EU-Superstaat: Deutschland und Frankreich schieben einen “EU-Integrationsplan” nach dem Brexit an – Zufall oder Kalkül?

Viele glauben daran, dass der Brexit das Fanal für den Zusammenbruch der EU darstellt und damit das Ende des feuchten Traums unserer Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) eines “geeinten Europas”, das später in einem noch größeren Konstrukt einer Eine-Welt-Regierung (inkl. aller anderen Zentralisierungen) aufgehen wird. Diese sollten vielleicht nochmals darüber nachdenken. Es scheint nämlich so zu sein, dass

Agenda 21/2030: Es geht nicht um Umweltschutz, es geht um die Reduzierung und Versklavung der Menschheit

Vorbemerkung Der nachfolgende Text wird sicherlich zu einer mannigfaltigen Diskussion führen. Viele werden die hier aufgeführten Punkte als Verschwörungstheorie abtun, als nicht real und nicht umsetzbar. Andere mögen bereits in ihrem Umfeld erkennen, dass diese Teilmaßnahmen umgesetzt werden. Ich möchte nur beide Seiten bitten, sich ernsthaft und offen mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Die Agenda 21/2030

Fed: Von der Juni-Zinserhöhung und dem Brexit-Referendum

Schon mehrfach habe ich geschrieben, dass die Federal Reserve nicht dazu dient die US-Wirtschaft zu (unter)stützen. Die Aufgabe der Fed liegt darin die US-Wirtschaft zu zerstören, sie und das US-Dollar-System in kleinen Schritten zu unterminieren und somit den Weg hin zur gewünschten NWO zu bereiten – dem wahren globalen System. Seltsamerweise glauben die meisten Kritiker,

NWO: Die Migrantenkrise als Mittel für ein Mehr an Globalisierung und Zentralisierung

Auch wenn es viele nach wie vor nicht gerne hören möchten, muss uns allen bewusst sein, dass die aktuelle Migrationskrise von Anfang an gewollt und seit vielen Jahren (vgl. hierzu den UN-Bericht zur Migration aus dem Jahr 2001) geplant war. Die gezielte Zerstörung der Lebensgrundlage von Millionen (z.B. die Überschwemmung der Agrarmärkte in Afrika mit

Scroll Up