Panama Papers: „Cui Bono?“ bzw. „Wer soll damit getroffen werden?“

ICIJ - Panama Papers - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt panamapapers.icij.org

ICIJ – Panama Papers – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt panamapapers.icij.org

Die Medienwelt überschlägt sich gerade ob der 2,4 Terabytes an Daten der Panama Papers. Dass Korruption, Steuerhinterziehung und Geldwäsche das tägliche Brot der Eliten sind, dürfte selbst den Ahnungslosesten klar sein. Etwas anderes zu glauben, wäre mehr als naiv.

Doch wenn man sich mit den Panama Papers beschäftigt bzw. mit deren „Aufarbeitung“ durch unsere Hochleistungspresse und des International Consortium Of Investigative Journalists (ICIJ), die die Daten wie einen Schatz hüten und unabhängigen Forschern (derzeit) nicht zur Verfügung stellen wollen, dann kommen einen ziemlich schnell die Fragen nach dem „Cui Bono?“ bzw. „Wer soll damit getroffen werden?“ in den Sinn.

Trotz all der Daten konnte uns die Hochleistungspresse bislang nicht erklären, warum keinerlei US-Amerikaner, Israelis oder hochrangige Europäer (besonders aus den europäischen NATO-Ländern) bei der Recherche auftauchten. Klar, man durchsuchte die Liste nach Namen, die auf Sanktionslisten stehen, aber reicht das als Begründung bereits aus?

Schauen wir uns doch einmal ganz ehrlich in die Augen. Es kann doch niemand ernsthaft glauben, dass nur Russen, Syrer, Chinesen und Isländer daran interessiert sind ihr Geld in Steueroasen am Finanzamt vorbei zu schmuggeln. Und dass kein US-Amerikaner, kein Brite, kein Israeli oder kein Deutscher so etwas tun würde.

Und genau deswegen fallen einem drei Punkte auf, die ich nachfolgend näher beleuchten will:

1. „Schuld durch persönliche Kontakte“

Viele der genannten Personen bei den Panama Papers wurden nur durch deren Bekanntschaft mit in den Papieren auftauchenden anderen Personen in Verbindung gebracht. So ist der Angriff auf den russischen Präsidenten Putin derart gestaltet, dass jeder Leser glaubt, Putin selbst würde Offshore-Konten nutzen (was er vielleicht wirklich tut, aber die Papers geben diesen Beweis offenbar nicht her, denn ansonsten würde man das direkt benennen). Stattdessen versucht man eine Verbindung Putins zu den Papers herzustellen, in dem man seine persönlichen Beziehungen zu einer Person, die tatsächlich in den Papers genannt wird, einsetzt. Putin selbst wurde bislang nicht direkt als Offshore-Kunde benannt. Nur der konstruierte Umweg seiner persönlichen Beziehung zu Sergei Roldugin konnte von der Hochleistungspresse als Beweis „erbracht“ werden.

Ganz besonders fällt einem dabei das „Machwerk“ des Guardians auf, das wohl das beste Beispiel dafür ist, wie man „Schuld durch persönliche Kontakte“ nutzt, um zu implizieren, dass Putin höchstselbst ein Steuerhinterzieher und Offshore-Geldwäscher ist. Nur weil sein Kindergartenfreund genau das tut:

Die gleiche „Beweisführung“ erfolgt im Falle des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad. Auch hier gibt es keinerlei Beweise dafür, dass Assad Offshore-Konten besitzt. Und auch hier wird nur über das Konstrukt der Cousins eine Verbindung hergestellt. Oder beim chinesischen Präsidenten Xi Jinping, dessen Schwager in den Papers auftaucht. Journalismus und Recherche sehen wahrlich anders aus.

Neben Assad, Putin und Jinping tauchen auch weitere dem Westen aus diversen Gründen nicht (mehr) genehme Namen auf, die teilweise auch nur über „Beziehungen zu Offshorern“ mit den Papers in Verbindung gebracht werden können: der ehemalige ägyptische Präsident Hosni Mubarak, der aktuelle Präsident der Ukraine Petro Poroschenko, der derzeitige Premierminister Islands und auch ein „Vertrauter“ des Präsidenten der palästinensischen Autonomiebehörde.

