Skip to content

Verschlagwortet: CBDC

Meinung: Der Versuch einer Einschätzung der aktuellen Bankenkrise

Mit der Insolvenz mehrerer US-Banken und der “Rettung” der Credit Suisse durch die Schweizer Nationalbank stellt sich für viele Menschen die Frage “Wie geht es mit dem Finanzsystem weiter?” Weitere häufig gestellte Fragen beziehen sich auf Gold: “Soll ich mein Geld von der Bank abheben und Gold kaufen?” Oder: “Soll...

Finanzsystem: Aus der Not geboren? Oder die gezielte Machtergreifung durch die Fed?

Mit der “Einlagenrettung” von Silvergate, Silicon Valley Bank und Signature durch die Fed wurde im Hintergrund ein neuer Mechanismus angeworfen, den viele aktuell noch in die Ecke der Spekulationen verbannen werden. Aber lassen Sie mich erläutern, welchen Mechanismus ich meine: Mit der Schaffung des Bank Term Funding Program (BTFP, Bankenunterstützungspogramm)...

Finanzsystem: Nur Zeit gekauft, da das CBDC-Narrativ noch verfestigt werden muss

Mit den US-Banken Silvergate, Silicon Valley Bank und Signature mussten in den letzten Tagen drei Banken “gerettet” werden, um das Finanzsystem (noch) am Leben zu erhalten. Dabei ist die nochmals “verhinderte Krise” nur temporär ausgeblieben – es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich andere Banken “anstecken”. Das gesamte...

Bank of England: “Wir benötigen eine CBDC in nicht all zu ferner Zukunft”

Letzte Woche gab es zwei wichtige Ereignisse im Bereich der digitalen Zentralbankwährungen (CBDCs). Eine weitere G-7-Volkswirtschaft, das Vereinigte Königreich, hat einen großen Schritt in Richtung Einführung einer CBDC gemacht. Gleichzeitig versinkt Nigeria, die erste größere Volkswirtschaft, die eine CBDC eingeführt hat, immer tiefer im Finanzchaos. Eine der ältesten Zentralbanken der...

Digitale ID: Die weltweiten Arbeiten schreiten voran

Dieser Tage titelte das Flaggschiff der deutschen Propaganda, die Tagesschau, in einem “Faktenfinder”-Artikel wie folgt: Verschwörer vermuten Ablenkungsmanöver Was hinter den gesichteten Flugobjekten über Nordamerika steht, ist nicht eindeutig geklärt – und bietet somit Platz für Spekulationen. In Verschwörungskreisen wird ein Ablenkungsmanöver vermutet. Abgesehen davon, dass nicht diejenigen “Verschwörer” sind,...

Finanzkollaps: Saudi-Arabien hat das Ende des Petrodollars eingeläutet

Weltwährungen kommen und gehen. In der merkantilistischen Periode des 16. Jahrhunderts war Gold die Weltwährung, dazwischen das britische Pfund Sterling und seit Bretton Woods 1944 der US-Dollar. Weltwährungen werden bis heute von Unternehmen und Regierungen als Reserve gehalten, um Hindernisse für den Außenhandel zu überwinden oder um bestimmte Güter, die ausschließlich in US-Dollar gehandelt werden (Stichwort bis dato Erdöl) kaufen zu können.

Skip to content