Skip to content

CBDCs: US-Pilotprojekt als Vorläufer einer echten kommenden Einführung?Lesezeit: 14 Minuten

Bitcoin - Bildquelle: Pixabay / BenjaminNelan; Pixabay License

Bitcoin – Bildquelle: Pixabay / BenjaminNelan; Pixabay License

Die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) und ihre Helfershelfer aus Politik und Hochleistungspresse legen sich aktuell mächtig ins Zeug, um auch die letzte “Verschwörungstheorie” zur Realität werden zu lassen. So wurde in der Bali-Erklärung der Staats- und Regierungschefs der G20 beschlossen, dass der “digitale Impfzertifikate international dauerhaft genutzt werden [soll], um Einschränkungen der Bewegungs- und der Reisefreiheit durchzussetzen”.

Unter Punkt 23 der Bali-Erklärung heißt es:

Wir erkennen die Bedeutung gemeinsamer technischer Standards und Methoden der Bestätigung im Sinne der IGV (2005) [IGV = Internationale Gesundheitsvorschriften] zur Erleichterung des nahtlosen internationalen Reisens, der Interoperabilität und der Anerkennung digitaler und nichtdigitaler Lösungen an, unter anderem in Bezug auf Impfnachweise. Wir unterstützen den laufenden internationalen Dialog und die internationale Zusammenarbeit beim Aufbau Stärkung der Prävention künftiger Pandemien sowie deren Bekämpfung; dabei sollten die erfolgreichen bestehenden Standards und digitalen COVID19-Impfzertifikate gewinnbringend und als Grundlage genutzt werden.

Und unter Punkt 47 ist zu lesen:

Wir erkennen an, dass es von entscheidender Bedeutung ist, eine sichere weltweite Mobilität und Vernetzung sowie nahtloses Reisen nach der COVID-19-Pandemie zu fördern, um einen Wiederaufschwung der Tourismusbranche zu ermöglichen.

2022-11-16-declaration-g20-deu-data

(Download PDF)

Und auch das Thema digitale Zentralbankwährung (Central Bank Digital Currencies, CBDCs) nimmt – wie auch hier von mir in zahlreichen Artikeln vorausgesagt – massiv Fahrt auf. Bereits im Artikel Finanzsystem: Sechs US-Großbanken als Piloten für Klimaszenario oder Sozialkreditsystem vom 11. Oktober 2022 habe ich erstmals auf das “Pilotprojekt zur Analyse von Klimaszenarien”  der Fed hingewiesen. Unter anderem schrieb ich dort:

Die an der Pilotstudie teilnehmenden Banken sind Bank of America, Citigroup, Goldman Sachs, JPMorgan Chase, Morgan Stanley und Wells Fargo. In den kommenden Monaten wird der Vorstand weitere Einzelheiten über die Durchführung der Übung und die Szenarien, die in dem Pilotprojekt verwendet werden, bekannt geben, so eine Presseerklärung auf der offiziellen Webseite der Federal Reserve.

Laut The Dossier auf Substack ist dieses Pilotprogramm für die US-Notenbank von großer Bedeutung, und de facto handelt es sich um ein als Klimaökonomie getarntes Sozialkreditsystem. Die US-Notenbank hat einen großen Schritt in Richtung eines ESG-konformen monetären Netzwerks unternommen, das effektiv als Parallelsystem zu dem berüchtigten Sozialkreditsystem der Kommunistischen Partei Chinas fungiert.

Inzwischen ist dieses “Pilotprojekt” angelaufen. Natürlich für die Öffentlichkeit als “gesellschaftlich ungefährlich”, vielmehr “gesellschaftlich notwendig” getarnt. Wobei immer offensichtlicher wird, dass die Regierungen bzw. die darüber stehenden IGE Kontrolle und Überwachung und letztlich eine Bevölkerungsreduktion damit ausüben und erreichen wollen. Denn warum sollte es für die Notenbanken und Regierungen wichtig sein, zu wissen, was Sie täglich kaufen und verkaufen? Denn das wird passieren, wenn wir anfangen, neue “digitale Währungen”, wie aktuell im Pilotprojekt, zu verwenden.

