Skip to content

Systemfrage: Haben die Eliten ihr Blatt mit dem “Großen Neustart” überreizt?Lesezeit: 15 Minuten

Karten - Bildquelle: Pixabay / OpenClipart-Vectors; Pixabay License

Karten – Bildquelle: Pixabay / OpenClipart-Vectors; Pixabay License

Immer wieder habe ich in den letzten Monaten davon geschrieben, dass die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) mit der Covid-19-P(l)andemie “All In” gegangen sind – sie haben sprichwörtlich alles auf eine Karte gesetzt, weil die Zeit gegen sie spielt und ihre Agenda keine weitere “Spielverlängerung” (wie auch immer diese ausgestaltet wäre) mehr überleben würde.

Wichtig ist zu verstehen, dass die IGE narzisstische Soziopathen sind. Und ein Aspekt von narzisstischen Soziopathen, an den man sich immer erinnern sollte, ist, dass sie in ihrer eigenen kleinen Welt leben, in der ihre Begierden und bizarren Fehlfunktionen normalisiert werden. Sie haben letztlich jedweden Bezug zur Realität und zur Gesellschaft aka zu den Menschen verloren, was man sehr gut an so mancher Aussage auch aus den Reihen der Politdarsteller gut belegen kann. Sie glauben, dass sie den meisten Menschen überlegen sind, weil sie denken sich alles nehmen zu können und nicht an lästigen Werten wie Empathie und Gewissen gebunden sind. Sie neigen im Allgemeinen dazu, zu glauben, dass sie die meiste Zeit über alle anderen über den Tisch gezogen haben. Sie denken, dass wir ALLE unterwürfige Idioten sind, und dass wir ALLE, wenn sie einen Befehl ausgeben, einfach aufspringen werden und ihn befolgen, weil wir an deren “Allmacht glauben”.

Fast jeder Aspekt der IGE und ihres Verhaltens deutet darauf hin, dass sie ein Club oder Kult von narzisstischen Soziopathen sind. Ihr zwanghaftes Bedürfnis, zu kontrollieren sowie zu korrumpieren und zu zerstören, um zu bekommen, was sie wollen, ist keine Erweiterung der bloßen Gier, es ist ein tief sitzender Aspekt dessen, was sie als Wesen ausmacht. Es ist ein definierender Mechanismus, der den Kern ihres Charakters ausmacht. Sie sind Monster der realen Welt, wie Vampire, die versuchen, sich unter eine ahnungslose Bevölkerung zu mischen.

In ihrer Arroganz neigen sie dazu, zu erwarten, dass sie die Öffentlichkeit nach Belieben ausbluten lassen können, ohne dass ihnen Widerstand geleistet wird oder sie in ihrem Tun entlarvt werden. Das Problem ist, dass sie, sobald sie anfangen zu zerstören, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Letztendlich werden sie immer den Verdacht der Öffentlichkeit auf sich ziehen, gerade den kritischer Menschen. Außer sie finden einen Weg, sich dergestalt “unsichtbar” zu machen (z.B. dank fehlender medialer Berichterstattung), dass ihnen der sprichwörtliche “Pranger” erspart bleibt.

Seit vielen Jahren verfasse ich Artikel über die Bedrohungen durch den Globalismus und den angedachten, aktuell als “Großen Neustart” betitelten Umbau der Gesellschaft und des Systems. Und ich beobachte seit geraumer Zeit zwei getrennte Dilemmata; eines, das die Freiheitsbewegung betrifft, und das andere, das die IGE betrifft:

