Islamic State: Der selbstgeschaffene Nachfolger al CIAdas

Um Afghanistan ist es ruhig geworden. Zu ruhig. Wenig liest man über das Land, das als erstes nach der offiziellen Verschwörungstheorie 9/11 angegriffen wurde. Obwohl Afghanistan, neben Pakistan und dem Sudan, als Rückzugsgebiet der al CIAda gilt, nimmt die “Basis” keinerlei Rolle in der Berichterstattung zu Afghanistan mehr ein.
Stattdessen wartet das geschundene Land wieder einmal

Islamic State: Die neue Terror-Marke der USA

Im Zuge des Ersten Weltkrieges definierte der einstige Propagandist und Politwissenschaftler Harold Lasswell Propaganda als “das Verwalten von kollektiven Einstellungen” und “die Kontrolle über Meinungen” durch “die Manipulation von signifikanten Symbolen”. Der Umfang mit dem man im Westen und in den USA diese Tradition noch begeistert aufrecht erhält ist bemerkenswert. Die amerikanische Öffentlichkeit wird konsequent

Irak: Fallujah unter Al-CIAda-Kontrolle

Drei Jahre nachdem – zumindest nach offizieller Lesart – die letzten US-Soldaten den Irak verlassen haben, richtet sich der Blick Washingtons seit letzter Woche wieder verstärkt in Richtung Irak und im konkreten nach Fallujah. Fallujah, das im illegalen Irak-Krieg für den blutigsten Kampf seit dem Vietnam-Krieg steht, befindet sich seitdem in der Hand der Islamic

Al-CIAda: Wie man es eben braucht

Nach einem Bericht der New York Times lieferte die USA letzte Woche 75-“Hellfire”-Raketen und zehn Aufklärungsdrohnen vom Typ “ScanEagle” in den Irak. An und für sich wäre eine solche Meldung keine Zeile in den Mainstreammedien wert, wenn eben diese Lieferung nach Bagdad nicht mit dem Erstarken der Al-CIAda begründet werden würde.
Um ganz ehrlich zu sein:

Syrien: US-“Argumentationsfassade” zum Giftgaseinsatz bröckelt weiter

Alternative Medien hatten von Anfang an auf die Ungereimtheiten beim Giftgaseinsatz im August in Syrien aufmerksam gemacht. Zu viele Anhaltspunkte wiesen auf die Rebellen Terroristen als Täter hin. Zwar wurden die damaligen Bedenken, die später auch von russischer Seite mit starken Indizien unterlegt wurden, von den westlichen Presstitutes unterschlagen, aber scheibchenweise werden immer weitere Zusammenhänge

NSA-Skandal: Verzweifelte Geheimdienste und ReGIERungen

Edward Snowden hat die Schlapphutgemeinschaft anscheinend ordentlich durcheinander gebracht und die ReGIERungen regelrecht in Aufruhr versetzt. Anders kann man die lächerlichen Anschuldigungen in seine Richtung nicht werten:

Paedophiles may escape detection because highly-classified material about Britain’s surveillance capabilities have been published by the Guardian newspaper, the government has claimed. Pädophile könnten der Entdeckung entkommen, da Informationen

Scroll Up