Neben diesen Namen stehen natürlich noch zahlreiche andere Namen in den Papers. Doch seltsamerweise fanden die „Rechercheure“ genau jene Personen und Länder, die den USA und der NATO ein Dorn im Auge sind: Putin, Assad, Mubarak oder Orban bzw. Ungarn, Venezuela, Russland, Syrien, Palästina oder China. Zum Teil unter zweifelhafter „Beweisführung“.

2. Fehlende Persönlichkeiten aus dem Westen

Beim bisher größten Leak in der Geschichte des Journalismus fehlen hochrangige Persönlichkeiten aus den USA, den NATO-Führungsländern, den wichtigen europäischen Ländern und aus Israel. Es ist kaum vorstellbar, dass es keine Personen aus diesen genannten Ländern gibt, die es nicht den Oligarchen aus den „erwischten Ländern“ gleichtun. Westliche Oligarchen sind genauso korrupt wie alle anderen auch. Warum sollten ausgerechnet US-, deutsche oder israelische Oligarchen nicht genauso Steuern vermeiden wollen wie deren Pendants? Gerade weil viele diese Länder massive Steuern erheben?

Daher muss man annehmen, dass dieser Leak und die Art und Weise wie darüber jetzt berichtet wird, sich gezielt gegen Länder und Individuen richtet, die dem angloamerikanischen/NATO-Kräften nicht (mehr) genehm sind.

Aus diesem Grund sind die Panama Papers nichts anderes als eine sogenannte „Limited Hangout“-Operation. Das heißt, dass dieser Leak nichts weiter als ein gezielter Angriff des angloamerikanischen Systems auf geopolitische Gegner ist, der mit Hilfe massiver Propaganda gegen bestimmte Länder und Personen gerichtet ist. Dieser Leak hat und wird niemals ein umfassendes Bild geben.

3. Sündenböcke zur Glaubwürdigkeit

Auch wenn einige NATO-Verbündete wie der ukrainische Präsident, Saudis, Katarsis oder Bürger aus den Vereinigten Arabischen Emiraten als Steuerhinterzieher/Off-Shorer genannt werden, muss man im Hinterkopf behalten, dass die Glaubwürdigkeit einer „Limited Hangout“-Operation davon abhängt, ob auch eigene Verbündete als Täter aufgeführt werden. Die Notwendigkeit eigene Verbündete zu opfern, schafft eine gewisse Authentizität der Papers. Und lenkt damit von denjenigen ab, die den Leak durchgeführt haben (was in meinen Augen nur der CIA oder ein anderer Geheimdienst gewesen sein kann).

Eine „Limited Hangout“-Operation ist nichts anderes als eine False Flag-Operation mit Daten/Datensätzen, die eine bestimmte Menge an Daten benötigt, die auch den Täter belasten, um Glaubwürdigkeit zu schaffen. Aber niemals so viele Daten, dass sie auf denjenigen zurückfallen, der diese Daten als Leak bereitgestellt hat.

Auch sollten wir bei den „Sündenböcken“ nicht die Möglichkeit außer acht lassen, dass diese NATO-Verbündeten geschwächt werden sollen, weil diese entweder keine „Nützlichkeit“ (Saudi-Arabien?) mehr haben oder weil sie nicht vollständig die Agenda der NATO unterstützen (Ungarn?).

Conclusio

Viele mögen zu Beginn gedacht haben, dass die Panama Papers eine klassische Hacker-Aktion waren. Oder von irgendeiner Graswürzelbewegung, die sich gegen Oligarchen ausspricht, durchgeführt wurde. Aber alles deutet darauf hin, dass diese Papers nichts anders wie eine Übung für Massenpropaganda sind, um bestimmte „Feinde“ des Westens als korrupt und gierig hinzustellen. Sie in der westlichen Hochleistungspresse dämonisieren zu können und um damit ihre Glaubwürdigkeit und Legitimität in ihren eigenen Ländern untergraben zu können.