Natürlich wäre die Verwendung eines neuen “digitalen Dollars/Euros/Yen” zunächst freiwillig. Aber was ist, wenn diese digitalen Währungen zur Pflicht wird? Die Verwendung von Bargeld nimmt Jahr für Jahr ab, und einige Regierungen in Europa haben bereits radikale Maßnahmen ergriffen, um die Verwendung von Bargeld zu begrenzen und letztlich damit abzuschaffen. Die IGE sehen in digitalen Währungen den Schlüssel zu einer ganz neuen Ära strenger staatlicher Kontrolle über die Art und Weise, wie wir unser Leben führen. Dass es dabei ein enormes Potenzial für Missbrauch gibt, ficht natürlich weder Politik noch Hochleistungspresse an.

Doch zurück zum aktuell stattfindenden “Pilotprojekt” in den USA:

Am Dienstag wurde ein äußerst ehrgeiziger 12-wöchiger Test des “digitalen Dollars” öffentlich angekündigt. Daran nehmen einige der größten Unternehmen der Finanzwelt teil:

Globale Bankenriesen starten gemeinsam mit der Federal Reserve Bank of New York ein 12-wöchiges Pilotprojekt zum digitalen Dollar, wie die Teilnehmer am Dienstag bekannt gaben.

Citigroup Inc, HSBC Holdings Plc, Mastercard Inc und Wells Fargo & Co gehören zu den Finanzunternehmen, die neben dem Innovationszentrum der New Yorker Fed an dem Experiment teilnehmen, wie sie in einer Erklärung mitteilten. Das Projekt, das als reguliertes Haftungsnetzwerk bezeichnet wird, wird in einer Testumgebung durchgeführt und verwendet simulierte Daten, sagte die New Yorker Fed.

(Global banking giants are starting a 12-week digital dollar pilot with the Federal Reserve Bank of New York, the participants announced on Tuesday.

Citigroup Inc, HSBC Holdings Plc, Mastercard Inc and Wells Fargo & Co are among the financial companies participating in the experiment alongside the New York Fed’s innovation center, they said in a statement. The project, which is called the regulated liability network, will be conducted in a test environment and use simulated data, the New York Fed said.)

Auf die Frage nach der Beteiligung seines Unternehmens an dem Projekt äußerte sich eine Führungskraft der Citigroup sehr enthusiastisch:

“Programmierbare US-Dollars könnten notwendig sein, um neue Geschäftsmodelle zu unterstützen und eine Grundlage für dringend benötigte Innovationen in der Finanzabwicklung und -infrastruktur zu schaffen”, sagte Tony McLaughlin, Managing Director für aufkommende Zahlungen und Geschäftsentwicklung in der Abteilung Treasury and Trade Solutions der Citigroup, in einer Erklärung. “Projekte wie dieses, die sich auf die Digitalisierung von Zentralbankgeld und individuellen Bankeinlagen konzentrieren, könnten erweitert werden, um eine breitere Sicht auf die Möglichkeiten zu erhalten.”

(“Programmable US dollars may be necessary to support new business models and provide a foundation to much-needed innovations in financial settlements and infrastructure,” Tony McLaughlin, managing director for emerging payments and business development at Citigroup’s treasury and trade solutions division, said in a statement. “Projects like this, that focus on the digitization of central bank money and individual bank deposits, could be expanded to take a broader view of the opportunity.”)

Dass nicht nur die US-Notenbank schon seit langem an diesem Thema arbeitet, dürfte für die Leser von www.konjunktion.info wahrlich keine Neuigkeit sein. Unter anderem veröffentlichte die Fed im Januar 2022 ein “mit Spannung erwartetes Diskussionspapier (much-anticipated discussion paper)” über die Möglichkeit eines “digitalen Dollars” und lud die Öffentlichkeit ein, vier Monate lang Kommentare zu dem Papier abzugeben:

Im Januar unternahm die Fed einen ersten Schritt, um den Einsatz einer digitalen Zentralbankwährung zu erwägen, als sie ihr mit Spannung erwartetes Diskussionspapier veröffentlichte und eine viermonatige öffentliche Kommentierungsfrist einrichtete, um Beiträge zu erhalten.

