Skip to content

Cyber Polygon: Wird das nächste Planspiel des Establishments zu einer weiteren “passenden” Katastrophe führen?Lesezeit: 11 Minuten

Cyper Polygon - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt https://2020.cyberpolygon.com

Cyper Polygon – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt https://2020.cyberpolygon.com

Im April veröffentlichte ich einen Artikel mit dem Titel Große Neustart: Warum das Establishment eine weitere Krise benötigt. Darin stellte ich einen seltsamen Trend fest, den viele von uns in den freien Medien im Laufe der Jahre bemerkt haben. Fast jede größere von Menschen verursachte Katastrophe in den USA und in vielen anderen Teilen der Welt in den letzten paar Jahrzehnten wurde von einer Übung seitens einer Regierung oder globalistischen Strukturen vorweg genommen. Diese Übungen und Kriegsspiele neigen dazu, genau die Katastrophe zu imitieren, die schließlich nur Tage oder Wochen später, manchmal sogar taggleich (Stichwort 9/11), zur Realität werden würde.

Die Plandemie ist und war davon keine Ausnahme.

Ich habe in verschiedenen Artikel speziell auf den bizarren “Zufall” der Übung Event 201 des Weltwirtschaftsforums hingewiesen, ein von Bill Gates und der Johns Hopkins University mitfinanziertes Planspiel, das im Oktober 2019 stattfand. Event 201 simulierte eine globale neuartige zoonotische Coronavirus-Pandemie (angeblich von Fledermäusen auf Menschen übertragen), die eine globale Abriegelungsreaktion “erforderte”. Nur zwei Monate später wurde aus der Übung Realität. Fast jeder Aspekt der späteren Plandemie hat sich genau so abgespielt, wie es während der Übung Event 201 geübt wurde.

Ein sehr beunruhigendes und wichtiges Element der Reaktion (sowohl in der Übung als auch dann in der Plandemie) war die koordinierte Zensur und die Unterdrückungskampagnen der Big-Tech-Plattformen von YouTube bis Facebook und Twitter. Diese Kampagnen haben versucht, alle Fakten, Daten und Meinungen zu untergraben oder zu zerstören, die dem Regierungsnarrativ über “Covid-19” zuwiderlaufen, selbst wenn das offizielle Narrativ oder Teile davon über “Covid-19” am Ende völlig falsch sind. Die Strategie wurde während des Event 201 detailliert beschrieben und sie wurde mit extremer Effizienz unter vermeintlich unbeteiligten Unternehmen und Regierungen auf der ganzen Welt ausgeführt. Es ist fast so, als ob sie WUSSTEN, dass eine “Coronavirus-Pandemie” bevorstand, und sie hatten ALLES im Voraus bereitgestellt, um die öffentliche Reaktion zu kontrollieren.

Lassen Sie uns hier eindeutig sein: das Weltwirtschaftsforum und ihre globalistischen Partner waren die Hauptprofiteure während der Plandemie. Wie WEF-Chef Klaus Schwab extasisch immer wieder feststellte, ist die Plandemie eine perfekte “Gelegenheit” für die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE), das zu beschleunigen, was sie die “Große Neustart”-Agenda nennen. Ein Plan, um das gegenwärtige politische und wirtschaftliche Gerüst der Welt vollständig zu demontieren und es in eine hoch zentralisierte sozialistische Zivilisation umzubauen, in der sie die vollständige Kontrolle haben und die persönlichen Freiheiten eine verblasste Erinnerung sind.

Auch wenn es bis dato kein Isolat des “Coronavirus” gibt und die Kochschen Postulate nicht erfüllt sind, ist die “Laborerregertheorie” ein wichtiger Baustein, um die Plandemie als das, was sie ist, ein Hoax, zu entlarven:

Die jüngsten, weltweit in der Hochleistungspresse auftauchenden Enthüllungen über die wahrscheinliche Herkunft des “Virus” aus einem Labor hinterlassen bei kritischen Geistern zunehmend Fragezeichen. Allein die Erwähnung dieser Idee vor einem Jahr in den sozialen Medien reichte aus, um Konten zu sperren und Nutzer zu zensieren. Ein Fingerzeig für kritische Geister: wenn Sie wissen wollen, wo die Wahrheit zu finden ist, schauen Sie immer zuerst auf die Themen, die Sie nicht diskutieren dürfen. Wie ich in meinem Artikel Coronavirus: Wie das Establishment davon profitieren könnte, veröffentlicht im Januar 2020 festgestellt habe:

Ich denke, dass diese Meldungen die Tatsache verschleiern sollen, dass die Stadt Wuhan ZWEI Level 4-Biowaffenlabore beherbergt.

