Skip to content

CBDCs: Die bargeldlose Gesellschaft und die “digitale Verfassung der Menschenrechte”Lesezeit: 7 Minuten

Kreditkartenzahlung - Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

Kreditkartenzahlung – Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

Wir stehen an der Schwelle zu einem dramatischen Wandel, bei dem wir – und das sage ich ganz kühn – das traditionelle Geld- und Buchhaltungssystem aufgeben und ein neues einführen… Die neue Buchhaltung nennen wir “Blockchain”. Das bedeutet digital. Es bedeutet, dass wir eine nahezu perfekte Aufzeichnung jeder einzelnen Transaktion haben, die in der Wirtschaft stattfindet, was uns weitaus mehr Klarheit darüber verschaffen wird, was vor sich geht… Sie birgt auch große Gefahren für das Machtgleichgewicht zwischen Staaten und Bürgern. – Pippa Malmgren; Auszug aus dem Video Are We Ready for a New World Order? | WGS2022

Wenigstens haben das Weltwirtschaftsforum (WEF) und sein Pendant das World Government Summit jetzt den Anstand, ihre Videos offen mit der angedachten Agenda zu betiteln: “Sind wir bereit für eine neue Weltordnung? (Are We Ready for a New World Order? | WGS2022)” Wobei ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass unsere obersten Politdarsteller nicht zuhören werden, wenn wir mit “Nein, danke!” antworten.

Noch vor einem Jahr wäre man als “Verschwörungstheoretiker” abgestempelt und auf diversen Plattformen gesperrt worden, wenn man behauptet hätte, dass eine Kabale von Bankstern, Wirtschaftswissenschaftlern und Regierungsvertretern eine Neue Weltordnung für alle plant, zusammen mit einer von der Regierung kontrollierten digitalen Währung, um diese zu ermöglichen. Jetzt wird in aller Öffentlichkeit darüber geredet, und diejenigen, die das alles planen, sind nur zu gerne bereit (was sie bislang bereits auch immer waren, aber nur etwas “versteckter”, man musste nur wissen, wo man suchen musste), ihre Gedanken mitzuteilen, so zuversichtlich sind sie, dass ihre Agenda erfolgreich durchgesetzt wird.

Auf dem jüngsten “World Government Summit 2022” in Dubai stellte der Moderator direkt die Frage: “Sind Sie bereit für eine neue Weltordnung? (Are We Ready for a New World Order?)” Während des Gesprächs darüber (siehe obiges Video) machte Dr. Pippa Malmgren die obige Aussage. Sie stellt klar, dass sie nicht über Kryptowährungen spricht, die wir jetzt haben und die die Blockchain-Technologie nutzen, sondern über souveräne Währungen, von denen sie offen sagt, dass sie alles andere als privat sein werden.

Digitale Währungen der Zentralbanken sind zu etwas geworden, über das die globalen Planer in ihren Weltforen offen sprechen, als eine Tatsache der unmittelbaren Zukunft, nicht eines fernen Horizonts. Sie werden bereits eingeführt, wie ich bereits in zahlreichen Artikel beschrieben habe.

Dr. Malmgren warnt nicht das erste Mal ausführlich vor den großen Gefahren, die digitale Währungen mit sich bringen werden, aber in diesem Video zeigt sie, dass sie glaubt, dass wir all diese Probleme mit einer “digitalen Verfassung der Menschenrechte” lösen können.

Meiner Meinung nach sind solche Sicherheitsvorkehrungen sogar noch weit weniger geeignet, die Privatsphäre aller zu schützen, als es das System der US-FISA-Gesetze war, als der Patriot Act in Kraft trat, der in den Bush-II-Jahren das kontinuierliche Sammeln aller Handy- und Internetdaten ermöglichte. Als erste Berichte über das Datencenter auftauchten, das von der NSA in Fort Meade, Maryland, gebaut wurde, um all diese Daten zu sammeln und zu speichern, hatten viele nie den staatlichen Versprechungen geglaubt, dass das FISA-System verhindern würde, dass alles, was jemals in digitaler Form gesagt und geschrieben wurde, ausspioniert wird.

Wie sehr der “Datenmissbrauch” bereits vorangeschritten ist, haben wir gesehen, als 2016 der damalige Präsidentschaftskandidaten Donald Trump ausspioniert wurde. Edward Snowden, der in dem System gearbeitet hat, warnte uns schon lange vorher davor, wie die NSA alle Mobilfunk- und digitalen Daten von führenden Politikern und normalen Bürgern auf der ganzen Welt abfing.

Wenn der Schutz vor Überwachung so schwach ist wie bei Trump, der wahrscheinlich Präsident der Vereinigten Staaten werden würde, als die amtierende Regierung den Trump-Russiagate-Skandal anheizen wollte, wie schwach dürfte dann der Schutz unser aller Daten sein? Stellen Sie sich vor, wie machtlos selbst der Milliardär Trump gegen dieses System gewesen wäre, wenn er nicht über die weitreichenden Befugnisse des Präsidenten verfügt hätte, um gegen die Leute vorzugehen, die ihre Befugnisse gegen ihn missbraucht haben – und selbst dann mit wenig Erfolg. Die digitalen Daten all Ihrer Anrufe und Ihrer Internetnutzung sind einfach so zahlreich und so leicht verfügbar, dass die Versuchung groß ist, überall dort zu schnüffeln, wo ein Verdacht besteht oder auch nur die Hoffnung auf etwas Verdächtiges, wie es bei Trump der Fall war.

