Skip to content

Systemfrage: Sturm im WasserglasLesezeit: 2 Minuten

Sturm - Bildquelle: Pixabay / jplenio; Pixabay License

Sturm – Bildquelle: Pixabay / jplenio; Pixabay License

Die Revolutionäre machen nicht die Revolution! Die Revolutionäre sind diejenigen, die wissen, wann die Macht auf der Straße liegt und wann sie sie aufheben können! – Hannah Arendt

  • 2020: Sturm auf den Reichstag
  • 2021: Sturm auf das Kapitol
  • 2023: Sturm von Brasilia

Warum eine funktionierende Operation, wenn es für die jeweilige Regierung eng wird, nicht wiederholen?

Leider haben die meisten Menschen ein Gedächtnis, das bereits damit überfordert ist Geschehnisse wieder vorzuholen, die länger als zwei Monate her sind. Leider haben die meisten Menschen kein Interesse daran, bestimmte Geschehnisse in einen Zusammenhang zu bringen, weil dadurch unangenehme Fragen aufkommen könnten.

Drei medial aufgeblasene “Stürme”, denen seltsamerweise gemein ist, dass

  • plötzlich Sicherheitspersonal vor Ort fehlt.
  • plötzlich berechtigte Massenproteste in Regierungsgebäude bzw. -bereiche geschleust werden, ohne dass die Masse mitbekommt, was gerade abläuft und wofür sie gerade instrumentalisiert wird.
  • schillernde Gestalten, geschmückt in “Faschingskostümen” in die Gebäude/Bereiche vordringen können, dort “auffällig feiernd” abgelichtet werden und die Masse ab diesem Zeitpunkt nicht mehr weiß, was sie jetzt weiter tun soll.
  • die Regierungen im Anschluss diese Inszenierungen dazu nutzt, um den totalitären Staat noch weiter auszubauen.

“Sturm auf die Demokratie”? “Revolution von Unten”? Wohl kaum. Vielmehr eine bewusste PsyOp, eine Show. Ganz im Sinne der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE), die diese zum Großteil nichts ahnenden, ungewollten “Schachfiguren” – abgesehen natürlich von den “Einsteuerern der IGE” – als Manipulationsmasse und Schachfiguren missbrauchen.

Auf Knopfdruck generierte Schlagzeilen transportieren weltweit eine “globalistische Empörung”, die nur den IGE und ihrer Politkaste nutzt, um ihre Agenden weiter vorantreiben zu können. Und doch können/wollen nur die Wenigsten diese Zusammenhänger erkennen.

Man macht nicht Revolution, indem man revoltiert, sondern indem man die Lösung bringt. – Le Corbusier

Quellen:
Hannah Arendt Zitate
Corona-Skeptiker stürmen durch Absperrung auf Treppe des Reichstags
Wikipedia – Sturm auf das Kapitol in Washington 2021
Sturm auf Kongress in Brasilien – Lula spricht von “faschistischen Vandalen”
Staatschefs entsetzt über Angriffe in Brasília – »Die Rechten haben ihren Pakt der Gewaltlosigkeit nicht halten können«
Le Corbusier — Zitate

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

15 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 10. Januar 2023

    […] Leider haben die meisten Menschen ein Gedächtnis, das bereits damit überfordert ist Geschehnisse wieder vorzuholen, die länger als zwei Monate her sind. Leider haben die meisten Menschen kein Interesse daran, bestimmte Geschehnisse in einen Zusammenhang zu bringen, weil dadurch unangenehme Fragen aufkommen könnten. — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2023/01/systemfrage-sturm-im-wasserglas/amp/ […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content