Statt auf diese beiden Biowaffenlabore hinzuweisen, sollen die Menschen glauben, dass der Virus zufälligerweise aufgrund der seltsamen Essgewohnheiten der Chinesen ausgebrochen bzw. übertragen wurde. Betrachtet man die Beweise, dann scheint der Ursprung nicht in irgendeiner “Fledermaussuppe” zu liegen, sondern in einem Labor. Bereits 2017 warnten Forscher außerhalb Chinas, dass diese beiden Labore nicht sicher sind und dass ein Virus aus einer dieser Einrichtungen “entkommen könnte”.

Dem “Entkommen” könnte man ggf. auch ein “gezielt” voranstellen…

Mitglieder der IGE wie Dr. Anthony Fauci (ein enger Mitarbeiter von Bill Gates und Bill Gates sen.) finanzierte seit 2015 direkt Studien am Biolabor in Wuhan durch die NIAID, und im Speziellen finanzierte er die Studie der infektiösen Übertragung von “Coronaviren” von Fledermäusen auf andere Säugetiere einschließlich des Menschen. Und ja, die NIAID war in der Tat in Gain of Function”-Experimente mit “SARS und Coronavirus-Varianten” zu dieser Zeit beteiligt, obwohl Anthony Fauci etwas anderes behauptet. Die eigene Website des National Institute Of Health bestätigt dies.

NIH Lifts Funding Pause - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt www.nih.gov

NIH Lifts Funding Pause – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt www.nih.gov

All diese Fakten stützen das Argument, dass der “Erregern, der nach offizieller Lesart die Krankheit Covid-19 auslöst” eine im Labor hergestellte Biowaffe ist, und nach meiner Ansicht nach den bisherigen Beweisen wurde es absichtlich in enger Allianz mit der chinesischen Regierung freigesetzt. Fauci hat 2017 sogar “vorausgesagt”, dass Donald Trump während seiner Präsidentschaft mit einem “überraschenden Ausbruch einer Infektionskrankheit” konfrontiert werden würde, indem er sagte: “Wir werden in den nächsten Jahren definitiv überrascht werden… (We will definitely get surprised in the next few years…)” Gleichzeitig muss aber auch darauf hingewiesen werden, dass der “Laborursprung” als ein weiterer “Paniktreiber” gesehen werden kann. Schließlich ist ein “waffenfähiges Virus” in den Augen des Normalsterblichen zigfach gefährlicher als ein “natürlich vorkommender”. Zudem kann mit diesem “Labornarrativ” – obwohl dieses Urspungsvirus bereits jetzt nicht mehr existent ist, wenn man an das offizielle Narrativ der Viren glauben will – und dessen “gezielt aufgebauten Gefahrenpotenzials” die “Todeswelle der Geimpften” im kommenden Herbst erklärt werden.

Die Strategie hat sicherlich bis zu einem gewissen Grad funktioniert. In großen Teilen Europas, Asiens und Australiens bekommt der WEF, was er immer wollte.

Aber gleichzeitig haben einige Dinge nicht wie geplant funktioniert. Zum Beispiel prognostizierte Event 201 anfangs 65 Millionen Tote innerhalb des ersten Jahres der Plandemie; dies ist nicht eingetreten, und das lag nicht daran, dass die Regierungen irgendwelche Leben gerettet hätten. Tatsächlich trugen staatliche Abriegelungen und Restriktionen nichts dazu bei, die “Ausbreitung von Covid-19” aufzuhalten, und unabhängige Studien haben bewiesen, dass eine Maskenpflicht völlig unwirksam ist. Der “Virus” liefert nicht – ein Fakt auf den ich bereits mehrfach hingewiesen habe. Liegt hierin der Grund für die weltweit durchgepeitschte “Impfung”, weil man die “Toten gezielt produzieren will”?