Noch viel weniger kann man einem System von Bankern vertrauen, dass alles, was man tut und was sich durch finanzielle Aktivitäten zurückverfolgen lässt, überwachen will, nur weil sie eine angebliche “digitale Verfassung für meine Privatsphäre” schaffen und ihren “Datenhunger” bzw. “Datenschutzversprechen” damit rechtfertigen wollen. Noch weniger vertraue ich darauf, dass ein solches System nicht von den Regierungen dazu benutzt wird, uns finanziell “aus der Welt auszusperren” oder meine finanziellen Aktivitäten einzuschränken, wenn ich etwas tue, was die jeweilige Regierung missbilligt – so wie es Kanada letztes Jahr mit den Bankkonten versucht hat, als die Menschen die Trucker unterstützten, die gegen die Plandemie auf die Straße gingen, oder wie es viele Regierungen mit russischen Oligarchen über das reguläre Bankensystem getan haben. Stellen Sie sich vor, wie viel einfacher das sein wird, wenn sie einfach Software-Schalter umlegen können, um die uns noch verbliebenen, verfügbaren Möglichkeiten zu regulieren.

Die digitalen Zentralbankwährungen (CBDCs) werden einfacher zu handhaben und zu kontrollieren sein als die uns heute bekannten Kryptowährungen, weil sie unter vollständiger staatlicher Kontrolle über die Notenbanken und/oder der Finanzministerien stehen werden; und dass sie just in dem Moment eine mediale Aufmerksamkeit erhalten, wenn Kryptowährungen aufgrund der FTX-Thematik in eine eigene globale Krise geraten sind, macht die klassischen Kryptos in den Augen vieler verdächtig und gleichzeitig eine staatlich regulierte Digitalwährung attraktiver.

Wenn wir glauben, dass die Gefahren und Risiken einer Orwell’schen Regierung für uns seit der Plandemie, den Lockdowns, den erzwungenen Berufsverboten und “Impf”pässen zugenommen haben, dann ist das zwar richtig, aber es wird kein Vergleich mit dem sein, was die Regierungen alles tun werden, um Kritiker vom Leben und der Gesellschaft auszuschließen, sobald unser Geld vollständig digital wird. Dr. Malgren – obwohl sie im obigen Interview wie eine Befürworterin solcher Systeme wirkt – zeigt die Fallstricke digitaler Zentralbankwährungen gründlich auf – und doch ist sich nach wie vor nur ein Bruchteil der Menschen dieser Gefahren bewusst.

Das WEF & Co. werden mit einem wunderschönen Videos, Bildern und Webseiten versuchen uns ihre Idee der CBDCs schmackhaft zu machen und um uns allen zu versichern, wie wunderbar der “Geruch ihres Geldes in der neuen Welt” für uns alle sein wird. So wie sie es während der Plandemie getan haben:

Es gibt einfach so viel Schönes an der Neuen Weltordnung aka Großen Neustart. Wenn man all die lächelnden Menschen sieht, weiß man, dass es auch für einen selbst gut sein wird. “Nehmt unseren Impfstoff. Benutzt unser Geld … und all der Spaß und die Freiheit können immer noch euch gehören … solange wir entscheiden, dass es so sein wird.” (*Ironie aus*)

Bald werden die CBDCs sogar in der Lage sein, all die “Bonusfunktionen” zu erfüllen, um uns allen ein “besseres Leben” zu ermöglichen:

Bernies Tweet - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Twitter

Bernies Tweet – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Twitter

(WEF – Die Banken geben die Richtung der CBDCs vor. Jede Bewegung, die Sie machen, wird auf der Grundlage einer Reihe von Regeln genehmigt oder abgelehnt, einschließlich der Frage, wie viel Kohlenstoff Sie verbraucht haben.)

Schöne Neue Welt…

Quellen:
Cashless Society Talk Goes Mainstream in a Hurry and Should Be Trusted Like the NSA
Are We Ready for a New World Order? | WGS2022
The Money of the Apocalypse is Rising in US Banks from the Ashes of the Cryptocrisis THIS WEEK!
NSA deleted surveillance data it pledged to preserve
Pacific Unite: Saving Lives Together – Concert to unite Pacific region in the fight against COVID-19
Tweet – Bernie’s Tweets

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

2 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 24. November 2022

    […] Wenigstens haben das Weltwirtschaftsforum (WEF) und sein Pendant das World Government Summit jetzt den Anstand, ihre Videos offen mit der angedachten Agenda zu betiteln: “Sind wir bereit für eine neue Weltordnung? (Are We Ready for a New World Order? | WGS2022)” Wobei ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass unsere obersten Politdarsteller nicht zuhören werden, wenn wir mit “Nein, danke!” antworten. — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2022/11/cbdcs-die-bargeldlose-gesellschaft-und-die-digitale-verfassung-der-mens… […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content