Vor-Ort-Bericht: G7-Demo in München am 4. Juni 2015

Am gestrigen Donnerstag fand in München die Großdemonstration gegen den G7-Gipfel in Elmau statt. Auch ich war unter den nach Veranstalterangaben 40.000 Menschen, die sich bei gerade noch erträglichen Temperaturen auf den Weg durch die Münchener Innenstadt begaben.

Los ging es mit der Eröffnungsveranstaltung und verschiedenen Rednern am Stachus/Karlsplatz.

G7-Demo München Bild 21 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 21 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 20 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 20 – Bildquelle: www.konjunktion.info

Unter anderem versuchten dort die Politdarsteller Anton Hofreiter (Bündnis 90/Die GRÜNEN), Klaus Ernst (Die LINKE) und Johannes Gerken (Jusos) mit teilweise (in meinen Augen) hanebüchenden Argumenten die Demonstranten auf die jeweilige politische Seite zu bringen. Insbesondere der Vertreter der OlivGRÜNEN war für mich, ob seiner Aussagen und der gelebten Realität seiner Fraktion im Bundestag ein Totalausfall. Die Unverfrorenheit, die ein Hofreiter da an den Tag legt, schreit regelrecht zum Himmel, wenn man das Abstimmungsverhalten und die Meinungsäußerungen der OlivGRÜNEN-Politdarsteller seinen Plattitüden gegenüber stellt.

Nach weiteren Reden von teilweise mir unbekannten Personen ging es dann gegen 15:15 Uhr endlich auf die “Straße”.

Was bereits auf dem Stachus beeindruckend war, war der höfliche Umgang der Menschen miteinander. Kein Drängeln, kein lautes Brüllen oder irgendetwas anderes in dieser Richtung. Das sehr gemsichte Demo-Volk bestand, soweit ich es sehen konnte, aus allen Altersschichten und sozialen Bereichen. Alt lief neben Jung, Familien mit kleinen Kindern neben Friedensaktivisten der ersten Stunde. Natürlich nutzten auch andere Gruppierungen, wie die Gegner einer 3. Startbahn am Münchener Flughafen, die G7-Demo, um ihre Interessen zu transportieren.

G7-Demo München Bild 8 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 8 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 3 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 3 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 4 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 4 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 5 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 5 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 6 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 6 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 7 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 7 – Bildquelle: www.konjunktion.info

Mit viel Aufwand haben manche ihren Protest transportiert.

G7-Demo München Bild 16 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 16 – Bildquelle: www.konjunktion.info

Vom Stauchus aus ging es über die Sonnenstraße – Sendlinger-Tor-Platz – Blumenstraße – Frauenstraße – Isartorplatz – Thomas-Wimmer-Ring – Karl-Scharnagl-Ring – Franz-Josef-Strauß-Ring – Von-der-Tann-Straße – Ludwigstraße bis zum Odeonsplatz. Der friedliche Demo-Zug mit 40.000 Menschen wurde natürlich von einer ganzen Armada an Polizisten “begleitet”, denen ich meinen Dank aussprechen möchte. Denn es ist – angesichts der “Vorgeschichten bei anderen G7-/G8-Demos in anderen Ländern” – nicht selbstverständlich, dass sich die Polizisten mit den Demonstranten höflich und freundlich unterhalten und beispielsweise nach dem Franz-Josef-Strauß-Ring Plastikbecher verteilten und die Menschen mit Wasser versorgen. Fand ich wirklich super! Danke!

Leider kommt man trotzdem nicht umhin auch zwei Gegebenheiten aufzuzeigen, die mich beim Polizeieinsatz doch sehr gestört haben.

Zum einen die Aufnahme aller Demo-Teilnehmer mit Kameras und zum anderen das martialische, militarisierte Äußere der Polizisten, die zum Großteil aus dem Bundesland Hamburg nach München gekarrt wurden. Anscheinend waren die bayerischen Beamten bereits in Garmisch-Partenkrichen und Elmau im Einsatz. Es ist schon Wahnsinn, welcher Aufwand für sieben Nasen gemacht wird, die anscheinend die Hosen so dermaßen vor den eigenen Bürgern (Merkel) oder den Menschen per se (die anderen sechs) voll haben. Dies fällt insbesondere dann auf, wenn man, wie beim Zug durch Münchens Innenstadt, am US-Generalkonsulat vorbeikommt. Hier wurde der Zug auf die entgegengesetzte Straßenseite “gezwungen” und wesentlich mehr Polizeikräfte – als beispielsweise an der bayerischen Staatskanzlei – waren dort positioniert, die sich zudem hinter Absperrgittenr aufhielten. Was für eine Angst muss die US-Regierung vor den Menschen haben?

G7-Demo München Bild 13 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 13 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 11 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 11 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 12 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 12 – Bildquelle: www.konjunktion.info

Bei dem einzelnen Polizisten auf den obigen Bildern dürfte es sich meiner Meinung nach um Pfefferspray gehandelt haben, den er da in seiner Flasche am Rücken durch München trug.

Am Odeansplatz angekommen, ging es dann im Anschluss mit den verschiedenen Rednern der Abschlusskundgebung weiter: Jean Ziegler, ehemaliger UN-Sonderbotschafter und heute Vizepräsident des beratenden Ausschusses des UNO-Menschenrechtsrats, Christoph Bautz (Campact), Uwe Hiksch (NaturFreunde), Martin Geilhufe (BUND Naturschutz in Bayern), Gertraud Gafus (AbL), Jörn Kalinski (Oxfam), Claus Schreer (Stop G7 Elmau), Lena Kougea (Solidarity for all), Anton Salzbrunn (GEW Bayern)

G7-Demo München Bild 2 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 2 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 1 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 1 – Bildquelle: www.konjunktion.info

Hier fand ich besonders Jean Ziegler beeindruckend, der trotz seines Alters und den Temperaturen vielen Jüngeren zeigte, wie Widerstand (und das seit vielen Jahrzehnten) geht:

Alles in allem war die Fahrt nach München absolut richtig und wertvoll. Auch wenn viele meinen, dass eine Demo nichts bringt und die Eliten trotzdem ihr Ding durchziehen (wovon auszugehen ist, wenn man realistisch sein will und wenn dazu irgendwelche “Weichspül- und Pseudokompromisse”, wie z.B. irgendwelche internationale – vorgeblich neutrale – Konrollgremien bei TTIP, zur Beruhigung der Menschen installiert bzw. eingegangen werden). 40.000 Menschen, die sich bei strahlendem Sonnenschein friedlich zusammen finden, um gegen die Machenschaften der oberen 1% zu demonstrieren, ist immerhin ein Anfang – auch wenn man – wie auch ich – nicht mit allen Positionen, die an diesem Tag dort öffentlich vertreten wurden, einverstanden ist.

Ich hoffe nur, dass es bei der morgigen Veranstaltung in Garmisch-Partenkirchen genauso friedlich bleibt, wie es gestern im München der Fall war. Wobei ich fast glaube, dass das – leider – nicht der Fall sein wird.

Hier noch ein paar weitere Bilder zur Demo:

G7-Demo München Bild 19 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 19 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 9 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 9 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 10 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 10 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 14 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 14 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 15 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 15 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 17 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 17 – Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 18 - Bildquelle: www.konjunktion.info

G7-Demo München Bild 18 – Bildquelle: www.konjunktion.info

Quelle:
Informationen für die Presse zur G7-Demonstration am 4. Juni


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

6 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up