Natürlich gbt es in dieser Welt eine kaum fass- und greifbare Menge an Steuerhinterziehung, Korruption, Steuervermeidung und Geldwäsche (inklusive in den USA, dem Westen oder Israel), aber die Panama Papers stellen nichts anderes dar als einen Propaganda-Anschlag auf die Welt durch das US-Außenministerium. Unterstützt durch die üblichen Verdächtigen der „Farbenrevolutionen“: der Ford Foundation, den Open Society Foundations, etc. pp.

Solange unabhängige Forscher und Medien keinen Vollzugriff auf die Daten bekommen, um selbst Recherchen vornehmen zu können, sind die Panama Papers nichts anderes als ein Propagandainstrument.

Quellen:
Are “Panama Papers” An Act Of Destabilization By Western Powers?
„Unprecedented Leak“ Exposes The Criminal Financial Dealings Of Some Of The World’s Wealthiest People
Panama Papers: Mossack Fonseca leak reveals elite’s tax havens
How to hide a billion dollars | The Panama Papers
About the ICIJ


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:
Artikel bewerten:
Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1 (bislang keine Bewertungen vorhanden)
Loading...
Artikel weiterleiten:

13 Kommentare bei “Panama Papers: „Cui Bono?“ bzw. „Wer soll damit getroffen werden?“

  1. Affe mit Waffe
    6. April 2016 um 17:55
  2. Kohlhaas
    6. April 2016 um 18:08

    Das ist doch nur eine Blendgranate für die Unwissenden.

    Wirkt doch prima!

  3. Romanuss
    6. April 2016 um 19:09

    Kein Thema ist den widerlichen System- MSM zu schade, um nicht irgend einen Dreck in Richtung Wladimir Putin auszustoßen. Natürlich sind alle westlichen Politiker lupenrein sauber. Besonders Schäuble, beispielsweise, der sich auf den 100.000 DM vom Waffenhändler Sch. ausruht.
    Vorschlag: wir brauchen zuverlässige, integere, loyale Personen, die den internationalen Geld-Transaktions-Verkehr überwachen. Als erstes fällt mir hierzu Uli Hoeneß ein…;-)

      Romanuss  Zitieren  

    • moni
      6. April 2016 um 21:18

      Bravo, meine Gedanken.

  4. skadenz
    6. April 2016 um 19:43

    2 Dinge:
    .
    1.

    Zum einen ist diese Großangelegte POSSE ein weiterer BEWEIS für das diese – „MassenMedien & TV-Glotze“ – Tatsächlich stehen/benutzt werden, eben für die umfassende – „Manipulation & Suggestion“ – der Bürger, des „Steuerzahlers“, der Gesellschaften als Ganzes
    und zwar Global! – Meinungsmache durch Psychiatrische Suggestion – (die niederen Triebe ansprechen Neid, Missgunst, Voyeurismus, …)
    Die – „MassenMedien & TV-Glotze“ – sind der Banker-Mafia Zirkus und in der Manege die Gesellschaften/Massen/die Bürger die durch den hingehaltenen Reifen springen dürfen und sich Toll fühlen, weil die niederen Triebe (Neid, Missgunst, Voyeurismus, …) in der Glotze befriedigt werden.

    mit der Erfindung der – TV-Glotze – hatte man schnell die – „Massen Psychiatrischen Experimente“ – zur Perfektion gebracht. Ein „Heer aus „Psychiater/Pschologen/“ die sich der Gesellschaft/Völker (Konsum-Volk) angenommen haben und Maßgeschneiderte public relation Kampangnen umsetzen.


