In Erinnerung gebracht

Die 1913 von John D. Rockefeller gegründete Rockefeller-Foundation gilt vielen als philantrophische Stiftung mit dem selbst definierten Zweck, das “Wohl der Menscheit auf der ganzen Welt” zu fördern.

Unter dem Deckmantel des “Wir tun nur Gutes” sind auch andere Stiftungen wie die von Carnegie, Bertelsmann oder Bill Gates zu nennen, deren nach Außen getragener Anspruch, die Wirklichkeit die sie Innen leben und verfolgen, nicht wiedergibt.

Als Beispiel sei hier nur die Melinda-Bill-Gates-Stiftung genannt, die sich vehement für Impfaktionen ausspricht oder Geo-Engineering-Maßnahmen finanziell unterstützt, sowie Bill Gates Nähe zur Eugenik:

[stream provider=youtube flv=http%3A//www.youtube.com/watch%3Fv%3DrBMO1kE5s6E img=x:/img.youtube.com/vi/rBMO1kE5s6E/0.jpg embed=false share=false width=350 height=240 dock=true controlbar=over bandwidth=high autostart=false /]

Zurück zur Überschrift: Die Rockefeller-Foundation hatte bereits im Mai 2010 eine Publikation mit dem Namen “Scenarious for the Future of Technology and International Development” veröffentlicht. In diesem Dokument heißt es auf Seite 34:

The years 2010 to 2020 were dubbed the “doom decade” for good reason: the 2012 Olympic bombing, which killed 13,000, was followed closely by an earthquake in Indonesia killing 40,000, a tsunami that almost wiped out Nicaragua, and the onset of the West China Famine, caused by a once-in-a-millenium drought linked to climate change.

Natürlich kann man jetzt sagen, dass es sich bei diesem Papier um eine Art Zukunftsreport handelt, dessen Aussagen nur hypothetischer Natur sind. Das ist richtig. Jedoch sollte man immer im Auge behalten, dass die Eliten sehr viele ihrer Ansichten, Machenschaften und Gedanken bereits weit im Vorfeld in verschiedenen Dokumenten genannt haben – auch wenn diese oftmals in unwichtigen Papieren versteckt wurden.

Ich will jetzt damit nicht sagen, dass es in London in den nächsten Wochen zu einem Attentat kommen wird. Ich will nur in Erinnerung bringen, dass es dieses Papier der Rockefeller-Stiftung gibt und dass ein Terroranschlag in diesem erwähnt wird. Nicht mehr und nicht weniger…


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

Scroll Up