Skip to content

Lösungen: Animap – Gegen die ImpfapartheidLesezeit: unter 1 Minute

Animap - Logo - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt https://animap.info

Animap – Logo – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt https://animap.info

Gestern habe einen ersten Artikel zum Thema “Lösungen” veröffentlicht. In diesem ging es um eine Alternative zu den üblichen, großen Suchmaschinen wie Google oder Bing: die Metasuchmaschine Searx

Der heutige Beitrag beschäftigt sich mit Animap, einer Plattform auf der sich zum einen Unternehmen eintragen und zum zweiten Kunden solche Unternehmen finden können, die die drohende Impfapartheid nicht mitmachen wollen. Aus dem “Klappentext” von Animap:

Als Folge von Corona und dem politischen Umgang mit diesem Virus bilden sich in der Bevölkerung immer tiefer werdende Gräben. Mit dem geplanten Impfpass werden in naher Zukunft all jene Menschen benachteiligt und ausgegrenzt, welche sich aus gesundheitlichen Bedenken keinen dieser unerforschten Covid-19 Impfstoff spritzen lassen wollen. Die Antwort auf diese drohende Impfapartheid lautet ANIMAP.

Dabei handelt es sich um ein Branchen- und Produkteverzeichnis für Unternehmen aller Branchen, welche in Bezug auf die Covid-19 Impfung niemanden ausgrenzen, sondern allen Menschen freien Zugang zu ihren Produkten und Dienstleistungen gewähren.

Sind auch Sie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung von Menschen, welche sich nicht bedenkenlos impfen lassen wollen?

Aktuell (Stand 4. Mai 2021) sind 4.599 Unternehmen in ganz Deutschland gelistet, die Kunden auch ohne Impfung bedienen wollen:

Animap - Karte - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt https://animap.info

Animap – Karte – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt https://animap.info

Neben Handwerkern, Ärzten und Gastronom sind auch Schulen, Sporteinrichtungen oder Handelsunternehmen eingetragen.

Weitere Informationen sowie die Auflistung aller teilnehmenden Betriebe und Dienstleister sind unter der Webadresse

https://animap.info

zu finden.

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

7 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Scroll Up Skip to content