Gastbeitrag: Bildung, Intelligenz und Dummheit in Zeiten von Geoengineering, Klimakontrolle, Chemtrails, Fracking und Corona!

Gastbeitrag von Enkidu Gilgamesh – Verantwortlich für den Inhalt und dessen Richtigkeit ist alleine der Gastautor. Der Inhalt muss nicht zwingend die Meinung des Betreibers von www.konjunktion.info wiederspiegeln. Eventuelle Anfragen, Ansprüche, o.ä. sind direkt an den Gastautor zu stellen. Eine Veröffentlichung auf einer anderen Plattform als www.konjunktion.info ist zuvor mit dem Gastautor Enkidu Gilgamesh abzuklären. Urheberrechte usw. liegen allein beim Gastautor Enkidu Gilgamesh.


Wolkenhimmel - Bildquelle: Pixabay / danfador; Pixabay License

Wolkenhimmel – Bildquelle: Pixabay / danfador; Pixabay License

Dieser Artikel wächst mit den Fragen!

INHALT

  • Einleitung
  • Erkenntniskriterien
  • Klimakontrolle
  1. Warum regnet und hagelt es in Arabien seit 1991 in Strömen?
  2. Warum verdorren Regionen, die vormals wasserreicher waren?
  3. Warum werden manche Küstenregionen von tödlichen Stürmen zerstört?
  4. Warum sind die Chemtrails persistent?
  5. Woraus besteht der Feinstaub für die Chemtrails?
  6. Weshalb wird die Landwirtschaft in dafür geeigneten Gebieten geopfert, um sie dann mit ungeheurem Aufwand in Wüstengebieten zu betreiben?
  7. Geht es dabei wirklich nur um Landwirtschaft und Erdölgewinnung?
  • Corona-Panik
  1. Welche Wirkung hat die Separation und Isolation bei Grippe (Influenza) und Erkältung (Corona u.a.)?
  2. Ist die Herdenimmunität eine berechtigte Begründung für Zwangsimpfungen?
  3. Welche sind natürliche und naturnahe Impfungen?
  4. Warum ist die Spritzimpfung unnatürlich?
  • Massenpsychose
  1. Warum haben die Menschen Angst zu zweifeln und zu denken?

Einleitung

Die Erkenntnis kann nur gefunden werden, wenn man sich auf den Weg macht. Der Weg beherbergt Schätze, aber auch die Plagen. Alles, was ich auf meinem Weg gefunden und für passend befunden habe, dokumentiere ich im Geoarchitektur-Blog.

Ich rede im Privaten sehr wenig mit anderen Menschen über die Themen dieses Blogs, weil meine Erläuterungen ermüdend, entmutigend, vorwurfsvoll und überheblich wirken, egal wie ich meine Argumentation aufbaue.

Die Begriffe und Erläuterungen erreichen das Gegenüber gar nicht, weil alle Kanäle gefüllt und alle Andockpunkte bereits mit Scheinwissen mehrfach überlagert sind. Die Wirksamkeit der implantierten Mechanismen, die meine Gesprächspartner vom Weiterdenken abhalten, versetzen mich immer wieder ins Erstaunen. Die Menschen kennen ihre Denk-Grenzen und die dahinterliegenden Gefahrenzonen, so dass sie autark Zensur betreiben.

Um überhaupt eine gemeinsame Wissensbasis für ein sinnvolles Gespräch aufzubauen, ist es erforderlich, dass ich mindestens 30 Minuten spreche und anschließend eine Pause von Tagen und Wochen einlege, in der Hoffnung, dass mein Gegenüber über die aufgeworfenen Begriffe und Fragen nachgedacht und diese selbständig recherchiert hat, um daran anknüpfen und das Gespräch vertiefen zu können. In der Regel kommt es aber gar nicht soweit. Ich höre auf zu sprechen, sobald ich merke, dass die geistigen Schotten meines Gesprächspartners schließen. Bei manchen sind sie überhaupt nicht offen, so dass ich gar keine Mühe investiere.

Meine klaren, dem Gegenüber völlig unbekanten Standpunkte und Verwendung von ihm neuen Begriffen und Fachbegriffen, werden als Getue von Allwissenheit gedeutet und abgelehnt, unabhängig davon, ob ich offline oder online kommuniziere. Mein Hinweis, dass ohne die Kenntnis dieser Begriffe, kein klares Denken möglich ist, wird sogar quasi als Vorwurf der Dummheit wahrgenommen. Es ist doch nicht schlimm, dass ein Mensch vieles nicht kennt. Schlimm ist nur, wenn er sich der Angeignung des Wissens grundweg verweigert.

