Skip to content

Großer Neustart: Die letzte Säule fällt – Das Ende des US-Dollars als WeltreservewährungLesezeit: 7 Minuten

US-Dollar - Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

US-Dollar – Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

Vor nunmehr bald sieben Jahren (!) veröffentlichte ich den Artikel NWO: Der “Neubeginn” wurde bereits eingeleitet, in dem ich unter anderem schrieb:

Die Eliten, Internationalisten und Globalisten brüsten sich gerne (oftmals bereits weit im Vorfeld) mit ihren Plänen für eine “bessere Gesellschaft”. So auch in diesem Fall. Christine Lagarde, derzeit Chefin des Verbrechersyndikats IWF, benutzt gerne die Phrase “global economic reset (globaler ökonomischer Neubeginn)” bzw. umschreibt diesen Neubeginn mit durchdachten Worten in ihren Interviews und Reden. Beispielhaft sei hier die (in englisch gehaltene) Rede dieser Dame beim Council on Foreign Relations genannt, die sie im Januar 2015 hielt.

Die damaligen Versatzstücke aus “globalem ökonomischen Neubeginn” klingen heute – angesichts des Schwabschen Großen Neustarts – wie eine Verlautbarung, der leider nur die wenigsten Menschen Beachtung geschenkt haben. Die heutige Realität zeigt einmal mehr, dass man nur den Frontdarstellern – sprichwörtlich – “auf’s Maul schauen muss”, um die Pläne und Strategien der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) und das, was sie für uns geplant haben, voraussagen zu können.

Im eingangs erwähnten Artikel führte ich drei “nächste Schritte zur NWO” auf, die seitens der IGE auf dem Weg des Systemumbaus “gegangen werden müss(t)en”:

  1. Bail-Outs und Quantitative Easing – Die erste entfernte Säule
  2. Kreditzinsen Nahe Null – Die zweite entfernte Säule
  3. Status des US-Dollars als Weltreservewährung – Die dritte noch zu entfernende Säule

Die ersten beiden Schritte wurden zwischenzeitlich “erfolgreich beschritten”, so dass sogar eine “Umkehr” (Zinspolitik) erfolgen kann, ohne das Gesamtkonstrukt zu schwächen. Was bislang fehlte (und für viele angesichts der vorgeblichen US-Dollar-Stärke, die vornehmlich durch westliche Staaten “befeuert” wird, [noch] nicht erkennbar ist), war Schritt 3: das Ende des Status des US-Dollars als Weltreservewährung

Neueste Entwicklung verstärken jedoch genau diesen bereits eingeschlagenen Weg und werden kurz- bis mittelfristig zum Fall des US-Dollars führen:

So liegt der Petrodollar (als eigentlicher Wert hinter dem US-Dollar, neben der militärischen Stärke der USA) in den letzten Zügen, da Saudi-Arabien China zu seinem “zuverlässigen Partner” für Energie und Handel erklärt hat. Die USA haben unter der katastrophalen Führung des US-Präsidenten Joe “Sleepy Creepy” Biden in den Augen der nicht westlichen führenden Politiker der Welt jede Glaubwürdigkeit verloren.

Mit dem plötzlichen Abzug der USA aus Afghanistan zeigte sich, dass das US-Militär von einheimischen Milizionären geschlagen werden kann, die zudem während der überstürzten US-Evakuierungspanik in den Besitz von US-Militärgütern im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar gelangten. Als nächstes demonstrierten die USA ihre Tyrannei und ihren kriegstreiberischen Wahnsinn, indem sie die Ukraine in einen Stellvertreterkrieg mit Russland hetzten und sie sich wohl an der Zerstörung der Nord-Stream-Pipelines beteiligten, die Europa mit Energie versorgen. Zu allem Überfluss haben die korrupte US-Regierung, das US-Finanzministerium und die private Federal Reserve in einem irrsinnigen Tempo Geld gedruckt und dabei die Sonderstellung des US-Dollars als Weltreservewährung ausgenutzt. Je mehr US-Dollar gedruckt werden, desto mehr Kaufkraft wird anderen Nationen, die US-Dollar halten, gestohlen. Die derzeitige Abwertung des US-Dollars hat fast 2% pro Monat erreicht und beschleunigt sich weiter.

Die Welt hat aus meiner Sicht erkannt, dass:

  1. die USA ein gewalttätiger Verwalter einer globalen Reservewährung sind und dass die USA ihre Währungsposition missbrauchen, um eine autoritäre Herrschaft über die Welt durchzusetzen.
  2. die USA ein gefährliches, grausames Imperium sind, das Zivilisten bombardiert, das die zivile Infrastruktur zerstört und die Menschenrechte sowohl in der Welt als auch im eigenen Land missachtet.
  3. die USA nichts von Rechtsstaatlichkeit halten und keinen Respekt vor so etwas wie “Demokratie” oder “Menschenrechten” haben.
  4. die USA ein schrecklicher Handelspartner sind, weil sie einen Wirtschaftskrieg gegen ihre eigenen Handelspartner führen (wie die Fed, die die Zinssätze anhebt, um das auf Anleihen basierende Rentensystem Großbritanniens zu brechen), während sie der Welt Transgenderismus und die LGBT-Agenda aufzwingen.
  5. die USA von anderen Ländern reale Güter verlangen (Rohstoffe, Industrieerzeugnisse usw.), während sie im Gegenzug nichts als Schuldtitel in Fiat-Währung anbieten. Die Welt hat es satt, reale, materielle Güter gegen US-Schuldscheine einzutauschen.
  6. die US-Führung eine Kabale von wahnsinnigen, geistesgestörten Kriminellen ist, mit denen man nicht vernünftig reden kann. Die USA sind wie ein verrückter Tyrann aus Kindertagen, der mit Atomwaffen herumläuft und sich jeder rationalen Argumentation oder vernünftigen Lösung, die eine gemeinsame Basis beinhaltet, entzieht.