In dem Papier heißt es, dass eine Zentralbankwährung den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr vereinfachen und die dominierende Rolle des Dollars auf internationaler Ebene, auch als Weltreservewährung, weiter festigen und bewahren könnte.

(In January, the Fed took a first step toward weighing the use of a central bank digital currency when it released its much-anticipated discussion paper and opened a four-month public comment period to receive input.

The paper said that a CBDC could streamline cross-border payments and could further enshrine and preserve the dominance of the dollar’s international role, including as the world’s reserve currency.)

Offensichtlich ist die Fed in dieser Phase nicht auf allzu viel Widerstand gestoßen, so dass sie nun dazu übergeht, den von ihr erdachten “digitalen Dollar” in vollem Umfang zu testen. Natürlich werden angebliche Vorteile herausgestrichen, während Gefahren und Nachteile gänzlich unterschlagen werden. Gerade weil eine CBDC einen ganz anderen Fokus haben soll und wird, als uns hier derzeit offiziell genannt wird.

Die Tatsache, dass sie eine enorme Menge an Zeit, Geld und Energie für die Erprobung dieses neuen “digitalen Dollars” aufwenden werden, lässt letztlich keinen Spielraum, dass diese Pläne NICHT zu einer Einführung führen werden.

Der “digitale Dollar” wäre anderen Kryptowährungen sehr ähnlich, was wiederum den Schluss zulässt, dass die ersten, großen Kryptowährungen durchaus als Testfeld durch das System implementiert wurden.

Doch statt eines dezentralen Systems (wie z.B. bei Monero) würden die Regierungen die Währung kontrollieren und wären in der Lage, jede einzelne Transaktion zu verfolgen. Und wie Michael Maharrey von Schiff Gold feststellte, hätte die Regierungen sogar die Möglichkeit, bestimmten Personen die Möglichkeit zu nehmen, Käufe zu tätigen:

Stellen Sie sich vor, es gäbe kein Bargeld. Es wäre unmöglich, auch nur die kleinste Transaktion vor den Augen der Regierung zu verbergen. Etwas so Einfaches wie der morgendliche Gang zu Starbucks wäre kein Geheimnis für die Behörden. Wie Bloomberg in einem Artikel zum Start des chinesischen Pilotprogramms für den digitalen Yuan schrieb, bietet die digitale Währung den chinesischen Behörden ein Maß an Kontrolle, das mit physischem Geld nicht möglich ist.

Die Regierung könnte sogar die Fähigkeit einer Person, Einkäufe zu tätigen, “abschalten”.

(Imagine if there was no cash. It would be impossible to hide even the smallest transaction from government eyes. Something as simple as your morning trip to Starbucks wouldn’t be a secret from government officials. As Bloomberg put it in an article published when China launched its digital yuan pilot program, digital currency “offers China’s authorities a degree of control never possible with physical money.”

The government could even “turn off” an individual’s ability to make purchases.)

Wobei noch viel weitergreifende Möglichkeiten, bis hin zur “Vollabschaltung” oder einer rein “regionalen Verfügbarkeit” (Stichwort: Reisefreiheit) und “individuelle Steuern”, realisierbar wären.

Wollen wir, dass die Regierung so viel Macht über unser Leben hat? Ich jedenfalls nicht.

In wie weit einige Mitglieder des US-Kongresses, die derzeit Alarm schlagen, nur vorgeschobene Show sind, wird sich alsbald zeigen. Aktuell hat Senator James Lankford einen Gesetzentwurf eingebracht, der das US-Finanzministerium verpflichten würde, weiterhin Geld zu drucken und zu prägen, wenn die Regierung eine offizielle digitale Währung herausgibt:

Am 29. September brachte der republikanische Senator James Lankford den No Digital Dollar Act ein, der das US-Finanzministerium verpflichten würde, weiterhin Geld zu drucken und zu prägen, wenn die Regierung eine offizielle digitale Währung ausgibt.

