NSA-Skandal: Verzweifelte Geheimdienste und ReGIERungen

Edward Snowden hat die Schlapphutgemeinschaft anscheinend ordentlich durcheinander gebracht und die ReGIERungen regelrecht in Aufruhr versetzt. Anders kann man die lächerlichen Anschuldigungen in seine Richtung nicht werten:

Paedophiles may escape detection because highly-classified material about Britain’s surveillance capabilities have been published by the Guardian newspaper, the government has claimed. Pädophile könnten der Entdeckung entkommen, da Informationen mit höchstem Geheimhaltungsstatus über die Fähigkeiten der britischen Überwachung durch die Zeitung The Guardian veröffentlicht wurden, behauptet die ReGIERung.

Neben Kinderpornographie darf natürlich auch der Klassiker al CIAda nicht in der “Argumentationskette” fehlen:

It could also put lives at risk by disclosing secrets to terrorists, insurgents and hostile foreign governments, he said.  Es kann zudem sein, dass Leben in Gefahr sind durch die Verbreitung der Geheimnisse an Terroristen, Rebellen und feindliche ausländische Regierungen.

Eine an Lächerlichkeit nicht zu überbietende “Argumentationskette”, die die britischen Geheimdienstchefs bei ihrer Befragung vor einem Parlamentsausschuss vom Stapel liessen.

Wie groß muss die Verzweiflung sein, dass man auf solche Argumente zurückgreift um sein eigenes illegales Handeln zu rechtfertigen? Weil zum ersten Mal mit den Enthüllungen Snowdens Beweise vorliegen, dass die ReGIERungen und Geheimdienste die eigenen Bürger als Feinde betrachten? Weil man bei seinen “Tätigkeiten” wie ein kleines Kind beim Schokoladeessen ertappt wurde?

Es ist bezeichnend für wie dumm uns die Machteliten halten, dass sie uns mit Kinderpornographie und al CIAda kommen, um ihre schändlichen Überwachungsorgien, die weder Gesetz noch Moral kennen, als notwendig und richtig zu verkaufen.

Doch diese Masche zieht immer weniger, wie auch Leserkommentare zeigen:

Pedophiles and terrorists, the boogeymen for grown ups. You want people to fall in line, just tell them a scary story about how the pedophiles and the terrorists are coming. Anytime any politician wants to pass a piece of legislation to monitor or control the internet they bring up child pornography. Anytime they want more surveillance powers or to make people look the other way, they point at some failed terrorist attack. Cry wolf too often though and people may stop believing there was ever anything to be scared of in the first place. Pädophile und Terroristen, der schwarze Mann für die Erwachsenen. Ihr wollt, dass die Leute sich einreihen, erzählt ihnen eine beängstigende Geschichte darüber wie Pädophile und Terroristen kommen. Jedesmal wenn irgendein Politiker ein Gesetz zur Überwachung und Kontrolle des Internets verabschiedet haben möchte, nennt er Kinderpornograhpie als Grund. Jedesmal wenn sie mehr Überwachungsmöglichkeiten haben wollen oder wenn sie die Leute dazu bringen wollen wegzuschauen, zeigen sie auf irgendwelche vereitelten Terrorakte. Heule zu oft mit den Wölfen und die Leute hören auf zu glauben, dass es da jemals etwas gab vor dem man sich überhaupt fürchten muss.

Vielleicht findet doch ein Umdenken bei den Menschen im Umgang mit eigenen Informationen und Daten statt. Auch im Umgang mit ReGIERungen und ein neuer kritischer Blick auf die Machenschaften der Machteliten. Es wäre zu wünschen.

Quellen:
Edward Snowden leaks could help paedophiles escape police, says government
Snowden-Enthüllungen ‘gefährden die Sicherheit’
Kommentar – EbrahimAllie


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

1 Kommentar...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up