    2.
    – „Steuervermeidung“ –

    die niederen Triebe (Neid, Missgunst, Voyeurismus, …) – ansprechend.
    Dem Lohnsteuerpflichtigen wird die „Steuer/Abgaben“ direkt einbehalten, weil niemand von seinem schwer erarbeiteten Geld – freiwillig – „70%“ abgeben würde. Weil man zurecht unterstellt das der Fabrikarbeiter/Handwerker/… alles versuchen würde sein unter Schweiß erarbeitete Geld zu behalten, erhält er gar nicht erst die Möglichkeit. (wie ein Sklave!)

    – „Steuerverschwendung“ –

    – bestes Beispiel ist der OST Super-Mehdorn und die D-Bahn:
    D-Bundesbahn umgebaut/angepasst von diesem – D-Bahn Chef Super-Mehdorn – zur D-Bahn, die hatte 2015 bereits einen Schuldenstand von 17,6 Mrd./EUR angehäuft und wird zusätzlich mit 6,4 Mrd. EUR/Jahr Subventioniert – das sind das 40fache dessen, das die D-Bundesbahn 1988 mal erhalten hatte – bei vielleicht 30% an Leistungsvermögen. OST Super-Mehdorn hat die D-Bahn völlig ruiniert!
    – bestes Beispiel ist der OST Super-Mehdorn und Flughafen Berlin BER:
    Der Flughafen ist völlig ruiniert – wird NIE richtig funktionieren – die Kosten liegen mittlerweile um die 6 Mrd./EUR Eröffnungsthermin statt 2012 nunmehr 2017/2018/2019? wer weiß das schon?
    – bestes Beispiel ist der OST Super-Mehdorn AIR-Berlin vor dem völligen Ruin von den Hauptaktionären die Reißleine gezogen ….
    dieser OST Super-Mehdorn ist dreimal Fristlos Enlassen worden als D-Bahn Chef, als AIR Berlin Chef und als Berlin BER Chef

    dieser OST Super-Mehdorn hat der Gesellschaft/Bürgern in WEST Dutzende von Milliarden EUR verschwendet,
    dieser OST Super-Mehdorn hat Hunderte wenn nicht Tausende Arbeitsplätze auf dem Gewissen – durch völligen Dilettantismus und Totaler Überforderung.
    Dieser OST Super-Mehdorn ist bei bewiesener Überforderung dreimal in Verantwortliche Position gebracht worden von dieser „Polit/Medien-Mafia“

    Das dieser Eine-Totalversager der Gesellschaft an Kosten verursacht hat – können alle Steuervermeider in 10 Jahren NICHT schaffen!

    Das war ein Einziger – diese „Polit/Medien-Mafia“ hat von der Sorte Dutzende!

    • 9. April 2016 um 11:19

      hier die – „Polit/Medien-Mafia“ –

      in Form dieser – S.P.D. – mal:

      ( 8. April. 2016)
      … mit den Beteiligungen an Zeitungen ist das – Medienimperium der SPD – noch lange nicht am Ende …
      .
      Die SPD ist über die DDVG, die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH, die zu 100% der SPD gehört,
      an einer Vielzahl von Radioprogrammen und Fernsehsendern beteiligt.
      .
      Der SPD gehören auch eine Reihe von Immobilien- und Investmentunternehmen, z.B. das Unternehmen GLG Green Lifestyle GmbH:

      und mehr:
      https://sciencefiles.org/2016/04/08/hat-spd-eine-briefkastenfirma-in-hong-kong/

      .

  5. 6. April 2016 um 20:08

    mal wegen dieser Auffälligkeit:
    (die angebotenen Link. zu studieren dann verstehen SIE den Hintergrund)

