Bereitet eine britische Firma eine False Flag-Operation in Syrien vor?

Während jeder halbwegs gelungene Hackerangriff (z.B. Stratfor-Mailkorrespondenz) oder jede DDOS-Attacke (z.B. Mastercard und Paypal im Zuge von Wikileaks) in den Mainstreammedien thematisiert wurden, um auf die “Gefahren” des unkontrollierten Internets hinzuweisen, das deswegen natürlich einer Überwachung unterzogen werden muss, schweigen sich unsere Qualitätsmedien zu gehackten Daten der britischen Firma Britam Defence aus. Kann es vielleicht

Massenmord in Syrien

Es ist besorgniserregend: Ein Krieg in Syrien wird immer wahrscheinlicher. Dafür scheinen den westlichen Mächten alle Mittel recht zu sein. Die neuesten beunruhigenden Informationen stammen von unabhängigen Journalisten aus Russland und den USA. Diese berichten aktuell über eine bevorstehende Medienaktion unter falscher Flagge, nach der die westliche Presse heute umfangreich darüber berichten wird, dass die

US-Veteranen beim NATO-Gipfel am 24. Mai 2012 in Chicago

Immer mehr US-Soldaten erkennen die wahren Interessen hinter den illegitimen Angriffskriegen der NATO und der USA. Und sie zeigen ihre Ablehnung gegen die Machenschaften der Kriegstreiber in Washington, London, Paris und anderswo in eindrucksvollen Worten: [stream provider=youtube flv=http%3A//www.youtube.com/watch%3Fv%3DTIFa_hKWL9I img=x:/img.youtube.com/vi/TIFa_hKWL9I/0.jpg embed=false share=false width=350 height=240 dock=true controlbar=over bandwidth=high autostart=false /]

Kriegsversprechen II – Terrormanagement im 21. Jahrhundert

www.nuoviso.tv schafft es immer wieder Dokumentationen zu machen, die man eigentlich von den etablierten – oder soll man besser sagen ehemals etablierten? – Filmemachern in den Reihen der Öffentlich-Rechtlichen erwarten muss. Frank Höger und sein Team betrachten in ihrem neuestem Film “Kriegsversprechen II – Terrormanagement im 21. Jahrhundert” die Hintergründe des Project For A New

Scroll Up