Was dabei aus dem Unterbewusstsein auftaucht, ist der Ärger über die eigene Dummheit und die verdrängte Angst vor der verleugneten Bedrohung!

Dabei biete ich gar kein Geheimwissen, aus Geheimbelegen, mit Ereignissen in fernen geheimen Gegenden an. Alles spielt sich in aller Öffentlichkeit ab und alle erleben und erleiden es tagtäglich.

Direkte Gespräche sind also wenig wirksam. Deshalb schreibe ich und versuche so Menschen zu erreichen, die bereit sind, sich eingehender mit dem Thema zu beschäftigen. Leider muss ich eingestehen, dass auch hier die Bereitschaft sehr schwach ausgeprägt ist.

Meine Kommunikationsversuche jeglicher Art sind eine Kette von Misserfolgen. Die wenigen Fälle, die ich als Erfolge verzeichnen kann, sind weniger meiner Vermittlung als vielmehr dem Willen und der Fähigkeit meines Gegenübers zu verdanken. Ich liefere diesen Menschen nur die Steine, die sie zur Vervollständigung ihres Puzzles benötigt haben.

Ich ging davon aus, dass die Menschen, wenn schon nicht durch Erläuterungen, dann doch durch eigenes Leiden beginnen werden, nach- und mitzudenken. Leider wurde Meine Erwartung mit der Corona-Panik widerlegt. Stattdessen haben sie sich schnell den machiavellianischen Repressalien unterworfen. Auch diejenigen die konkret leiden, sind nicht in der Lage, aus ihrem geistigen Gefängnis auszubrechen, so dass sie sich psychisch und physisch leicht internieren und einsperren lassen.

Ich schreibe zusammenhängende Artikel über die inszenierte Corona-Panik und verknüpfe sie mit denen über KlimakontrolleGenetic Geoengineering und anderen Formen des Geoengineering, solange dies möglich ist.

Jedem sollte klar sein, dass der Austausch über das Internet jederzeit leicht abgeschnitten werden kann. Massive Zensur im Mainstream, den asozialen (Facebook, Twitter) und vermeintlich sozialen Netzwerken (HumanConnection, Diaspora, MeWe) ist allgegenwärtig. Mir ist bewusst, dass mein Aktionsraum sehr marginal ist. Ich schreibe dennoch, weil mehr als Schreiben, um Bewusstsein zu schaffen, kann ich nicht.

So will ich hier kurze Fragen stellen und ebenso kurze Antworten anbieten, die jeder selbst nachprüfen und recherchieren sollte, um seinen Wissens- und Erkenntnisstand bzw. den Grad seiner Verblödung und Dummheit festzustellen und möglichst Abhilfe zu schaffen.

Ich verwende die “Dummheit” und “Verblödung” nicht, um andere zu erniedrigen und anzugreifen, sondern weil stets die Dummheit der Opfer eine strategische Ressource der Verbrecher und Betrüger und dessen Vertiefung und Verfestigung durch systematische Verblödung eine notwendige industrielle Maßnahme ist.

Mein Wunsch ist, durch einen Katalog den Menschen die erforderlichen Fragen quasi vorzukauen, da sie selbst nicht in der Lage sind, diese zu erdenken und zu stellen.

In meinen Konversationen habe ich feststellen müssen, dass ich eher Fragen von Propagandisten der Klimalobby und nun auch der Pharmalobby erhalten habe, aber kaum von vermeintlich Aufklärenden oder nach Aufklärung-Suchenden. Denn die Zweifler werden mit gezielt gestreuten Falschheiten zugedeckt, so dass sie völlig verwirrt und orientierungslos bleiben.

Die Propagandisten stellen alle möglichen Fragen, um zu ermitteln, wo ihre Lücken liegen, damit sie jeden Zweifler abfangen können. Allerdings müssten sie diesen Aufwand gar nicht betreiben, da ihre Opfer mittlerweile zutiefs verblödet sind und gar nicht so weit denken, um Fragen entwickeln zu können. Die tägliche Gehirnwäsche hält sie im geistigen Gatter.