    P R O L O G:
    der StausQuo
    Trotz Umbau der — „Regierung & Partei“ — sehe ich diese (OST) A. Merkel NICHT als eine — „Ost Agentin“ —
    sondern – zeige / belege / verdeutliche – vielmehr in http://homment.com/StatusQuo
    das diese „Ostzone“ seit Mitte 1953 (ab „17.Juni`53“ ?) auf die „Wiedervereinigung“ hin *abgerichtet* worden ist.
    (BEIDE Seiten der Mauer – *abgerichtet* – worden sind)
    Der Inhalt des destruktiven Anti-Bildung (OST) Systems war es – „später“ (“ Wiedervereinigung“)
    als unerkannte / als verkannte „Kollektive“(Mafia) die generalstabsmäßig geplante/durchgeführte/ („US/GB gemanagte“?) ….
    strategischen Positionen des Klassenfeind – Bonner Republik – (Politik/Sozial-/Bildungs-/Umwelt/Behörden/ „MEDIEN & TV-Glotze“) okkopiert,
    umfänglich verheimlicht von dieser – „Polit/Medien-Mafia“- hin zum *Links-Faschismus* .
    – KEIN Annektieren zum D.D.R. – Sozialismus/Stalinismus –
    sondern durch den erlernten / allgegenwärtigen Destruktivismus & Minimaleismus (Grundlagenlose Anti-Bildung)
    die (ex) „führende Industrienation DE (WEST) “ aus den okkupierten Strategischen Positionen
    (wie aus dem C.IA-Handbuch zur Sabotage – http://homment.com/CIA_Handbuch) heraus
    durch das *U N V E R M Ö G E N* zu schwächen / zu behindern / zu blockieren / zu reduzieren / …. Rückentwicklung!
    siehe Bildungssystem ( Wissensvernichtung / Bücher-Verbannung) [“ Rechtschreib-Reformen“ 1996 u. `05 /`07] (die Ministerin A. Schavan hatte die Unis noch geschützt vor GENDER Nazis – darum musste sie weg) siehe Karstadt / Berlin BER / D-Bahn [2015 mit 6,4 Mrd.EUR/Jahr Subventionen [1988?] Bundesbahn 350Mill.DM/Jahr – [*1] -] / Verkehr / Energie / Wirtschafts-(RU)-Sanktionen
    Also:
    ein „Dritter Akteur“ (der Möchtegerne Welt-Designer)
    „US Hollywood / GB“ – „NEUE (1/2) WELT“ / der „Banker-Mafia (Links-Faschismus)“ der sich damit die (zukünftige) Konkurrenz
    ( Nord-Europäer, Volk „Dichter und Denker“ ) g ä n z l i c h entledigen wollte (Hollokaust im GENOZID)

    Rückentwicklung?
    hatten WIr schon gestern:

    „ … Ein regierbares, geeinigtes Europa ist jedoch nicht möglich, wenn das eine Land reich, das andere Land arm ist. Da sich flächendeckender Reichtum und Wohlstand aus den unterschiedlichsten Gründen und Gegebenheiten nicht in jedem europäischen Land entwickeln lassen, und dies auch gar nicht in unserem Interesse liegen kann, ist eine schnellstmögliche Angleichung durch Herabstufung kapitalreicher, wirtschaftsgesunder Länder an ärmere Länder unbedingt anzustreben.“
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/04/02/globale-planung-der-massenmigration/#more-1545
    .
    Dazu gehört ebenso die – Sozialstaat-Invasion –
    In seinem Buch In „Blueprint for Action“ von 2005 heißt es:
    .
    „Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde. Sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden. Mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden.“ ….https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/04/02/globale-planung-der-massenmigration/#more-1545

    hier:
    http://homment.com/Handlungsstreben

  6. Wutbürger
    6. April 2016 um 20:58

    Das ganze ist doch nur eine, von den US-Verbrechern gesteuerte Ente, um wieder einmal gegen Putin zu stänkern und das ausgerechnet von der größten Finanzverbrecherbande der Welt, diesen verfluchten USA. Ich hoffe, es wird den freien Ländern der Welt gelingen, gegen das Verbrechergeld Dollar, eine Gegenwährung zu schaffen. Das wäre dann auch das Ende dieser Banditen.

    • Konjunktion
      Konjunktion
      7. April 2016 um 11:54

      Hallo Wutbürger,

      …diesen verfluchten USA.

      bitte nicht alle Menschen in den USA in einen Topf werfen. Genauso wie in Deutschland sind 99,9% nur Opfer und wünschen sich eine andere Politik. Pauschalisierungen helfen nicht weiter.

