Fed: Powell bestätigt Fortsetzung der Zinserhöhungspolitik

Der neue Fed-Vorsitzende, Jerome Powell, bleibt wie erwartet auf dem vorgegeben “geldpolitischen Weg” und bestätigt damit, dass er Teil des Establishment ist und nicht ein “Trump Mann” wie uns die Hochleistungspresse immer glauben machen will. Auch Powell ignoriert die zahlreichen Warnsignale innerhalb des Finanzsystems und gibt – wie seine Vorgängerin – vor, dass die wirtschaftliche Erholung in den USA echt ist.

Jerome Powell - Bildquelle: Wikipedia / Federalreserve; Public Domain

Jerome Powell – Bildquelle: Wikipedia / Federalreserve; Public Domain

Dass die US-Staatsverschuldung, die Schulden von Unternehmen und Privatpersonen, alle auf einem Rekordhoch liegen bleibt geflissentlich unerwähnt. Die Aktienhochs beruhen inzwischen vollständig auf den Aktienrückkäufen durch die gelisteten Konzerne selbst. Aktienrückkäufe, die nur durch billige, zum Teil kostenlose Kredite möglich sind. Und wenn die Fed weiter an der Zinsschraube dreht, dann wird die Party krachend enden.

Auch will Powell von seinen 2012 gemachten Äußerungen aktuell nichts mehr wissen. Als die Fed damals damit begann die Zinsen zu erhöhen und erstmals Überlegungen anstellte die eigene Bilanzsumme zurück zu fahren, warnte er davor, dass diese Schritte einen Crash auslösen könnten. Heute als Chef der Fed hat er offenbar seine eigenen Warnungen bereits vergessen. Er negiert sogar, dass er diese überhaupt geäußert hat.

Jerome Powell ist ein platziertes und kontrolliertes Puzzlestück in diesem Schuldgeldsystem. Platziert und kontrolliert von den ewig gleichen Hintergrundmächten, die bereits 1913 die Gründung der Fed manipulativ durchsetzten. Sein Auftrag ist es, den “Stecker des Lebenserhaltungssystems” für die Wirtschaft zu ziehen. Und in dessen Folge die immer noch wichtigste Wirtschaft der Welt, die USA, zu Fall zu bringen…

Anbei noch ein kurzer Ausschnitt aus einem New York Times-Artikel, der sich mit den aktuellen Äußerungen Powells zur Beibehaltung der geldpolitischen Schritte der Fed beschäftigt:

Jerome H. Powell, der neue Vorsitzende der Federal Reserve, zeichnete am Dienstag ein optimistisches Bild der US-Wirtschaft und signalisierte, dass er das starke Wachstum während der Zeugenaussage vor dem Kongress bei seinem öffentlichen Debüt als Zentralbankchef stützen werde.

Herr Powell sagte in den Äußerungen des Finanzdienstleistungsausschusses des Repräsentantenhauses, dass der Arbeitsmarkt und die Geschäftsinvestitionen weiter gestärkt würden und dass der Gegenwind, der einst die amerikanische Wirtschaft zurückhielt, nun zum Rückenwind wurde.

Er betonte jedoch, dass er plane, die Politik seiner Vorgängerin Janet L. Yellen fortzusetzen, die es während ihrer vierjährigen Amtszeit geschafft habe, die Zinssätze schrittweise zu erhöhen und gleichzeitig ein breites Wirtschaftswachstum zu fördern.

Die Fed “wird weiterhin ein Gleichgewicht finden zwischen der Vermeidung einer überhitzten Wirtschaft” und dem Ansteigen der Inflation auf das 2-Prozent-Ziel der Federal Reserve, sagte Powell. “Eine weitere schrittweise Erhöhung der Leitzinsen wird die Erreichung unserer beiden Ziele am besten fördern”, fügte er hinzu.

(Jerome H. Powell, the new chairman of the Federal Reserve, painted an optimistic picture of the United States economy on Tuesday and signaled that he will continue to bolster strong growth during testimony before Congress in his public debut as head of the central bank.

Mr. Powell, in remarks to the House Financial Services Committee, said the job market and business investment continued to strengthen, and that headwinds once holding back the American economy had now turned into tailwinds.

But he emphasized that he planned to continue the policies of his predecessor, Janet L. Yellen, who managed to gradually raise interest rates during her four-year term while still encouraging broad economic growth.

The Fed “will continue to strike a balance between avoiding an overheated economy” and allowing inflation to tick up toward the Federal Reserve’s 2 percent target, Mr. Powell said. “Further gradual increase in the federal funds rate will best promote attainment of both of our objectives,” he added.)

Quelle:
Fed Chair Powell Indicates He’ll Keep Bolstering Growth in Public Debut


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

1 Kommentar...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up