Aufgrund der Fehlkalkulationen der IGE scheint die “Neustart”-Agenda in einigen Teilen der Welt zu scheitern. In den USA ist der Widerstand gegen die Lockdowns sowie die experimentellen “Impfstoffe” exponentiell gewachsen, bis zu dem Punkt, dass Dutzende von Staaten jetzt Gesetze verabschieden, die die Durchsetzung von “Covid-19”-Beschränkungen und “Impfausweisen” verbieten.

Die freien Medien haben sich zudem als widerstandsfähig gegen Zensur und Informationsunterdrückung erwiesen, und deren Informationen haben sich immer wieder als richtig erwiesen. Wir waren die ersten, die davor gewarnt haben, dass die “Todesrate von Covid-19” eine Substitution anderer Krankheiten ist. Wir waren die ersten, die davor warnten, dass die Abriegelungen und Masken nichts bringen. Und wir waren die ersten, die davor warnten, dass sich der “Erreger” eher wie eine Biowaffe verhielt und dass sein Ursprung eher das Level 4 Labor in Wuhan, China, war.

Wir waren auch die ersten, die davor gewarnt haben, dass die Plandemie als Begründung für die Durchsetzung von Impfpässen verwendet werden würde, wodurch eine Zweiklassengesellschaft geschaffen würde, sowie als Begründung für die Menschen, die die mRNA-Gen-Therapeutikas nicht nehmen wollen, zur Einhaltung der Vorschriften zwingen soll. Wir haben wieder einmal Recht behalten, da der Staat Oregon der erste in den USA geworden ist, der einen Nachweis der Impfung (einen Pass) verlangt, bevor die Einwohner irgendwelche Geschäfte oder Einrichtungen betreten können.

Wir wurden während dieses Ereignisses von Regierungsbürokraten und den Medien immer wieder als “Verschwörungstheoretiker” bezeichnet. Aber, wir hatten mit fast allem Recht, und die Hochleistungspresse hat mit fast allem Unrecht. Entweder das, oder sie haben wissentlich über fast alles gelogen.

Diese Dynamik ist wichtig zu verstehen, weil ich glaube, dass die Situation noch lange nicht vorbei ist und dass weitere Krisenereignisse im Begriff sind, konstruiert zu werden.

Meine größte Sorge ist im Moment die bevorstehende “Cyber Polygon”-Übung, die vom WEF und der Sberbank im Juli geleitet wird. Das Planspiel soll einen Cyberangriff auf lebenswichtige Infrastrukturen “simulieren”, der zu einem Stillstand der globalen Versorgungsketten oder zumindest der Versorgungsketten innerhalb bestimmter Nationen führen würde. Wie ich bereits im März warnte, ist der Zeitpunkt von Cyber Polygon sehr verdächtig. Da die “Covid-19”-Lockdown-Agenda in den USA zusammenbricht und die Impfpässe bei einem großen Prozentsatz der US-Amerikaner keinen Anklang finden, werden die IGE eine weitere Krise brauchen, wenn sie hoffen, ihre Ziele für ihren Großen Neustart zu erreichen.

Nur wenige Wochen, nachdem ich den ersten Artikel zu Cyber Polygon veröffentlicht hatte, wurde ein massiver Cyberangriff gemeldet, der die 5.500 Meilen lange Colonial Pipeline traf. Die Pipeline versorgt den größten Teil der US-Ostküste mit Benzin und nach einer Woche der Abschaltung meldeten zahlreiche Staaten Gasmangel. Die Geschichte ist seither aus den Mainstream-Nachrichtenzyklen verschwunden.

In den letzten Tagen wurde ein weiterer großer Cyberangriff auf JBS gemeldet, ein Fleischunternehmen, das etwa 23 % des gesamten US-amerikanischen Rind- und Schweinefleischs liefert. Die Produktion bei JBS wurde heruntergefahren, und nun besteht die Möglichkeit, dass es in den ganzen USA zu Fleischknappheit kommt, wenn die Probleme nicht bald gelöst werden.

