Ökologische Panik: Die neue Begründung für den globalistischen Kultismus

Der Glaube an eine Ideologie basierend auf dem Wunsch nach Macht über andere und die persönliche Notwendigkeit sich überlegen fühlen zu müssen ist vielleicht der gefährlichste Zustand des Seins einer Einzelperson oder einer Gesellschaft. Ich würde eine solche Denkweise als “Fanatismus” bezeichnen, bestehend aus einem integralen Bestandteil des Kultismus und einer extremen Erhöhung des elitären

Sonderziehungsrechte: Aufnahme des Yuan als Basis für die Eine-Weltwährung

Was ich bereits in zahlreichen Artikeln geschrieben habe, ist jetzt Realität geworden: der Yuan ist Teil der Sonderziehungsrechte (SZR, Special Drawing Rights) des IWFs geworden. Mit zukünftig 10,9% wird der Yuan den drittgrößte Anteil im Währungskorb besitzen, was Ewen Cameron Watt, Chefstratege bei der weltgrößten Anlagefirma Blackrock, zu folgender Aussage hinreißen lässt:
Die Aufnahme in den

Schweden: Der Testfall für die neue Utopie

Hinweis: Dieser Artikel basiert auf Nicht-Mainstream-Berichten und Quellen, die dezidiert unabhängig vom schwedischen Establishment sind. Warum ist es notwendig sich mit Fakten aus anderen Quellen zu beschäftigen? Weil Nachrichten unterdrückt werden.
Die Bevölkerungsanzahl von Schweden? 9,5 Millionen Menschen.
Nur 9,5 Millionen.
Dies sollte Ihnen eine Vorstellung davon geben, was dort geschieht, an der Basis, während die Massenmigration über

Der Plan für das Ende Europas: Die neue UdSSR

Eine der grundlegenden Prinzipien des Globalismus der Eliten ist: keine Grenzen mehr, keine einzelnen Nationen mehr.
Die Europäische Union wurde für diesen Zweck, Schritt für Schritt aus der Asche des 2. Weltkriegs, aufgebaut: eine Mega-Bürokratie und ein politisches Managementsystem für den gesamten Kontinent.
Aber das war nicht genug. Es musste einen Weg geben, um unabhängige und souveräne

NWO: Das falsche Ost/West-Paradigma und das Ende der Freiheit

Die Menschen sehnen sich verzweifelt nach Anführern und Helden. Dies ist eine unbestreitbare Gegebenheit des menschlichen Lebens und der menschlichen Zivilisation. Einige Historiker und Sozialforscher scheinen jedoch zu glauben, dass es genug ist auf diesen Zustand hinzuweisen und so zu tun, als ob sie eine großartige Erklärung abgegeben haben – so als würden sie damit

Kurz eingeworfen: Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen ist einer der letzten Setzsteine auf dem Weg zur NWO

Bereits im Artikel NWO: Die UN-Agenda 21 (Agenda zur nachhaltigen Entwicklung) bekommt ein „Update“ bin ich auf die Gefahren für die Demokratie und die Zukunft der normalen Bürger eingegangen, die aus der Umsetzung dieser “neuen Nachhaltigkeitsagenda” erwachsen wird. Dass der Artikel mit etwas mehr als 1.000 Klicks bislang nicht mehr Aufmerksamkeit bekommen hat, dürfte wohl

Scroll Up