Skip to content

Plandemie: Die Folgen millionenfacher Aussperrungen von ArbeitnehmernLesezeit: 9 Minuten

System - Bildquelle: Pixabay / qimono; Pixabay License

System – Bildquelle: Pixabay / qimono; Pixabay License

Die aktuelle Diskussion über eine allgemeine “Impf”pflicht wurde bereits kurz nach der Einführung einer begrenzten “Impf”pflicht für bestimme Berufsgruppen geführt, die ab dem 16. März 2022 in Deutschland greifen soll.

Einmal mehr geht es hierbei nicht um “Gesundheit”, sondern um die Umsetzung einer Agenda, an deren Ende die absolute Kontrolle und Überwachung (Stichworte Grüner Pass, ID2020) stehen sollen.

Welche Auswirkungen solche “Hirnpfürze” der Politkaste im Auftrag ihrer Strippenzieher haben können, zeigen neueste Berichte aus den USA.

Im Jahr 2021 haben Millionen von US-Amerikanern entweder ihren Job gekündigt oder wurden aufgrund verschiedener “Vorschriften”, die im ganzen Land eingeführt wurden, gezwungen, ihren Arbeitsplatz aufzugeben. Gleichzeitig fand eine “Ausdünnung” durch Tod (über den normalen Rahmen hinaus) oder Arbeitsunfähigkeit statt. Infolgedessen versinken die USA in einem völligen Chaos und die Grundversorgung bricht dort immer mehr zusammen.

Ein perfektes Beispiel dafür ist der Fall eines Mannes aus St. Louis, der den Notruf anrief, weil sein Bruder ins Krankenhaus musste. Es dauerte 10 Stunden, bis der Krankenwagen endlich eintraf:

Ein Mann aus St. Louis sagte, dass es 10 Stunden dauerte, bis ein Krankenwagen eintraf, um seinem Bruder zu helfen, der am Sonntagnachmittag krank wurde.

Jesse Shaw sagte, dass sein älterer Bruder Wilbert jetzt im Krankenhaus um sein Leben kämpft. Shaw sagte, sein Bruder sei mit so starken Schmerzen aufgewacht, dass er sich nicht mehr bewegen konnte.

(A St. Louis man said it took 10 hours for an ambulance to arrive to help his brother who fell ill Sunday afternoon.

Jesse Shaw said his older brother, Wilbert, is now in the hospital fighting for his life. Shaw said his brother woke up in so much pain, he couldn’t move.)

Als Shaw nach dem Grund der Verzögerung fragte, wurde ihm gesagt, dass sie einfach keine Ambulanzfahrzeuge zur Verfügung hätten:

Shaw sagte, er sei zur Wohnung seines Bruders geeilt und habe gegen 14 Uhr den Notruf gewählt. Er hoffte, bald darauf einen Krankenwagen zu sehen, musste aber schließlich stundenlang warten.

“Eine Stunde verging. Zwei Stunden vergingen. Drei Stunden vergingen”, sagte Shaw. “Ich rief zurück, nur um sicherzugehen. Vielleicht hatten sie die falsche Adresse oder so. Sie sagten, sie hätten die richtige Adresse, aber sie hätten im Moment keine Fahrzeuge zur Verfügung.”

(Shaw said he rushed over to his brother’s apartment and called 911 around 2:00 p.m. He was hoping to see an ambulance soon after that but ended up waiting for hours.

“An hour passed. Two hours passed. Three hours passed,” Shaw said. “I called back just to make sure. Maybe they had the wrong address or something. They said they had the right address, but just didn’t have any vehicles available at the moment.”)

Wobei es sicherlich nicht um das Fahrzeug selbst ging, sondern um den Umstand, dass es nicht mehr genug Personal gibt, damit diese fahren können. Aber selbst wenn ein Ambulanzfahrzeug rechtzeitig erscheint, bedeutet das nicht automatisch, dass man dann im Krankenhaus Hilfe bekommt. So gibt es Schilderungen über massive Wartezeiten in den US-Notaufnahmen:

Hallo Michael, ich hoffe, es geht dir gut. Ich wollte nur meine Erfahrungen teilen, wo ich arbeite. Ich arbeite seit über 30 Jahren für denselben Arzt und arbeite direkt neben dem Krankenhaus. In der letzten Woche sind 2 Menschen im Wartezimmer der Notaufnahme gestorben! Die Wartezeit beträgt 12 bis 24 Stunden. Mein Nachbar saß 3 Tage lang in der Notaufnahme fest, weil es keine Betten gab.

