Skip to content

Sozialkreditsystem: Für Bill Gates ein “Gewinn für die Gesellschaft”Lesezeit: 6 Minuten

Bill Gates - Bildquelle: Pixabay / mohamed_hassan; Pixabay License

Bill Gates – Bildquelle: Pixabay / mohamed_hassan; Pixabay License

China ist die Blaupause für den gesellschaftlichen Umbau der Welt. Erst gestern gab Karl Lauterbach bekannt, dass man

ein neues Update für die Corona-Warn-App [ausrollen wird]. Unterschiedliche Farben geben künftig unterschiedliche Rechte. In China gibt es dieses System bereits.

Sollte sich die Überwachungsapp bei einem Großteil der Bevölkerung “durchsetzen”, ist der Schritt zum nächsten chinesischen “Vorzeigeprogramme” nicht mehr weit: das Sozialkreditsystem.

Vor kurzem erst hat Bill Gates das invasive und unglaublich dystopische Sozialkreditsystem als “Vorteil” angepriesen, während gleichzeitig einige US-Politiker ein ähnliches Sozialkreditsystem für alle Einwohner der USA einführen wollen.

Wir sehen auch hier immer mehr, den gezielt abgearbeiteten Plan der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) im Kontext der Plandemie und des Großen Neustarts.

Neben dem chinesischen Sozialkreditsystem hat sich Bill Gates in den letzten Jahren verstärkt für das indische Aadhaar-Programm eingesetzt. Über beide Projekte berichte ich bereits seit Jahren (Aadhaar 2016, Sozialkreditsystem 2015), wobei das Sozialkreditsystem ursprünglich den Namen Sesame Credit trug.

Welche einschneidenden Folgen beide Systeme für das Leben der Menschen haben, zeigt das Beispiel indischer Schüler:

Millionen von Kindern in Indien können nicht zur Schule gehen, weil sie nicht im biometrischen Ausweissystem Aadhaar registriert sind. Indien verfügt über das größte nationale biometrische digitale Ausweissystem der Welt, und laut einem Bericht von Reuters von letzter Woche laufen Millionen von Kindern in Indien Gefahr, in diesem Jahr von der Schule ausgeschlossen zu werden, weil sie nicht an das biometrische digitale Ausweissystem Indiens angeschlossen sind.

Dem Bericht zufolge sieht das indische Gesetz über das Recht auf Bildung aus dem Jahr 2009 das Recht auf kostenlose Bildung für alle Kinder zwischen sechs und 14 Jahren vor. Es zeigt einmal mehr, dass die Politik (hier die indische) nur eines der 17 “positiv besetzten Ziele der Nachhaltigkeit” als Pseudobegründung heranzieht, um das eigentliche Ziel, die Menschen zu gehorsamen und gefügigen Sklaven zu machen, voranzutreiben. Ohne Aadhaar keine “kostenlose Bildung”.

Dipa Sinha, Professorin an der indischen Ambedkar-Universität, erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass die Forderung nach einem biometrischen digitalen Ausweis für öffentliche Schulen “die Bürger in die Pflicht nimmt und ihnen den Zugang zu ihren eigenen Rechten sehr erschwert (puts the onus on the citizen, and makes it much harder for them to access)”. Die eigentliche Frage wird dabei geflissentlich ausgeblendet: Warum muss man überhaupt einen Antrag stellen, um seine Rechte wahrzunehmen zu können?

Aadhaar, das von der indischen Regierung betriebene biometrische digitale Ausweissystem, erfasst die Namen, Fingerabdrücke und Augenscans von 1,2 Milliarden Indern. Das bedeutet, dass ein Sozialkreditsystem mit einer digitalen Zentralbankwährung nicht mehr weit entfernt ist. Alles, was wir dann tun, wird bald im Ermessen, unter Beobachtung und Kontrolle einer kleinen herrschenden Klasse liegen.

Wie bereits erwähnt, ist Aadhaar mehr als nur ein System, das Menschen dazu zwingt, ihre persönlichen biometrischen Daten anzugeben, um ihre Rechte zu erhalten. Es ist ein gigantisches Sozialkreditsystem, das von politischen Schwergewichten und globalen dystopischen Philanthropen gelobt wird. Die westliche Welt hat dem Aadhaar-System nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt, weil es analog dem chinesischen Sozialkreditsystem

  • als Blaupause fungiert und diesbzgl. nicht allzuviel Kritik in der westlichen Öffentlichkeit entstehen sollte und
  • es vom zweiten Baustein, dem Sozialkreditsystem Chinas, überlagert wurde, obwohl es genauso essenziell für die Implementierung des Großen Neustarts ist,
  • um am Ende eine digitale Zentralbankwährung (CBDC) einführen zu können.