  1. Kriminelle neigen dazu, mit ihren Verbrechen zu prahlen, wenn sie denken, dass es für jeden zu spät ist, etwas dagegen zu tun. Ich habe vorhergesagt, dass die IGE sehr offen ihre Agenda offenlegen würden, sobald sie sich für “unantastbar” halten. Für die freiheitsliebende Öffentlichkeit entsteht daher oftmals die falsche Schlussfolgerung, dass die IGE ihr Ziel Ende 2020/Anfang 2021 umgesetzt haben werden und dass es nichts gibt, was getan werden kann, um diese Maschine des “Großen Neustarts” zu stoppen. Die IGE sind inzwischen so unverhohlen in ihren Forderungen nach dem globalen “Neustart” (Stichwort Klaus Schwab), einer bargeldlosen Gesellschaft, totalitären Schließungen der Gesellschaften (siehe aktuell auch die Diskussion in Deutschland bis zum 10. Januar einen erneuten Lockdown durchführen zu wollen) und einem Überwachungsstaat, dass niemand, der bei klarem Verstand ist, mehr behaupten kann, dass diese Begriffe und deren Umsetzung reine “Verschwörungstheorien” sind. Tatsache ist, dass die “Verschwörungstheoretiker” die ganze Zeit RECHT hatten, und jetzt gibt es nichts, was man noch dagegen sagen kann.
  2. In der Vergangenheit habe immer wieder verargumentiert, dass der Vorstoß der IGE bzgl. einer “Neuen Weltordnung” ein zweischneidiges Schwert ist, dessen Einsatz sehr gut damit enden könnte, dass sie sich selbst damit/dabei vernichten. Während die IGE (aus meiner Sicht immer verzweifelter) versuchen, ihre “Agenda des Neustarts” zu initiieren, werden sie mehr und mehr in ihrem menschenfeindlichen Tun entlarvt. Sie können sich nicht länger in der Sicherheit des Schattens verstecken und es gibt kein Zurück mehr, wenn der Prozess erst einmal begonnen hat. Sobald die Globalisten weithin bekannt werden, müssen sie entweder schnell die Kontrolle durch ein konstruiertes Chaos und dem daraus folgenden Zusammenbruch übernehmen (warum es auch die weltweiten 2. Lockdowns ohne Grundlage geben soll), oder sich mit der Tatsache beschäftigen, dass die eigene Kabale eliminiert wird, deren Aufbau Jahrhunderte brauchte. Analog eines Vampirs müssen die IGE den Rest der Welt zu einem dunklen Ort machen, bevor sie die Schatten verlassen können. Oder sie riskieren im Licht des Tages zu sterben.

Interessant ist meiner Meinung nach in diesem Kontext das schon flehendliche Bitten/Betteln der Angela Merkel vor wenigen Tagen. Während viele denken, dass dieses “Flehen” darauf zurückzuführen wäre, dass sie “Schaden von den Menschen durch strengere Maßnahmen und deren strikten Beachtung/Einhaltung” abwenden wolle, so kann man es auch dergestalt interpretieren, dass sie weiß, dass ihre Stunden und die ihrer Helfershelferinnen und Erfüllungsgehilfen gezählt sind.

Es gibt in der Freiheitsbewegung zwei Denkschulen: die eine suggeriert, dass die globalistische Agenda fixiert und unaufhaltsam ist und dass das Beste, was jeder tun kann, ist, das eigene Überleben zu sichern. Die zweite besagt jedoch, dass der “Neustart” aka die Versklavung der Menschen unter Aufsicht der gleichen Machthaber wie bisher gestoppt werden kann und die IGE zur Rechenschaft gezogen werden können. Und beide Seiten liegen damit richtig.

Es gibt Aspekte des “Neustarts”, die tatsächlich feststehen und nicht rückgängig gemacht werden können. Zum Beispiel befinden sich zahlreiche Volkswirtschaften, einschließlich der USA oder Deutschland, inmitten eines stagflationären Zusammenbruchs, und es gibt nichts, was getan werden kann, um diesen umzukehren. Vielleicht hätten wir vor einem Jahrzehnt den Kurs ändern können, aber jetzt ist es zu spät. Der Schmerz kann gemildert werden, wenn die Menschen schnell ihre Abhängigkeit vom System beenden und eigene lokale Handels- und Tauschnetzwerke aufbauen, aber die Wirtschaft, wie wir sie jetzt kennen, ist tot und wird nicht so bald wiederkommen.

Ich sehe das allerdings nicht als einen Sieg der IGE an. Die Wirtschaft zu zerstören ist eine Sache, sie zu der kollektivistischen Dystopie umzubauen, die sie unbedingt wollen, ist eine ganz andere. Alles hängt davon ab, wer die Wirtschaft wieder aufbaut; vielleicht werden sie es sein, vielleicht werden wir es sein.

