Mark Thompson: Der Vorsitzende der New York Times Company zum Mem “Fake News”

Eine der Haus- und Hof-Postillen des Globalismus, The New York Times hatte im Mai berichtet, dass es im ersten Quartal 2016 einen Nettoverlust von 14 Millionen US-Dollar hinnehmen musste. Wie auch hierzulande hat das ehemalige Blatt massive Einbrüche bei den Abonenntenzahlen als auch bei der Auflage. Und auch für die NYT ist der erklärte Feind

Hillary Clinton: Fake News kosten Menschenleben

Ex-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton behauptete in einer Kongressrede am vergangenen Donnerstag, dass Fake News Leben kosten würden. Die Washington Post als “Verbreitungsorgan von Real News”, die bei der CIA Operation Mockingbird so etwas wie das Zentrum der Manipulation der Massenmedien bildete, schreibt dazu: Hillary Clinton forderte den Kongress am Donnerstag auf, gefälschte und irreführende Nachrichten auf

Fake News: Die neue “Verschwörungstheorie-Keule”

Die Mainstreammedien kämpfen einen bereits verlorenen Kampf. Ihre Auflagenzahlen und Einschaltquoten kennen nur eine Richtung: gen Süden. Angesichts der offensichtlichen Propaganda der westlichen Presse, die selbst dem Unbedarftesten seit dem vom Westen initiierten Putsch in der Ukraine ins Auge gesprungen sein muss, die logische Folge. Die Panik in den Medienhäusern und insbesondere in der Politik

Scroll Up