Skip to content

CBDC: Die Lösung für ein nicht vorhandenes Problem, das sprichwörtlich unter die Haut gehen sollLesezeit: 8 Minuten

CBDC - Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

CBDC – Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

In seiner Rede zum Universellen Grundeinkommen sagte Professor Richard Werner:

Sie werden jeden Monat 2 000 Euro auf Ihr Konto bekommen. Aber natürlich werden sie sagen: “Wir müssen die neueste Technologie verwenden, also brauchen Sie das CBDC-Chip-Implantat”, um dies effizient zu betreiben.

(You will get 2 000 Euros into your account every month. But of course, to run this efficiently [they’ll say:] “We need to use the latest technology so you need the CBDC chip implant”.)

Professor Richard A. Werner ist Wirtschaftswissenschaftler und Professor für Bank- und Finanzwesen. Er ist als Befürworter einer neuen Geldpolitik bekannt, die wir heute als Quantitative Easing (“QE, Quantitative Lockerung”) kennen. Bereits 1995 als Chefökonom einer britischen Investmentbank in Japan schlug er diese Geldpolitik vor. Neben seiner Erfahrung als Senior Managing Director und Senior Portfolio Manager bei Bear Stearns Asset Management war er als Forscher oder Berater unter anderem an der Universität Oxford, der Bank of Japan, der Development Bank of Japan und der Asian Development Bank tätig. Über eine Initiative namens Local First CIC unterstützt er die Gründung von gemeinnützigen Gemeinschaftsbanken.

Auf dem Amsterdamer Wissenschaftsgipfel 2022 hielt Prof. Werner einen Vortrag über digitale Zentralbankwährungen (“CBDCs“) und die Agenda 2030. Am Rande des diesjährigen Amsterdamer Wissenschaftsgipfels sprach er mit Ivor Cummins über CBDCs und darüber, wie die hohe Inflation von den Zentralbanken inszeniert wurde, um ihre Agenda zu fördern.

Es gibt zwei Aspekte der QE-Geldpolitik, die Prof. Werner damals vorgeschlagen hatte: QE1 und QE2. QE1 bedeutet, dass die Zentralbank eingreift und die notleidenden Vermögenswerte im Bankensystem aufkauft. Die Zentralbank kauft die notleidenden Aktiva zum Nennwert auf und das Problem ist gelöst, die Banken haben eine verbesserte Bilanz. Aber das wird nicht ausreichen, um die Banken dazu zu bringen, mehr Kredite zu vergeben.

Prof. Werner schlug daher QE2 vor, das es der Zentralbank ermöglicht, die Banken zu zwingen, mehr Geld zu schaffen und es in die Wirtschaft zu pumpen. Dies würde dadurch erreicht, dass die Zentralbanken Vermögenswerte, z. B. Immobilien, von den Nicht-Bankensektoren aufkaufen. Das Geld, das der Nicht-Bankensektor aus dem Verkauf der Immobilie erhält, würde dann auf das Bankkonto des Verkäufers eingezahlt werden. Wenn eine Volkswirtschaft von Deflation betroffen ist, “können die Zentralbanken auf diese Weise Geld direkt in die Wirtschaft pumpen (that’s how central banks can push money into the economy directly)”, erklärte Prof. Werner.

QE1 wurde in den 1980er Jahren von Japan angewandt, aber die USA untersagten Japan später die Anwendung von QE2. Und dann, aus heiterem Himmel und zur falschen Zeit, wurde QE2 von der US-Notenbank und anderen Zentralbanken im März 2020 eingeführt. Mit der Einführung von QE2 wurde beabsichtigt, eine hohe Inflation zu verursachen. Und warum? Um die Volkswirtschaften auf ein CBDC-System umzustellen.

“Man muss sich CDBCs als ein Kontrollsystem [oder ein Genehmigungssystem] vorstellen, nicht als eine Währung (You have to think of CDBCs as a control system [or a permit system], not a currency)”, erklärte Prof. Werner.