Ich sehe in diesen Tagen einige ermutigende Anzeichen dafür, dass der globalistische “Neustart” KEINE sichere Sache ist, und diejenigen, die meine Arbeit kennen, wissen, dass ich noch nie ein Freund von unangebrachtem Optimismus war. Insbesondere der Einsatz der P(l)andemie-Reaktion der Regime als Mittel, um zahlreiche drakonische Einschränkungen durchzusetzen, scheint nicht genau so zu laufen, wie es die Eliten geplant haben.

Lassen Sie uns auf die Übung Event 201 zurückblicken, um den derzeitigen “Spielstand” wirklich einschätzen zu können. Denn was die IGE geplant haben und was passiert ist, stimmt nicht ganz überein. Für diejenigen, die damit nicht vertraut sind: Event 201 war eine Art “Kriegsspiel”, das von den Globalisten des Weltwirtschaftsforums und der Bill and Melinda Gates Foundation veranstaltet wurde. Das Szenario? Ein pandemischer Ausbruch eines Coronavirus, der sich wie ein Lauffeuer ausbreiten und schätzungsweise 65 Millionen Menschen töten würde. Die Simulation wurde nur wenige Monate vor dem realen Ausbruch Anfang 2020 durchgeführt.

In den Monaten seit dem “Ausbruch” haben die Globalisten versucht, fast jeden Plan zu erzwingen, der während der Übung Event 201 skizziert wurde, einschließlich der Verwendung von sozialen Medien zur Zensur oder der Verhinderung alternativer, anderslautender Nachrichten oder Informationen außerhalb des gewollten und genehmigten Narrativs, umzusetzen. Beim Event 201 war die Kontrolle der Meinungen und der Deutungshoheit ein zentraler Bestandteil. Klaus Schwab vom Weltwirtschaftsforum hat die P(l)andemie immer wieder aufgeregt als “perfekte Gelegenheit” begrüßt, den “Neustart” einzuleiten. Einen “Neustart” von dem die Globalisten seit Jahren sprechen.

Unglücklicherweise für sie war das Virus nicht annähernd so tödlich, wie sie anscheinend gehofft hatten. Mit einer Todesrate von weit unter 1% (die WHO spricht in einer Metastudie von John Ioannidis selbst von 0,23%) für all jene, die nicht in einem Pflegeheim und an Vorerkrankungen leiden, wurden die IGE jetzt dazu gezwungen, die “Infektionszahlen” aka die Zahl der Testpositiven als das Mittel einzusetzen, um die Bevölkerung zu terrorisieren, weil die Todeszahlen nicht “hoch genug sind”, um die Menschen zu überzeugen, bereitwillig ihnen ihre Freiheiten zu übergeben.

Es gibt Propaganda-Meme, mit denen versucht werden soll, irgendeinen Vergleich mit anderen, schmerzhaften Geschehnissen herzustellen. So hat dieser Tage der “König von Bayern”, Marcus Söder, gesagt, dass “jeden Tag ein Flugzeug voller Menschen an Covid-19 stirbt”.

Schlichtweg ein mehr als idiotischer Vergleich und keinesfalls ein Argument für die immer mehr überbordenden Zwangsmaßnahmen. Aber immer weniger Menschen kaufen ihnen diese Dinge ab. Über 80% der Covid-19-Todesfälle sind Menschen, die bereits krank und über der eigentlichen Lebenserwartung lagen. Und nein, die Weigerung, Masken zu tragen, ist nicht dasselbe wie die Befürwortung der “Triage”, bei der es darum geht, wer noch welche Behandlung bekommt.

Hunderttausende von Menschen sterben jedes Jahr an Krankheiten, einschließlich der Grippe, Erkältungen und Lungenentzündung. Und doch wurden deswegen noch nie die Grundrechte aufgehoben, kam es nie zu einer vollständigen Schließung des Wirtschaftslebens oder wurden wir dazu gezwungen einen nutzbefreiten Maulkorb zu tragen.