      Danke!

      VG, Konjunktion

  7. 7. April 2016 um 07:26

    http://www.dzig.de/Putin-Freigabe-von-Dokumenten-mit-sehr-interessanten-Namen
    Putin: Freigabe von Dokumenten mit „sehr interessanten Namen“

    Russische Quelle vom 4. April 2016 | Сами напросились.
    5. April 2016 | Putin to Declassify Documents That Bear Some „Very Interesting Names“
    Translated by Ollie Richardson for Fort Russ from Russian to English

    Da ich kein Russisch beherrsche, kann ich die Übersetzung ins Englische nicht überprüfen. Übersetzung ins Deutsche von Hans Kolpak:

    Ihr habt es über euch gebracht
    Die gestrigen Pfuschzettel aus Panama erfuhren sofort eine passende Antwort. Kerle, die von der Soros Foundation und der MacArthur Foundation geschmiert werden, ihre Eigner und andere interessierte Kreise dachten, sie seien bei der Jagd einer Bestie beteiligt. Nun ja! Dieses Mal wurden sie dazu gebracht, Tischtennis zu spielen, doch sie haben es nicht einmal bemerkt. Sie sind so naiv!

    Sie verteilten die Dokumente an ausgesuchte Namen und Adressen von ungefähr 400 bezahlten Journalisten in achtzig Ländern. Zumindest einer von ihnen gehört zum CBP (Foreign Intelligence Service) und ein paar hundert zum GRU (Main Intelligence Directorate). Und sie erhielten ihre Bestrafung, nicht persönlich, aber die Eigner.

    Der russische Präsident sagte, er habe entschieden, viele archivierte Dokumente freizugeben, und dass er die Anordnung heute unterzeichnen werde. Und sie wurde unterzeichnet: http://www.kremlin.ru

    Und leise fügte er hinzu: „Soweit ich das von den Archiv-Agenturen weiß, betrifft es den Zeitraum von 1930 bis 1989. Diese Dokumente enthalten Namen, verzeihen Sie mir, von Verrätern genauso wie von unschuldig Unterdrückten mit sehr interessanten Namen, einige Dokumente werden die Gesellschaft überraschen.“

    Tatsächlich ist das, was geschieht, ein Test für die Gesellschaft und für den Präsidenten. Er erließ eine Prüfung für den „Führer der Nation“ und für die Gesellschaft der „Supermacht“. Ich persönlich hege keinerlei Zweifel am Resultat. Auch bezweifle ich nicht die Anzahl der politischen Kadaver, die bald im dummen Europa erscheinen werden, das dachte, sich an der Jagd auf die Bestie zu beteiligen, während der Hinterhalt für es selbst vorbereitet wurde.

    • Konjunktion
      Konjunktion
      7. April 2016 um 11:51

      Und leise fügte er hinzu: „Soweit ich das von den Archiv-Agenturen weiß, betrifft es den Zeitraum von 1930 bis 1989. Diese Dokumente enthalten Namen, verzeihen Sie mir, von Verrätern genauso wie von unschuldig Unterdrückten mit sehr interessanten Namen, einige Dokumente werden die Gesellschaft überraschen.“

      Hallo Herr Kolpak,

      sollte sich das Obige bewahrheiten und sollten wirklich auch bislang als VT-geltende Tatsachen darin zu finden sein, dann dürfte das einem politischen Erdbeben gleichkommen.

      Ich bin gespannt.

      VG, Konjunktion

  8. Th. Körner
    7. April 2016 um 07:57

    Die Papiere kamen zum Glück rechtzeitig. Laut Anlyse haben sie wohl auch das Referendum der Niederläder beeinflusst zu den Ukraine-Verträgen. Da sich Poroschenko auch auf der Liste befindet. Da hat wohl das Wahlvolk etwas falsch verstanden. Poroschenko soll weichen und nicht die Verträge.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist.