Skip to content

Großer Neustart: Die Digitalisierung der MenschheitLesezeit: 10 Minuten

Technologie - Bildquelle: Pixabay / TheDigitalArtist; Pixabay License

Technologie – Bildquelle: Pixabay / TheDigitalArtist; Pixabay License

In den letzten Wochen konnten wir sehen, wie der breiten Öffentlichkeit ein interessanter narrativer Trugschluss verkauft wurde, wenn es um die Agenda der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) geht. Die Hochleistungspresse und andere lassen es zu, dass es eigentlich in Ordnung ist, sich gegen bestimmte Aspekte von Gruppen wie dem Weltwirtschaftsforum zu stellen. Sie geben einem die “Erlaubnis” besorgt zu sein, aber wage es nicht, es als Verschwörung zu bezeichnen.

Diese Propaganda ist eine Abweichung von den erbärmlichen Leugnungen, die wir in den letzten zehn oder mehr Jahren zu hören gewohnt sind. Wir alle sind mit der üblichen kognitiven Dissonanz beaufschlagt worden: die Behauptung, dass globalistische Gruppen “nur herumsitzen und über langweilige Wirtschaftsthemen reden” und nichts, was sie tun, einen Einfluss auf die Weltpolitik oder unser tägliches Leben hat. In einigen Fällen wurde uns sogar gesagt, dass diese Gruppen von Eliten “nicht existieren”.

Jetzt geben die Medien zu, dass die IGE vielleicht mehr als nur einen kleinen Einfluss auf Regierungen, Sozialpolitik und Wirtschaftsergebnisse haben. Aber was der Mainstream nicht mag, ist die Behauptung, dass die IGE schändliche oder autoritäre Absichten haben. Das sei nur verrücktes Aluhut-Gerede.

Der Grund für die Narrativverschiebung liegt auf der Hand. Viel zu viele Menschen haben die wahre globalistische Agenda während des Plandemie in Aktion gesehen, und jetzt sehen sie die Verschwörung als das, was sie ist. Die IGE wiederum scheinen schockiert gewesen zu sein, als sie entdeckten, dass viele Millionen Menschen gegen die Zwangsmaßnahmen sind, und die Weigerung, sich daran zu halten, war eindeutig viel größer als erwartet. Sie versuchen immer noch die “Corona-Angst” zu verbreiten, aber die Katze ist aus dem Sack.

Sie haben im Westen (zumindest bis jetzt) nicht bekommen, was sie wollten; eine fortwährende medizinische Tyrannei nach chinesischem Vorbild mit “Impf”pässen, die das “Neue Normal” darstellen sollten. Die globalistische Strategie hat sich also geändert und sie versuchen nun sich und ihre Agenda weiter anzupassen. Sie geben ein gewisses Maß an Einfluss zu, aber sie tun so, als seien sie wohlwollend oder philanthrop.

Die Antwort auf diese offensichtliche Lüge ist relativ einfach. Man könnte darauf hinweisen, wie Klaus Schwab vom WEF den Nervenkitzel des ersten “Ausbruchs in der Plandemie” genoss und erklärte, dass “Covid-19” die perfekte “Gelegenheit” sei, um das einzuleiten, was das WEF den “Großen Neustart” nennt.

Man könnte auch darauf hinweisen, dass Klaus Schwabs Vision des Neustarts, die er die “4. Industrielle Revolution” nennt, eine wahre Alptraumwelt ist, in der Künstliche Intelligenz alles regiert, die Gesellschaft zu digitalen Enklaven namens “Smart Cities” verdichtet ist und Menschen unterdrückt werden durch eine massive CO2-Besteuerung. Man könnte darauf hinweisen, dass das WEF aktiv das Konzept der “Shared Economy” unterstützt, in der Sie “nichts besitzen, keine Privatsphäre haben” und sich angeblich darüber freuen werden – aber nur, weil Sie keine andere Wahl haben.

Worüber man jedoch wirklich sprechen sollte, ist der Prozess, mit dem die IGE hoffen, ihre dystopische Epoche zu erreichen, sowie die globalistische Denkweise, die die Schrecken der Technokratie mit sich bringt. Die übliche naive Annahme unter Skeptikern der Verschwörung ist, dass die IGE normale menschliche Wesen mit den gleichen Trieben und begrenzten Wünschen sind wie der Rest von uns. Sie mögen eine gewisse Macht haben, aber Weltereignisse sind immer noch zufällig und sicherlich nach deren Auffassung nicht kontrolliert.

Dies ist ein Trugschluss. Die IGE sind nicht wie wir. Sie verachten die Menschheit und versuchen, sie zu beseitigen (Stichwort Demozid). Und aus diesem Grund haben sie ganz andere Bestrebungen als die Mehrheit von uns, einschließlich der Bestrebungen nach Dominanz.

Wir haben es hier nicht mit normalen Menschen mit Gewissen, Ethik oder Empathie zu tun. Ihr Verhalten ähnelt eher dem von höher funktionierenden Psychopathen und Soziopathen als dem gewöhnlichen Menschen auf der Straße. Wir haben dies während der Lockdowns und der bösartigen Versuche, “Impf”pässe durchzusetzen, in vollem Umfang gesehen; ihre Aktionen verraten ihr lang geplantes Spiel.

Werfen wir einen Blick auf die Kommentare der neuseeländischen Premierministerin und WEF-Teilnehmerin Jacinda Ardern von vor einem Jahr. Sie räumt die bewusste Taktik ein, innerhalb ihres eigenen Landes ein zweistufiges Klassensystem basierend auf dem “Impfstatus” zu schaffen. Es gibt keine Reue oder Schuld in ihrem Verhalten, sie ist stolz darauf. Trotz zahlreicher Studien, die belegen, dass die Zwangsmaßnahmen unwirksam sind und das Ergreifen solch autoritärer Maßnahmen nur dem Mittel der Unterdrückung und Angstförderung dienten.

Abgesehen von der offensichtlichen Fake-Plandemie kann der Nachweis, dass die IGE keine menschlichen Züge an sich haben, auch dadurch geführt werden, dass man tiefer in die philosophischen Wurzeln von Organisationen wie dem WEF eintaucht. Ihre gesamte Ideologie kann in zwei Worten zusammengefasst werden: Futurismus und Göttlichkeit.

Der Futurismus ist eine ideologische Bewegung, die glaubt, dass alle “neuen” Innovationen, ob sozial oder technologisch, die bisherigen Systeme um des Fortschritts willen ersetzen sollten. Sie glauben, dass alle alten Denkweisen, einschließlich Vorstellungen von Prinzipien, Erbe, religiösen Glaubenssystemen, Verhaltenskodizes usw. Krücken sind, die die Menschheit von ihrer wahren Größe abhalten.

Aber was ist die Größe, die die Futuristen suchen? Wie oben erwähnt, wollen sie Gottheit. Eine Ära, in der die natürliche Welt und der menschliche Wille durch die Hände einiger weniger versklavt werden. Ein typisches Beispiel: die folgende Präsentation aus dem Jahr 2018 von WEF-“Guru” Yuval Harari über die Zukunft der Menschheit, wie sie die IGE sehen:

Hararis Schlussfolgerungen wurzeln in elitären Vorurteilen und ignorieren zahlreiche psychologische und soziale Realitäten, aber wir können diese für einen Moment beiseite legen und seine grundlegende Prämisse untersuchen, dass die Menschheit, wie wir sie kennen, im nächsten Jahrhundert aufgrund der “digitalen Evolution” nicht mehr existieren wird und dass man “Menschen hacken” kann.

Das Fundament der WEF-Vision basiert auf der Idee, dass Daten der neue Heilige Gral sind. Darüber habe ich in der Vergangenheit immer wieder geschrieben (siehe zum Beispiel meinen Artikel Systemfrage: Warum das Establishment die Künstliche Intelligenz tatsächlich einführen will), aber es ist besser zu erkennen, wenn es von jemandem wie Harari mit solcher Arroganz ausgedrückt wird, weil es ein unbestreitbarer Beweis ist. Die IGE glauben, dass sie eine vollständig zentralisierte Wirtschaft und Gesellschaft aufbauen werden, die eher auf menschlichen Daten als auf Produktion basiert. Mit anderen Worten, SIE werden zum Produkt. Der Durchschnittsbürger, Ihre Gedanken und Ihr Verhalten werden zum Handelsgut.