Warum sollten wir also 99,7% der Menschen bitten, eine medizinische Tyrannei zu akzeptieren, nur damit sich 0,3% der Bevölkerung sicher fühlen? Leute, die diese Frage stellen, werden als “egoistisch” bezeichnet, aber selbst wenn ich einer der Menschen wäre, die für das Virus anfällig sind, würde ich NIEMALS verlangen, dass sich 99,7% der Bevölkerung einem Totalitarismus beugen, nur damit ich vielleicht ein bisschen länger leben kann. Denn genau DAS wäre egoistisch.

Jetzt da mehr und mehr Studien und Daten veröffentlicht werden, kommen auch das Maskentragen und insbesondere der PCR-Test (Stichworte Drosten-Papier bei Eurosurveillance und Füllmich-Klage) immer mehr unter Beschuss. Obwohl Big Tech schon fast verzweifelt versucht, entsprechende Studien und Informationen dazu zu unterdrücken oder zu zensieren, die dem Mainstream-Narrativ zuwiderlaufen, hat dies nur dazu geführt, dass mehr Menschen die Beweggründe der eigenen Regierungen hinterfragen, die all diese Zwangsmaßnahmen vorantreiben. Auf der einen Seite sagt die Hochleistungspresse immer wieder, dass wir “auf die Wissenschaft hören sollten”, aber sie ignorieren oder zensieren genau jene Wissenschaft, die eben nicht dem gewünschten Narrativ folgt. Wenn also die Reaktion auf die P(l)andemie nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert, dann kann es nur um Kontrolle der Bevölkerungen gehen.

Viele Menschen sind nicht so dumm, wie die Eliten denken. Sie sehen die Ungereimtheiten in der Rhetorik und den Daten, und immer mehr Menschen verweigern sich. Das ist wohl auch der eigentliche Grund, warum die IGE innerhalb eines halben Jahres mindestens zwei Covid-19-“Impfstoffe” herausbringen müssen. Sie müssen jetzt die Impfstoffphase für den “Goßen Neustart” in Gang bringen, bevor zu viele Leute vom Panikzug abspringen.

Der mediale und politische Druck zur “Impfung” und das Vorpreschen allerortens dazu, sowie die Behauptungen der Wirksamkeit von 94% bis 95% der “Impfstoffe” von Pfizer und Moderna sind mehr als suspekt. Die durchschnittliche Wirksamkeit der meisten sonst üblichen, herkömmlichen, also keine mRNA-“Genmanaipulatoren”,“Impfstoffe” liegt bei 50% oder weniger, und das sind Impfstoffe mit Hunderten von Studien und jahrelangem Einsatz bzw. Prüf- und Testphasen. Irgendwie waren Pfizer, Moderna und Co. in der Lage einen “Impfstoff” gegen einen Virus vom Typ SARS zu produzieren, während mehrere Regierungen über ein Jahrzehnte lang versuchten, “Impfstoffe” gegen SARS in Südostasien herzustellen und dabei erfolglos waren. Und sie waren zudem in der Lage eine Wirksamkeit von 95% zu erreichen? Obwohl bislang jeder mRNA-“Impfstoff” beim Menschen keine Zulassung aufgrund der Nebenwirkungen erfuhr? Durch Firmen, die bislang keinerlei Produkte auf dem Markt haben und bislang nur Geld verbrannten? Ausgegeben von Firmen, die keinerlei Rücklagen besitzen und keinerlei Haftung übernehmen müssen?

Viele Menschen kaufen die “Impfstoff”-Geschichte nicht, und das ist vielleicht der Grund, warum sich die IGE jetzt so schnell auf die “Impfung stürzen”. Bedenken Sie dabei bitte diese Tatsache:

Zahlreiche Umfragen zeigen, dass mindestens 30% planen sich nicht “impfen” zu lassen, wenn er für die breite Öffentlichkeit freigegeben wird. So haben 60% der US-Amerikaner in Umfragen angegeben, dass sie sich nicht impfen lassen werden, solange die Wirksamkeit des “Impfstoffs” nicht zu mindestens 75 % nachgewiesen ist.

