Skip to content

USA: “Impfkarten” als Teil der Impfstrategie des MilitärsLesezeit: 4 Minuten

Covid-19 - Bildquelle: Pixabay / jewhisperer; Pixabay License

Covid-19 – Bildquelle: Pixabay / jewhisperer; Pixabay License

Als Mahner zu Beginn dieser P(l)andemie davor warnten, dass eine wichtige Stellschraube zur weiteren Versklavung der Gesellschaft ein Immunitätsausweis/-pass sein wird, wurden diese in die übliche Ecke der Verschwörungstheoretiker gesteckt. Aber wie immer holt die Realität in dieser P(l)andemie die Warnungen schneller ein als man darüber berichten kann.

So hat nun das US Kriegsministerium (!) erste Bilder einer “Covid-19-Impfnachweiskarte” vorgestellt, die jeder Geimpfte erhalten soll. Wie die Vergangenheit zigfach gezeigt hat, werden solche Dinge nicht nur für den eigentlichen “Einsatzzweck” genutzt, sondern auch für andere, weit sinistre. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis Schulen, Geschäfte oder Behörden den “Nachweis der Impfung” über diese “Impfkarte” einzufordern beginnen. Parallel wird neben der Ausstellung dieser “Impfkarte” die entsprechende Information in ein “Immunisierungsregister” und an die US-Gesundheitsbehörde CDC übermittelt, so dass der Staat genau weiß, wer wann geimpft wurde – und vice versa.

Laut dem Propaganda-Ausspielorgan CNN bereitet sich das US-Militär darauf vor, Millionen “Impfpaketen” auszugeben, in dem unter anderem diese “Impfkarte” beinhaltet ist:

Das Verteidigungsministerium veröffentlichte am Mittwoch die ersten Bilder einer Covid-19-Impfkarte und von Impfkits.

Impfkarten werden als “einfachste” Methode verwendet, um Covid-19-Impfungen im Auge zu behalten, sagte Dr. Kelly Moore, stellvertretende Direktorin der Immunization Action Coalition, die Mitarbeiter an vorderster Front unterstützt, die Covid-19-Impfungen durchführen.

(The Department of Defense released the first images of a Covid-19 vaccination record card and vaccination kits Wednesday.

Vaccination cards will be used as the “simplest” way to keep track of Covid-19 shots, said Dr. Kelly Moore, associate director of the Immunization Action Coalition, which is supporting frontline workers who will administer Covid-19 vaccinations.)

Also genau das, wovor die Mahner schon im April/Mai warnten. Weiter lesen wir dort zum Thema “Immunisierungsregister”:

“Jeder erhält eine Papierkarte, die man in seiner Brieftasche stecken kann und die einem sagt, was man bekommen hat und wann die nächste Dosis fällig ist”, sagte Moore. “Lassen Sie uns zuerst das Einfache tun. Das wird jeder bekommen.”

Impfzentren melden ihrem staatlichen Impfregister auch, welcher Impfstoff verabreicht wurde, sodass beispielsweise ein Unternehmen eine Abfrage durchführen kann, wenn es nicht weiß, woher ein Patient die erste Dosis hat.

(“Everyone will be issued a written card that they can put in their wallet that will tell them what they had and when their next dose is due,” Moore said. “Let’s do the simple, easy thing first. Everyone’s going to get that.”

Vaccination clinics will also be reporting to their state immunization registries what vaccine was given, so that, for example, an entity could run a query if it didn’t know where a patient got a first dose.)

Die Behörden wissen dann ganz genau, wer was wann verabreicht bekommen hat. Ähnliche Entwicklungen/Vorgaben werden wir auch hier in Deutschland sehen. Schließlich sind diese ein integraler Bestandteil des Rockefellerschen National Covid-19 Testing Action Plans über den ich bereits unter anderem hier und hier berichtet habe.

TheRockefellerFoundation_WhitePaper_Covid19_4_22_2020

(Download PDF)

Konkret Punkt 3: “Die Errichtung einer Echtzeit-Datenplattform” bei dem es um die

Integration und Erweiterung Bundes-, staatlicher und privater Datenplattformen, um das gesamte Spektrum der Daten abzudecken, die zur Überwachung der Pandemie, zur Bereitstellung von Ressourcen und zur Beseitigung von Engpässen erforderlich sind … eine Echtzeit-Datenplattform zu entwickeln und zu integrieren … die Überwachung der Pandemie und die Anpassung der sozialen Distanzierungsmaßnahmen erfordern die Einführung des größten Testprogramms im Bereich der öffentlichen Gesundheit in der amerikanischen Geschichte … die Koordinierung eines solch enormen Programms sollte als Kriegsanstrengung behandelt werden.

geht.

Nation Testing Action Plan Rockefeller 3 Phasen - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt PDF

Nation Testing Action Plan Rockefeller 3 Phasen – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt PDF

Ziel der Regime ist es, per Knopfdruck diejenigen identifizieren zu können, die sich gegen eine Impfung aussprechen bzw. noch nicht geimpft sind, um dann entsprechende “notwendige Maßnahmen einleiten zu können”. Und wie diese Maßnahmen ausschauen, kann sich angesichts der vergangenen Wochen/Monate jeder selber ausmalen…

Quellen:
Vaccination cards will be issued to everyone getting Covid-19 vaccine, health officials say
National Covid-19 Testing Action Plan – Pragmatic steps to reopen our workplaces and our communities

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

4 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 8. Dezember 2020

    […] USA: “Impfkarten” als Teil der Impfstrategie des Militärs (Vaccine Cards are part of the US-Mil… (d) […]

  2. 8. Dezember 2020
  3. 9. Dezember 2020

    […] USA: “Impfkarten” als Teil der Impfstrategie des Militärs — konjunktion […]

Scroll Up Skip to content