Die IGE glauben auch, dass Daten am wertvollsten sind, weil sie ausgenutzt werden können, um das Verhalten von Menschen zu kontrollieren, Körper und Geist zu hacken, um menschliche Marionetten oder Superwesen zu erschaffen. Sie träumen davon, kleine Götter mit allmächtigem Wissen zu werden. Harari verkündet sogar stolz, dass intelligentes Design nicht länger das Reich Gottes im Himmel sein wird, sondern des neuen digitalisierten Menschen.

Während Harari Lippenbekenntnisse zu “Demokratie” vs. “digitaler Diktatur” ablegt, behauptet er weiter, dass die Zentralisierung zum De-facto-Governance-System werden könnte. Er sagt das nicht, weil er eine Diktatur fürchtet, sondern weil das schon immer die Absicht des WEF war. Der Globalist argumentiert, dass man Regierungen nicht vertrauen kann, dass sie ein “Monopol auf die digitale Quelle” haben, und dass jemand eingreifen muss, um Daten zu regulieren – nur “wer würde das tun?” fragt er.

Er kennt die Antwort bereits. Die UN, ein globalistisches Konstrukt, hat immer wieder gesagt, dass sie das Leitungsgremium sein sollte, das die Kontrolle über die KI und die Datenregulierung durch die UNESCO übernimmt. Das heißt, Harari spielt falsch, er weiß, dass die Leute, die eingreifen werden, um die Daten zu kontrollieren, Leute wie er sind.

An keiner Stelle in Hararis Rede schlägt er vor, dass irgendeine dieser Entwicklungen behindert oder gestoppt werden sollte. An keiner Stelle behauptet er, die Digitalisierung der Menschheit sei falsch und es gäbe andere bessere Lebensweisen. Er verspottet tatsächlich das Konzept, zu alten Wegen “zurückzukehren”; nur die Zukunft und ein Tabula Rasa hilft den IGE, alles andere ist ein Hindernis für ihre Agenda.

Was die IGE zu erreichen versuchen, ist eine Fantasie. Menschen sind keine Algorithmen, auch wenn Harari es gerne hätte. Menschen haben Gewohnheiten, ja, aber sie sind auch unberechenbar und neigen im Moment der Krise zu plötzlichem Erwachen und Offenbarungen.

Psychopathen sind in der Regel Robotermenschen, die impulsiv, aber auch sehr vorhersehbar handeln. Es fehlt ihnen an Vorstellungskraft, Intuition und Voraussicht, und so ist es nicht verwunderlich, dass Organisationen von Psychopathen wie das WEF einen so obsessiven Wert auf KI, Algorithmen und eine kalte technokratische Evolution legen. Sie betrachten ihre Daten nicht als die Zukunft der Menschheit; sie sehen darin IHRE Zukunft – die Zukunft der Nicht-Menschen, oder sozusagen der Anti-Menschen.

Wer wird all die Waren, Dienstleistungen und Notwendigkeiten produzieren, die in dieser schönen neuen Welt benötigt werden? Nun, wir alle natürlich. Sicher, die IGE werden große Versprechungen einer robotergesteuerten Produktionswirtschaft machen, in der die Menschen nicht länger niedere Arbeiten verrichten müssen, aber das wird eine weitere Lüge sein. Sie werden immer noch Menschen brauchen, die die Pflanzen anbauen, die Infrastruktur unterhalten, sich um die Produktion kümmern, für sie kämpfen usw., sie werden nur WENIGER von uns brauchen.

Im Grunde ist eine auf Daten aufgebaute Wirtschaft eine von Illusionen abhängige Wirtschaft.

Daten sind vage und oft bedeutungslos, weil sie den Vorurteilen des Interpreten unterliegen. Algorithmen können auch nach den Vorlieben der Ingenieure programmiert werden. Daten sind an sich nichts Objektives – alles hängt von den Absichten der Personen ab, die sie analysieren.