Ich denke, hier haben wir unsere Erklärung für die aktuell stattfindende “Impf-Bonanza”. Die IGE wissen nur zu genau, dass ein Drittel der Menschen (und wahrscheinlich sogar weit mehr) den Impfstoff nicht nehmen wird, unabhängig von der Propaganda, die sie verbreiten. Sie wissen auch, dass 60% der Amerikaner den “Impfstoff” wahrscheinlich nicht nehmen werden, solange keine Wirksamkeitsrate von mindestens 75 % gegeben ist. Und sie wissen auch, dass die Nebenwirkungen, die bereits jetzt bei den “Versuchskaninchen” in Großbritannien auftreten, die Menschen noch skeptischer machen werden. Weder Moderna noch Pfizer haben tatsächlich einen Beweis dafür erbracht, dass ihre “Impfstoffe” in der Lage sind, schwere Erkrankungen oder den Tod durch Covid-19 zu verhindern, daher basiert ihre Wirksamkeitsrate auf “Hochrechnungen” gemäß ihren minimalen Studien. Das heißt, die Wirksamkeitsrate von 95% ist völlig willkürlich und in keinsterweise auch nur im Ansatz glaubwürdig. Oder warum wollen sich die Politiker erst mit als letzte in Deutschland “impfen” lassen?

Warum haben die IGE aber diese 95% aufgerufen und nicht realistischere 50% bis 60%? Weil die Umfragen besagen, dass sie eine extrem hohe Wirksamkeitsrate brauchen, um die Menschen davon zu überzeugen, den “Impfstoff” zu nehmen. Ich denke, dieser einfache Erkläransatz entspricht wirklich den Gegebenheiten.

Die Menschen sind aus einer Reihe von Gründen skeptisch gegenüber den “Impfstoffen”. Die Tatsache, dass sie minimal getestet und in weniger als einem Jahr auf den Markt geworfen werden, ist ein Grund. Die Tatsache, dass die Regierungen und die Hochleistungspresse täglich dabei erwischt werden, die Covid-19-Daten falsch zu interpretieren oder gar zu lügen, ist ein weiterer Grund. Die Menschen trauen den Eliten einfach nicht, und wer kann es ihnen verdenken? Wer würde einer Kabale von Psychopathen vertrauen, die ihnen einen unbekannten mRNA-Cocktail injizieren wollen? Vielleicht sind ihre Absichten nicht so rein und ehrenvoll wie sie uns weismachen wollen?

Die Öffentlichkeit hat Recht, misstrauisch zu sein. Der ehemalige Vizepräsident von Pfizer, Dr. Michael Yeadon, und andere Mediziner wie Dr. Wodarg haben kürzlich davor gewarnt, dass die “Impfstoffe” nicht ausreichend getestet wurden und dass für Frauen, die diesen verabreicht bekommen, aufgrund einer schädlichen Autoimmunreaktion das Risiko einer “zeitlich unbegrenzten Unfruchtbarkeit” besteht. Mit anderen Worten, der “Impfstoff” könnte viele Frauen unfruchtbar machen. Darüber hinaus besteht die vorhandene Gefahr, dass es nach “Impfung” und Kontakt mit dem “angeblichen Wildvirus” zu einer tödlichen Überreaktion des eigenen Immunsystems kommen kann.

Vielleicht ist es das, was Bill Gates meinte, als er in einem Ted Talk erklärte, dass “Impfstoffe und Reproduktionsdienste (reproductive services)” zu einer Reduzierung der Erdbevölkerung um 10 bis 15 % beitragen könnten, um “die globale Erwärmung zu stoppen”.

Warum sollte Bill Gates “Impfstoffe” in einem Atemzug mit “Reproduktionsdienste” in Bezug auf die Bevölkerungsreduktion erwähnen? Sollen “Impfstoffe” nicht dazu beitragen, dass die Menschen länger leben? Nun, die Warnung des Pfizer-Vizepräsidenten vor dem Covid-19-“Impfstoff” muss bei jedem die Alarmsirenen läuten lassen.

Schauen Sie sich den Film “Children of Men” an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die Zukunft aussehen könnte, wenn die IGE ihren Willen bekommen.