(Hi Michael, I hope you are well. Just wanted to share experience where I work. I have worked for the same doctor for over 30 years and I work next to Hospital. 2 people died in waiting room in past week of the ER!. The wait is 12 to 24 hours. My neighbor was stuck in ER for 3 days because of no beds.)

Eine 12-stündige Wartezeit in einer Notaufnahme ist unentschuldbar. Sie kann auch nicht mit einer angeblich “immensen Anzahl an Covid-19-Fällen” “wegerklärt” werden. Denn genau solche Entwicklungen treten ein, wenn man Tausende und Abertausende von Krankenhausmitarbeitern zwangsweise in die Arbeitslosigkeit treibt, weil sich diese weigern sich gentherapieren zu lassen.

Neben dem US-“Gesundheitssystem” sind auch andere Branchen von diesen Entwicklungen getroffen, die mit jedem Monat schlimmer werden. Allein im November haben 4,5 Millionen US-Amerikaner ihren Job gekündigt, und Mike Rowe warnt, dass “jeder einzelne Amerikaner” davon betroffen sein wird, da eine Vielzahl hochqualifizierter Menschen ihren Arbeitsplatz verlassen:

FOX Business-Persönlichkeit und “How America Works”-Sprecher Mike Rowe warnte, dass “jeder einzelne Amerikaner” die Auswirkungen der Rekordzahl von US-Arbeitnehmern, die ihren Arbeitsplatz aufgeben, zu spüren bekommen wird.

(FOX Business personality and “How America Works” narrator Mike Rowe cautioned that “every single American” will feel the effects from the record number of U.S. workers quitting their jobs.)

Wenn die Grundversorgung zusammenbricht, leiden alle darunter. Nach Aussage von Rowe hat er “so etwas noch nie gesehen”:

“So etwas habe ich noch nie gesehen”, bemerkte Rowe. “Ich habe von der Energiewirtschaft, der Grundversorgungsindustrie, dem Gaststättengewerbe, der Kabel- und Breitbandindustrie gehört, dass sie alle mit demselben Grundproblem zu kämpfen haben.”

(“I’ve never seen anything like this,” Rowe noted. “I’ve heard from the energy industry, the flooring industry… the restaurant industry, the cable and broadband industry, they are all struggling with the same basic problem.”)

Niemand von uns dürfte zu seinen Lebzeiten bislang so etwas erlebt haben. Wobei viele alternative Medien im Kontext der Plandemie ausdrücklich gewarnt haben, dass es zu diesen Folgen kommen wird. In zahlreichen Artikeln haben ich diese Entwicklungen angesprochen, die scheinbar in den USA nur “vorweg genommen” zu sein scheinen. Auch bei uns in Deutschland werden all diese absurden “Vorschriften” und Zwangsmaßnahmen (siehe auch die gestrigen “Beschlüsse” des nicht durch das Grundgesetz legitimierten “Kanzler-Ministerpräsidenten-Gremiums”) zu einem überhand nehmenden Chaos führen – ein gezielt durch die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) gewollter Zustand.

Die US-Bundesregierung will dieser “Entwicklung” nun mit einem weiterem “Konjunkturpaket” begegnen:

Tony Romm von der Washington Post berichtete zuerst, dass Abgeordnete beider Parteien Gespräche über einen möglichen Vorschlag geführt haben, Milliarden in Unternehmen zu pumpen, darunter auch in schwer angeschlagene wie Restaurants. Die Post berichtete, dass die Senatoren Ben Cardin, ein Demokrat aus Maryland, und Roger Wicker, ein Republikaner aus Mississippi – die Berichten zufolge die Gespräche leiten – im Dezember einen [entsprechenden] Vorschlag in Höhe von 68 Milliarden Dollar ausgearbeitet hatten.

“Wir haben mit Restaurants begonnen, aber wir sind bereit, ihn zu erweitern, wenn wir die nötige Unterstützung bekommen”, sagte Cardin am Mittwoch vor Reportern. “Es gibt andere Branchen, die berechtigte Bedenken haben.”

(The Washington Post’s Tony Romm first reported that lawmakers from both parties were in talks about potentially proposing to pump billions into businesses, including hard-hit ones like restaurants. The Post reported that Sens. Ben Cardin, a Democrat from Maryland, and Roger Wicker, a Mississippi Republican — who are reportedly leading the talks — had put together a $68 billion proposal in December.