Zum Beispiel, um Hararis Anekdote eines Algorithmus zu verwenden, der “weiß, dass du schwul bist”, bevor du es tust; jede verdrehte Gruppe von Menschen könnte einfach Code für einen Algorithmus schreiben, der der Mehrheit der leicht manipulierbaren Kinder mitteilt, dass sie schwul sind, selbst wenn sie es nicht sind. Und wenn sie leichtgläubig genug sind, zu glauben, dass der Algorithmus unfehlbar ist, dann könnten sie dazu verleitet werden, zu glauben, dass zahlreiche Unwahrheiten wahr sind, und davon überzeugt werden, sich gegen ihre Natur zu verhalten.

In der Zwischenzeit hegen die IGE den Wahn, ihre sterblichen Grenzen zu überschreiten, indem sie den menschlichen Körper “hacken”, die Gedanken der Massen lesen und die Zukunft auf der Grundlage von Datentrends vorhersagen. Dies ist eine Besessenheit, die den unvorhersehbaren Lohn der menschlichen Seele ignoriert, genau jenes Element des Gewissens und der Vorstellungskraft, das Psychopathen fehlt. Es ist etwas, das nicht gehackt werden kann.

Die Legitimität des datenbasierten Systems und das Hacken der Menschheit, das das WEF anstrebt, ist weniger wichtig als das, wovon die Massen überzeugt werden können. Wenn der Durchschnittsmensch in naher Zukunft dazu überredet werden kann, sein Handy in seinen Schädel zu implantieren, dann ja, die Menschheit könnte auf rudimentäre Weise hackbar werden.

Die Algorithmen verdrängen dann Gewissen, Empathie und Prinzipien. Und ohne diese Dinge wird alle Moral standardmäßig relativ. Böses wird gut und Gutes wird böse.

Wenn die Menschheit dazu gebracht werden kann, ihre Handys abzulegen und ein weniger technikorientiertes Leben zu führen, dann bricht das digitale Imperium der IGE ganz leicht zusammen. Es gibt kein System, das die Eliten durchsetzen können, das ihr digitales Bewusstsein ohne die Zustimmung der breiten Öffentlichkeit Wirklichkeit werden lässt.

Ohne einen riesigen globalen Rahmen, in dem die Menschen bereitwillig die Algorithmen annehmen und nicht ihre eigenen Erfahrungen und Intuitionen, stirbt die globalistische Religion der totalen Zentralisierung. Der erste Schritt besteht darin, zu akzeptieren, dass die Verschwörung tatsächlich existiert. Der zweite Schritt besteht darin, zu akzeptieren, dass die Verschwörung bösartig und destruktiv ist. Der dritte Schritt besteht darin, die Einhaltung mit allen erforderlichen Mitteln zu verweigern.

Quellen:
The Digitization Of Humanity Shows Why The Globalist Agenda Is Evil
Why it isn’t mad to oppose the World Economic Forum
Now is the time for a ‘great reset’
The Fourth Industrial Revolution, by Klaus Schwab
Welcome To 2030: I Own Nothing, Have No Privacy And Life Has Never Been Better
PM Ardern on how NZ will look under the ‘traffic light’ system | nzherald.co.nz
Yuval Noah Harari – FUTURE OF HUMANITY
Systemfrage: Warum das Establishment die Künstliche Intelligenz tatsächlich einführen will
Towards an Ethics of Artificial Intelligence

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

3 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 13. Januar 2023

    […] In den letzten Wochen konnten wir sehen, wie der breiten Öffentlichkeit ein interessanter narrativer Trugschluss verkauft wurde, wenn es um die Agenda der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) geht. Die Hochleistungspresse und andere lassen es zu, dass es eigentlich in Ordnung ist, sich gegen bestimmte Aspekte von Gruppen wie dem Weltwirtschaftsforum zu stellen. Sie geben einem die “Erlaubnis” — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2023/01/grosser-neustart-die-digitalisierung-der-menschheit/amp/ […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content