Skip to content

Verschlagwortet: alternative medien

Fundstück: Corbett Report – Conspiracy Theorists Are Wrong!!! Even When They’re Right!

Eigentlich müsste es für jeden kritischen Geist offensichtlich sein: die alternativen Medien waren und sind den vermeintlichen “Journalisten” in der Hochleistungspresse oftmals weit voraus und nehmen sich Themen an oder stellen Thesen und Theorien auf, die sich am langen Ende fast immer bewahrheiten. Dieses “Recht behalten” ist für viele Menschen,...

Finanzsystem: Warum die alternativen Medien diskreditiert werden müssen

Im Mainstream gibt es bestimmte ökonomische Indikatoren, die als unangreifbar, als unfehlbar gelten. Auf sie sei absoluter Verlass und besitzen absolute Gültigkeit. Dabei werden diese Indikatoren meist nur aus einem bestimmten Blickwinkel betrachtet, damit die gewünschten Meme und Informationen transportiert werden können – auch wenn diese dann der Realität nicht...

Internetzensur: Die letzten Masken fallen

Es ist zu berücksichtigen, dass das Recht, Maßnahmen der öffentlichen Gewalt ohne Furcht vor staatlichen Sanktionen auch scharf kritisieren zu können, zum Kernbereich der Meinungsfreiheit gehört und bei der Abwägung besonders zu berücksichtigen ist. – unbekannter Autor Natürlich muss man nicht mit Portalen wie Infowars.com oder im deutschsprachigen Bereich KenFM...

Frankreich: Macron will bestimmte Medien und Inhalte gesetzlich zensieren

Der französische Präsident Emmanuel Macron macht sich gerade für ein Gesetz stark, das dem Staat die Möglichkeit gibt, alternative Medien und nicht genehme Nachrichten zu schließen bzw. zu zensieren. Bis zum Ende diesen Jahres soll nach seinen Wünschen das Gesetz in Kraft getreten sein. Begründet wird es seitens Macron durch...

Alternative Medien: Zwischen Sinnlosigkeit und Sinnhaftigkeit

Seit annähernd elf Jahren schreibe ich Artikel. So dürften es inzwischen an die 2.500 Artikel sein, die ich zu Beginn auf Blogspot, später eine kurze Zeit unter der Domain melkkuh.de und seit bald vierJahren unter konjunktion.info veröffentlicht habe. Eine Vielzahl an Geschichten, Themen und Geschehnissen, die ich aufgegriffen, beleuchtet und...

Medienkritik: Verlorene Glaubwürdigkeit und Verlust der Deutungshoheit

Als Donald Rumsfeld in den 1980ern Saddam Hussein die Hand schüttelte, galt der Mann aus Tikrit noch als “unser Mann in Bagdad”. Gut 20 Jahre später war er dagegen die Ausgeburt der Hölle. Bis unter die Augenbrauen mit Massenvernichtungswaffen ausgestattet und allzeit bereit gegen den Westen, vornämlich gegen Israel, los...

Scroll Up Skip to content