Ist es wiederum nur ein Zufall, dass diese groß angelegten Cyberangriffe immer häufiger im Vorfeld der Cyber Polygon-Simulation des WEF stattfinden? Oder ist Cyber Polygon ein weiteres – IT betreffendes – Event 201? Ist es ein Beta-Test für eine Katastrophe, die für die nahe Zukunft geplant ist? Das WEF vergleicht zukünftige Cyberangriffe offen mit der Plandemie, daher bin ich geneigt, Letzteres zu vermuten:

Das Problem der Lieferkette ist im Zuge der Plandemie in den Vordergrund gerückt, da Einzelhändler mit zeitweiligen Engpässen zu kämpfen haben und Hersteller mit einem Mangel an Komponenten konfrontiert sind. Und nicht nur das, auch die Inflation belastet die Versorgung. Unabhängig davon, ob es sich um einen echten oder einen inszenierten Angriff handelt, ist die Lieferkette aufgrund der globalen Verflechtung sehr anfällig. In den USA und Europa gibt es viele Güter des täglichen Bedarfs, die von ausländischen Herstellern oder dem “Just in Time”-Frachtverkehrssystem abhängig sind. Vorsorge und langfristige Lagerung sind nicht Teil des Vokabulars der gewöhnlichen Konzerne.

Ich weiß nicht, ob die Lieferkette durch einen Cyberangriff komplett lahmgelegt werden könnte, aber in Kombination mit Inflation und drakonischen Plandemie-Beschränkungen ist es möglich, den Warenfluss für Wochen zu unterbrechen. Es ist auch unmöglich vorherzusagen, wie viele Menschen auf eine solche Katastrophe vorbereitet sind. Ich hoffe, dass mehr als 30 % der Menschen zumindest damit begonnen haben, sich vorzubereiten, aber ein Großteil hat das zweifellos nicht. Alles, was es bräuchte, sind ein paar Wochen mit Versorgungsengpässen oder ein Szenario, bei dem das Stromnetz ausfällt, und die meisten Menschen würden unter anderem vor dem Verhungern stehen.

Auch wenn mancher Kritiker argumentiert, dass damit die eigene “Sicherheit der IGE” Gefahr laufe, ist ein solches Szenario allein deswegen denkbar, da es sicherlich “IGE-Save Haven” und Pläne für die kritische Infrastruktur gibt.

Wenn Event 201 ein Hinweis auf das möglicherweise kommende im Zuge von Cyber Polygon ist, dann sollten wir wachsam bleiben und genau beobachten, ob innerhalb von zwei Monaten nach der Cyber Polygon-Übung des WEF im Juli ein weiterer großer Cyberangriff auf die Lieferketten erfolgt.

Quellen:
Cyber Polygon: Will The Next Globalist War Game Lead To Another Convenient Catastrophe?
Große Neustart: Warum das Establishment eine weitere Krise benötigt
Live Simulation Exercise to Prepare Public and Private Leaders for Pandemic Response
The Event 201 scenario
Event 201 Pandemic Exercise: Highlights Reel
WEF – The Great Reset
Covid origin: Why the Wuhan lab-leak theory is being taken seriously
Coronavirus: Wie das Establishment davon profitieren könnte
Wuhan coronavirus: China was warned in 2017 that a deadly virus could escape its level 4 biohazard lab
Global Health Leaders Launch Decade of Vaccines Collaboration | Bill & Melinda Gates Foundation
Dr. Fauci Backed Controversial Wuhan Lab with U.S. Dollars for Risky Coronavirus Research
New Coronavirus Emerges From Bats in China, Devastates Young Swine
NIH Lifts Funding Pause on Gain-of-Function Research
A SARS-like cluster of circulating bat coronaviruses shows potential for human emergence
Fauci: ‘No doubt’ Trump will face surprise infectious disease outbreak
Effectiveness of Adding a Mask Recommendation to Other Public Health Measures to Prevent SARS-CoV-2 Infection in Danish Mask Wearers
Infection Fatality Ratios for COVID-19 Among Noninstitutionalized Persons 12 and Older: Results of a Random-Sample Prevalence Study
Oregon businesses could be fined if they don’t enforce vaccine passports
JBS Moves to Reopen ‘Vast Majority’ of Plants After Cyberattack
A cyber-attack with COVID-like characteristics?

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

6 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 5. Juni 2021

    […] Im April veröffentlichte ich einen Artikel mit dem Titel Große Neustart: Warum das Establishment eine weitere Krise benötigt. Darin stellte ich einen seltsamen Trend fest, den viele von uns in den freien Medien im Laufe der Jahre bemerkt haben. Fast jede größere von Menschen verursachte Katastrophe in den USA und… — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2021/06/cyber-polygon-wird-das-naechste-planspiel-des-establishments-zu-einer-w… […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Scroll Up Skip to content