Es ist eine bedingte Währung, die darauf basiert, dass man diese Genehmigung tatsächlich erhält. Wenn Sie nun ein Kritiker der Regierungspolitik oder ein Kritiker der Zentralbanken sind, könnte das schwierig werden. Oder wenn Sie es wagen, die 15-Minuten-Zone der Stadt zu verlassen, werden Sie das vielleicht feststellen: “Oh [mein CBDC] funktioniert nicht”. Das sind natürlich Dinge, die wir in China bereits gesehen haben. Es gibt viele Videos, in denen jemand versucht, damit ein Ticket zu kaufen, und es funktioniert nicht, weil seine Sozialversicherungspunkte niedrig sind.

(It’s a conditional currency based on you actually getting that permit. Now, if you happen to be some kind of critic of government policy or a critic of central banks this could be difficult. Or if you dare to step out of the 15-minute city zone, you know, maybe you’ll find that: “Oh [my CBDC is] not working”. Of course, these are things we’ve seen already in China. There’s plenty of videos where somebody tries to use it to buy a ticket and it doesn’t work because his social credit scores are low.)

Und es gibt kein wirkliches Recht, Einspruch zu erheben. Da nur sehr wenige Menschen die sehr vielen kontrollieren, werden die Kontrolleure Computer und Algorithmen einsetzen, um das System zu steuern. Wenn Sie gegen die Sperrung ihrer CDBCs Einspruch erheben, werden Sie es mit automatischen Antworten zu tun haben.

Prof. Werner erklärte, dass die Zentralplaner, wie er sie nennt, die Inflation inszenieren, um Änderungen im Bankensystem zu vertuschen. So wurde beispielsweise in den 1970er Jahren eine hohe Inflation inszeniert, um die Umstellung des goldgedeckten US-Dollars auf den Petrodollar zu vertuschen. Und die hohe Inflation, die wir 2021/2022 erlebt haben, wurde inszeniert, um den Wechsel vom Petrodollar zu den CBDCs zu vertuschen.

Im März 2020 verabschiedeten die Federal Reserve und andere wichtige Zentralbanken QE2, eine Empfehlung für Deflation oder eine schrumpfende Wirtschaft. Im März 2020 schrumpften die Volkswirtschaften nicht, aber die Federal Reserve beschloss QE2 und kaufte Vermögenswerte von Nichtbanken auf und zwang die Banken, Kredite zu vergeben. Es war ganz klar, dass dies zu einer Inflation führen würde. Dies war keine Fehleinschätzung, sondern Absicht, erklärte Prof. Werner. Es handelt sich um eine sehr spezifische Politik, die nur sehr selten angewendet wird.

Ein Beweis dafür, dass dies eine absichtliche Aktion war, sagte Prof. Werner, sei, dass

kurz vor Covid-19 im August 2019 eine Konferenz in Jackson Hole der jährlichen Zentralbanker-Konferenz stattfand, zu der Blackrock, der große Vermögensverwalter, eingeladen war … und Blackrock machte einen Vorschlag, sie sagten “es wird eine weitere Krise geben … aber dieses Mal sollten wir Inflation schaffen'”. Sie erklären nie, warum, sie sagen nur, wir müssen Inflation schaffen … und hier ist, wie wir es tun werden, und sie zitierten meinen Vorschlag, ohne meinen Namen zu nennen, versteht sich.

(just before covid in August 2019, there was a conference in Jackson Hole of the annual Central Bankers conference but it invited Blackrock the big asset manager … and BlackRock made a proposal, they said “there will be another crisis … but this time we should create inflation”. They never explain why, they just say we must create inflation … and here’s how we’re going to do it and they cited my proposal without mentioning my name, of course.)

“Und es gibt noch einen weiteren Faktor (And, there’s one more factor)”, sagte Prof. Werner, “die Federal Reserve hat Blackrock im März 2020 beauftragt, Vermögenswerte zu kaufen … QE war für eine deflationäre Situation gedacht, aber die Art und Weise, wie sie es einsetzten, musste Inflation verursachen, daran gab es keinen Zweifel. Und sie wussten es, denn sie haben es sogar gesagt (the Federal Reserve hired Blackrock in March 2020 to buy assets … QE was for a deflationary situation but the way they were using it had to cause inflation, there was no doubt. And they knew it because they even said it).”