In der Zwischenzeit versuchen die Eliten mit allem, was sie haben, die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass sie im Namen des Überlebens und des “höheren Wohls” die Vorstellungen von bürgerlichen Freiheiten aufgeben müssen. Sie sprechen bereits davon, dass die Dinge nie wieder zur Normalität zurückkehren werden und dass die Änderungen, die heute vorgenommen werden, noch viele Jahre lang bestehen bleiben werden.

Die Regierungen behaupten in den Medien gerade, dass die “Impfstoffe” “nicht verpflichtend sein werden”. Dies ist eine glatte Lüge. Gleichzeitig werden Vorschriften erlassen, nach denen Sie nachweisen müssen, dass Sie geimpft sind, um öffentliche Plätze betreten und sogar zur Arbeit gehen zu können. Im Grunde genommen nehmen Sie den “Impfstoff” oder Sie sterben an Hunger und Armut. Es gibt keine Wahl.

Aber ich sehe Millionen von Menschen, die sich gegen diese Agenda stellen. Ich sehe Menschen, die sich weigern, dieser Agenda zu folgen. Ich sehe weltweit zunehmende Proteste in Städten und Ländern wie Deutschland, Frankreich, den USA, Tschechien, Italien usw. Ich sehe Massenproteste. Ich sehe, wie das “Neustart”-Mem immer mehr thematisiert wird und die Wahrheit in die Hochleistungspresse einsickert. Ich sehe etwas, das an die Oberfläche steigt vor dem die IGE und deren Erfüllungsorgane panische Angst haben.

Ich bin NICHT pessimistisch, was die Zukunft angeht. Ich weiß, dass Chaos und ein Absturz kommen wird. Ich weiß auch, dass harte Zeiten auf uns zukommen werden. Aber im Moment sehe ich einen Kampf, der von denen gewonnen werden kann und wird, die die Prinzipien der Freiheit respektieren. Die IGE sind “All In” gegangen. Sie haben geblufft und sie haben aus meiner Sicht ihr Blatt überreizt.

Quellen:
Is The Globalist “Reset” Failing? The Elites May Have Overplayed Their Hand
Now is the time for a ‘great reset’
WEF – The Great Reset
We’re not going back to normal
Johnson & Johnson Advised Coronavirus Simulation & Now Stands To Gain Financially With New Vaccine
Event 201
Pandemic simulation exercise spotlights massive preparedness gap
Infection Fatality Ratios for COVID-19 Among Noninstitutionalized Persons 12 and Older: Results of a Random-Sample Prevalence Study
Effectiveness of Adding a Mask Recommendation to Other Public Health Measures to Prevent SARS-CoV-2 Infection in Danish Mask Wearers
One in Three Americans Would Not Get COVID-19 Vaccine
STAT-Harris Poll: Most Americans won’t get a Covid-19 vaccine unless it cuts risk by half
Dr. Wodarg and Dr. Yeadon request a stop of all corona vaccination studies and call for co-signing the petition
Bill Gates’s Depopulation Initiative [U.N Agenda 21]
California sheriff refuses to enforce stay-at-home orders: It ‘doesn’t pass ‘constitutional test’

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

19 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 10. Dezember 2020
  2. 11. Dezember 2020

    […] Systemfrage: Haben die Eliten ihr Blatt mit dem “Großen Neustart” überreizt? — konjunkti… […]

  3. 16. Dezember 2020

    […] Systemfrage: Haben die Eliten ihr Blatt mit dem “Großen Neustart” überreizt? […]

  4. 5. März 2021

    […] drei Monaten – im Dezember 2020 – veröffentlichte ich einen Artikel mit dem Titel Systemfrage: Haben die Eliten ihr Blatt mit dem “Großen Neustart” überreizt?. Darin ging es vornehmlich um die “weiteren Entwicklungen in dieser […]

  5. 6. März 2021

    […] drei Monaten – im Dezember 2020 – veröffentlichte ich einen Artikel mit dem Titel Systemfrage: Haben die Eliten ihr Blatt mit dem “Großen Neustart” überreizt?. Darin ging es vornehmlich um die “weiteren Entwicklungen in dieser P(l)andemie-‘Krise’”, […]

Scroll Up Skip to content