Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte als Hauptquelle der MSM

Bei fast allen ausgestrahlten Berichten in den Mainstream-Fernsehsendern und bei fast allen Artikeln der Mainstream-Presse wird die “Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte” mit Sitz in London als Quelle der Informationen genannt.

In den Alternativen Medien wird diese “Beobachtungsstelle” als One-Man-Show eines gewissen Rami Abdul Rahman bezeichnet, die in keinster Weise als authentische Quelle mit einem hohen Glaubwürdigkeitsgehalt angesehen werden kann.

Besucht man die offizielle Internetpräsenz www.syriahr.org, dann bekommt man nur eine rudimentäre Site angezeigt, deren Startbereich auf arabisch verfasst ist:

Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte

Bildquelle: Screenshot www.syriahr.org

Für eine so prominente, bislang von den Mainstreammedien nie hinterfragten Informationsquelle eine wahrlich aussagekräftige und professionelle Art und Weise den eigenen Stellenwert zu verdeutlichen. Für einen Internet-affinen Menschen erscheint dieser Auftritt eher mit einer Alibifunktion versehen, wenn man bedenkt, dass gerade das Internet die Möglichkeit bietet Millionen Menschen mit einer guten, ausgewogenen Berichterstattung zu erreichen, um eigene Berichte, Kommentare oder Video- und Audiomitschnitte aus Syrien einem weltweiten Publikum nahe zu bringen.

Jedoch sind nur wenige solcher Berichte, jedoch keinerlei Bilder oder Videos auf der Site zu finden. Gleichzeitig wird aber diese “Beobachtungsstelle” als alleinige, legitime und glaubwürdige Quelle in allen – voneinander abschreibenden Reuters, AP, AFP – Mainstreammedien genannt. Zusätzlich sind die meisten der eingestellten Artikel in arabischer Sprache verfasst und nicht auf Englisch was wiederum nicht gerade auf eine hohe Professionalität dieser “Beobachtungsstelle” hindeutet.

Nicht nur deswegen sind die gelieferten Informationen mit Vorsicht zu genießen und dürften den Stellenwert einer reinen Propaganda inne haben. Insbesondere wenn authentische Vor-Ort-befindliche Journalisten ein ganz anderes Bild der Situation in Damaskus und Syrien zeichnen:

[vsw id=”38649117″ source=”vimeo” width=”450″ height=”340″ autoplay=”no”]

[vsw id=”MIpkKyaDDzQ” source=”youtube” width=”450″ height=”340″ autoplay=”no”]

Man sieht an diesem kurzen, exemplarischen Beispiel, dass jeder kritische Bürger immer auf eigene Initiative hin, die von den Mainstreammedien verbreiteten Nachrichten verifizieren und hinterfragen muss. Als weiteres Beispiel sei hier die derzeit stattfindende Kony 2012-Farce genannt. Einen sehr guten Artikel, wie dort die Menschen manipuliert und gesteuert werden, hat Vigilant Citizen verfasst und weitere Informationen zum Themenkomplex Kony 2012 sind hier zu finden.


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

3 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up