Der Fragenkatalog mag deshalb auch nicht helfen, da ihn nicht diejenigen lesen werden, die dringend der Aufklärung bedürfen. Ich will nur eine potentielle Lücke schließen.

Dieser Artikel wächst mit Fragen, die gestellt werden. Jeder darf gerne mitmachen.

Erkenntniskriterien

Es gibt viele Propagandisten, die als “glaubwürdige Aufklärer” auftreten. Dabei nutzen sie ein Thema aus der Vergangenheit, was sie tatsächlich vermeintlich ehrlich erläutern. Framing, Verhüllung, Ablenkung sind die angewendeten Methoden. Sie kratzen so weit an der Oberfläche, dass es dem völlig Ahnungslosen wie eine tiefschürfende Offenbarung vorkommt. Darin liegt zunächst einmal die Erkenntnis, dass Aufklärung etwas relatives sein kann oder gar tatsächlich ist. Dennoch will ich hier feststellen!

Manchmal ist es weniger wichtig was gesagt, als vielmehr was verschwiegen wird.

Nur weil jemand fähig auftritt, ist er nicht frei von Schuld!

  • Fähige Lügner sind noch immer Lügner.
  • Fähige Betrüger sind noch immer Betrüger.
  • Fähige Werbefachleute sind auch immer Lügner.
  • Fähige Statistiker sind auch immer potentielle Betrüger.
  • Fähige Verbrecher sind noch immer Verbrecher.
  • Fähige Scharfschützen sind noch immer Mörder.

Diese Fähigen verdienen nicht Respekt, sondern gehören verhaftet, verurteilt und verknackt zu werden, falls ihre

  • Raffinesse,
  • formelle Korrektheit,
  • Loyalität,
  • Präsentation,
  • feine Rhetorik,
  • vermeintliche Naivität,
  • vermeintliche Freundlichkeit,
  • vermeintliche Höflichkeit und
  • vermeintliche Bescheidenheit

Dienste am Verbrechen und für Verbrecher sind. Sie sind damit Teil des Verbrechens und als Handlanger selbst Verbrecher.

Deshalb ist es wichtig, Kriterien festzulegen, die zur Erkenntnis führen. Diese Ecksteine der Erkenntnis sind in diesem Falle die Ziele der Globalisten/Faschisten/Korporatisten. Nur wer sich dagegen stellt ist nicht Teil des Verbrechens!

Kernziele des Globalismus sind …

  • Geoengineering, insbesondere Klimakontrolle,
  • Massenimpfung,
  • Totalüberwachung.

Die beiden ersten sind zugleich Methoden der Massenvernichtung und der Dritte dient der Massenverknechtung.

Wer vorgibt, aufklären zu wollen, aber das Verbrechen verschweigt oder gar offensiv Propaganda dafür betreibt, erfüllt diese Ziele und dient dem Globalismus.

Jeder, der die Kernziele des Globalismus direkt oder verdeckt fördert, ist ein Propagandist oder ein Lobbyist des Globalismus.

Diese Ziele sind die Ecksteine der Unterscheidung zwischen Gut und Böse, Gebildet und Ungebildet, Wach und Schlafend, Leben und Sterben, Glück und Unglück etc.

Ich reduziere also ganz bewusst und urteile über sonst nichts, so dass ich keines Vorwurfs meiner Torheit gegenüber Titel, Amt, Fähigkeiten und Autorität der Verbrecher belangt werden kann. An diesen Ecksteinen trennt sich die Spreu vom Weizen.

Es ist leicht, jeden nach diesen Kriterien zu beurteilen, wenn der eigene Erkenntnisstand gesichert ist. Rein funktional sind diese Ziele sehr klar und deshalb erfordert die Ermittlung der Befürworter und Gegner keine Genialität.

Wer sich dieser Erkenntnis nicht nähern kann, ist im wahrsten Sinne der Bedeutung dieser adjektive denkfaul, feige, verblendet, dumm und verblödet. Die Heilung liegt im Denken, anhand aller und allen verfügbaren Informationen, Kenntnisse, Erkenntnisse, Beweise und Belege.

Nichts ist unbekannt, geheim oder zu kompliziert. Alles läuft vor aller Augen ab.

