Verschwörungstheorien: Die “In-die-Ecke-stellen-Keule”, die sich immer mehr abnutzt

Es ist gelebte Praxis, dass sowohl unsere Hochleistungspresse als auch unsere Politdarsteller “Unangenehmes” gerne in das Lager der Verschwörungstheorien packen, um sich mit gezielten Ungereimtheiten und Fragen dazu nicht auseinandersetzen zu müssen. Die Taktik ist dabei immer die gleiche: man diskreditiert Kritiker in dem man beipielsweise Fragen zum dritten eingestürzten Hochhaus am 11. September mit

Bargeldabschaffung: Deutsche Bundesbank als Spielverderber oder bewusste Hinhaltetaktik?

Die Abschaffung von Bargeld ist für viele Politiker, Notenbanker und Ökonomen bereits beschlossene Sache. Bargeld soll durch “elektronische Formen” des Geldes ersetzt werden. Dieser “Krieg gegen das Bargeld”, der in den letzten Wochen an Schärfe zugenommen hat, ist nicht nur ein Krieg gegen das physische Geld, sondern auch ein Krieg gegen die Privatsphäre und der

EU-Toleranzgesetz: Heute Rumänien, morgen Deutschland

1649 führte die damalige englische Kolonie Province of Maryland das Maryland-Toleranz-Gesetz ein. Sinn und Zweck dieses Gesetzes war die Tolerierung ausdrücklich anderer (christlicher) Konfessionen neben der anglikanischen Kirche.
366 Jahre später will nun mit Rumänien das erste EU-Land das European Framework National Statute For The Promotion Of Tolerance zum (Toleranz-)Gesetz machen.
Was auf den ersten Blick durchaus

Scroll Up