Fundstück: Christoph Hörstel im Interview zur Ukraine, Iran, Russland und dem Mord des russischen Oppositionspolitikers Boris Nemzow

Christoph Hörstel dürfte den meisten Nutzer von alternativen Medien ein Begriff sein. 20 Jahre lang arbeitet Hörstel als Korrespondent für die ARD, bevor er dort aufgrund seiner Berichterstattung in Ungnade gefallen ist. In dieser Zeit berichtete er beispielsweise bei über 2.500 Live-Schaltungen aus den Krisenregionen dieser Welt wie Afghanistan, Pakistan oder dem Irak.

Als Kenner der geopolitischen Strategien von Ost und West darf man Hörstel getrost zu den letzten unabhängigen Jornalisten unserer Tage zählen. Dies zeigt er auch beim Interview, das Hörstel dem Iran German Radio am 28. Februar 2015 gegeben hat, welches ich euch gerne ans Herz legen möchte, da Christoph Hörstel in klaren Worten die derzeitige Lage im Ost-West-Konflikt benennt:

Quellen:
KenFM im Gespräch mit: Christoph Hörstel (Teil 3: NATO, China, USA, Afrika)
Interview mit Christoph Hörstel


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

Scroll Up