Klimakontrolle

1. Warum regnet und hagelt es in Arabien seit 1991 in Strömen?

Hier sind zwei Beispiele. Mehr davon gibt es hier, hier, und hier:

Die Antwort liegt darin, dass seit der politischen Wende ab dem Jahre 1991 mit Mitteln der Klimakontrolle, systematisch über größere Lufträume Unmengen von Wasser nach Arabien verschoben werden, um in dieser Wüste Nukleares Fracking, Wüstenlandwirtschaft und industrielle Nahrungsmittelverarbeitung bewerkstelligen zu können.

2. Warum verdorren Regionen, die vormals wasserreicher waren?

Dass manche ehemals wasserreichen Regionen austrocken, deren Binnenschifffahrt wegen Niedrigwasser zusammenbricht und das gesamte industrielle und gesellschaftliche Gefüge darunter leidet, sollte gerade bei den Mitteleuropäern angekommen sein. Davon bleibt auch die sogenannte Biolandwirtschaft nicht verschont. Unter Klimakontrolle kann gar keine biologische Landwirtschaft betrieben werden.

(Bio)Landwirtschaft ade!
Nicht Erderwärmung sondern Abkühlung der Stratosphäre und Erwärmung der Troposphäre durch SRM!
http://geoarchitektur.blogspot.com/p/nicht-erderwarmung-sondern-abkuhlung.html

Ein ähnliches Bild herrscht in vielen Teilen Afrikas.

Southern Africa under SRM attack!
http://geoarchitektur.blogspot.com/p/south-africa-under-srm-attack.html

Zimbabwe under SRM HAARP attack!
http://geoarchitektur.blogspot.de/2016/02/zimbabwe-attacked-by-srm-haarp.html

Die Trockenheit kommt jährlich mit einer solchen Regelmäßigkeit, dass eine Rückkehr zur Normalität wie vor der Wende kaum vorstellbar ist. Dabei ist diese Verschiebung nur künstlich erzeugt und würde ohne die Klimakontrolle sich innerhalb von Tagen und Wochen natürlich normalisieren.

3. Warum werden manche Küstenregionen von tödlichen Stürmen zerstört?

Wer erinnert sich noch an die Stürme, die die gesamte Küste von Mozambique bis Kenya zerstört, Tausenden Menschen das Leben und Millionen das Hab und Gut gekostet haben?

Das liegt daran, dass Wasser für den Transport nach Arabien vom Ozean gehoben und mit Hilfe der Thermik über der Landmasse weiterverschoben wird. Deshalb gilt es, möglichst viel Wasser zunächst aufs Land zu bekommen. Von dort aus wird es mit der verstärkten Thermik verdunsten und mit den Windströmen ins Zielgebiet weiterfließen.

4. Warum sind die Chemtrails persistent?

Die Persistenz der Chemtrails basiert auf den Feinstaubpartikeln, an denen der Wasserdampf kondensiert und relativ stabile Smogtropfen bildet oder in Form von feinen Eiskristallen desublimiert. Ohne den Feinstaub können keine stabilen Smogtropfen oder Eiskristalle entstehen, da der Wasserdampf in die Umgebungsluft diffundiert und sich verteilt.

5. Woraus besteht der Feinstaub für die Chemtrails?

Da von diesem Feinstaub sehr große Mengen benötigt werden und dessen Verteilung sehr viel Aufwand und Kosten verursacht, darf das Material selbst nicht teuer sein. Deshalb sind alle Materialien, die bisher als Abfall betrachtet wurden und in Unmengen entstanden sind, gut geeignet, wenn deren Verarbeitung zum Feinstaub keine wesentlichen Zusatzkosten erzeugt.

Sehr gut geeignet und mehr als verfügbar sind vor allem die Flugasche aus der Kohlenverbrennung und das Schwefelpulver aus der Erdölverarbeitung, aber auch alle anderen geeigneten Abfälle der Industrie können genommen werden.

Durch die Involvierung der zivilen Luftfahrt können weitere konstensparende Synergieeffekte genutzt werden.

Chemtrails bestehen aus Flugasche, Schwefelpulver und anderem Müll aus der Industrie.
http://geoarchitektur.blogspot.de/2016/03/coal-fly-ash-flugasche.html

Allerdings birgt der Feinstaub, abgesehen von schleicherder Luftverpestung, auch eine ganz giftige Wirkung.