Lankford sagte in einer Presseerklärung: “Während einige Oklahomans digitalen Währungen gegenüber aufgeschlossen sind, bevorzugen viele immer noch harte Währung oder zumindest die Möglichkeit einer harten Währung. Es gibt immer noch Fragen, Cyber-Bedenken und Sicherheitsrisiken für digitales Geld. Es gibt keinen Grund, warum wir in unserem Land nicht weiterhin Papier- und Digitalgeld haben können und den Amerikanern die Möglichkeit geben, selbst zu entscheiden, wie sie ihr Geld vorhalten und ausgeben wollen. Im Zuge des technologischen Fortschritts sollten die Amerikaner nicht befürchten müssen, dass jede Transaktion in ihrem Finanzleben verfolgt oder ihr Geld gelöscht wird.”

(On September 29, Republican Senator James Lankford introduced the No Digital Dollar Act, which would require the U.S. Treasury to keep printing and coining money if the government issues an official digital currency.

Lankford said in a news release: “While some Oklahomans are open to digital currencies, many still prefer hard currency or at least the option of hard currency. There are still questions, cyber concerns, and security risks for digital money. There is no reason we can’t continue to have paper and digital money in our nation and allow the American people to decide how to carry and spend their own money. As technology advances, Americans should not have to worry about every transaction in their financial life being tracked or their money being deleted.”)

Leider ist es äußerst unwahrscheinlich, dass ein solches Gesetz den US-Kongress tatsächlich passieren wird, da auch hier Korruption und Lobbyismus entsprechend “einwirken” werden.

Die meisten unserer Politdarsteller scheinen sehr erpicht darauf zu sein, die “Möglichkeiten” der Einführung eines solchen Systems zu “erkunden”. Und wie wir in den letzten Jahren gesehen haben, scheuen sich diejenigen mit autoritären Tendenzen nicht, die Grenzen bis zu erschreckenden Extremen auszuloten.

In einem Artikel für MaineWire hat Steve Robinson mehrere hypothetische Szenarien aufgelistet, die eintreten könnten, wenn ein “digitaler Dollar” auf breiter Basis eingesetzt wird:

1.) Um gegen die Einschränkung der persönlichen Freiheit durch die Regierung zu protestieren, veranstalten Freiheitsaktivisten einen friedlichen Protest in der Hauptstadt des Landes. Um den Protest zu unterdrücken und seine Macht zu sichern, weist der Staatschef seinen Wirtschaftsminister an, die CBDC-Guthaben der Demonstranten täglich um 50 Prozent zu reduzieren, bis der Protest beendet ist. Der Protest endet kurz nachdem die Nachricht auf der CBDC-Smartphone-App gepingt hat.

2.) Das Wirtschaftswachstum lässt nach, und die Ökonomen in der Bundesregierung vermuten, dass das daran liegt, dass die Verbraucherausgaben nicht stark genug sind. Die Menschen sparen ihr Geld, anstatt es auszugeben. Um dieses Problem zu lösen, kündigt das Ministerium für Wirtschaftskontrolle einen neuen einjährigen Negativzins für alle CBDC-Konten an. Nicht ausgegebene Guthaben auf CBDC-Konten werden jeden Monat um 10 Prozent gekürzt. Infolgedessen spart niemand mehr, alle geben aus, und die Ökonomen haben die Wirtschaft gerettet.

3.) Sie sind im Lebensmittelgeschäft, um ein paar Ribeye-Steaks zu kaufen, weil ein paar Freunde zu einem Grillfest kommen. Als Sie an die Kasse kommen, gibt es ein Problem. Die Kassiererin sagt, dass die Zahlung nicht durchgeht. Sie überprüfen die CBDC-App auf Ihrem Smartphone. Dort erscheint eine Meldung: “Sie haben Ihr monatliches Guthaben überschritten; bitte entfernen Sie die folgenden Artikel aus Ihrem Einkaufswagen, um fortzufahren…”

4.) Sie wollen eine neue Schusswaffe für die Jagdsaison kaufen, also gehen Sie in den örtlichen Sportartikelmarkt. Aber als Sie CBDC-Guthaben für den Kauf überweisen wollen, wird Ihnen das verweigert. Die vertraute CBDC-App erklärt: “Wir haben auf Ihren Social-Media-Konten Aktivitäten festgestellt, die darauf hindeuten, dass Sie Gefahr laufen, sich selbst oder anderen Schaden zuzufügen. Sie dürfen ein Jahr lang keine Feuerwaffen kaufen.”