Nach Angaben der Huffington Post, die Dokumente im Rahmen des indischen RTI-Gesetzes (Right to Information Act) erhalten hat, besitzt die indische Regierung die Daten, die von Aadhaar gesammelt wurden, um eine “360-Grad-Datenbank” einzurichten, die “automatisch verfolgt, wenn ein Bürger von einer Stadt in eine andere zieht, den Arbeitsplatz wechselt oder eine neue Immobilie kauft”.

Ausgerechnet Bill Gates erklärte, das Aadhaar-System sei “ein großer Gewinn für Indien” und bezeichnete den Erfinder des Systems, Nandan Nilekani – einen Partner des WEF – als “Helden”.

(According to the Huffington Post, which received documents under India’s RTI act or Right to Information Act, the Indian government has integrated data collected by Aadhaar to establish a “360-degree database” that “automatically track[s] when a citizen moves between cities, changes jobs, or buys a new property”.

Bill Gates, of all people, explained that the Aadhaar system is “huge asset for India” and branded the creator of the system, Nandan Nilekani – a partner of the WEF – a “hero.”)

Warum wird jedes Mal, wenn ein dystopisches System der menschlichen Versklavung auftaucht, Bill Gates erwähnt? Wenn die Menschen im Westen immer noch glauben, dass so etwas bei uns nie passieren könnte, dann irren sie sich gewaltig. Es kommt nur zeitversetzt, aber es ist das Ziel der IGE.

Politik und Medien im Westen versuchen ihr Bestes, um der gesamten Bevölkerung unter dem Deckmantel der Ungerechtigkeit ein riesiges biometrisches digitales ID-System aufzuzwingen. Der Kongressabgeordnete Bill Foster aus Illinois hat vor kurzem das “Gesetz zur Verbesserung der digitalen Identität (Improving Digital Identity Act)” in den USA eingebracht, das den öffentlichen Sektor, namentlich das Heimatschutzministerium, auffordert, mit dem privaten Sektor zusammenzuarbeiten, um eine riesige digitale biometrische ID-Infrastruktur für die Vereinigten Staaten zu entwickeln. Kongressabgeordneter Foster erklärte gegenüber der von Gates finanzierten “Impf-ID-Initiative” ID2020, dass das Sammeln privater biometrischer Informationen über alle Bürger vom privaten Sektor zur Erzielung von Gewinnen “genutzt” werden könnte.

Dass sich Gates mit der Weltbank zusammenschloss und ein weiteres Programm mit dem Namen ID4D mit dem erklärten Ziel, den “Aadhaar-Ansatz in andere Länder zu bringen (Aadhaar approach to other countries)”, startete, ist nur ein weiterer belegbarer Baustein der gewollten Totalkontrolle und -überwachung, wovor kritische Blogs wie dieser seit Jahren warnen. Bis heute hat die Weltbank 1,5 Milliarden US-Dollar in die ID4D-Initiative investiert, deren offizielles Ziel es ist, “Identifikationssysteme mit Lösungen des 21. Jahrhunderts” zu schaffen.

Technokratie und Transhumanismus lassen grüßen…

Quellen:
Corona-Warn-App: Impfstatus wird an Farbe erkennbar sein
Bill Gates: Social Credit Scores Are An “Asset”
Gates calls social credit scores an “asset” – are they coming to the US? – Video
Gates Calls Social Credit Scores An “Asset” — Are They Coming To The US? – Artikel

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

4 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 11. August 2022

    […] China ist die Blaupause für den gesellschaftlichen Umbau der Welt. Erst gestern gab Karl Lauterbach bekannt, dass man ein neues Update für die Corona-Warn-App [ausrollen wird]. Unterschiedliche Farben geben künftig unterschiedliche Rechte. In China gibt es dieses System bereits. Sollte sich die — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2022/08/sozialkreditsystem-fuer-bill-gates-ein-gewinn-fuer-die-gesellschaft/amp… […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content