Skip to content

Impfindustrie: Australien verweigert Impfgegnern zukünftig die SozialleistungenLesezeit: 4 Minuten

In einem beeindruckenden Beispiel, das die Missachtung der Rechte jeden einzelnen Australiers aufzeigt, hat die australische Regierung nicht nur weitergehende Maßnahmen eingeführt, um die Leitlinien für die Ausnahmen aufgrund religiöser Beweggründe bei Impfungen zu verschärfen, sondern die Politik hat auch eine “keine Impfung, kein Geld”-Regelung verabschiedet. Das heißt ab sofort gibt es für australische Familien keine staatlichen Sozialleistungen mehr, die sich einer Impfung verweigern.

Der australische Premierminister Tony Abbott kündigte vor kurzem die neue Richtlinie an, um beginnend mit Januar 2016 den Status “Verweigerer wegen eines Gewissenskonflikts” für Personen, die moralisch oder philosophisch gegen eine Impfung sind, zu beseitigen.

Abbott und der Minister für Soziales Scott Morrison sagten in einer gemeinsamen Erklärung, dass

The choice made by families not to immunize their children is not supported by public policy or medical research nor should such action be supported by taxpayers in the form of child care payments.
(Die Wahl von Familien ihre Kinder nicht zu immunisieren, wird nicht von der öffentlichen Ordnung oder der medizinischen Forschung unterstützt, noch sollte eine solche Maßnahme von den Steuerzahlern in Form von Kinderbetreuungszahlungen unterstützt werden.)

Aus diesem Grund werden die Familien, die sich weigern ihre Kinder zu impfen, dieses Kinderbetreuungsgeld verlieren, was bei vielen bis zu 11.000 $ pro Jahr ausmacht.

Dazu CNN:

Thousands of families could lose out on welfare payments, with the Australian government estimating more than 39,000 children under the age of seven have not been vaccinated because of their parents’ objections.
(Tausende Familien könnten ihre Sozialleistungen verlieren, da die australische Regierung schätzt, dass mehr als 39.000 Kinder im Alter von unter sieben Jahren aufgrund der Einwände ihrer Eltern nicht geimpft wurden.)

Grippevirus - Bildquelle: Wikipedia / NIAID

Grippevirus – Bildquelle: Wikipedia / NIAID

In Bezug auf die “Verschärfung” bei den religiösen Ausnahmen, sagte Morrison, dass solche Leitlinien, die die Überwachung dieser Regelung und die Gewährung dieser Freistellungen regeln, im Wesentlichen ausgehöhlt werden. Er erklärte, dass die neue Politik nun verlangt, dass “die formelle Einstellung dieser religiösen Gruppen durch die Regierung geprüft und von der Regierung genehmigt wird. Dies ist eine sehr deutliche Einschränkung”.

Diese jüngsten politischen Veränderungen in Australien geben uns eine Vorahnung von dem, was in den Vereinigten Staaten und im Rest der westlichen Welt kommen wird. Zum Beispiel besagt ein aktuelles kalifornisches Gesetz, das vom kalifornischen staatlichen Gesundheitsausschuss genehmigt wurde, dass alle Ausnahmen für Impfungen beseitigt werden würden –  außer es liegen gewichtige medizinische Gründe vor.

Big Pharma, Großunternehmen, Regierungen und ihre medialen Propagandisten haben erfolgreich versucht den Bürgern die Fähigkeit zu nehmen für sich und ihre Kinder Entscheidungen zu treffen, ob sie es wollen, dass sie für Jahre geimpft werden.

Nicht nur dass diese neuen Entwicklungen – das kalifornische Gesetz und die neue australische Politik – an und für sich eine extrem gefährliche Gesundheitspolitik darstellen, wenn man alle Beweise, die auf die Gefahren von Impfstoffen hinweisen, berücksichtigt, es ist auch ein Frontalangriff auf die individuelle Freiheit und das Recht auf Selbstbestimmung. Allein aus diesem Grund müssen diese Gesetze und Richtlinien von jedem mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln abgelehnt werden.

(Teil-/Übersetzung des Artikels ‘No Jab, No Pay’ Australia Policy Ends Payouts To Citizens Who Refuse Vaccines von Brandon Turbeville/ActivistPost)

Anmerkungen www.konjunktion.info:
Das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist ja bekanntlich ein Menschenrecht und wird auch im deutschen Grundgesetz Artikel 2 Absatz 2 geschützt. Da zu erwarten ist, dass auch die deutschen Politdarsteller dem Druck der Pharmaindustrie keinen Widerstand entgegensetzen werden, darf man gespannt sein, wie sie das Recht auf körperliche Unversehrtheit mit einem Impfzwang unter einem Hut bringen wollen. Dass eine “Lösung” gefunden wird, dürfte klar sein. Aber es zeigt einmal mehr, dass der Mensch als Individuum in deren Augen keinen Pfifferling wert ist und seine Meinung und sein Wille Null Relevanz für die Erfüllungsgehilfen der Politkaste besitzt.

Quellen:
‘No Jab, No Pay’ Australia Policy Ends Payouts To Citizens Who Refuse Vaccines
‘No jab, no pay:’ Australia cuts benefits for parents who don’t vaccinate kids
Calif. lawmakers advance controversial vaccine bill
Vaccines: The Needle And The Damage Done
Wikipedia – Recht auf körperliche Unversehrtheit

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

3 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Scroll Up Skip to content