FriedensMenschenKette Bodensee am 13. Juli

Aufruf von friedensmenschenkettebodensee.jimdo.com:
Setzen Sie klare Zeichen für den Frieden, der in aller Welt entstehen will:
Entzünden Sie das Friedenslicht in sich selbst, z.B. mit einer Kerze, als äußeres Zeichen, ihrer inneren Bereitschaft in Frieden mit sich selbst und anderen zu sein.
Ein Menschenkreis, rund um den Bodensee, die Schönheit der Natur vor Augen wenden wir uns zu, um im

Ukraine: Nur ein Teil des Feuerrings um Russland

Entlang der Pazifischen Platte gibt es den sogenannten Pazifischen Feuerring oder Feuergürtel, der von den Aleuten über Japan bis in die Antarktis und wieder nach Südamerika reicht. Einen Feuerring ganz anderer Struktur ist derzeit ausgehend von Afghanistan in Richtung Europa erkennbar.
Afghanistan
Trotz einer vemeintlich demokratischen Wahl versinkt Afghanistan im absoluten Chaos. Die wiedererstarkten Taliban stehen mehr

Manöver in der Ukraine: Ist die NATO von Sinnen?

Nach Informationen des Guardians will das Angriffsbündnis NATO auch in diesem Jahr ihr seit 2011 jährlich stattfindendes Manöver in der Ukraine abhalten!
Das mit dem Namen Operation Rapid Trident (Operation Rascher Dreizack) versehene Manöver umfasst laut der offiziellen Website der US Army Europe folgenden “Übungsauftrag”:
Rapid Trident supports interoperability among Ukraine, the United States, NATO and Partnership

Ukraine: Die Mainstreammedien als Erfüllungsgehilfen auf dem Weg zum Dritten Weltkrieg

Kaum ein Tag vergeht an dem wir nicht von unseren “Qualitätsmedien” mit “echten, authentischen” Informationen zur Lage in der Ukraine, wer der Gute oder Böse ist und wie sehr sich der Westen als einzige der beiden außenstehenden und beeinflussenen Parteien “demokratisch, ethisch und moralisch korrekt verhält”, “versorgt” werden.
Dabei verfängt der Versuch die Deutungshoheit über die

Systemkollaps: Japan will Verfassung ändern

Japans verzweifelter Versuch den eigenen Niedergang per Notenpresse aufzuhalten ist gescheitert. Die als Abenomics (nach dem japanische Premier Shinzo Abe) bezeichnete Politik des lockeren Geldes nimmt gerade deflatorische Züge an.
So berichtet Zerohedge, dass im 19. Monat hintereinander die monatlichen Einkommen in Japan gefallen sind:

[…] last night the Japan labor ministry reported that monthly wages excluding

Kriegsbefürworter Jürgen Trittin

Die Anwendung militärischer Kriegsgewalt bedeutet Leid und Zerstörung und bleibt unabhängig von ihren Zielen ein großes Übel. Eingesetzt wurde Militär bisher meist im Dienste staatlicher Macht- und Interessenpolitik. Militärfixierte Sicherheitspolitik geht einher mit permanenter Aufrüstung und enormer Ressourcenverschwendung auf Kosten sozialer und nachhaltiger Entwicklung. Militärisches Dominanzstreben fördert asymmetrische Reaktionen. Geschichtliche und aktuelle Erfahrungen mit Militär,

Scroll Up