“We started with restaurants but we’re prepared to expand it if we can have the necessary support,” Cardin told reporters on Wednesday. “There’s other industries that have legitimate concerns.”)

Offenbar gehen diese Politdarsteller davon aus, dass, wenn man das Problem mit noch mehr Geld zuwirft, die Arbeitnehmer, die aufgrund der “Vorschriften” entlassen wurden, zurückkehren werden. Was meiner Ansicht nach nicht der Fall sein wird. Denn mehr Geld wird die Arbeitnehmer nicht zurückbringen, die durch die Gentherapie arbeitsunfähig oder gar gestorben sind.

Was aber damit erreicht werden wird, ist eine weitere Steigerung der Inflation. Weltweit schießen die Preise für so ziemlich alles dramatisch in die Höhe. In ihrer Unwissenheit, ob der wahren Hintergründe, und aufgrund mangelnder Expertise scheinen diese “ausgabefreudigen Politiker” einfach nicht anders zu können. Wann immer sie von einem Problem hören, besteht ihre Lösung darin, noch mehr Schulden zu machen und noch mehr Geld auszugeben.

So haben bereits einige der größten Unternehmen in den USA und in Europa enorme Preiserhöhungen für 2022 angekündigt, und das ist erst der Anfang dessen, was auch auf uns hier in Deutschland zukommen wird. Für die Millionen von Familien, die aufgrund der steigenden Inflation unter finanziellem Druck stehen, wird es leider nur noch schlimmer werden. Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie macht sich der Durchschnittsamerikaner inzwischen “sechsmal am Tag” Sorgen bzgl. seiner Finanzen:

Mit dem Jahr 2022, das in vollem Gange ist, werden die Budgets von Millionen von Menschen knapper. Geldsorgen sind für viele von uns nichts Neues, aber eine neue Studie zeigt, dass sich der durchschnittliche Amerikaner sechsmal am Tag Sorgen um seine Finanzen macht.

Die Umfrage unter 2.000 Erwachsenen, die Aufschluss darüber geben soll, wie die Menschen über ihre Finanzen denken, zeigt auch, dass Millennials sich mehr um ihre Finanzen sorgen als jede andere Generation.

(Budgets are tighter for millions of people with 2022 in full swing. Being money-conscious is nothing new for many of us, but new research shows the average American worries about their finances six times a day.

The poll of 2,000 adults to uncover how people feel about their finances also finds millennials are more focused on their finances than any other generation.)

Der Grad der Besorgnis wird nur noch zunehmen, da die Lebenshaltungskosten weiterhin viel schneller steigen als die Gehälter. Und natürlich bereitet all dies die Bühne für einen inflationären Zusammenbruch, vor dem ich schon seit langem warne.

Im Auftrag der IGE haben Politkaste und Hochleistungspresse ein gigantisches wirtschaftliches Chaos ausgelöst. Ihre Politik und ihre Berichterstattung haben im Zuge der Plandemie und deren Unterstützung von Lockdowns, den Arbeitskräftemangel und die Folgen daraus verursacht, mit denen wir jetzt konfrontiert sind. Ihre Politik und ihre Berichterstattung haben die zügellose Inflation ermöglicht, die wir jetzt überall um uns herum sehen.

Leider ist davon auszugehen, dass dies erst der Anfang dessen ist, was noch alles auf uns zukommt…

Quellen:
This Is What Happens When Millions Of Workers Disappear From The System
St. Louis man says he waited 10 hours for ambulance to arrive for sick brother
Mike Rowe on record 4.5M quitting their jobs: This will impact ‘every single American’
Congress is weighing a fresh stimulus package for restaurants and other businesses as Omicron rages
Thanks To Omicron, The Price Increases Of 2022 Will Be More Painful Than Anything We Have Experienced Before
It’s the economy: Average American worries about finances this many times each day

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

8 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 8. Januar 2022

    […] Die aktuelle Diskussion über eine allgemeine “Impf”pflicht wurde bereits kurz nach der Einführung einer begrenzten “Impf”pflicht für bestimme Berufsgruppen geführt, die ab dem 16. März 2022 in Deutschland greifen soll. Einmal mehr geht es hierbei nicht um “Gesundheit”, sondern um die Umsetzung einer Agenda, an deren Ende die absolute Kontrolle… — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2022/01/plandemie-die-folgen-millionenfacher-aussperrungen-von-arbeitnehmern/am… […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content