Vergesst nicht die Germanwings 4U9525! Aerotoxicsyndrome!
http://geoarchitektur.blogspot.com/p/denkt-uber-germanwings-flug-4u9525-nach.html

6. Weshalb wird die Landwirtschaft in dafür geeigneten Gebieten geopfert, um sie dann mit ungeheurem Aufwand in Wüstengebieten zu betreiben?

Weil die Landwirtschaft nicht der eigentliche Grund für diesen Aufwand ist, sondern das Nukleare Fracking von Erdöl, Erdgas und demnächst auch CO2. Es gibt zwar ungeheure Mengen an allen Dreien, aber vorwiegend im tiefen Untergrund und fest eingeschlossen in Felsformationen.

Wenn schon genügend Wasser für das Fracking in eine Wüste gebracht werden muss, dann kann damit auch industrielle Landwirtschaft betrieben werden, plus den angeschlossenen Nahrungsverarbeitungsindustrien.

Damit diese Form der Landwirtschaft in Verbindung mit dem Fracking lukrativ wird und bleibt, muss die herkömmliche Landwirtschaft geschwächt und abgebaut werden, zumal ihr ohnehin das Wasser abgegraben wird.

7. Geht es dabei wirklich nur um Landwirtschaft und Erdölgewinnung?

Mit der Erschließung der frackbaren Ressourcen werden die verfügbaren Reserven an Erdöl und Erdgas mindestens verfünffacht und weitere Abbaugebiete erschlossen.

Wenn die CO2-Bepreisung mit etwa 180$ je Tonne global “nachhaltig” etabliert ist, dann wird auch das Sammeln von CO2 und dessen Aufarbeitung zu synthetischen Kraftstoffen lukrativ.

Dazu kommt noch die Untertage-Vergasung aller festen Kohlenstoffvorkommen, also aller Arten von Kohle, Ölsand, Ölschiefer etc.

Wir haben hier ein Industriegeflecht, worin das Fracking von Erdöl, Erdgas und CO2 die Hauptrolle und die Landwirtschaft eine Nebenrolle spielen.

Es geht aber vor allem um finanzielle und politische Macht, denn an dem Erdöl und Erdgas hängt das Petrodollar-System und damit die Existenzfähigkeit des  korporatistischen Weltimperiums.

Corona-Panik

Für Resourcen zu diesem Themengebiet bitte schaut hier:

Genetic Geoengineering: The good and way vaccination or abuse as WMD of Eugenics! Gatesification of Indians & Africans!
https://enkidugilgamesh.wordpress.com/2020/04/24/the-good-way-vaccination-and-bad-way-as-wmd-of-eugenics/

1. Welche Wirkung hat die Separation und Isolation bei Grippe (Influenza) und Erkältung (Corona u.a.)?

Durch die Separation werden die sogenannten Erkältungskrankheiten, die in der Winterzeit der gemäßigten Zone auftauchen nicht verhindert, sondern nur verschleppt. Je größer die Separation ist, desto langsamer und länger verbreiten sich die Viren wie Influenza und Corona.

Erst mit dieser künstlichen Verschleppung wird die Prognose des Wiederaufkommens des selben Virenstammes erfüllt. Ohne die Behinderung der natürlichen Verbreitung würden die Menschen innerhalb einer kurzen Zeit dem Virus begegnen und die gesamte Gesellschaft immunisiert. Man müsste sich lediglich um die Menschen stärker kümmern, die von der Krankheit bemerkbar und schwer betroffen sind.

Deshalb muss davon ausgegangen werden, dass die Sepration eine kalkulierte Komponente des Verbrechens ist, durch Angst globale Impfungen zu erzwingen.

2. Ist die Herdenimmunität eine berechtigte Begründung für Zwangsimpfungen

Die Herdenimmunität entsteht, wenn möglichst viele Menschen natürlich Immun werden, so dass die Viren nicht mehr einen Menschen nach dem anderen erkranken können.

Allerdings kann diese Herdenimmunität nicht durch eine Impfung erlangt werden, da insbesondere bei RNA-Viren wie Corona aufgrund der hohen Variabillität nicht vorausgeahnt werden kann, welche Typen zur Krankheitssaison entstehen und sich erfolgreich verbreiten werden.

