Kurz eingeworfen: Französische Regierung verbietet Demonstrationen beim Klimagipfel

In knapp zwei Wochen – um genau zu sein am 30. November – findet in Paris die United Nations Framework Convention on Climate Change (COP21/CPM11) statt. Quasi eine der Nachfolgekonferenzen zu Kyoto und Rio de Janeiro. Viele Kritiker sehen in dem “bindenden und universellen Klimaabkommen”, das in Paris festgezurrt werden soll, den nächsten Schritt bzw.

Paris – Syrien: Die Frage nach dem Cui bono

Eines vorweg: Meine Anteilnahme und mein Mitgefühl gilt den Opfern und Angehörigen des Anschlags am vergangenen Freitag. Wieder einmal mussten unschuldige Menschen für eine Politik sterben, die sie nicht zu verantworten haben, die sie maximal durch den Versuch des Protests hätten ändern können. Wieder einmal müssen unschuldige Menschen leiden, die von den Politdarstellern in die

Syrien: Jetzt auch Frankreich – Völkerrechtswidrige Bombardierung von syrischem Gebiet

Angesichts der derzeit alles beherrschenden Themen Massenmigration und VW ist eine wichtige Meldung im Strom der Informationsflut fast untergegangen. Die Bombardierung Syriens seit Sonntag durch die französische Luftwaffe – natürlich getarnt als Luftangriffe gegen den Islamischen Staat.
Von den westlichen Regierungen gab es – wie zu erwarten war – keinen Aufschrei der Entrüstung oder eine Zurechtweisung

Hollandes Vorschlag: Wie wahrscheinlich sind die Vereinigten Staaten von Europa?

Hollandes Vorstoß einer Sechser-Neu-Euro-Union dürfte erst der Anfang eines Versuchs sein, das auf Grund gelaufene Projekt einer Europäischen Union im Sinne der elitären Ursprungsvision der Vereinigten Staaten von Europa (VSE) wieder flott zu machen.
Doch wie wahrscheinlich ist eine solche – ich bezeichne sie jetzt einmal mangels Alternativen als – Neue Union (NU)? Angesichts beispielsweise der

Kurz eingeworfen: Die nächste Eskalationsstufe gegen Russland wird gezündet

Belgien und Frankreich haben jetzt russisches Staatsvermögen eingefroren. Ca. 50 belgische Firmen wurden von Gerichtsvollziehern gezwungen die in ihrer Verwaltung/Besitz befindlichen russischen Vermögenswerte offenzulegen. Das dürfte ein Vorgriff auf die dann zu erwartende Beschlagnahmung von russischen Eigentum – im Zusammenhang mit dem mehr als umstrittenen Yukos-Urteil über 50 Milliarden US-Dollar – sein.
Frankreich liess zudem die

Bargeldverbot: Das Fenster zum Widerstand schliesst sich

Bargeld. Ein Dorn im Auge derjenigen, die jedweden Geldfluss kontrollieren, überwachen und notfalls austrocknen wollen.
Bargeld. Ein im Sterben begriffenes Freiheitsgut, dem kontinuierlich die Lebensgrundlage entzogen wird. Weltweit nehmen die Restriktionen bzgl. des Bargeldeinsatzes zu. Immer mehr Regierungen schieben “Sicherheitsbedenken” vor, um eine de facto Abschaffung des Bargelds zu erreichen. Terrorismus, Organisiertes Verbrechen, Steuerhinterzieher, Drogendealer oder

Scroll Up