Aus diesen und anderen Gründen sind die (vornehmlich nicht westlichen) Nationen der Welt bereit, den US-Dollar abzulehnen und dem US-Imperium ein Ende zu setzen.

Und wir haben jetzt die Bestätigung, dass dieser globale Schwenk stattfindet. Simon Watkins für OilPrice.com schreibt dazu:

[D]ie USA sind überrascht über den offensichtlichen Abschluss des Übergangs Saudi-Arabiens weg von Washington und hin zu China, der effektiv das Ende des Kernabkommens von 1945 zwischen den USA und Saudi-Arabien markiert, das ihre Beziehungen bis vor kurzem bestimmte.

([T]he U.S. is surprised by the apparent finalisation of the transition of Saudi Arabia away from Washington and towards China, which effectively marks the end of the 1945 core agreement between the U.S. and Saudi Arabia that defined their relationship up until extremely recently.)

Das Petrodollar-Abkommen zwischen den USA und Saudi-Arabien aus den 1970ern ist, mit anderen Worten, Geschichte.

Die letzten Tage des US-amerikanischen Imperiums sind angebrochen

Sobald der Petrodollar von den Nationen auf der ganzen Welt abgelehnt wird, wird der Wert des US-Dollars einbrechen, da die anderen Staaten ihn dann nicht mehr brauchen, abstoßen, und sie werden eine Flut von US-Dollars zurück in die USA schicken, wo sie die heimische Wirtschaft überschwemmen werden. Das Ergebnis wird eine schockierende Preisinflation bei Konsumgütern (einschließlich Lebensmitteln) sein, gefolgt von einer Selbstmordspirale des Gelddruckens, während die Fed Aktien, Anleihen, Häuser und auslaufende Staatsanleihen aufkauft, was effektiv zur Selbstverbrennung der US-Dollarwährung führt. Die Folgen werden weltweit katastrophal sein.

Diejenigen, die noch US-Dollars halten, werden den größten Teil ihres Wertes verlieren – vielleicht 95% – und die Banken werden auf Bail-ins oder Schließungen zurückgreifen, um einen Bank Run zu verhindern.

Irgendwann in diesem Fiasko wird die Fähigkeit der US-Bundesregierung, ihre eigenen Angestellten zu bezahlen, zum Erliegen kommen, was zu einem Zusammenbruch der Zahlungsfähigkeit der US-Bundesregierung führen wird, ähnlich wie beim Zusammenbruch der Sowjetunion 1991. Daraufhin werden die Vereinigten Staaten wahrscheinlich in kleinere, regionale Nationalstaaten zerfallen, die ihre eigenen Währungen einführen werden, die wahrscheinlich durch ein Portfolio von Gold und Rohstoffen gedeckt sein werden (weil zu diesem Zeitpunkt niemand mehr einer Fiat-Währung nur aufgrund von “Glauben” vertrauen wird).

Ob es nun in dieser Reihenfolge kommt oder ob alle Einzelschritte benötigt werden, spielt letztlich keine Rolle: der US-Dollar schwankt seinem Ende als Weltreservewährung entgegen. So wie es zahlreiche andere Währungen zuvor taten – nur ist diesmal die Gemengelage eine extrem kritische. Gerade weil mit dem Fall des US-Dollars die letzte Unterstützungssäule des alten Systems fällt, die zwingend “weggeschlagen” werden muss, wollen die IGE ihren Systemumbau vervollständigen.

Ich will diesen Artikel mit der gleichen Schlussbemerkung des zu Beginn genannten Artikels vom 11. Dezember 2015 schließen, weil sie nach wie vor ihre Gültigkeit besitzt:

Vielen mag der Zerfall der US-Wirtschaft und des US-Dollars nicht unsympatisch sein. Zu recht, wenn man sich die hegemoniale Politik der USA anschaut. Doch sollten wir dabei nicht vergessen, dass dieser Zerfall verbunden ist, verbunden mit der Monstrosität eines neuen Eine-Welt-Wirtschaftssystems. Und dies dient nur dem Interesse einiger Weniger, dem Ende von Souveränität und Freiheiten. Die Internationalisten wollen uns glauben machen, dass es keine andere Wahl gibt als sich unter ihrer Führung zu sammeln. Und sie werden alles Mögliche und Erdenkliche tun, um uns von dieser Notwendigkeit der “Elitenführung” zu überzeugen.

Quellen:
NWO: Der “Neubeginn” wurde bereits eingeleitet
Dollar dominance scheduled for TERMINATION as Saudi Arabia declares CHINA its “reliable partner”
Saudi Arabia Reiterates Commitment To China, Regardless Of U.S. Concerns

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

6 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 4. November 2022

    […] Vor nunmehr bald sieben Jahren (!) veröffentlichte ich den Artikel NWO: Der “Neubeginn” wurde bereits eingeleitet, in dem ich unter anderem schrieb: Die Eliten, Internationalisten und Globalisten brüsten sich gerne (oftmals bereits weit im Vorfeld) mit ihren Plänen für eine “bessere Gesellschaft”. So auch in diesem Fall. Christine Lagarde, derzeit Chefin des Verbrechersyndikats IWF, benutzt — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2022/11/grosser-neustart-die-letzte-saeule-faellt-das-ende-des-us-dollars-als-w… […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content