(1.) To protest governmental limits on personal freedom, liberty activists stage a peaceful protest around the nation’s capital. That nation’s leader, wanting to quell the protest and protect his power, instructs his Minister of Economic Control to reduce the protesters’ CBDC balances by 50 percent everyday until the protest ends. The protest ends shortly after the message pings on the CBDC smartphone app.

2.) Economic growth is lagging, and the economists in the federal government suspect it is because consumer spending isn’t strong enough. People are saving their money, rather than spending it. To fix this problem, the Ministry of Economic Control announces a new year-long negative interest rate for all CBDC accounts. Unspent balances of CBDC will be reduced by 10 percent every month. As a result, no one saves, every one spends, and the economists have saved the economy.

3.) You’re at the grocery store picking up some ribeye steaks because some friends are coming over for a barbecue. When you get up to the counter, there’s a problem. The cashier says the payment isn’t going through. You check the CBDC app on your smartphone. There is an alert:”You have exceeded your monthly carbon credit usage; please remove the following items from your grocery cart in order to proceed…”

4.) You want to pick up a new firearm for hunting season, so you swing by the local sporting goods store. But when you go to transfer CBDC credits for the purchase, you’re denied. The trusty CBDC app explains: “We’ve detected activity on your social media accounts that suggests you are at risk of causing harm to yourself or others. You are prohibited from purchasing a firearm for one year.”)

Diese Szenarien mögen recht “US-amerikanisch daher kommen”, aber sie sind nur ein Ausschnitt dessen, was wirklich mit einer CBDC möglich ist. EIn Blick gen China lässt nur im Ansatz erahnen, was möglich und wohl auch auf uns zukommen wird…

Wenn wir dieser Art von Tyrannei erst einmal Tür und Tor geöffnet haben, ist nicht abzusehen, wo sie möglicherweise enden wird. Daher sollten wir alle Bemühungen um die Einführung einer “digitalen Währung” entschieden zurückweisen, solange wir noch die Möglichkeit dazu haben. Leider befindet sich der größte Teil der Bevölkerung noch immer im Tiefschlaf, und so treiben die IGE ihre Agenda weiter voran, ohne dass die Menschen die wirklichen Konsequenzen und Verbindungen auch zu anderen Themen verstehen.

Quellen:
G20 wollen digitale Gesundheitspässe auf Dauer zur Voraussetzung für Reisefreiheit machen
Bali-Erklärung der Staats- und Regierungschefinnen und -chefs der G20
Finanzsystem: Sechs US-Großbanken als Piloten für Klimaszenario oder Sozialkreditsystem
They Are Testing A Super Creepy “Digital Dollar” That They Plan To Introduce Soon
Banking Giants and New York Fed Start 12-Week Digital Dollar Pilot
Global financial giants and the New York Fed are rolling out a digital dollar test run as crypto reels from FTX’s crash
New York Fed announces test of digital dollar with major banks
Fed takes ‘first step’ toward considering digital dollar, seeks public comment
War on Cash: New York Fed Launches “Digital Dollar” Pilot Program
China’s Digital Currency Could Challenge Bitcoin and Even the Dollar
Do We Still Need to Print Money If We Have a Digital Dollar?
Beware the Digital Dollar and CBDCs

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

3 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 18. November 2022

    […] Die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) und ihre Helfershelfer aus Politik und Hochleistungspresse legen sich aktuell mächtig ins Zeug, um auch die letzte “Verschwörungstheorie” zur Realität werden zu lassen. So wurde in der Bali-Erklärung der Staats- und Regierungschefs der G20 beschlossen, dass der “digitale Impfzertifikate international dauerhaft genutzt werden [soll], um Einschränkungen der Bewegungs- und der Reisefreiheit durchzussetzen”. — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2022/11/cbdcs-us-pilotprojekt-als-vorlaeufer-einer-echten-kommenden-einfuehrung… […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content