Diese [derzeitige] Inflation wurde also von den Zentralbanken, von den zentralen Planern absichtlich geschaffen. Wie sollen wir sie also dafür bestrafen? Oh, geben wir ihnen mehr Macht, geben wir ihnen beispiellose Macht über alles, über das Leben auf der Erde durch digitale Zentralbankwährungen.

Ich denke, der wahre Grund, warum sie diese Inflation wollten, ist, dass sie im Wesentlichen den Zerfall des Petrodollars vertuschen und zum neuen System übergehen wollen, das auf CBDC basieren soll.

(So, this [current] inflation is entirely intentionally created by the central banks, by the central planners. So how are we going to punish them for this? ‘Oh, let’s give them more powers, let’s give them unprecedented powers over everything, over life on Earth through central bank digital currencies.

The true reason I think why they wanted this inflation because that is to cover up, essentially, the disintegration of the petrodollar and move to the new system which they want to be CBDC based.)

Derzeit ist die Rede davon, dass CBDCs über Smartphone basierte Apps genutzt werden können, aber laut Prof. Werner plant das Establishment Chipimplantate unter der Haut:

Ja, das ist die Anfangsphase. Aber was bereits um 2015 herum fertig war, ist das ultimative Ziel – was sie anscheinend wirklich wollen, wie mir ein Zentralbanker sagte – CBDC[-Chip] sieht aus wie ein kleines Reiskorn, das sie unter die Haut stecken wollen, was meiner Meinung nach eine Verletzung der Menschenwürde ist. Und sie wissen, dass es eine Hürde gibt, um die Menschen dazu zu bringen, dies zu akzeptieren.

(Yes, that is the initial phase. But what was already ready around 2015, is the ultimate goal – what they really want, apparently, I was told by a Central Banker – is CBDC looks like a small grain of rice that they want to put under your skin, which is my view a violation of human dignity. And they realise there is a hurdle to get people to accept this.)

Die Eliten nutzen Krisen, Unruhen und Arbeitslosigkeit, um ein Universelles Grundeinkommen einzuführen, um die Öffentlichkeit dazu zu bringen, einen CBDC-Chip zu akzeptieren, der unter die Haut implantiert wird.

Sie werden jeden Monat 2 000 Euro auf Ihr Konto bekommen. Aber natürlich werden sie sagen: “Wir müssen die neueste Technologie verwenden, also brauchen Sie das CBDC-Chip-Implantat”, um dies effizient zu betreiben.

(You will get 2 000 Euros into your account every month. But of course, to run this efficiently [they’ll say:] “We need to use the latest technology so you need the CBDC chip implant”.)

Quellen:
CBDCs are a solution for a problem we don’t have, and they want to implant it under our skin
Webseite – Richard A. Werner
Webseite – Local First CIC
I Invented QE, But Banks Got It Wrong, Says Economist
Richard Werner on CBDCs: How They Prepare You To Be Their Slave
Youtube – Werner Economics
Princes of the Yen – Japan’s Central Bankers and the Transformation of the Economy – Richard A. Werner
July 2013 newsletter – Quantitative Easing and the Quantity Theory of Credit

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

3 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 11. Juli 2023

    […] In seiner Rede zum Universellen Grundeinkommen sagte Professor Richard Werner: Sie werden jeden Monat 2 000 Euro auf Ihr Konto bekommen. Aber natürlich werden sie sagen: “Wir müssen die neueste Technologie verwenden, also brauchen Sie das CBDC-Chip-Implantat”, um dies effizient zu betreiben. — (You will get 2 000 Euros into your account every month. But — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2023/07/cbdc-die-loesung-fuer-ein-nicht-vorhandenes-problem-das-sprichwoertlich… […]

Skip to content