Vor allem sind die RNA-Impfungen, die von Bill Gates und den anderen Eugenikern propagiert werden ganz und gar nicht geeignet für eine natürliche Immunisierung, da diese das Immunsystem umgehen und vielmehr selbst eine Gefahr für Leib, Leben und Gesundheit darstellen. Die RNA-Impfstoffe sind selbst reduzierte Nachbauten von Viren. Sie sind das unnatürlichste, was man sich als Impfung vorstellen mag.

Ihre nachweisbare Wirkung sorgt sogar dafür, dass das Immunsystem auf die natürlichen Viren überreagiert. Damit beugen die RNA-Impfungen nicht vor und verhindern die Krankheit, sondern verstärken die Erkrankung nachträglich.

3. Welche sind natürliche und naturnahe Impfungen?

Wenn man es so nennen will, ist die gesunde Begegnung mit Krankheitserregern, ohne dabei zu erkranken, die natürliche Impfung. So werden Nashörner, die von den Zoos in ihren ursprünglichen Lebensraum verbracht werden sollen, mit endemischen Krankheitsträgern versorgt. Bei den Nashörnern ist es eine Wanze. Vor dem Transport wird zunächst nur eine einzige Wanze kontrolliert auf die Haut des Tiers gesetzt und gewartet, bis sie sticht. Dann wird die Immunreaktion abgewartet und wenn das Tier wieder Gesund ist, über einen längeren Zeitraum die Anzahl der Wanzen bis auf 20 erhöht. Erst wenn das Nashorn trotzdem nich mehr erkrankt, ist es reif für den Transport.

Naturnahe Formen den Impfung sind jene, die dem natürlichen Weg der Krankheit folgen, aber dafür abgeschwächte oder getötete, aber noch immunwirksame Erreger verwenden. Wenn die Krankheiten über Mund, Nase und Haut aufgenommen werden, dann sollten diese preparierten Erreger auf diesen Wegen verabreicht werden. Sehr gutes Beispiele dafür sind die Schluck- und Sprüh- und Kratz-Impfungen.

4. Warum ist die Spritzimpfung unnatürlich?

Die Spritzimpfung in den Muskel ist nicht natürlich, weil die anvisierten Krankheiten nicht natürlich im Muskelgewebe entstehen. Um dennoch eine Immunreaktion zu erzwingen, müssen die Spritzimpfungen mit schweren Giften, den sogenannten “Adjuvanzen” versetzt werden. Diese Giftstoffe haben selbst schwere gesundheitsschädigende Wirkungen.

Ich kenne Menschen, die sich gegen die Vogelgrippe impfen ließen, dadurch erst schwer erkrankt wurden und schwören, sich nie wieder impfen zu lassen.

Wer schon mal autistischen Kindern begegnet ist, die im Kleinkindalter mehrfach geimpft wurden, wird die Trauer und die Verzweiflung der Eltern mitempfinden. In diesen Fällen ist es gar schwer, sie zu fragen, ob sie ihre Kinder impfen ließen, da oft schnell und mit Stolz Antwort kommt, “ja wir haben alle Vorsorgemaßnahmen mitgemacht“, um ihnen dann klarzumachen, dass gerade dies die Ursache der Behinderung ihrer Kinder ist.

Massenpsychose

1. Warum haben die Menschen Angst zu zweifeln und zu denken?

Die Menschen sind Teil einer massenpsychotischen Matrix und haben Angst, außerhalb ihrer Grenzen zu denken!

Die Beantwortung dieser Frage wurde im folgenden Artikel ausgeführt.

Warum haben die Menschen Angst zu zweifeln und zu denken?https://geoarchitektur.blogspot.com/p/warum-haben-die-menschen-angst-zu.html

Die geistige Eingrenzung und Programmierung erfolgt über die Kontrolle der Sprache.

MindControl (Gedankenkontrolle) durch Neuro Linguistische Programmierung für Geoengineering!
https://geoarchitektur.blogspot.com/p/mindcontrol-durch-neuro-linguistische.html

Es erscheint kaum möglich, selbständig aus diesem massenhypnotischen Zustand ohne äußeren Weckruf aufzuwachen, aber ein Schlüsselerlebnis kann alles verändern.

Der richtige Fingerschnips | Massenhypnose, Massenpsychose | Geschlechter gegen Genderismus!
http://geoarchitektur.blogspot.de/p/der-richtige-fingeschnips.html


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

Scroll Up