt, Target2 usw. usf.
Deutschland steht aufgrund grundlos eingegangener Verpflichtungen finanziell mit dem Rücken zur Wand. Zumindest wird es in nicht allzu naher Zukunft so weit sein, wenn die ersten Forderungen aus dem ESM-Governeursrat und Brüssel eintrudeln.

Um diesen ganzen Betrug finanzieren zu können, werden uns die ReGIERenden mit zusätzlichen Steuern, Abgaben und Kürzungen belasten.

Der Kanzlerkandidat der SPD und Bilderberger Peer Steinbrück hat sich dahin gehend bereits geäußert und will den Spitzensteuersatz nach oben setzen, Grenzen für denselben nach unten drücken und weitere Einnahmenquellen generieren.

Da der Zahltag für Deutschland unausweichlich kommen wird, wird die bestehende als auch die nachfolgende Bundes”land”reGIERung die Schrauben für das gemeine Volk kräftig anziehen, um die Forderungen des Lehnsherrn aus Brüssel erfüllen zu können.

Um einen maximalen Hebel zu erreichen – bei gleichzeitiger Aussparung der oberen 10.000 – werden die allgemeinen Steuern wie Mehrwertsteuer, Benzinsteuer massiv steigen oder auch der Zinsfreistellungsauftrag abgesenkt werden. Daneben werden die Sozialleistungen nach unten gefahren und Ausgaben bei Bildung und Forschung reduziert.

Für die Blockpartei CDUCSUFDPFDBGRÜNEN bleibt dabei von entscheidender Bedeutung, dass das zu schützende Klientel der 1% nicht von diesen Maßnahmen betroffen sein wird – schließlich beißt man nicht die Hand, die einen füttert. Vielmehr wird die Last auf den gemeinen Bürger verteilt werden, der dann noch mehr buckeln darf, sich mit zwei Jobs über die Runden retten muss, um die systemrelevanten Banken Europas zu retten. Zwar haben Sie und ich mit diesen Banken soviel zu schaffen wie der Teufel mit dem Weihwasser, aber schließlich sind diese Maßnahmen alternativlos und entscheiden über Krieg und Frieden in Europa.

Beruhigend ist auch zu wissen, dass die Gelder, die aus Deutschland ausgepresst werden, den jeweiligen Bürgern der Krisenländer zu Gute kommen und nicht den Bankstern, die damit ihr Casino noch ein bisschen länger betreiben können.
So sind solche Ehrenmänner wie Monti, Draghi oder Frau Lagarde sicherlich nicht den elitären Clubs wie Bilderberg, Trilaterale Kommission oder dem Council On Foreign Relation verbunden, sondern legen in ihren Instituten wie EZB und IWF Wert darauf, dass alles beim kleinen Bürger ankommt, um Wohlstand, Sicherheit und eine bessere Zukunft für alle zu mehren.

Aber bekanntlich kann man sich bei seinen Gedanken auch ab und an irren…

Wer einen Anflug von Ironie in diesem Artikel finden sollte, darf diesen selbstverständlich steuerlich absetzen.


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

Scroll Up