EU-Toleranzgesetz: Heute Rumänien, morgen Deutschland

1649 führte die damalige englische Kolonie Province of Maryland das Maryland-Toleranz-Gesetz ein. Sinn und Zweck dieses Gesetzes war die Tolerierung ausdrücklich anderer (christlicher) Konfessionen neben der anglikanischen Kirche. 366 Jahre später will nun mit Rumänien das erste EU-Land das European Framework National Statute For The Promotion Of Tolerance zum (Toleranz-)Gesetz

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich.

Mit Ihrer Anmeldung bzw. der Registrierung erkennen Sie die Datenschutz- und Kommentarregelungen von www.konjunktion.info vorbehaltlos an.

Registrierte Benutzer hier anmelden
   
Neue Nutzerregistrierung
*Pflichtfeld
Artikel weiterleiten: